Innenausbau Planung

Diskutiere Innenausbau Planung im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, bin ganz neu hier in der Runde, aber schon länger stiller Mitleser. Habe über ein Jahr nach einem guten gebrauchten Nv200 in Österreich...
P

Philipps

Mitglied
Beiträge
99
Hallo,
bin ganz neu hier in der Runde, aber schon länger stiller Mitleser. Habe über ein Jahr nach einem guten gebrauchten Nv200 in Österreich gesucht und letzten Freitag endlich fündig geworden :)
Ist ein Nv200 Premium, Diesel, 7 Sitze, 58 000 km, Baujahr 2010.

Möchte einen flexiblen, modularen Innenausbau machen und euch bei der Planung teilhaben lassen:
Meine Anforderungen/Ideen soweit wären:

Liegefläche:
- für 2 Personen, mindestens 1,90 lang, 1,30 breit, möglichst tief (so dass man im Bett aufrecht hinsitzen kann)
- teilbar (bei nur 1 Person), so dass zusätzlicher länglicher Laderaum für z.B. ein Fahrrad entsteht

Sitzplätze/Stauraum:
- mindestens 4 Sitzplätze, am liebsten 7, bei Bedarf von mehr Stauraum sollen aber auch alle hinteren Sitze entfernt werden können
- Transport von Fahrrad im Innenraum soll möglich sein
- Ein Tisch, Bank, der bei Bedarf auch vors Auto gestellt werden kann
- für schlecht Wetter soll eine gemütliche Sitz/Tisch Kombi im Bus entstehen
- zum Verstauen von Kleingepäck sollen stabile Plastikboxen verwendet werden, die auch als Hocker verwendbar sind

Allgemein:
es soll nichts so verbaut werden dass man es nicht in wenigen Minuten entfernen kann.


Das sind so die ersten Anforderungen, fällt euch noch etwas ein dass berücksichtigt werden könnte?

Da es mir Spaß macht, werde ich erstmal im CAD Konzepte entwickeln. Hat von euch jemand schon mal ein CAD Modell vom Innenraum erstellt (die groben Abmessungen würden schon reichen) und würde mir das weitergeben?

Freu mich über Input, werde dann immer wieder ein Update posten wie die Planung läuft,

Schönen Sonntag!



-
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Philipps schrieb:
Nv200 Premium, Diesel, 7 Sitze ...flexiblen, modularen Innenausbau...
Liegefläche:
- für 2 Personen, mindestens 1,90 lang, 1,30 breit, möglichst tief (so dass man im Bett aufrecht hinsitzen kann)
- teilbar (bei nur 1 Person), so dass zusätzlicher länglicher Laderaum für z.B. ein Fahrrad entsteht
Hallo,
fuer 1 oder 2 Personen Liegeflaeche sehe ich am Horizont
A
ein Laengsbett hinter den Fahrersitz mit Quer-Latten unter dem Sitzpolster, und im Zwischenraum der Latten weitere Latten, die man wahlweise zur Verbreiterung rausziehen kann. Diese Grundidee
http://zenseeker.net/Previa/Camper/bed_ ... wSmall.jpg
http://zenseeker.net/Previa/Camper/bed_ ... wSmall.jpg
B
Die zweite Haelfte klappen
C
wie isicamper hier in einem Combo eine Bett / Bank von hinten / der Schmalseite wie ein U. Steht sie mit der Oeffnung nach unten, kannst Du drauf liegen oder sitzen. Dazu eine aehnliche zweite Bank auch wie ein U. Steht eine mit der Oeffnung nach oben, wie ein umgedrehter Tisch zuhause, kannst Du Dein Fahrrad oder die Fuesse beim Sitzen reinstellen. Beide nicht gleich, damit sie auch direkt uebereinander stehen koennen. Draussen sind sie auch aufstellbar.
D
Hier bei Biki, zwei Bierzeltbaenke laengs reingestellt, Bierzelttisch draufgelegt fuer die Fahrt. Draussen Platz fuer Gaeste. Zum Schlafen die drei nebeneinander, Matrazen drauf.
Philipps schrieb:
Sitzplätze/Stauraum:
- mindestens 4 Sitzplätze, am liebsten 7, bei Bedarf von mehr Stauraum sollen aber auch alle hinteren Sitze entfernt werden können
Du meinst das geht so universell?
Ich wuerde zuerst unterscheiden zwischen den Funktionen "Camping fahren" und "wohnen" und "laden" und "Personentransport".
Es wird kaum moeglich sein, mit 7 Sitzen und Fahrrad und 4 Leuten zu wohnen, Prioritaeten setzen, bzw vor der Abfahrt umbauen und jeweils das noetige mitnehmen, bzw das unnoetige fuer Platz im Wagen zu Hause lassen.
.
Ganz andere Idee, denk mal ueber Drehsitze vorn nach, schaffen innen Platz beim Wohnen und Du sitzt bequem (zu zweit). Noch ein handelsueblicher Campingtisch dazu, fertig ist die Sitzgruppe innen. Aussen kannst Du mit dem Tisch auf Plastikkisten hocken, dazu ein Polster von innen auflegen, oder noch Klappstuehle mitnehmen. Das Bett kann weiter nach vorn, bleibt hinten hinter dem Bett noch Platz zum Einsteigen, Schuhe umziehen, WC stellen in der Nacht.
.
Allgemein, alles was mehrfach zu verwenden ist, lohnt sich Aufwand zu treiben. Im Haus wuerdest Du nicht 2 Stuehle zusammenstellen und dies als Tisch nutzen, im kleinen Auto denk mal in diese Richtung(en). Platikkisten sind Sitz und zwei uebereinander auch Tisch, Gepaeckbehaelter sind die 4 Kisten gleichzeitig auch. Mit Drehsitzen nutzt Du den Platz vorn auch dreifach, beim Wohnen und beim Fahren und wenn das Bett druebergebaut wird.
.
Gruss Helmut
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.260
Bin jetzt kurz vorm Schlafen gehen, weswegen ich das nur überflogen habe, aber bei der Spezifikation schlafen und trotzdem alle Sitze drin lassen, fällt mir das Weekendbett ein.
 
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.962
Moin moin,
probieren geht über Studieren, plane kleine Schritte und probiere sie aus denn nur so findest du für dich - euch heraus was dir wichtig ist und wie du was nutzen oder ändern kanst.

Alle Käuflichen Lösungen sind so entstanden, haben aber auch alle Nachteile. Nur durch probieren wirst du herausfinden welche Lösung für dich perfekt ist.

Ich z.B. bin gerade in "Urmitz" am Rhein auf einem nur Wohnmobil Stellplatz und teste bei diesem Wetter (draußen Schnee regen um 1º :-( ) einiges aus. Geheizt wird z.b. mit Strom und geht auf dem Platz dank guter absicherung prima.

Die ansage von helmut_taunus bezüglich der Drehsitze, probiere es ohne aus und du hast danach 100 Prozentig eine Entscheidung getroffen und bist dann auch eher bereit das Geld dafür in die Hand zu nehmen.

Gruß Chriss
 
F

folkert

Mitglied
Beiträge
297
Hallo Chris,

habe ein einfaches Bett im NV, siehe:
viewtopic.php?p=78396#p78396
Mittlerweile ist die Holzkiste nur noch 42cm hoch: optimal zum Sitzen/ Einsteigen.
Mit Drehsitzen kann man das Ganze noch weiter nach vorn verschieben...
und erhält hinten Platz hinterm Bett!
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
helmut_taunus schrieb:
A
ein Laengsbett hinter den Fahrersitz mit Quer-Latten unter dem Sitzpolster, und im Zwischenraum der Latten weitere Latten, die man wahlweise zur Verbreiterung rausziehen kann. Diese Grundidee
Nachtrag - neue Links
quer ausziehbares Lattenrost, auch geteilt (in verschiedenen Fahrzeugen)
http://www.vantocampervan.co.uk/mediac/ ... 355564.jpg
http://zenseeker.net/AdventureVans/Adve ... 3Small.jpg
http://www.talkingcreek.com/3.0/sites/d ... review.jpg
https://www.pinterest.com/pin/130463720430258372/
Gruss Helmut
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Die haben offenbar eine eigene Methode gefunden, die Sitze drehbar zu machen, das muß ich mir mal ansehen. Sieht aus, als hätten die die Unterkonstruktion verändert. Man kann sehen, daß die Laufschienen mitgedreht werden.
 
animal

animal

Mitglied
Beiträge
33
Frage: wo und wie wird darin geschlafen? Ich sehe zwar ein Aufstelldach und Drehsitze, aber keine Schlafmöglichkeit. Und falls dies nicht der Fall sein sollte, verdient der Evalia nicht das Predikat "Camper".
Da macht es Zooom in dieser Hinsicht viel besser: Das kriegt man einen Camper.
 
P

Philipps

Mitglied
Beiträge
99
Hallo,
ich wollt euch mal meinen Ausbau präsentieren. Ist noch lange nicht fertig, aber die Schlaffläche hat sich schon bewährt.
Die hinteren zwei Sitze können wahlweise im auto bleiben oder auch ausgebaut werden. Die Schlaffläche ist geteilt und maximal 1,4 m x 2m groß oder 0,7 m x 2 m. Die Mittelstange und die seitlichen Abstützungen bleiben immer im Auto, die Bretter nur bei Bedarf.

http://up.picr.de/24399090mm.jpg

http://up.picr.de/24399091pi.jpg

http://up.picr.de/24399092uu.jpg

http://up.picr.de/24399093ws.jpg

http://up.picr.de/24399094er.jpg

http://up.picr.de/24399095cf.jpg

http://up.picr.de/24399096jf.jpg
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Pfiffig gemacht, sieht gemütlich aus. Und es gibt auch Sitzplätze bei schlechtem Wetter. Was mir noch einfallen würde wären kleine Klapptische für an die Sitze :mrgreen:
 
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Chic!

Die Abstützung hinten außen hast Du unter die Sitzhalterung der Klappsitze geschraubt?
Wie hast Du die Abstützung vorne außen befestigt? Ich sehe neben dem Stützbrett noch ein mit Winkel verbundenes Brett, dass neben dem Sitz nach vorne geht. Wo ist das fest?
Was für ein Liegebrett hast Du? 70*200 oder geteilt? Siebdrucksperrholz?
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Was mir (außer der Vollverschleierung des Models) nicht gefällt, ist die durchgehende Siebdruckplatte hinter dem Fahrersitz.
Ein Auffahrunfall und man kann Dich oder wen auch immer in 2 Teilen aus dem Fahrzeug bergen.
 
P

Philipps

Mitglied
Beiträge
99
TFL schrieb:
Die Abstützung hinten außen hast Du unter die Sitzhalterung der Klappsitze geschraubt?
Ja, ist an den zwei Stehbolzen auf den Radkästen festgeschraubt. Für den Ausbau der Klappsitze löse ich die Schrauben am Drehgelenk der Klappsitze, damit erspar ich mir das erneute genaue Ausrichten der Abstützung hinten.
TFL schrieb:
Wie hast Du die Abstützung vorne außen befestigt? Ich sehe neben dem Stützbrett noch ein mit Winkel verbundenes Brett, dass neben dem Sitz nach vorne geht. Wo ist das fest?
Das Brett ist seitlich am Sockel der Sitze fesgeschraubt (da sind bereits Löcher drinnen)
TFL schrieb:
Was für ein Liegebrett hast Du? 70*200 oder geteilt? Siebdrucksperrholz?
Ich habe 15 mm dicke Siebdruckplatten verwendet (im Nachhinein hätten es auch 12 oder vll 9 mm sein können). Die Schaffläche besteht aus 4 Brettern, die Schlaffläche ist also längs und quer geteilt (jeweils zwei Bretter : 0,7 m x 1,2 m und 0,8 m x 0,7 m)
Auf den Bildern sind die Bretter alle auf einer Seite (doppelt gelegt). Zum Transport können auch alle 4 Bretter hochkant an der Mittelstange mit Spannriemen befestigt werden. So können alle 4 Sitze genutzt werden.
zooom schrieb:
Was mir (außer der Vollverschleierung des Models) nicht gefällt
Was meinst du mit Vollverschleierung?
 
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Philipps schrieb:
TFL schrieb:
Wie hast Du die Abstützung vorne außen befestigt? Ich sehe neben dem Stützbrett noch ein mit Winkel verbundenes Brett, dass neben dem Sitz nach vorne geht. Wo ist das fest?
Das Brett ist seitlich am Sockel der Sitze fesgeschraubt (da sind bereits Löcher drinnen)
Danke. Ich habe gerade mal geschaut, weil ich dort bisher keine Löcher wahrgenommen hatte. Aber da sind tatsächlich zwei Blindstopfen. Jedoch nur mit Loch im Blech, ohne Gewinde oder Verstärkung.
Warum hast Du das Brett dort befestigt und nicht die beiden Gewindebohrungen hinten außen unten an der Sitzsockel verwendet? Für die Mittelabstützung hast Du doch auch die dortigen Gewinde benutzt.

Geteilte Bretter sind natürlich besser. Wobei man beim Transport die Bretter nicht bündig hintereinander legen sollte. Schon gar nicht, wenn man noch eine zweite Lage obenauf legt. Da schieben die Bretter dann dennoch erst einmal gewaltig nach vorne, bevor sie sich irgendwann vielleicht doch an der Schnittkante aufstellen.
 
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.962
Hallo Philipps
Danke das du hier uns an deinem Ausbau teilhaben lässt. :zwink:
Schön gemacht und gut umgesetzt. Es ist immer wieder Interessant hier zu sehen wie jeder einen anderen weg geht um sein Schlafwagen nach seinen Vorstellungen so bequem wie möglich umbaut. :)
Bin ja mal gespannt wie es weitergehen wird.

Haste schon deine E-Fensterheber umgebaut?
Es ist leichter als Du das hier mal vermuttet hattest. Hier findest du ne kleine Anleitung wie ich das gemacht habe, falls du das noch nicht selber gefunden hast.

Gruß Christian

Meine Touren :rund:
Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
 
Thema: Innenausbau Planung
Oben