KRUPS XN 2001 Kapselmaschine, Schalter Defekt! Reparieren geht so ;-))

Diskutiere KRUPS XN 2001 Kapselmaschine, Schalter Defekt! Reparieren geht so ;-)) im Heimwerker - Haus & Garten Forum im Bereich ---> Community; Moin moin Meine Krups XN 2001 Kapselmaschine [IMG] für Nespresso Kapseln kommt so langsam in die Jahre und hat die Krankheiten die wohl alle...

  1. #1 Evie, 28.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2016
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    411
    Moin moin

    Meine Krups XN 2001 Kapselmaschine

    [​IMG]

    für Nespresso Kapseln kommt so langsam in die Jahre
    und hat die Krankheiten die wohl alle Maschinen der XN 2... Baureihe haben.

    Aus den Sensieblen, Feinfühligen Tipschaltern wurden so langsam harte Druckknöpfe. Das fängt langsam und schleichend an. Anfangs fängt man an doller drauf zudrücken oder tippt mehrmals drauf, im vortgeschrittenen Zustand eiert man auf dem Schaltern rum bis irgend wann der Tag kommt da geht gar nicht's mehr. :( Bei mir war das Heilig Abend :motz:einen beschisseneren Zeitpunkt konnte sich mein Problem echt nicht mehr aussuchen.

    Da ich im Internet keine wirklich brauchbare, einfache Lösung gefunden habe wie man das Problem leicht und selber beheben kann, außer das die Tippschalter als Ersatz in Massen angeboten werden und auch der umbau auf andere Schalter für mich keine Option war habe ich nach ein wenig grübeln ne leichte Lösung gefunden. :jaja:

    Doch bevor man in das innere (wenigsten der XN 2001) schauen kann muss man die Ovalkopfschrauben herausbekommen. Im Internet werden dafür Ovalkopfbits für 5,- bis 10,- Euro angeboten, mit ner 8 mm Volleisenstange und einem Bohrer + Dremel kann man sich das aber auch leicht selber Herstellen, bei mir klappte es dann auch im zweiten Anlauf :lol:

    Der Einschaltknopf sieht von innen dann so verbaut aus.

    [​IMG]

    Und von der Rückseite dann so aus.
    Die zwei schwarzen Halbmonde sind die leitende Fläche, die leider an Leitfähigkeit verlohren haben.

    [​IMG]

    Und das ist die Plantine, durch drücken auf den Einschaltknopf überbrücken die zwei schwarzen leitenden Flächen die Stromkreis und schaltet die Maschiene ein oder aus, oder fördert euch den Kaffee in die Tasse.

    [​IMG]

    Da die schwarze Oberfläche von der Rückseite der Schalter nicht mehr den Stromleiten (also den Schaltvorgang auslösen), müsste man entweder das Schaltergummi tauschen.
    Oder
    Die Fläche wieder dazu zu bekommen das sie wieder Leitet (also den Schaltvorgang auslöst durch Stromdurchführung). :mrgreen:

    Ich habe mich für Plan B entschschlossen und die Fläche wieder Stromleiten gemacht mit einem einfachen Alufolie Trick :jaja:
    Ich habe auf ein kleines dünes Doppelklebeband ein wenig Alufolie aufgeklebt

    [​IMG]

    Und mit ein wenig geschikt und ein zwei Ansätzen die Klebealufolie auf die Rückseite des Schalters, auf die nicht mehr leitende schwarze Fläche geklebt.

    [​IMG]

    Das gleiche habe ich mit dem zweiten Schalter (Kaffee du darst jetzt endlich rauskommen:mrgreen:) auch gemacht. Dieser ist aber schon ein wenig schwerer zu bekleben da in der mitte im Schalter noch eine Leuchtidiode reinragt.

    [​IMG]

    Nun kann das ganze wieder zusammen gebaut werden und die harten Druckschalter haben sich plötzlich wieder zu Sensieblen, Feinfüligen Tip- Streichschaltern verwandelt :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    So schmekt der Kaffee gleich weider dreifach so gut. :jaja:
    Wovon ich mich nun die letzten drei Tage ernährt habe, das kann nun jeder selber für sich erraten :bier::lol:

    Vielleicht hilft das den ein oder anderen von euch hier weiter.

    Das Nachamen, Nachbasteln oder Nachbauen auf grund dieser Grundlage geschiet auf eigene Gefahr. Für folgen wie Brand, Kurzschluss oder andere folgende Schäden übernehme ich keine Gewärleistung oder Garantie. Jeder sollte sich selber im klaren sein was er tut.
    Na dann viel Spass
     
  2. #2 JuergenW, 29.12.2016
    JuergenW

    JuergenW Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das ist doch wohl nicht dein Ernst so eine stümperhafte Anleitung zum Pfusch in einem öffentlichen Forum zu stellen.

    Ich kann nur jeden von diesem Tipp abraten.

    Eine defekte Sicherung umwickelst du wohl auch mit Alufolie.
     
  3. #3 Evie, 29.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2016
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    411
    Ne Alufolie ist für ne Sicherung nicht wirklich das gelbe vom Ei, mit ner Büroklammer biste da auf ner sicheren Seite :ironie: :mrgreen:

    Aber mal bitte im ernst, erkläre uns doch mal bitte wo in deinen Augen der unterschied zwischen der Alufolie liegt und der schwarzen beschichteten Fläche von der Rückseite des Schalters.
    Wenn du hier schon so "glug" schreibst.
    Danke im voraus.
     
  4. #4 JuergenW, 29.12.2016
    JuergenW

    JuergenW Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    na ja, ne Alufolie hält länger mehr aus.

    Ansonsten distanziere ich mich als gelernter Elektriker von diesem Beitrag.

    PS. Beitrag hab ich auch als Pfusch gemeldet.

    Ich hoffe das Tipps dieser Art umgehend entfernt werden.
     
  5. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    140
    Wenn ich mir die Bilder dieser "Taster" anschaue, denke ich eher an "Geplante Obsoleszenz" durch den Hersteller Krups - oder vulgo Krups-Pfusch :rund:
     
  6. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    411
    Danke Jürgen das Du diesen Beitrag als Pusch gemeldet hast.

    Nur leider haste uns nicht wirklich erklärt wo nun der Unterschied zwischen der schwarzen beschichteten Schalter Rückseitenfläche von Krups ob als Neuteil Stromleitend oder derzeit nicht mehr Stromleitend ist und der überspanten und wieder leitenden Alufolienfläche liegt.
    Man kann sich den Gummi- Silikonartigen Schalterknopf mit ner leitenden Rückseite auch neu Kaufen. Aber so wie du das hier darstellst als Elektriker müssteste du dich jetzt an Krups wenden denn auch das ist schon nach deiner Darstellung Pfusch am Neuteil.



    Ich sehe das genauso wie @Tom-HU das es vom Hersteller eine Sollbruchstelle ist um die Lebensdauer eines Ihrer Geräte zeitlich zu begrenzen. Denn wer lässt schon ein Gerät unter der 200,- Euro Klasse nach ein paar Jahren in einer Reparaturwerkstatt prüfen und dann auch noch reparieren. Rechnet man hier Wirtschaftlich ist das gebrauchte Gerät schon weit weniger als 100,- Euro wert, kommt nun noch ne Stunde Arbeitszeit mit Ersatzteile drauf hat man das ganze schon vergoldet aber immer noch ein gebrauchtes Gerät. Daher werden sollche Geräte eher entsorgt und Neu gekauft.

    Ich glaube wir Leben heute in einer Zeit wo man weiß das
    Internetforen (egal welcher Art) Interessengemeinschaften sind, die (sehr häufig) die machenschaften der Hersteller umgehen. Jeder der sich in einem Forum bewegt (und ich bin der festen Überzeugung das dies auch jeder freiwilig tut) hat nicht nur die Interesse gleichgesinnte zu suchen und zu finden sondern ist auch daran interessiert wie man was verändern, reparieren oder umbauen kann. Hätte man die Interesse nicht, würde man hier nie hergefunden haben. Daher wird man in Foren auch immer wieder auf Berichte stoßen die zeigen wie die oder derjenige das für sich umgesetzt hat, die nicht im Sinne des Hersteller in einer Fach- Vertragswerkstatt umgesetzt wurden.
    Nun hängt es von jedem betrachter selber ab ob Sie - Er das Geschickt und die Selbstsicherheit hat das für sich auch so nachzuamen und es auch so umsetzten kann.

    In meinem hier auslösenden Fall zu diesem Text könnte man als genauer betrachter auch ohne Gesellenbrief herausfinden wo der unterschied zwischen Orginalschalter und Alufolienbeschichteten Schalter liegt.
    Und wünsche Dir in diesem Sinne einen guten und vor allem einen Gesunden rutsch ins neue Jahr.
     
  7. #7 rapidicus, 30.12.2016
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    125
    ich kenne diese schwarzen "leitgummis" aus fernbedienungen für fernseher oder ähnliches.
    diese zerlege ich, schrubbel mit der nagelbürste und kräftigem reiniger unterfließendem wasser die schwabbelmatte ab, reinige noch die platine mit isopropyl, zu 85% gehen die dinger dann wieder.
    ich vermute, es bildet sich eine oxidschicht auf dieser schwarzen "kohle", oder was das auch immer ist.
    vllt. hätte man das auch mit leitsilber (von der letzten heckscheibenheizungsreparatur) bestreichen können.

    ich persönlich repariere auch alles, was möglich ist, das wegwerfen wegen centteilen nervt mich.
    gerade diese taster hebe ich aus schlachtgeräten auf, kann man immer mal brauchen...

    weitermachen!

    (glasfeinsicherungen kann man schön mit abgeknipsten stücken dicken schweißdrahts ersetzen...:mrgreen:)

    gruß, stefan
     
    Evie gefällt das.
  8. urpes

    urpes Moderator

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    24
    Meine Aussage als Moderator:
    Wir haben uns entschlossen, diesen Thread nicht zu entfernen.
    Jeder muss selbst entscheiden, ob für ihn eine "Reparatur" dieser Art in Frage kommt.
    Die Meldung ist geschlossen.

    Meine private Aussage:
    Eine Fernbedienung habe ich auf dem Weg mit dem putzen komplett deaktiviert. Da diese dann überhaupt nicht mehr leitfähig war. Bis ich ersatz hatte, habe ich dann ohne Gummimatte, mit Schraubenzieher geschaltet.
    Und weshalb die Alufolie so dramatisch übel sein soll ist mir persönlich auch noch nicht klar. Hat doch auch nicht länger Kontakt, als der Schalter, leiten sollte vorher.
     
  9. #9 Reisebig, 04.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    234
    Die Frage ist: Liegt an den Kontakten nur ein Schaltstrom an (also z.B. 12 Volt Niederspannung der ein Relais schaltet) oder gehen da die vollen 230 Volt drüber. Ich persönlich würde auf Grund der Kontakte mehr auf Schaltspannung tippen, aber wie gesagt tippen, nicht wissen !
     
  10. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    411
    Danke @Urpers das ihr das so sieht.

    Denn wie man ne Sicherung repariert, darüber hätte ich NIE mit Gesunden Menschenverstand ein Thema geschrieben.

    Ja @Reisebig da wird definitiv nur ne geringe schaltspannung Anliegen, denn sonst hätte der Originalaufbau schon anders sein müssen.
     
  11. #11 thehahn, 15.01.2017
    thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    35
    Hallo Selbsthilfegruppe,

    oder soll ich "Ortsverband der Brandstifter" schreiben? Ich schließe mich uneingeschränkt der Gruppe der Zweifler an. Das ist keine fachgerechte Reparatur!!!
    Da hier nach dem Unterschied zwischen Original und Pfusch gefragt wurde:
    Beim einen handelt es sich um ein nach festgelegten Normen konstruiertes Gerät, die Kontaktabstände sind mindestens auf Zehntelmillimeter ( vermutlich eher Hundertstel ) genau, das andere ist zurechtgeschnibbelte Alufolie, die mich an einen Wecker der zum Zweck des Bombenbaues modifiziert wurde, erinnert. Davon abgesehen, dass Aluminium ein denkbar schlechter Kontaktwerkstoff ist.

    Ich habe andernorts schon bemerkt: Finger weg vom Strom, wenn man keine Ahnung hat! Das ist gefährlich!
    Das hier laienhaft gestuempert wird, dürfte mittlerweile unstrittig sein.

    Gruß Norbert
     
    DiDre gefällt das.
Thema:

KRUPS XN 2001 Kapselmaschine, Schalter Defekt! Reparieren geht so ;-))

Die Seite wird geladen...

KRUPS XN 2001 Kapselmaschine, Schalter Defekt! Reparieren geht so ;-)) - Ähnliche Themen

  1. Abblendlicht geht nicht mehr - kangoo II

    Abblendlicht geht nicht mehr - kangoo II: Hallo liebe Kombigemeinde, Ich habe einen Renault Kangoo II, 2004, 1,2l 16v Benziner. Seit ein paar Tagen geht das Abblendlicht auf beiden...
  2. Hilfe angeblich ich die Lichtmaschine defekt!

    Hilfe angeblich ich die Lichtmaschine defekt!: Hallo zusammen, nachdem die Batterie-Anzeige gleichzeitig mit dem Symbol für Bremse geleuchtet hatte bin ich gleich zur freien Werkstatt gefahren....
  3. Trommelbremse Pflegen und Warten, Bremszylinder wechseln

    Trommelbremse Pflegen und Warten, Bremszylinder wechseln: Moin moin Was auch immer euch dazu treibt an die Trommelbremse ran zu müssen, sie runter zu nehmen um so an die Bremsbeläge oder an den...
  4. Motorgebläse (Kühlerlüfter, Motorlüfter, Elektrolüfter) defekt

    Motorgebläse (Kühlerlüfter, Motorlüfter, Elektrolüfter) defekt: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob jemand von Euch bereits mal das Motorgebläse gewechselt hat? Meines ist leider defekt. Gibt es da...
  5. Renault Kangoo 2001 1,2l V16 Camperausbau, Minicamper, Selbstausbau

    Renault Kangoo 2001 1,2l V16 Camperausbau, Minicamper, Selbstausbau: Hallo Zusammen ich wollte euch mal meinen Selbstausbau von meinem Renault Kangoo vorstellen. Alles selbst gebaut und vorab am PC konstruiert....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden