Sollten Campingboxen extra gesichert werden?

Diskutiere Sollten Campingboxen extra gesichert werden? im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hallo Zusammen, Ich habe schon das Forum hoch und runtergesucht aber bisher nichts Passendes gefunden: Muss man oder sollte man eine typische,...

  1. #1 mawadre, 23.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Hallo Zusammen,
    Ich habe schon das Forum hoch und runtergesucht aber bisher nichts Passendes gefunden:

    Muss man oder sollte man eine typische, oft selbst gebaute aber auch von Vanessa, quququ, SwissRoomBox u.a. angebotene Campingbox im Kofferraum extra verankern. Ich frage deswegen, weil wir demnächst sowas für unseren NV200 Evalia bauen wollen. Im Vorgänger (Doblo BJ 2006) hatten wir die immer nur als Ladung im Kofferraum herumgefahren. Wir hatten angenommen dass die Haken der Rücksitzbank und die entsprechenden Bolzen an der Karosserie entsprechend stark sind um die Ladung hinten zu halten. Jetzt gab es hier aber doch Diskussionen über Sicherheit bei Heckauffahrunfällen und mehr. Haben auch schon von die Rückbank umreißenden und durch die Frontscheibe fliegenden Subwoofern gehört. So eine Campingbox ist ja oft noch wesentlich schwerer. 50kg oder auch mehr sind nicht selten.

    Kennt sich jemand mit der Belastbarkeit der Rücksitzbank beim NV200 aus. Wisst ihr was zu zusätzlicher Verankerung am Fahrzeugboden etc.

    Bin dankbar für jeden Hinweis.
    Gruß Mawadre
     
    StingRay gefällt das.
  2. Lutz

    Lutz Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2014
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,
    ich glaube mich zu erinnern, dass irgendwann im Forum darüber diskutiert wurde (für den NV 200).
    Suche mal unter dem Stichwort "Zurrpunkte", da müsste es was geben.

    Gruß aus der Kälte
    von Lutz
     
  3. #3 helmut_taunus, 24.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Hallo,
    die Boxen und anderes sind regelmaessig Ladung, wenn nicht eingeschraubt (oder wenn leicht demontierbar auch mit kleinen Schrauben). Ladungssicherung ist sicherzustellen. Ein dehnbarer Begriff. Als Laie verstehe ich es so, dass auch bei Brutalbremsung nichts (nichts Festes) herumfliegen darf. auch nicht beim Slalom wie Elchtest, das ist jedoch meist kein Problem. Beim Frontalcrash oder Heckcrash oder Ueberschlag muss die Ladung nicht an Position bleiben, waer aber auch schoen. Manchmal ist einfach eine Verbesserung zu erreichen, das kann man dann auch realisieren.
    .
    Im Wagen haben wir die Rueckbank, dahinter gibt es Ladung. Gilt bei Zweisitzer-Betrieb genauso fuer die Vordersitze. Schwierig wird es, wenn die Ladung einen freien Weg losfliegen kann und dann an der Rueckbank / Rueckenlehne einschlaegt. Merke - immer sofort dicht an die Rueckbank anlegen, damit es keinen freien Beschleunigungsweg gibt. Festes und Schweres direkt an die Rueckbank, nicht erst Kleidung und zur Heckklappe hin den Werkzeugkasten dahinter.
    .
    Ladung und Ladung kann durchaus etwas anderes sein. Wenn Jacken oder Schlafsack nach vorn fliegt, oder an der Decke sich loesen, stoert das wenig, tut jedenfalls nicht weh. Wenn ein Koffer kommt oder auch nur ein Stockschirm, kanns Verletzungen geben.
    .
    Nebenbei, voellig unterschaetzt werden Glasflaschen mit Kohlensaeure. Sie bilden Ueberduck wenn sie hart gegenfliegen Ueberdruck mit Splitterbildung bis IN die Haut oder die Augen. Merke - im Passagierraum kein Glas oder keine Kohlensaeure, NIE beides in einer Flasche.
    .
    Zur Unterstuetzung der Rueckbank kann man die Sicherheitsgurte mitnutzen, "ein Nichts" mit den beiden aeusseren Gurten angurten.
    .
    Im Wagen haben wir am Kofferaumboden die Zurroesen oder Bodenbefestigungspunkte. Damit kann man bevorzugt Ladung unten halten, damit sie nicht nach oben abhebt und ueber die Rueckbank fliegt. Befestigung an diesen Oesen schuetzt auch gegen Vor-Fliegen, aber nicht gut, Behelf, die davorstehende Rueckbank bringt mehr, beides zusammen am meisten. Kleinkram kann mit Zurrgurten plus Gepaecknetz ueber dem Kleinkram unten gehalten werden.
    Man kann Zurroesen nachruesten. Im NV200 hinten an die vorderen Sitzkonsolen zum Beispiel. Oder generell durch das Bodenblech irgendwo im Kofferraum verschrauben, natuerlich mit Rostschutz unten. In vielen Autos auch an den Bodengewinden ausgebauter Sitze. Solche offenen D-Haken in Bodenoesen halten allerdings nur wenig Kraft bis zum Aufbiegen. http://www.stoffekontor.de/viomatrix/imgs/stoffe/555227_971_res_300x240.jpg Seitlich verspannt halten sie fast gar nichts.
    .
    Zurrgurte sind recht preiswert. https://images.obi.de/product/AT/415x415/337592_2.jpg Sie sollten ein Klemmschloss aus Metall haben, Metallachse. Auf keinen Fall Plastikhaken. In der Anwendung bei ploetzlicher Belastung ziehen sich die Gurte einzelne Millimeter laenger und reissen dadurch nicht, sondern "federn" minimal. Sie halten (als Materialpruefung) mehrere hundert Kilogramm Zugkraft fuern "Appel und n Ei". Sie sind nie zu kurz, man kann mehrere (bei gleicher Breite) gut koppeln, aneinanderhaengen. Sie sind allerdings im Wagen oefters zu selten und gern verwuschelt, deshalb einzeln in kleinen Plastiktueten lagern.
    .
    Beim laienhaften Bettenbau haben wir schon Beispiele gesehen, die man leicht vermeiden kann, bei denen durchgehende Laengs-Stangen oder Hoelzer von der Heckklappe bis an die vordere Rueckenlehne eingebaut wurden. Im Stand kein Thema, zur Fahrt sollten sie aber nicht so bleiben. Bei einem Heckaufprall, wenn der Wagen kuerzer wird, rammen solche Konstruktionen direkt in den vorn sitzenden menschlichen Ruecken. Der sich nicht wegbewegt, weil vom Sicherheitsgurt festgehalten. Die Laengskonstruktionen sind besser geteilt auszufuehren, keine durchgehende Dachlatte sondern zwei die sich gegeneinander zusammenschieben, wenn die Heckklappe 10cm reinkommt. Genauso bei senkrechten Brettern von Kisten, koennen auch etwas versetzt angeordnet werden, so dass sie wegknicken oder sich anders verkuerzen koennen. Schraege Schmalseiten bewirken ein Uebereinanderschieben. Fachbegriff Schaeftung , geht bei waagerechten und bei senkrechten Brettern und bei Latten.
    .
    Zu den Boxen: Die Amdro Boot Jump Box hat einen durchgehenden Boden, man kann sie also mit Zurroesen unten halten. Dazu hat sie vorn unten seitlich (zeigt Amdro in dem Video w w w .youtube.com/watch?v=MJxB93b_D_o Minute 0:18 ) zwei Spannschrauben, die nach aussen gedreht die Box seitlich zwischen den Radkaesten verspannen, sie dreht sich keine Zentimeter hin und her bei Kurvenfahrten, lockert sich nicht in der Position. Und sie steht an der Rueckbank, jedenfalls ist sie so konstruiert, dass man sie da hinstellen kann.
    .
    Auch hier w w w . youtube.com/watch?v=4gU85P3XBjA (Reimo Active im Caddy) wird ein Bodenbrett zuerst eingelegt und kann an den Boden-Zurroesen nach unten und nach vorn befestigt werden (gegen Abheben und Vorrutschen). Weitere Teile der Box schrauben sie von oben an das Bodenblech. Am Ende des Videos (Minute 2.25) stellen sie die Ruecksitze hoch und druecken damit oben an die Box im Kofferraum.
    .
    Die Beispiele sollen das Lernen bei Selbstbau befluegeln.
    Mein Eindruck, perfekt wird es nie, doch einfachste Ueberlegungen bringen schon einiges.
    Gruss Helmut
     
    mawadre gefällt das.
  4. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Meine 2Cent dazu:
    Einfach mal rechnen: Box wiegt 50 kg, bei einem Aufprall mit ca 36 km/h entstehen 20g, die Box wiegt also quasi 1t.
    Klar, daß man das nicht mit Bindfäden halten kann. So eine Box gehört so befestigt, daß man an der Verzurrung das Auto aufhängen kann, was mit 2 vernünftigen Spanngurten ziemlich einfach ist, wenn man die richtigen Verankerungspunkte verwendet oder schafft.
    Alles Andere ist Mumpitz und gefährdet das Leben deiner selbst oder Deiner Kinder, oder Beides.
     
    mawadre gefällt das.
  5. oemmel

    oemmel Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    11
    Hallo. Vor langer Zeit hatten wir einen Ford Fiesta Courier mit Camping-/Schlafboxen. Jetzt beim Dobló plane ich nach Jahren auch wieder neu. Auf den Punkt: Damals bin ich mit der ganzen Einrichtung im Auto zum TÜV gefahren. Warum? Ich wollte das Fahrzeug leer, d.h. mit leerer Einrichtung, wiegen lassen. Nebenbei konnte ich auch solche Fragen klären. Natürlich blieb es nicht bei dem einem Prüfer der die sog. Wägung machte. Staunend standen alle davor. Kernaussage (wie auch schon in anderem Beitrag genannt): Es ist und bleibt Ladung. Ladung ist grundsätzlich zu sichern. Ladung darf aber nicht fest eingebaut werden, d.h. mit Bordwerkzeug, ohne Werkzeug oder Gurten zu sichern. Bei mir waren es zwei Spanngurte und vier Knebelschrauben (also ohne Werkzeug) an vorhandenen Punkten. Diese Sicherung reicht für den Fahrbetrieb und scharfe Bremsungen und ggf. leichte Unfälle. Bei Unfällen ab 30km/h gibt es keine Hoffnung, dass es hält. Das heisst aber auch nicht, dass dann schon alles durch das Fahrzeug fliegt.
    Wir haben hier in der Nähe ein Schulungs- und Forschungszentrum zur Ladungssicherung. Dort werden bei Tagen der offenen Tür immer Vorführungen gemacht. Die üblichen Campingspanngurte reissen dabei sehr schnell. Echte Ladungssicherungsgurte halten, wenn entsprechend gewählt. Eine große Unterstützung sind die (leider schweren) Antirutschmatten, die man zur Ladungssicherung bekommt.
    Andererseits lässt sich eine Einrichtung einfacher sichern, als viele einzelne Gepäckstücke auf der Reise.
    Viele Grüße!
     
  6. #6 mawadre, 24.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Hallo Thomas,
    Danke für die kurze und knappe Zusammenfassung der Lage. Habe befürchtet dass das bei auch noch so kleinen Crashs nicht so gut aussieht. Das Bett im Stadtindianer befestigt Ihr ja an der Rücksitzbank und habt Euch sicher mit der Belastbarkeit der oberen Einrastung / Einhängung der Sitzbank beim NV200 beschäftigt. Kennst Du konkrete Zahlen? Bei der Insassensicherheit wird die Last der Passagiere ja von den Gurthaltern getragen. Aber Ladung und Sitzbank...
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Das Bett des kleinen Stadindianers bringt auch so 30 kg auf die Waage, da empfehlen wir, die Rücksitzbank mit den beiden Außengurten mit zu sichern und das Bett nur bei Bedarf mitzuführen. Ist ja in 5 Minuten draußen.
    Zu Deiner Signatur: Euer Leben wird ein Anderes sein, da wird der Doblo schnell in den Nebeln der Erinnerung veblassen;-)
     
  8. #8 mawadre, 10.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Update: Haben die Box jetzt fertig und versucht, die Sicherheitshinweise speziell für einen Heckaufprall zu berücksichtigen. Auf den Fotos sieht man, dass alle Längsplatten einen 45° Querschnitt haben. Bei einem Crash schieben sich die Platten dann jeweils hoffentlich aneinander vorbei. Die Bodenplatte hat konische Ausschnitte bekommen, damit die sich ein Stück in die Füße der Rückbank reinschieben können. Beide Deckel haben in den 45° Schnitten noch Scharniere, dass man dort auch klappen kann. Das erlaubt den Deckel problemlos am schmaleren Himmel vorbeizuklappen. Und man kann mal hinten eine Pflanze aus dem Baumarkt nach Hause transportieren, die die volle Höhe braucht. Die Box soll wie beim alten auto immer dabei bleiben. Haben uns und die praktischen zwei Ebenen für allerlei Gepäck und zusätzliche Kisten zum Verstauen gewöhnt.

    Jetzt ist noch eine praktische und einfache Verzurrung an den Ösen hinten und / oder in der Mitte zu finden. Leider ist mir bisher nichts schönes eingefallen. Einen Spanngurt um die ganze Kiste und die Ösen für die 3. Sitzreihe könnte man machen. Aber das gefällt mir irgendwie nicht. Gibts noch andere Idee?
     

    Anhänge:

  9. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Also die originalen Zurrpunkte sind ok, die Originalzurrösen sind es nicht, die würde ich hinten gegen was Vernünftiges ersetzen. Vorne haste ja bei den unteren Sitzaufnahmen entweder die Einrastpunkte für die Sitze, da kann man gut mit nem Gurt durch, oder Du nimmst 2 von den Sitzbefestigungsschrauben und machst da auch vernünftige Zurrösen mit dran. Dann 2 gute 1t Spanngurte (nicht solche Sozialhilfeteile mit Druckgußklemmen), schon klappts mit der Nachbarin.
    Richtig fest ist, wenn Du mindestens ein Auto an der Verzurrung abschleppen kannst.
    PS: wo Du eh etwas Gewichtsprobleme mit dem Auto hast: OSB Platte ist sehr schwer und dabei nicht sehr stabil.
     
  10. #10 helmut_taunus, 10.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Hallo,
    hier ein Bild, das sich schneller einpraegt als jede Beschreibung
    [​IMG]
    Bildquelle ADAC
    Beispiel Unterstuetzung der Lehnen mit den Sicherheitsgurten
    Den Gurt an dem weiter entfernten Sitz einklinken,
    kostet nichts, einfach tun wenn moeglich
    .
    Zurroese
    Unter den Zurr-Oesen gibt es die verschiedensten [uel=http://www.kuriershop.de/images/product_images/popup_images/10693-06_4.jpg]Groessen[/URL] und Formen. Ein wichtiges Detail muss stabil sein, der verbaute D-Ring. Wenn er so offen ist, haelt er ueberhaupt wenig und zur Seite kann man nicht spannen, denn der offene Ring geht dann auf beim Spannen. Der D-Ring muss geschlossen, verschweisst sein.
    Gruss Helmut
     
  11. #11 mawadre, 10.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Naja, wollten erst alles in Sperrholz oder Multiplex bauen. Dann hatte das der Baumarkt in unserem Zeitfenster "Der ganzen Familie passt es für 2 Tage in den Kalender und den Kram" nicht auf Lager. Ausserdem war es sauteuer und drittens biegt sich das Sperrholzzeugs unglaublich durch. Bei OSB 15mm gab es keinen Mux, bei 15mm Sperrholz ohjeohje... Das Gewichtsproblem haben wir nur, um 7 Sitze mit Dach eingetragen zu bekommen. Aber ich probiere es bei Gelegenheit nochmal ohne das ganze Campingzeugs im Dach, mit Reparaturset statt Reserverrad etc.pp. Vielleicht klappt es doch noch. Der Rötlisberger hatte noch nie einen 7Sitzer mit Dach verkauft?
     
  12. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Um das Gewicht ein wenig zu reduzieren könnte man runde Löcher (Kreislochsäge - Bohrmaschine) in die Auflage bohren und in der Bodenplatte größere Öffnungen schneiden. So kam man bestimmt 20 - 30 % Gewicht einsparen ohne groß an Stabilität zu verlieren.

    Das Befestigung könnte man Lösen in dem man die Box seitlich an die Aufnahmepunkte der Sitze der dritten Reihe verschraubt.
    Nur Genau genommen taugen dafür nichts die Seitenwangen der Box (also das jetzige gewählte Holz) um diese Beschleunigungs - Bremskräfte aufzunehmen.
     
Thema:

Sollten Campingboxen extra gesichert werden?

Die Seite wird geladen...

Sollten Campingboxen extra gesichert werden? - Ähnliche Themen

  1. Caddy Maxi Campingbox

    Caddy Maxi Campingbox: Hallo zusammen, seit einem Jahr bin ich nun endlich in Besitz eines Caddy Maxi. Wir benutzen ihn als Alltagsfahrzeug und ich möchte gerne ein Box...
  2. Kleine Campingbox geplant

    Kleine Campingbox geplant: Hi, ich überlege gerade eine kleine Campingbox aus Alusteck Profilen zu bauen. Dann mit Kühlbox und Campingkocher auszustatten - oder was meint...
  3. VW Caddy - Amdro Boot Jump (Anfang 2016)

    VW Caddy - Amdro Boot Jump (Anfang 2016): Wir verkaufen unsere heiß geliebte Amdro Camping Box - Boot Jump (with Screens & Water Bottle -> einfach googlen). Unser Nachwuchs ist...
  4. Campingbox

    Campingbox: Hallo zusammen, Möchte in den Herbstferien gerne mit meiner Tochter an die Ostsee und suche dafür eine Campingbox für'n Dokker... Hat jemand evtl....
  5. Frage zu Wasseranschluss von der Nestbox von www.nestbyegoe.cz

    Frage zu Wasseranschluss von der Nestbox von www.nestbyegoe.cz: Moin moin Kennt einer zufällig das Wasserkanister Anschlusssystem der Nestbox von www.nestbyegoe.cz ??? Kann natürlich sein das dies ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden