Combo D 120 PS Schlechte Gasannahme beim Anfahren

Diskutiere Combo D 120 PS Schlechte Gasannahme beim Anfahren im Opel Combo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Guten Tag zusammen, ich bin neu hier, habe einige Zeit mitgelesen, hatte 16 Jahre einen Doblo 1.6 Benziner, und fahre seit dieser Woche einen...

  1. #1 Kraftfahrer, 24.03.2018
    Kraftfahrer

    Kraftfahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    ich bin neu hier, habe einige Zeit mitgelesen, hatte 16 Jahre einen Doblo 1.6 Benziner, und fahre seit dieser Woche einen neuen Combo D, 1.4 Liter Turbo, 120 PS.

    Zu meiner Frage: beim Anfahren gebe ich leicht Gas, der Wagen rollt an aber dann geht die nächsten gefühlt zwei Zentimeter Gaspedalweg erstmal fast nichts mehr, das Weitertreten des Pedals wird nicht in Beschleunigung umgesetzt. Etwas weiter getreten schiebt er dann plötzlich kräftig los. Die Gasannahme lässt sich im unteren Bereich einfach nicht fein dosieren, so als ob der erste Teil des Pedalweges vom Motor ignoriert würde. Ich hoffe, es verständlich geschildert zu haben.
    Das führt regelmäßig zu ruckeligen Anfahraktionen, nervt.

    Kann mir jemand hier sagen, ob das bei dem Model "normal" ist, falls nicht, lässt sich sowas justieren?

    Der Wagen hat die volle Garantie, aber bevor ich nächste Woche beim Händler stehe hätte ich gerne ein paar Einschätzungen von anderen Besitzern des Wagens, so als "Rückendeckung".

    Danke erstmal.

    Grüße aus Freiburg

    Heiko
     
  2. #2 rapidicus, 24.03.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    131
    ich befürchte, daran wirst du dich gewöhnen müssen.
    dies ist eine eigenschaft der modernen (turbo) motoren.
    der lader braucht kurze zeit zum hochlaufen, vorher steht keine verwertbare leistung an.

    ich habe kein auto so oft abgewürgt, wie den Vito, den ich mal als serviceauto benutzen musste.
    anrollen ohne gas, und dann leicht beschleunigen, ging einfach nicht.
    man musste das ding wie damals zu den seligen 50er zeiten, erst hochjagen, und dann einkuppeln.

    gruß, stefan
     
  3. #3 Kraftfahrer, 24.03.2018
    Kraftfahrer

    Kraftfahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    danke für die schnelle Antwort ... ich habe mir auch schon gedacht, dass es mit dem Turbo zusammenhängen könnte, hatte so einen neumodischen Kram bisher halt noch nicht. Ist das das vielgenannte "Turboloch"?
    Dann werde ich heute mal "anfahren üben", so ein Mist, jetzt trauere ich meinen alten Doblo noch mehr nach.

    Grüße

    Heiko
     
  4. #4 oldi1963, 24.03.2018
    oldi1963

    oldi1963 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    8
    Moin

    Manchmal liegt es aber auch an einem trägen Elektronischen Gaspedal , den guten alten Gaszug gibt es bei den moderneren Autos ja nicht mehr.
    Ich hatte ein ähnliches Problem "Anfahrschwäche" , ich habe dann ein Tuninggaspedal nachrüsten lassen und das hat Wunder gewirkt !
    Hier mal ein Beispiel : https://www.racechip.de/gaspedal-tu...tktXojwkB-aBmoP-oFDg34ZQ8w5N3-zRoCaQQQAvD_BwE
     
  5. #5 helmut_taunus, 24.03.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
    Hallo,
    probier mal auf freier Flaeche (damit Du Dich auf das Auto und nicht den Verkehr konzentrieren kannst)
    Ist es der Pedalweg, die "Mechanik". Dann koennte ein Anlernen der Komponenten nicht korrekt sein, ich ahtte mal beim AstraF Diesel e in Problem mit irgend einem Unterdrucksteller.
    Oder ist es die Drehzahl des Motors, das kann normal sein und fuer Dich fremd. Bei letzterem wird er zoegerlich schneller, bis der Turbo bei 1500 Umdrehungen pro Minute (etwa) beginnt zu wirken, und dann "gehts richtig ab". Dann bekommt der Motor verdichtete Luft eingeblasen und wird munter. Kannst mal auf freiem Platz bei 1200 Umdr nach Drehzahlmesser Gas geben und mal bei 17oo oder so, der Effekt ist in jedem Gang zu spueren.
    Gruss Helmut
     
  6. #6 Kraftfahrer, 24.03.2018
    Kraftfahrer

    Kraftfahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Salli,

    was es nicht alles gibt, Gaspedaltuning, ich lerne gerade dazu. Die Erfahrungsberichte dazu scheinen ganz positiv zu sein. Wobei ich mich frage, warum die Hersteller das dann nicht von vorneherein in der Serie schon so programmieren.
    Ich werde morgen mal auf einen Supermarktparkplatz fahren, ist ja Sonntag ;-) und wie von Helmut beschrieben ein paar Tests machen.
    Danke erstmal für Eure Meinungen und Tipps.

    Grüße

    Heiko
     
  7. #7 Kraftfahrer, 26.03.2018
    Kraftfahrer

    Kraftfahrer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So, um das Thema rund zu machen, viel getestet, beschleunigen bei schon fahrendem Wagen geht, vielleicht ein kleines Loch spürbar, aber ich bin kein Verkehrshindernis mit dem Dampfer. Stehendes Fahrzeug anfahren muss ich mit deutlich mehr Gas als gewohnt, um das Loch zu kaschieren, dann aber gleich wieder runter vom Gas, sonst schießt er mit Einsetzen des Turbos davon. Alles machbar aber gewöhnungsbedürftig und nicht mehr so relaxed wie bei meinem 103-PS-Doblo-Sauger, der ist einfach linear zum Gasgeben davongezogen. Ich werde damit leben.

    Danke für Eure Meinungen und Anregungen!

    Grüße

    Heiko
     
  8. #8 rgruener, 09.05.2018
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    30
    das ist nicht nur bei den benzinern so , auch bei den dieseln.
    das ist die standard charakteristik beim e-gas.
    gaspedal tuning kann man machen, wirkt sich auch nicht weiter aus , da es ja keine leistungssteigerung ist sondern nur eine veränderung der ansprech-charakteristik.
    man kann sich aber auch gut dran gewöhnen.
     
Thema:

Combo D 120 PS Schlechte Gasannahme beim Anfahren

Die Seite wird geladen...

Combo D 120 PS Schlechte Gasannahme beim Anfahren - Ähnliche Themen

  1. 15"-Räder auf 305mm Bremse beim Doblo 263 II?

    15"-Räder auf 305mm Bremse beim Doblo 263 II?: Nun habe ich endlich einen Doblo Maxi, 2016er Facelift mit 95 PS Diesel, und es stellt sich die Frage nach Winterreifen. Statt der serienmäßigen...
  2. Rost-/Unterbodenschutz beim NV200

    Rost-/Unterbodenschutz beim NV200: Ich habe letzte Woche meinen Alpincamper auf Basis des Nissan NV200 abgeholt. Mich interessiert nach so einem Ausbau auch das Thema Rost, bzw. die...
  3. Opel Combo CNG stottert nur im Erdgasmodus

    Opel Combo CNG stottert nur im Erdgasmodus: Hallo liebe Community, ich fahre seid drei Jahre einen Opel Combo CNG 1.6, Baujahr 2007. Ab und zu passiert es, dass mein Wagen im Erdgasbetrieb...
  4. Combo E - bereits Erfahrungen?

    Combo E - bereits Erfahrungen?: Mich würden vorbereitiend für einen Erwerb eines HDK Erfahrungen bezüglich Combo E (aktuell) interessieren; Warscheinlich in Diesel Besten Dank...
  5. Caddy 3 Maxi, Bereich vor D-Säule rechts, Standheizung

    Caddy 3 Maxi, Bereich vor D-Säule rechts, Standheizung: Hallo allerseits, wer kann mir sagen, was sich bei einem Caddy 3 Maxi Kombi im Bereich hinter dem rechten hinteren Radhaus und der D-Säule "im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden