Kauf-Tipps HDK (als Nachfolge f. 03er Kangoo )

Diskutiere Kauf-Tipps HDK (als Nachfolge f. 03er Kangoo ) im Forum Rund ums Kaufen im Bereich ---> Auto / Verkehr - Hallo zusammen, nachdem ich schon einige spannende Beiträge in diesem Forum gelesen habe und selbst als ziemlicher Laie auf der Suche nach einem...
L

Leinöl Richie

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen, nachdem ich schon einige spannende Beiträge in diesem Forum gelesen habe und selbst als ziemlicher Laie auf der Suche nach einem kleinen Upgrade unserer bisherigen Familienkutsche (einem 2003er Kangoo KC) bin, wollte ich gern einmal schauen ob ich von euch Kennern und Kennerinnen hier evtl. ein paar Tipps zum Gebrauchtwagenkauf bekommen kann.



Hintergrund/wonach wir suchen:

Meine Frau und ich haben 2016 als erstes eigenes Auto einen 2003er Kangoo KC bei 84k km überlassen bekommen (alter Dienstwagen vom Schwiegervater), und dem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht allzusehr ins Maul. Mit dem Kangoo waren wir aber eigentlich seitdem immer ziemlich zufrieden, da wir zum einen keine sehr passionierten/anspruchsvollen Autofans sind sondern eher Pragmatiker, und bei diesem Modell wir immer eine gute Kombination aus kompakten Außenmaßen, viel Kopffreiheit (vor allem ich mit >1,90m Körpergröße), und viel Platz im Kofferraum empfunden haben.



Jetzt Anfang 2024 geht der Wagen auf die 150k km zu (Fahrleistung die letzten Jahre immer so 10-12k), und mittlerweile mit einem Kleinkind an Bord überlegen wir auf ein doch etwas neueres Modell mit etwas mehr Komfort, Sicherheit, und etwas niedrigerem Nutzungsgrad/Alter (+Isofix für Kindersitz) zu wechseln.



Unser Nutzungsprofil ist dabei tatsächlich nur klassisches "Herumfahren", also keine Camping-Ambitionen, und vom Fahrprofil ist es ein Mix aus Stadtverkehr, Wochenend-Ausflügen mit 2-3 Stunden Distanz sowie 1-2 längere Strecken im Urlaub jedes Jahr.



Preislich würden wir idealerweise nicht höher als 15k € landen, es sei denn es gibt klare Anzeichen dass sich zb. bis zu 2k mehr deutlich lohnen könnten, dann würden wir so bis maximal 17 vielleicht gehen als Schmerzgrenze.



In Sachen Maße/Stauraum habe ich bisher in meiner Recherche folgende Modelle genauer betrachtet, und mal beispielhafte Daten von verfügbaren Angeboten von Autoscout24 dazugepackt. Falls aus eurer Sicht weitere in diesen Vergleich gehören, natürlich gerne erwähnen.



Mir ist bewusst dass die jeweiligen Modelle natürlich verschiedene Ausstattunglinien haben, was die Suche nicht einfacher macht, hier habe ich mal wenn ich dazu schon was gefunden hab dazu geschrieben welche Varianten vermutlich besser (nicht die jeweils spartanischste?) wären...

  • Renault Kangoo:
    • Experience Line
    • 90 ps Diesel
    • 10/2018
    • 64k km
    • 14.900€
oder
  • Paris Energy (?)
  • 114 ps Benzin
  • 04/2015
  • 37k km
  • 14.400€

  • Ford Tourneo Courier:
    • Sport (oder Titanium) Line
    • 101 ps benzin
    • 04/2019
    • 72k km
    • 15.300€

  • VW Caddy (Life):
    • Trendline?
    • 102 ps diesel
    • 02/2017
    • 79k km
    • 16.500€

  • Citroen Berlingo
    • Multispace?
    • 92 ps diesel
    • 12/2015
    • 65k km
    • 12.500€

  • Peugeot Partner (Teepee)
    • zB. Variante Outdoor XTR?
    • 92 ps diesel
    • 08/2014
    • 72k km
    • 12.500€

Ab hier wäre jetzt meine Frage, ob es eurerseits bestimmte Empfehlungen/Erfahrungen gibt, die mich die Suche weiter eingrenzen lassen? Irgendwas was man bei diesen beim Gebrauchtkauf und mit zunehmendem Alter besonders beachten sollte? Oder sind sie sich am Ende doch alle so ähnlich, dass es ziemlich Geschmackssache und die Devise eher wäre, möglichst alle einmal Probe zu fahren und seinen persönlichen Eindruck entscheiden zu lassen?

Ich hoffe diese Infos ergeben Sinn bis hierhin..

Besten Dank im Voraus für eure Unterstützung :)
 
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
169
(einem 2003er Kangoo KC)
Das dürfte dann der 1,2 16V mit 75 PS sein? Der ist nicht besonders spritzig, aber sehr solide. Wir verkaufen gerade genau so einen, den meine Mutter nicht mehr fährt, und es fällt mir schwer. Aber ich habe nun mal den Dokker und mein Sohn hängt an seinem noch älteren Kangoo, den ich ihm vermacht habe.
Die neueren Hochdachkombis sind länger, wuchtiger, haben schlechtere Wendekreise, die Motorhaube ist so hoch und die A-Säulen sind so fett, dass die Aussicht traurig ist (auch bei meinem Dokker). Ich habe erst vorgestern mit einem Maler gesprochen, der auch genau so einen hatte, jetzt hat er das Nachfogemodell, aber sehnt sich eigentlich nach seinem alten zurück, weil das ein ehrliches und übersichtliches Auto ist. Und wenn ich zu meinem Sohn in den alten Kangoo steige, packt mich auch die Sehnsucht ... was für ein geiles Auto!

Manchmal muss es einfach was Neues sein, weil man sich selber auch verändert oder weil das Alte einfach nicht mehr taugt, aber denkt nochmal gründlich drüber nach ;-)
 
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
169
Achso, und natürlich willkommen im Forum! (Ich glaube ich bin jetzt lange genug dabei um das sagen zu dürfen ;-))

Und der Nickname gefällt mir :mrgreen:
 
L

Leinöl Richie

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hi Chauffeur, danke für dieses Feedback! Das ist spannend, tatsächlich ist der Punkt Übersicht/Rundumsicht etwas was mir selber auch schon aufgefallen ist bei neueren Autos, wenn ich mal kurzzeitig einen Mietwagen im Urlaub gefahren bin, obwohl das dann eher Kleinwagen oder ein Kombi waren also nicht ganz idealer Vergleich.. Und auch das von dir erwähnte "ehrliche" Fahrverhalten kann ich direkt nachempfinden, mir geht es tatsächlich auch so dass das nach Fahrten in neueren Wägen ich mich fast schon freue statt einer Servolenkung so ein direktes Gefühl der Kontrolle übers Auto zu haben im alten Kangoo, auch wenn man da mehr kurbeln muss am Lenkrad :)

Also ich glaube diese Punkte aind welche die ich irgendwann halt überwinden muss, und sage mir diesen Umstieg in eine modernere Art HDK muss ich aber nicht länger hinauszögern, macht es ja nicht einfacher - vielleicht sind da ja gerade die Modelle die so zwischen ich sag mal 2014 und 18 etwa gebaut wurden gerade ein guter Übergang/Kompromiss da mir die ganz neuen tatsächlich allein optisch gar nicht mehr gefallen und eh außerhalb meiner Preisvorstellung liegen?

In dem Sinne, vielleicht hat auch jemand hier einen Tipp in diese Richtung, welche HDK aus den 2010ern kommen einem in Sachen Maße/Rundumsicht sonem alten Kangoo noch am nähesten?

Ja der Motor von unserem alten muss tatsächlich etwas sein was ihn in objektiver Einschätzung zu einer echt "lahmen Ente" macht, hier ist aber das Gute dass mir das nie so sehr negativ aufgefallen ist, dh. in Sachen Leistung werde ich bei einem neueren sicherlich nicht so anspruchsvoll sein, und die PS daher für mich kaum ein Kaufkriterium schätze ich.
 
Thema: Kauf-Tipps HDK (als Nachfolge f. 03er Kangoo )
Oben