Lüftungsgitter für Schiebefenster

Diskutiere Lüftungsgitter für Schiebefenster im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Inspiriert vom Wolftrekker (war´s glaub ich) -Modell habe ich zwei Lüftungsgitter für die hinteren Schiebefenster gebastelt. Zwei einfache...
M

Marion2.0

Mitglied
Beiträge
172
Inspiriert vom Wolftrekker (war´s glaub ich) -Modell habe ich zwei Lüftungsgitter für die hinteren Schiebefenster gebastelt.

Zwei einfache Lüftungsgitter 30x30 , Ecken abgerundet, zwei Bohrungen in dem Lamellenbereich für die Befestigungsschrauben, schwarz lackiert und mit einem Kantenschutz versehen.

Die Schrauben im Lamellenbereich zu befestigen war etwas kniffelig, da dort keine ausreichend plane Fläche zur Verfügung stand, bzw. die Schraubenköpfe etwas zu gross sind. Heisskleber hat geholfen.

Das serienmäßige Moskitogitter musste ich ersetzen, da es doch irgendwie streng roch. Aber normaler Schutzstoff geht hier auch.


Auf der Rückseite ist ein Aluflachprofil auf die beiden Befestigungsschrauben aufgesetzt und wird im Fensterrahmen eingespannt.

Die Fenster sind nicht ganz plan. Da die Lüftungsgitter aber recht flexibel sind, passen sie sich der Form ganz gut an.

Wir sich zeigen, ob das auch bei Regen so reicht oder ggf im oberen Bereich noch eine Dichtung eingesetzt werden muss.


Vielleicht nicht ganz so schön und stabil aber zweckmäßig und deutlich preiswerter; keine 35 Euro für beide

Man kann sie sicherlich von aussen abmontieren, aber ich wollte sie ohnehin nur nutzen, wenn wir uns im Wagen befinden.



Lüftungsgitter_Schiebefenster 1.jpg Lüftungsgitter_Schiebefenster 2.jpg Lüftungsgitter_Schiebefenster 5.jpg Lüftungsgitter_Schiebefenster 6.jpg Lüftungsgitter_Schiebefenster 8.jpg
 
Mudgius

Mudgius

Mitglied
Beiträge
332
Gefällt mir, gut umgesetzt, steht bei unserer Dicken auch noch aus.
Ich habe bei der Zuführung des Standheizungsschlauchs das Befestigungsbrett mit der Kreisbohrung innen unten quer zum einhaken und oben mit einem Drehknebel, jeweils aus dünnem, schwarzgemachtem, Multiplex versehen.
Durch die breitere Auflage unten stützt es sich gut ab, man muss man nix schräg einfädeln und ein Knebel oben übernimmt die Funktion des Haltens in Position, durch die Wölbung der Scheibe ergibt sich die Spannung Praktischerweise ohne weiteres Zutun.
Verhindert Kratzer (das ginge aber auch mit nem Stückchen Bastelfilz oder Flauschkrepp) und sieht vielleicht ein Atömchen weniger nach „Rumfort“ aus im Vergleich zu dem nackigen Blechstreifen.
Wie hast du das Mückennetz befestigt? Hatte das Alte einen Rahmen oder hast du es eingeklemmt/eingeklebt?
 
M

Marion2.0

Mitglied
Beiträge
172
Magst du deine beschriebene Befestigung mal mit ein paar Bildern veranschaulichen? Mir fehlt da gerade die Phantasie. Oder hast du das in deinem Ausbauthread schon dargestellt?
Du hast recht, das nackte Blech ist noch verschönerungsfähig. Da geh ich noch mal ran.
Das Moskitonetz hab ich am Rande des Lüftungsgitters aufgeklebt.
 
Thema: Lüftungsgitter für Schiebefenster
Oben