Gewinde der Zurrösen im Bodenblech - Rostvorsorge

Diskutiere Gewinde der Zurrösen im Bodenblech - Rostvorsorge im Forum FAQ-Camping im Bereich HDK-FAQ - Guten Abend in die Runde, derzeit baue ich unserem Bodo eine Heckschublade. Der Korpus wird an den Zurrösen verschraubt. Heute habe ich dann mal...
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
797
Guten Abend in die Runde,

derzeit baue ich unserem Bodo eine Heckschublade. Der Korpus wird an den Zurrösen verschraubt. Heute habe ich dann mal die vorderen Zurrösen rausgeschraubt um zu schauen, ob es M8 oder ggf. ein Feingewinde ist. Ist M8.

Womit ich nicht gerechnet hatte ist der Umstand, dass ich durch das Gewindeloch direkt zur Fahrbahn schauen konnte.
Nun würde ich gern wissen, ob ich zur Rostvorsorge bei der Gelegenheit etwas machen muss oder kann. Fett aufs Gewinde oder was auch immer?

Vielen Dank und einen schönen Abend @all.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.617
kannst du mal ein foto machen, mit abgeschraubter zurröse?
ggf. solltest du dicke u-scheiben oder hülsen beilegen, damit du die auszüge "auf block" anziehen kannst.
ohne ziehst du nur aufs holz der bodenplatte, das "fließt" irgendwann weg, die verbindung löst sich.
fett/ kupferpaste ist oki, besser eine leichte/ mittelfeste flüssige schraubensicherung verwenden, gemeinhin "Loctite" genannt.
schraubensicherung mittelfest - Google Suche
alternativanbieter sind auch oki, ich hab z.bsp. Weicon im einsatz.

wenn du dicke M8er scheiben brauchst- ich hatte mal nen karton gekauft, kann dir ein paar schicken....

gruß, stefan
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
797
Foto kommt, muss dann nochmal runter.

Der Korpus (nur Boden, Seitenteile und "Dach" aus 15mm Siebdruck kommt direkt auf den Kofferraumboden. Ich habe vor, die Korpusbodenplatte direkt über den vorderen Gewinden durch zu bohren und eine M8 mit Senkkopf zu nutzen. Hier geht es "nur" um eine gewisse Fixierung. Zusätzlich wird der Korpus später noch über die hinteren, unteren Gurthalterungen abgespannt. Sie wird nicht all zu hoch/schwer. 119,5 x 75 x 18,5. Sozusagen ein doppelter Boden.

An Loctite hatte ich schon gedacht aber in Kombination mit Fett? Stellt sich die Frage ob ich nicht von unten kontern kann.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
797
ggf. solltest du dicke u-scheiben oder hülsen beilegen, damit du die auszüge "auf block" anziehen kannst.
ohne ziehst du nur aufs holz der bodenplatte, das "fließt" irgendwann weg, die verbindung löst sich.

Daran hatte ich gar nicht gedacht! Ich denke ich weiß was Du meinst; das kann so ja auch nicht gut für die Gewinde sein. Ich geh mal Foto machen.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.617
da bieten sich kleine holzklötzchen an.
musst du da auch machen, der bodenbelag ist wohl weich, das lockert sich.
das loctite geht nur ohne fett, das geht dann auch nicht mehr so ohne weiteres zu lösen....
wenn du die sockel/ anschläge öfter ausbaust, dann kupferpaste.

gruß, stefan
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
797
Danke Stefan und Hartmut.

Ja Stefan, ich bin da auch bei Holzklötzchen. Hab aber ganz herzlichen Dank für Dein Angebot!
 
Thema: Gewinde der Zurrösen im Bodenblech - Rostvorsorge
Oben