Stehe mit dem neuen Connect dumm in Spanien rum.

Diskutiere Stehe mit dem neuen Connect dumm in Spanien rum. im Forum Ford Tourneo/Transit Connect im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo Zusammen Im Moment würde ich von dem Fahrzeug abraten. Wir stehen nun seit fast einer Woche auf dem Weg nach Portugal dumm in Spanien rum...
Rumpelholz

Rumpelholz

Mitglied
Beiträge
103
Hallo Frank,

berichte dann doch mal über deine ersten Erfahrungen mit dem neuen Transit, wenn du ihn einige Male genutzt hast.
Darfst du das denn dann noch hier? Ist ja dann kein Hochdachkombi mehr :undwech:
 
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Mache ich. Zumindest im Camping Unterforum ist das sicherlich noch erlaubt. Habe gestern bei Youtube einen Bericht über ein Hochdachkombi Campertreffen gesehen. Da war auch ein Custom, der mitcampen durfte.
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.235
Der Händler sollte kein Problem mit "guter" Werbung haben.

Außerdem finde ich die Diskussionen bezüglich ist das noch ein HDK und darf ich damit noch hier sein immer etwas zu pingelig. Sind doch nicht so weit auseinander und wenn jemand mit einem 12 Meter Schiff hier schreibt, so lange es unterhaltsam ist so what. Und zur Not kann man es immer noch ignorieren.
 
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Hallo Zusammen,

hier noch ein Update. Heute haben wir die Verträge bekommen. Der Wagen wird dann wohl Mitte nächster Woche bei uns in der Einfahrt stehen.
Darf man hier den Händler nennen? Die haben sich wirklich sehr korrekt verhalten und das ist offenbar nicht überall immer selbstverständlich.

Ich hatte ja auf der Ford Facebookseite den Fall auch geschildert. Daraufhin hat mich der Kundenservice von Ford Deutschland kontaktiert. Ich habe dann den ganzen Vorgang in Spanien incl der Werkstattadressen die alle nicht helfen konnten an Ford geschickt.

Gestern kam dann ein Anruf von Ford. Ich bekomme zwei Gutscheine für Service oder Teile die ich in jeder Ford Werkstatt einlösen kann. Zwei Jahre gültig. Jeweils über 250 Euro. Also hat Ford sich nun auch noch mit 500 Euro erkenntlich gezeigt. Eine gute Geste. Ich hoffe der Fall wurde wirklich nach weit oben gereicht, damit so etwas in Zukunft nicht wieder passiert. Erst Leute schulen und mit den richtigen Werkzeugen ausstattten und dann Autos auf den Markt bringen.

Grüße
Frank
 
D

Daniel

Mitglied
Beiträge
99
Am Dienstag soll ich wieder beim Händler anrufen. Ich habe denen gesagt, sie sollen den Wagen hier abholen. Es sind immerhin 100 km dorthin und wenn ich selber fahren kann, greift auch die Ford Mobilitätsgarantie nicht und ich stehe ohne Wagen dort. Außerdem hat die Firma es ja auch mit verbockt. Nun gibt es wohl zwei Versuche das dauerhaft zu beheben. Dann Wandlung.

Das erinnert mich an meinen Arbeitskollegen, vor ein paar Jahren. Kaufte sich einen brandneuen FORD Focus. Im ersten Jahr stand das Auto 14 mal in der Werkstatt. Mein Kollege hat mit dem Ersatzauto der Werkstatt mehr Kilometer zurückgelegt als mit dem eigenen Auto.
Da zu dieser Zeit eine Cousine meiner Frau bei FORD in Köln in der Marketingabteilung beschäftigt war, gelang es uns eine Wandlung durchzusetzen. Mein Kollege hat dann das Ersatzauto der Werkstatt genommen - das kannte er, und das machte die ganze Zeit über keine Probleme.....
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Hallo Zusammen,

heute hat mir der Händler einen neuen Tourneo Custom nach Hause gebracht und den geliehenen Focus wieder zurück genommen. Der Connect wurde wie oben schon berichtet zum vollen Kaufpreis vom Händler zurück gekauft. Das ganze ohne irgendein großes Theater. Dem Händler tat unsere "Irrfahrt" in Spanien sehr leid. Nun hat er wirklich alles getan, was er tun konnte.

Da man ja immer wieder von Händlern liest, wo soetwas nicht so leicht über die Bühne geht, kann ich hier hoffentlich auch ein Lob aussprechen. Der Händler hat nichts dagegen und ich kannte den vorher nicht. Habe ihn im Internet gefunden, da ich nach einem sofort verfügbaren Connect gesucht habe. Ford Store Fiekens aus Schloß Holte-Stukenbrock verdient hier Lob. Kann ich nun jeden mit gutem Gewissen empfehlen.

Eben erste Proberunde mit dem Custom. Das ist schon ein ganz schön großes Schiff. Aber fährt sich super. Automatik muss ich mich erst dran gewöhnen, aber das geht sicher schnell.

Ich bleibe diesem Forum mindestens in der Campingabteilung treu und Erfahrung mit zwei Hochdachkombis habe ich ja auch. Eine sehr gute mit dem Courier und die eher traurige Geschichte hier.

Grüße
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Hallo Zusammen,

hier mal ein Lebenszeichen. Wir haben ja nun den Tourneo Custom. Stehen nun in Huelva Südspanien und warten auf die Fähre die uns auf die Kanaren bringt. Ein paar Monate später als gedacht, aber immerhin.

Der Wagen schnurrt wie ein Katze. Alles funktioniert, so wie es sein soll. Nur die hintere Schiebetür auf einer Seite klemmt etwas. Einfetten hilft nicht. Das muss eingestellt werden. Werden die sicherlich auch in Spanien hinbekommen, da hier tausende Ford Transit durch die Gegend fahren, die alle Schiebetüren haben.

Wir sind zufrieden. Die Ello Box hat auch Platz. Zuviel sogar. So haben wir das Brett nun verbreitert und schlafen auf 2 m x 1.60.

Grüße
Frank
 
Rumpelholz

Rumpelholz

Mitglied
Beiträge
103
Wow, das klingt ja super. Auf die Kanaren mit dem (Mini)Camper.
Viel Spaß!

Sind die Kosten mit der Fähre im akzeptablen Rahmen?
Vielleicht magst du ja mal bei Gelegenheit von eurer Dezembertour auf die Kanaren berichten.

P.s.
Für Ford in Spanien sollte das Justieren der Schiebetür kein Problem darstellen.

Fröhliche Weihnachten
 
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Hallo Rumpelholz,

Fähre geht bei Armas ab ca. 500 Euro los. Eine Strecke. Dann aber ohne Kabine. Im Auto darf man nicht schlafen. Also verbringt man 30 Stunden auf einem Sitz oder sonstwo. Mit Kabine etwa 700 Euro pro Strecke. Wir bleiben aber bis etwa Mai dort. Das Geld spare ich zu Hause an Gas wieder ein.

Geplant ist etwas Tenneriffa und dann rüber nach La Palma.

Grüße
Frank
 
Rumpelholz

Rumpelholz

Mitglied
Beiträge
103
Danke für die schnelle Rückmeldung.

Tja, die Preise haben es in sich. Ist aber auch eine enorme Strecke.
Schön, dass ihr es euch einrichten könnt, einige Monate auf den Kanaren zu verbringen.

Hach - herrlich :wink:
 
A

Akkordeonspieler

Mitglied
Beiträge
58
Tjaaaa ... so verscherzt man es sich mit Kunden! :-( Hatte mal einen Tourneo Bus ins Auge gefaßt, aber nach den Berichten NEIN DANKE!!! Am besten ein Fahrzeug mit so wenig Elektrik wie nur irgendwie möglich - dann kann auch nichts kaputt gehen! :) Egal, ob da ein anderer Hersteller drinsteckt oder nicht ...!

Was sagen denn die PSA/Toyota- und Renault/Nissan/Mercedes-HDK-Eigner? Ist das da auch so chaotisch???
 
D

Daniel

Mitglied
Beiträge
99
Also,

ich habe persönliche Erfahrungen mit zweien der von Dir genannten Fahrzeuge. Ich hatte einen Mercedes Citan 109 cdi für sechs Jahre, und aktuell einen Opel Combo E XL, also ein PSA-Fahrzeug (baugleich mit Citroen Berlingo, Peugeot Rifter, Toyota Verso).
Der Mercedes hat mich an Folgekosten (nach Ablauf der Garantie!) noch ca. 60% des Neupreises gekostet. Für 20.000 Euro einen Vorführwagen erworben, bis zum Verkauf weitere 12.000 Euro versenkt. Detailliert habe ich das beschrieben in einem anderen Thread hier im Forum.
Seit Jahresanfang 2019 habe ich den Opel Combo in langem Radstand, Version Combo Life XL. Alles drin ausser dem Glasdach und der separat zu öffnenden Heckscheibe. An diesem Auto war noch gar nichts; aktuell 110.000 gelaufen und noch nicht mal ein Glühlämpchen ausgefallen. Verbrauch hat sich eingependelt bei 6,6 Liter/100 km, wegen meines Wohnwagens habe ich das Auto auflasten lassen auf eine Anhängelast von 1.500 kg (bei den Versionen mit Schaltgetriebe ist die schon so eingetragen, nur bei der Automatikversion auf 1.250 kg reduziert - warum auch immer). Meine Frau fährt inzwischen den Opel hauptsächlich, und die will ihn nicht mehr hergeben. Der Geräuschpegel im Innenraum ist um Klassen niedriger als im Mercedes Citan, bedienungsfreundlicher, mehr Helferlein als im Citan. Und durch die einzeln umlegbaren Rücksitze unglaublich variabel - meine Frau geht sehr gerne damit zu IKEA einkaufen.....
 
G

Grandtrend

Neues Mitglied
Beiträge
18
Also ich habe mittlerweile 3 Tourneo und 1 Kuga mit je über 190Tkm gefahren und kann von keinen solchen Ausfällen oder Reparaturen berichten. Inspektionen nach Wartungsplan und Verschleiss ausgenommen. Wir reden über Baujahre 2006 bis 2018.
 
G

Grandtrend

Neues Mitglied
Beiträge
18
Also ich habe mittlerweile 3 Tourneo und 1 Kuga mit je über 190Tkm gefahren und kann von keinen solchen Ausfällen oder Reparaturen berichten. Inspektionen nach Wartungsplan und Verschleiss ausgenommen. Wir reden über Baujahre 2006 bis 2018.
 
Rumpelholz

Rumpelholz

Mitglied
Beiträge
103
Moin,

auch ich kann mit meinem Tourneo (aktuell 117500 Km) bestätigen, dass ich als einziges den Tausch der Sonnenblende auf der Fahrerseite hatte. War zu verschmerzen. Lasse jährlich bzw. Alle 20.000 Kmbei Ford die Inspektion durchführen.
Bin soweit rundum zufrieden.
 
Thema: Stehe mit dem neuen Connect dumm in Spanien rum.
Oben