Einspritzdüsen

Diskutiere Einspritzdüsen im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, Bei meinem großen Diesel sind jetzt nach 170.000 km die Einspritzdüsen fällig. Welche Preise (Grosstadt, Westdeutschland) haltet ihr...
S

skip

Mitglied
Beiträge
770
Hallo,

Bei meinem großen Diesel sind jetzt nach 170.000 km die Einspritzdüsen fällig.
  1. Welche Preise (Grosstadt, Westdeutschland) haltet ihr gerechtfertigt für vier Stück in der Nissan Vertragswerkstatt und in einer freien Werkstatt (nicht kleiner Schrauber)?
  2. Müssen da zwingend irgendwelche Leitungen getauscht werden? Da gibt es unterschiedliche Angaben.
  3. Gibt es bei der Arbeit einen Grund, die Nissan Werkstatt zu wählen?
  4. Kann man bei roter Wandlampe mit dem Fehler noch 40 km selber fahren? Landstraße und Stadtverkehr.
Ich will mit allen beteiligten Werkstätten fair umgehen, aber das Thema auch kompetent einschätzen können.

Danke
Skip
 
D

dadammerl

Mitglied
Beiträge
102
hallo Skip,
aus eigener Erfahrung:
such Dir eine erfahrene Werkstatt! Bosch-Dienst oder so!
bei mir war es so: ich hatte immer wieder Probleme, zuletzt mit Leistungsverlust und dem Eindruck, die Kiste läuft nur auf 3 Zylindern. Außerdem hat mein ODB angezeigt es wäre Sensor 1 (und dann auch mal Sensor 4 fehlerhaft) -Fehlercode P0201 oder so
War in meiner (freien) Stammwerkstatt, mit der ich bisher immer zufrieden war; hab geschildert was los ist, Antwort war, es wären wohl die Einspritzdüsen und sie müßten mal messen... Und ich hab explizit gefragt, ob die sich damit auskennen: Antwort: ja.
Nach dem Messen hieß es, sie müßten zwei Injektoren tauschen, man könne da preiswerte, überarbeitete (im Tausch gegen meine) nehmen (~200€ statt 400€ pro Stück) die wären genauso gut... Nach dem Tausch der beiden wieder Fehler, nun müßten auch die anderen beiden getauscht werden, so die Werkstatt.
Danach war nach kurzer Zeit der Fehler wieder da und der Motor ruckelte wieder. Und die Werkstatt sagt, sie könne nix mehr machen, ich solle zu Nissan.
Mit Nissan-Werkstätten war ich von Anfang an nie zufrieden, fällt also aus.

Werkstätten in der Nähe gesucht: nee, wollten sie nicht ran, nur einer sagte, das sei ein Thema, mit dem ich zum Boschdienst sollte, die kennten sich da am Besten aus. (die Werkstatt werde ich wohl zukünftig zur meinen machen, wer so einschätzen kann, was er selber zu leisten im Stande ist und was er besser an Spezialisten weitergibt, der sieht mich wieder!)
Also Bosch-Dienst:
umfangreiche Beratung, umfassender Check, klare Ansage, was los ist, was zu tun ist, wie lange es dauert und was es kostet. So mag ich das!
Die von meiner bisherigen freien Werkstatt eingebauten, 'überarbeiteten' Injektoren waren alle 4 (!) weit außerhalb der Toleranz, also Schrott. Meine original-Injektoren sind nicht mehr vorhanden, es ist also nicht mehr nachzuvollziehen, ob die tatsächlich defekt waren; meine bisherige Werkstatt hat also kaputt-repariert.
Ich könnte mich jetzt mit meiner ehemaligen Werkstatt rumstreiten, aber ob das was bringt? Ich hab dafür keinen Nerv.

Zusammenfassung:

  • mit Einspritzdüsen etc. zum Spezialisten
  • keine aufbereiteten Ersatzteile
 
S

skip

Mitglied
Beiträge
770
Danke für die umfangreichen Rückmeldung. Ich bin mit roter und gelber Motorleuchte liegen geblieben, im Fehlerspeicher liegt eine Einspritzdüse ab. Alle zu machen klinkt bei der km-Leistung für mich plausibel.

Wen ich Dich richtig verstanden habe, dann hast Du zum Schluss bei Bosch alle vier Düsen noch einmal tauschen lassen (müssen). Sind das Orginalteile oder aus dem "Zubehör"? Wieviel hast Du dafür bezahlt?
 
D

dadammerl

Mitglied
Beiträge
102
ja, alle 4 Düsen mußte der Boschdienst tauschen, die Spulenwiderstände aller Injektoren waren weit außerhalb der Toleranz, also Schrott.
Was dann jetzt eingebaut wurde waren Injektoren von Continental, wohl wie die Originale.
Preis pro Injektor 415€, insgesamt incl. Arbeit, Kleinteile etc. knapp 2200€
 
S

skip

Mitglied
Beiträge
770
Danke.

Das Auto wurde am Wochenende von der Autobahn auf den Parkplatz einer Werkstattkette geschleppt. Die hatte
keine Zeit dafür, so dass die Entscheidung zu fällen war: Lange warten mit ungewissen Ausgang, vertraute freie Werkstatt oder Nissan?

Ich habe zu Nissan schleppen lassen und von dort nach 2800€ nun 1900€ als Angebot erhalten. Dafür werden keine Originalteile verbaut, aber auch keine aufbereiteten.

Die freie Werkstatt wäre deutlich günstiger in der Reparatur gewesen, hatte m.E. aber noch nicht zu Ende kalkuliert und ich hätte wiederum schleppen lassen müssen (weitere Kosten). Dazu wären ggf. noch Aufwände für die Diagnose bei Nissan zu bezahlen gewesen.
 
D

Diesel3

Mitglied
Beiträge
172
Liebe NV200 Fahrer,

bei meinem 1.5dCi, 110PS von 2014 kam neulich die Fehlermeldung P0201 in rot und P0203 in gelb. Motorleuchte rot und Motorleuchte gelb war an.

Das Auto lief ruckelnd. Nach etwas Wartezeit, mehreren Starts und rund 5 gefahrenen Kilometern waren die Motorleuchten aus und die Fahrt wurde fortgesetzt (Deutschland ==> Ungarn und zurück). Das Auto lief ohne erkennbare Probleme weiter.
Ich habe zuhause dann nochmal den Speicher ausgelesen und der P0203 war weg, aber der P0201 stand weiterhin drin.
Dann habe ich den roten Fehler auch noch gelöscht und bisher (!) kam er nicht wieder.

Dennoch habe ich 2 Einspritzdüsen (Injektoren) bestellt und das Video zum Wechsel der Injektoren zeigt, dass die Arbeit relativ unkompliziert ist - bis auf das Programmieren der neuen Düsenwerte. Das muss dann eine Werkstatt machen. Ich sehe durchaus, dass die Düsen irgendwann mal als Ersatzteil nötig werden und habe somit jetzt erstmal für Akut-Fälle einen Ersatz im Auto. Es soll ja noch nach Rumänien und Kroatien weitergehen.

Aber jetzt meine konkrete Frage:
Passen die VDO A2C59507596 wirklich beim 110PS-Motor? Laut AutoDoc und MotoIntegrator soll es passen, ich habe aber keine Referenz-Nummern oder Referenz-Codes gefunden.

Dankeschön!

Hendrik
 
letstry4

letstry4

Mitglied
Beiträge
128
170.000km für ne Einspritzdüse erscheint mir nämlich reichlich wenig

Bei meinem 2014er war die erste Einspritzdüse bei ca. 80000 km austauschreif (P0204). Bei 83000 meldete sich die nächste Düse (P0202) mit den üblichen Fehlermeldungen. Da ich nun nicht im 3000 km Takt zur Werkstatt wollte, habe ich nunmehr alle verbleibenden "alten" Einspritzdüsen, sowie die noch nicht gewechselten restlichen 3 Glühkerzen auswechseln lassen. Gemacht hat es eine freie Werkstatt die aus einer ehemaligen Nissan Werkstatt hervorgegangen ist. 3 Einspritzdüsen und 3 Glühkerzen (keine Nissan Teile) für ca. € 1.600. Ich hoffe ich habe jetzt erstmal Ruhe.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.541
puuuh...bei solch einer km.leistung solch ein invest....
ich weiß schon, warum ich lieber benziner fahre.

gruß, stefan
 
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
733
puuuh...bei solch einer km.leistung solch ein invest....
ich weiß schon, warum ich lieber benziner fahre.

gruß, stefan

Muss nichts heißen. Meine verrichten seit 315.000km klaglos ihren Dienst.
Als die Kopfdichtung gemacht wurde, wurde nicht nur der Kopf auf Risse geprüft sondern auch die Düsen kontrolliert - die haben nen top Spritzbild, tropfen nicht nach und auch die Durchflussmenge ist perfekt.

Natürlich rechne ich trotzdem damit daß irgendwann mal eine den Arsch zukneift https://www.bronies.de/images/smilies/rainbowdashwink.png
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.541
Die in meinem -8er waren 450.000km alt, als ich sie erneuert hatte.
Lief danach auch erheblich besser.
Aber das waren auch andere zeiten....

Gruß, Stefan
 
letstry4

letstry4

Mitglied
Beiträge
128
Glückwunsch! Hätte ich auch gerne so gehabt. Der Preis für die 3 Düsen und Kerzen war noch ein Schnäppchen. Die erste nur Düse hat mich € 1.019,00 gekostet. Bin auf der Autobahn liegen geblieben und zum nächsten Nissan Händler geschleppt worden (Itzehoe). Sozusagen die "Lizenz zum Abzocken". War aber trotzdem auch kein Nissan Originalteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Diesel3

Mitglied
Beiträge
172
Lieber Stefan,

OT geht schon, aber erstens ging meine Frage dabei unter und zweitens ist die Sache mit dem Injektor beim K9K Diesel genausoschnell wie beim alten Vorkammerdiesel. Wenn du dir das Video ansiehst, dann ist der Injektor in wenigen Minuten ausgetauscht. Der einzige Unterschied ist das sog. Anlernen, wo noch die Einspritzparameter eingeeben werden. Ich habe gerade zum Vergleich beim 6-Zylinder VW-Diesel 1G mit mechanischer ESP die Einspritzdüsen getauscht.

Viele Grüsse,
Hendrik

PS: zu den Kosten: Eine regenerierte Duese den Nissan kostet 100Euro, eine regenerierte Duese fuer den alten LT liegt bei 60Euro.
Eine neue Duese fuer den Nissan liegt bei 260Euro. Diese Preise sind von 2023
 
Zuletzt bearbeitet:
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.541
Das die injektoren schnell getauscht sind, ist mir bekannt.
Ich frag mich nur, warum sowas viele tausende oiros kostet.....

Gruß, Stefan

Edit hat den LT auch schon beschrauben dürfen- die steuerzeiten hatten micht gestimmt, durch den kolbenkontakt brach die nockenwelle in den lagerböcken ...:neutral:
 
D

Diesel3

Mitglied
Beiträge
172
Ich habe die Düsen noch nicht eingebaut. Die gelbe Fehlermeldung für Düse 3 liegt aber wieder im Fehlerspeicher vor. Vielleicht sollte ich doch mal an den Austausch rangehen.

Hat jemand eine Erfahrung, ob ich dann bei Nissan (oder woanders?) die neue Düse anlernen lassen kann?

Gruß

Hendrik
 
Muc

Muc

Mitglied
Beiträge
264
Bei mir ist jetzt auch eine Düse fällig (mindestens). Da ich gestern die Glühkerzen gemacht habe habe ich auch nochmal sehen können, dass es recht leicht auszubauen geht bei unserem Auto. Glaube man braucht nicht mal diese Spezialnüsse, nur eben event. Gleithammer mit Adapter wenn die festsitzen. Dann noch Fräser um den Schacht zu reinigen. Hat jemand sowas rumliegen? :)

Die Frage zum anleren lassen würde mich auch interessieren. Alternativ versucht man die die man hat einfach zu reinigen, dann muss nichts angelernt werden. Bei Youtube werden die relativ einfach zerlegt.
 
Muc

Muc

Mitglied
Beiträge
264
Hab jetzt mir den Kram bestellt. Kostet direkt von der asiatischen Quelle keine 100€.
Bin jetzt am suchen welchen Dichtungssatz ich brauche. Kupferdichtringe ist klar die sind wohl idR 3mm dick, nur finde ich keine Info welche anderen Dichtungsringe die richtigen sind. Kann mir da jemand einen Tipp geben? In den Suchen find ich immer nur die passenden Kupferdichtringe aber ich möchte alle Dichtungen erneuern. Ist wohl nicht Auto spezifisch sondern geht nach Injektoren Hersteller, nur weiß ich nicht ob bei mir auch Continental drinnen ist.
 
J

juhlei

Mitglied
Beiträge
148
Nun hat es mich nach 73000 km auf der Autobahn in Luxemburg auch erwischt.
ADAC, Abschlepper, Nissan Werkstatt, zwei Tage später und € 880,- ärmer läuft er wieder.
Hätte ich so früh noch nicht erwartet. Hoffentlich halten die drei Anderen länger.
btw. welches OBD Tools funktioniert beim NV 200 und kann auch so Sachen wie Einschaltschwelle vom Abblendlicht verändern.

Viele Grüße Uli
 
Thema: Einspritzdüsen

Ähnliche Themen

Oben