Campingausbau mit Hunden

Diskutiere Campingausbau mit Hunden im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Ich will nächsten Sommer ohne meinen Mann, da der sich leider nicht so lange freinehmen kann, dafür aber mit meinen vier Hunden eine...

  1. #1 Thamaje, 16.07.2020
    Thamaje

    Thamaje Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich will nächsten Sommer ohne meinen Mann, da der sich leider nicht so lange freinehmen kann, dafür aber mit meinen vier Hunden eine Skandinavientour machen. Fahrzeug ist ein Berlingo XL, BJ 2019. Da ich gerade eine Woche Zeit habe und eventuelle Fährfahrten mit Vierbeinern lange vorausgeplant werden sollten, habe ich einfach mal angefangen. Und ich kann meine nötigen Einkäufe zeitlich etwas strecken, da kommt für die erste Tour doch einiges zusammen. War Montag schon mal bei Decathlon:veryhappy:.

    2 Knackpunkte gibt es beim Ausbau, aber einfach ist ja auch langweilig:
    1. Vier, wenn auch kleinere Hunde, während der Fahrt sicher und vernünftig unterzubringen und am Stellplatz zu sichern. Nachts werden sie bei mir liegen. Tagsüber müssen sie sich aber bei schlechtem Wetter auch etwas im Fahrzeug bewegen können.
    2. Ich habe ein Leasingfahrzeug, kann also alles nur mobil einbauen und keine gravierenden Veränderungen am Fahrzeug vornehmen.

    Nachdem ich hier im Forum schon viel gelesen habe, steht ein erster Plan, aber ich höre mir sehr gerne Tipps und Verbesserungsvorschläge an:jaja:, da es meine erste Aktion dieser Art ist.
    Trenngitter hinter dem Fahrer-/Beifahrersitz vom Boden bis zur Decke. Dahinter soll eine Holzbox über die Breite von 120 cm auf die nicht ganz bodengleichen, umgeklappten Rücksitze, ca 50 cm tief und 40 cm hoch mit Stauraum für die 80er Klappmatratze und eine Eurobox. Die Holzbox soll einen ausklappbaren Deckel als ein Teil der Liegefläche bekommen. Ein schmaler Ein-/Ausstieg bei den Schiebetüren wäre damit weiterhin tagsüber möglich, was das Handling der Hunde erleichtert.
    Die Oberseite der Boxen werden mit Teppichboden beklebt, damit die Hunde Halt haben, die Seiten will ich mit Filz abkleben, damit ich nicht zu viele Katzer am Plastik bekomme.
    Alternativ kommt eine Antirutschmatte obendrauf, damit ich zwei Hundeboxen stellen kann, die an den Rücklehnen befestigt werden. Freilauf im Auto stört mich zwar nicht, aber im Fall der hoffentlich niemals eintretenden Fälle wären sie in den Boxen während der Fahrt sicherer. Hundies fänden Variante 1 bestimmt besser und ich hätte ein Problem, wo ich nachts zwei Boxen lasse.
    Daher kam das Heckzelt ins Spiel, was viele weitere Probleme löst: bei Regen kann ich die Hunde erstmal abtrocknen, bevor sie einsteigen und der nasse Kram bleibt über Nacht draußen. Ich kann mich im Stehen umziehen, so jung bin ich jetzt auch nicht mehr. Das mobile WC kann ebenfalls nach draußen und ist wohl auch angenehmer zu benutzen. Angedacht ist das Ocean Cross Apache. Vorteil für mich bei diesem Modell: schnell alleine aufzubauen, wenn bei Regen der Saugnapf nicht halten sollte, wird es an der Dachreling festgezurrt und ich kann nachts die Heckklappe mit Aufstellhaken schließen. Kochen würde ich auch lieber auserhalb des Autos:lagerfeuer:. Benötige nur noch einen Boden, der auch den "Durchgang" unter der Stoßstange hundesicher macht, sonst gehen sie schon mal spazieren:oops:
    Außerdem schließt der Berlingo nicht ab, wenn eine Tür oder eben die Heckklappe offen ist, da muss ich mal mit der Werkstatt reden oder duct tape nehmen:undwech:.

    Dann noch eine Box auf der Beifahrerseite von der Heckklappe nach vorne, ca 1 m lang, außen 50 cm breit und ca 45 cm hoch. Darauf ein ausklappbares Brett nach links als Bettverbreiterung. Am vorderen Ende eine Auflageleiste für das Brett von Box1. Damit ist eine Liegefläche von etwa 80x200 cm da, auf Höhe der Schiebetüren breiter, sollte für uns fünf reichen:top: In die Box kommen Euroboxen als Stauraum und abgetrennt das WC.
    Gegenüber dann noch meine Küchenbox hin, ebenfalls 1 m lang mit Auflagen an der rechten Seite und vorne für die Bettbretter. Breite wird nach Einbau der rechten Box genau ausgemessen, ca. 40 cm und Höhe bis Unterkante Fenster. Gaskocher, 2x10l Frischwasser, 1 Kanister für Grauwasser, diverse Stauboxen.
    Auf der rechten Box kann ich sitzen, ggf. Eurobox mit Deckel als kleiner Tisch. Beide Boxen hinten werden in den Ösen am Boden befestigt, nach vorne kippen damit gesichert. Überlege noch, wie ich die höhere gegen das Kippen zur Mitte in den Wagen sichere? Umlenkrolle des hinteren Sicherheitsgurtes reicht nicht, dann könnte sie noch immer über die Diagonale kippen.
    Verdunkelungsgardinen und Mückenetze werde ich mir nähen.

    Auf der gesamten Bodenfläche werde ich erst zusätzlichen Teppichboden und dann PVC auslegen, anders kann ich das mit den Hunden nicht sauber und halbwegs trocken halten.
    Stromverbauch halte ich niedrig. Kleine Elektrische Kühlbox mit 12V auf dem Beifahrersitz, wird nur während der Fahrt betrieben, genau wie die zwei vorhandenen USB-Anschlüsse. Ergänzend ein kleines Solarpanel mit Powerbank für den Notfall für Smartphone, Akkustaubsauger und Lampe.

    Fahrtzeit pro Tag maximal 4 Stunden, Laufen ist bei jedem Wetter angesagt, mindestens 2 Stunden, eher mehr. Genug Decken, wenn es kalt ist und mehr Zeit draußen bei Wärme.
    Evtl. packe ich für ganz schlechtes Wetter über mehrere Tage noch meinen Ebook-Reader ein.
    Da ich alleine fahre, bevorzuge ich Stellplätze oder Campingplätze, muss genau planen, da Hunde nicht überall erlaubt sind.
     
    LuggiB gefällt das.
  2. #2 helmut_taunus, 16.07.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.657
    Zustimmungen:
    954
    Doch,
    Du musst zuerst die Heckklappe offen mit den Schluessel oder Loeffelstiel verriegeln, so dass die Heckklappe meint, der Stift vom Fahrzeugboden hat den Verschluss betaetigt. Sprich zugeworfene Heckklappe simulieren. Dann kannst Du bei offener Heckklappe den Rest abschliessen. (Hab das AUto nicht, aber so gehts gewoehnlich)
    Achtung: In dem Zustand bitte nicht zuwerfen, da geht etwas kaputt. Zuerst mit dem Klappen-Griff die Verriegelung wieder oeffnen und dann die Klappe normal schliessen.
     
  3. #3 helmut_taunus, 16.07.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.657
    Zustimmungen:
    954
    Das .. .. ueberlege nochmal bitte genau. Bist Du 1Meter50?
    Vom Boden 2cm Belag und darauf 45cm plus Ausklappdingens-Brett darueber 3cm plus eingedruecktes Sitzpolster 4cm macht xx Hoehe, so etwa 54. Den Kopf kannst Du aber nicht durch ein Loch im Dach durchstecken. Stell Dir mal zwei Buecherstapel und ein Regalbrett darueber ins Auto und probiere die Hoehe, ehe Du nachher zweimal saegst.
    .
    Gruss Helmut
     
  4. #4 Thamaje, 16.07.2020
    Thamaje

    Thamaje Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helmut,
    danke für den Verriegelungstipp, probiere ich morgen gleich mal aus.

    Vielleicht hilft die sehr kreative:auslachen: Zeichnung als Ergänzung zu meiner Beschreibung, komme mit Box 1, obere Klappe davon auf und Box 2 mit Seitenklappe auf knapp 2 m Länge. Höhe Boxen, Unterbau, Auflagen etwa 50 cm, Innenhöhe 110-119 cm
    [​IMG]
     
    LuggiB gefällt das.
Thema:

Campingausbau mit Hunden

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Campingausbau Hunden
  1. Winni
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    825
    Pusteblume
    04.09.2020
  2. Winni
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    885
    Winni
    24.08.2020
  3. BenztownCamper
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    701
    BenztownCamper
    09.06.2020
  4. Eljay
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.375
    BenztownCamper
    31.07.2020
  5. mikerduew
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.964
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden