NV200 dci110 - Ruckeln/schwankende Drehzahl bei Last zw. 1600-1800

Diskutiere NV200 dci110 - Ruckeln/schwankende Drehzahl bei Last zw. 1600-1800 im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Servus NV´ler, ich hoffe, daß mir jemand einen Tipp zu diesem Phänomen geben kann: Mein 2013er EURO-5 NV200 dci 110 PS (Laufleistung 205 TKM)...
B

Büssledriver

Neues Mitglied
Beiträge
10
Servus NV´ler,

ich hoffe, daß mir jemand einen Tipp zu diesem Phänomen geben kann:

Mein 2013er EURO-5 NV200 dci 110 PS (Laufleistung 205 TKM) hat eine Eigenart, die sich reproduzieren läßt.

Bei mäßiger/stärkerer Steigung im hohen Gang (5./6.) und dann zwischen 1.600-1.800 Umdrehungen ruckelt es recht stark. Die Geschwindigkeit ist konstant (schwankt vielleicht max. 1 Km/h) , die Drehzahl zuckt aber um ca. 200/min hoch und runter (ich betreibe einen OBD-Drehzahlmesser mit exakter 4-stelliger Anzeige, sehe das also sehr detailliert).
Wenn ich herunterschalte (also die Drehzahl über 2.000 setze), ist das Ruckeln weg.
In der Ebene oder in kleinen Gängen bei stärkeren Steigungen ist mir das noch nicht aufgefallen - immer nur im o.g. Betriebsbereich.

Bei 1.600-1.800 scheint mir der Turbo damit beschäftigt zu sein, das höchste Drehmoment aufzubauen - das wäre also eine Phase, in der die Kupplung die größte Kraftveränderung verarbeiten muß. Laienhaft würde ich daher vermuten, daß die Kupplung in dieser Phase leicht rutscht (weil eben die Drehzahl schwankt) - sobald das Drehmoment konstant hoch ist, "bappt" sie wieder zusammen.
Klingt das plausibel?
Die unteren drei Gänge brauchen einige Zeit zur Synchronisierung - ich muß also langsam schalten, damit der Hebel sanft durch die Kulisse gleitet. Das führe ich auf verschlissene Synchronisierungsringe im Getriebe zurück (ich hörte, daß Renault-Getriebe nicht die standfesttesten sind) - könnte dieses Phänomen auch durch eine verschlissene Kupplung entstehen (in den oberen Gängen schaltet es sich aber normal)?

Hat jemand eine andere Idee als "Kupplung"?

Kann man die Kupplung prüfen, ohne sie auszubauen? (Früher sagte man; Anfahren im 2. Gang mit zügigem Einkupppeln - wenn der Motor nicht abstirbt, ist die Kupplung fällig - allerdings hat der 1.5er Diesel so wenig Drehmoment, daß der Motor immer abstirbt, wenn man zügig einkuppelt, ohne kräftig Gas zu geben - dieser "Test" entfällt also).
 
Arnie

Arnie

Mitglied
Beiträge
147
Hallo,
wenn die Kupplung verschlissen wäre,dann würde diese immer rutschen.Geprüft wird so:2ten Gang einlegen,Handbremse anziehen,und dann die Kupplung ohne Gas zu geben langsam kommen lassen.Läuft der Motor einfach weiter,ist die Kupplung verschlissen.Was dein Getriebe angeht-wurde denn schon 2 mal das Öl gewechselt?
Ich vermute bei deinem Diesel einfach mal einen Fehler in der Motorperipherie.Auslesen könnte evtl.weiterhelfen.

Gruss Reiner
 
S

Stefan B.

Neues Mitglied
Beiträge
1
Hallo,
fahre das gleiche Modell, gleicher Motor. BJ 2012
Ich kann dir zwar nicht sagen was das ist, aber die Kupplung ist es nicht. Hab das "Problem" seit ich den nv fahre. seit 2015 bin ich 70.000km gefahren. Dieses Ruckeln hab ich immer an einer bestimmten Stelle auf meinem täglichen Weg. es geht leicht bergauf meist Tempo 70-80 immer der 5. Gang und dann gehts los. Runter vom Gas eventuell in den 4. Gang, drehzahl hoch und alles ist wieder gut.
Bin gespannt ob noch Ideen zur Ursache kommen. Ich tippe auf die Ladeluft.

Gruß Stefan
 
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
737
Bin gespannt ob noch Ideen zur Ursache kommen. Ich tippe auf die Ladeluft.

Die Vermutung hatte meine Werkstatt auch schon, bzw. dass das im Steuergerät hinterlegte Kennfeld nicht zur Stellung der Turbinenschaufel passt weil das Gaspedal zu zaghaft getreten werden würde. Deswegen würde das Ruckeln auch verschwinden wenn man kurz vom Gas geht und dann voll rein latscht.
 
Thema: NV200 dci110 - Ruckeln/schwankende Drehzahl bei Last zw. 1600-1800

Ähnliche Themen

gaudente
Antworten
16
Aufrufe
1.084
Diesel3
D
N
Antworten
2
Aufrufe
341
R
C
Antworten
5
Aufrufe
554
C. F. Gauss
C
Oben