Schilder, die so mitten auf der Streße stehen...

Diskutiere Schilder, die so mitten auf der Streße stehen... im Forum Fun / Off Topic / SmallTalk im Bereich ---> Community - Also nee.. nun ist es also so weit.. jedenfalls bei uns wo doch das Herz Europas bei uns schlägt und die Milliarden nur so vergraben werden...
B

Beastie

Mitglied
Beiträge
1.505
Also nee.. nun ist es also so weit.. jedenfalls bei uns wo doch das Herz Europas bei uns schlägt und die Milliarden nur so vergraben werden, kostet es was es wolle... :) .. im Ländle scheint man nun endlich die Lösung für das leidige Schlagloch Problem gefunden zu haben.. mit Löchern kennt man sich ja in Stuttgart aus.. und nun kommt dieses Wissen auch bei uns auf dem Land an...

Was macht man in Stuttgart, wenn man mitten in der Stadt ein Loch buddelt, wo ein Bahnhof rein passen soll? .. Man macht einen Bauzaun drum rum .. und macht dann erst mal nix, bis nicht klar ist, wer es zahlt.. was liegt also näher, als dieses Verfahren auch bei Löchern in der Fahrbahn an zu wenden?

Beim ersten Mal hab ich ja noch gedacht.. ok.. bevor das ein Kleinbus drin verschwindet.. besser ist das, mal ein paar Warnrbaken mitten auf die Fahrbahn zu stellen und die Straße einspurig an dieser Stelle zu betreiben. (70..50..30) .. kaum 20 Tage später war dann die Stelle wirklich markiert.. und dann passierte ungeahntes.. es wurde mit dem üblichen hält keine 3 Wochen Zeug zugeschmiert..

oooookayyyy.... das war nur ne Landesstraße... kann ja mal vorkommen.. und was passiert am Montag auf eines Bundesstraße? .. Da steht dann auf einmal auch so ne lustige Ansammlung an Baken und Geschwindigskeitstricher Schildern rum und die Stelle wird dynamisch umfahren... da war es immerhin nach 3 Tagen wieder geflickt.. (warum ausgerechnet die Stelle wird mir ewig ein Geheimnis bleiben... die gibt es in der 'Qualität' alle paar 100 Meter auf der Strecke.. was aber noch immer da ist.. der Geschwindigkeitstricher über vielleicht 300 m... 100(normal) .. 70.. 50 ... natürlich auch auf der Seite, wo man rein garnix gemacht hat.. ) ...

(und mehr als ne Schubkarre voll von dem Schnellzeug war es auch auf den Gegenseite nicht.. aber da könnte man sich ja wenigstens noch einbilden, dass es ein paar Tage Sinn machen könnte... )

Das ist wirklich völlig irre.. wenn man da fährt, wie man soll, riskiert man Kopf und Kragen :) ..

Gibt es auch in anderen Ecken der Welt diese neue Tendenz, Schlaglöcher einfach mal abzusperren statt sie zu beseitigen? Das man es sich einfach macht, pauschal wg Straßenschäden mal eben auf 60 zu reduzieren, ist ja nicht so neu.. aber das man 'Schwerpunktgenau' Warnbaken mitten auf die Straße stellt und man drumrum fahren soll, ist mir bislang noch nicht unter gekommen :) ..
 
S

Serviervorschlag

Mitglied
Beiträge
360
Nee, das kenne ich auch nicht. Die Geschwindigkeitsbegrenzung hingegen schon, mit dem Hinweis "Achtung, Straßenschäden".

Auf einer Schnellstraße sind Schlaglöcher natürlich gemein und gehören repariert. In Wohngebieten oder Spielstraßen neige ich jedoch zu dem Rat, die Straßen verrotten zu lassen. Das ist offenbar das einzige, was hilft, um Autofahrer am Rasen zu hindern. 30-Zonen in Wohngebieten oder Spielstraßen? Drauf gesch... Aber wehe, da sind Schlaglöcher oder böses Kopfsteinpflaster. Da tragen die deutschen Autofahrer ihre Autos 'rüber ;-)

Eine schöne Methode ist auch das hier (Über Blumen rüberfahren tut jedem irgendwie weh.)
http://tinyurl.com/mfgmbaw
 
I

IRE3208

Mitglied
Beiträge
94
Beastie schrieb:
Gibt es auch in anderen Ecken der Welt diese neue Tendenz, Schlaglöcher einfach mal abzusperren statt sie zu beseitigen?

Ja, hatte ich diesen Winter auch schon. Mitten auf einer Landstraße (aber Autobahnzubringer für die Kreisstadt!) einfach das Loch immer größer werden lassen bis ein ganzer Kasten Bier reinpasst, dann auf 30 reduzieren, absperren und das ganze nochmal einige Zeit ruhen lassen.

Nach ~2 Wochen geflickt und garaniert im nächsten Winter wieder da, nur größer :lol: :roll:

Grüße
Torsten
 
D

daroth

Mitglied
Beiträge
43
Kann ich nicht bestätigen, also weder das Aufstellen von Geschwindigkeitsbegrenzungen und Absperrungen als auch das Ausbessern. Man ist hier auf die Idee gekommen, Fahrbahnen "auf Verschleiß" zu bauen und offensichtlich wird erst eine komplett neue Deckschicht drauf gebracht, wenn die alte Schicht als Ganzes EIN Schlagloch ergibt in dem man ganze Busse versenken kann.
 
S

simpsomania

Mitglied
Beiträge
803
das 14te bild schau ich mir nächstes jahr in echt an..... wer noch????? ;-)
 
S

Serviervorschlag

Mitglied
Beiträge
360
Das Straßenschild "Beamtenlaufbahn" gibt es bei uns in Kiel auch. ;-)
Aber das Schlagloch in Lettland ist ja der Hammer. Hast Du da mal reingeguckt, Reisebig? Hängt an dem Reifen vielleicht noch ein ganzer Reisebus? ;-)
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.308
Ne ne ... nur ein kleiner Kombi :mrgreen: ... im Ernst, da hatte dann wohl einer gleich das Loch zum Entsorgen von Abfall benutzt.
 
Thema: Schilder, die so mitten auf der Streße stehen...
Oben