Renault stellt den Verkauf des Kangoo in Deutschland ein

Diskutiere Renault stellt den Verkauf des Kangoo in Deutschland ein im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Nun denke ich, ist es wohl amtlich. Nachdem ich von der Renault Niederlassung Hamburg, von Renault Deutschland (Brühl) und jetzt auch von meinem...

  1. #1 Wolfgang, 07.10.2018
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    39
    Nun denke ich, ist es wohl amtlich. Nachdem ich von der Renault Niederlassung Hamburg, von Renault Deutschland (Brühl) und jetzt auch von meinem Renault Händler Tabor die gleiche Information bekommen habe ("nach unseren Informationen wird es leider keinen Kangoo mehr geben"), muss ich es wohl glauben:
    Renault stellt den Verkauf des Kangoos ein!
    Ob Mercedes da mitzieht, bin mal gespannt. Wenn ich das richtig sehe, wird auf deren Homepage nur noch der lange Kangoo angeboten (Oder sind das Restbestände?).
    PSA wird es freuen, die Neuen sind ja auch wirklich gut gelungen.
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

  3. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    77
    Vielleicht kommt ja einfach ein Nachfolger mit anderem Namen? ...
     
  4. #3 Wolfgang, 08.10.2018
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    39
    Nein, es ist ja bekannt, dass Renault Probleme mit seinen Motorenzulassungen in Deutschland hat. Ich verstehe das zwar nicht, aber es muss wohl so sein. In anderen Ländern gibt es weiterhin den bewährten Kangoo zu kaufen. Ganz schön peinlich für Renault, finde ich.
    Wolfgang
     
  5. #4 mawadre, 11.10.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Ich vermute, dass es was mit Renaults im Zuge des Dieselabgasskandals entdeckten Abgasbetrügereien der letzten 25 Jahre zu tun hat? Hast Du Quellen dazu?
    Fragt sich, wie das dann die anderen (Betrugs)Hersteller schaffen, die neuen Normen "jetzt aber wirklich richtig ehrlich ohne Beschiss" einzuhalten. Oder werden einfach nur die günstigen Autos aussortiert weil sich der Aufwand bei der geringen Marge nicht mehr lohnt?
     
    odfi gefällt das.
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Ist mir unklar, wie der Berlingo das noch geschafft hat, eine neue Version zu bekommen - hat die bloß noch keiner erwischt und deswegen machen die anderen alle dicht, nur die nicht? :gruebel:
     
  7. #6 helmut_taunus, 12.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Hallo,
    an anderer Stelle wird es diskutiert, und Renault scheint kein Interesse an Euro-6-D-Temp zu haben fuer den alten Kangoo und dessen Restlaufzeit bis zur Abloesung. Mit gleicher Begruendung ist auch der 7er BMW aus dem Angebot verschwunden. Den Caddy gab es einige Zeit nicht, jetzt wieder, mit neuer Schadstoffklasse freigegeben.
    https://www.hochdachkombi.de/threads/neuzulassungen-deutschland-2018.15693/page-2#post-152402
    .
    Die neuen Berlingo K9 Combo Rifter wurden von vorneherein entsprechend der WLTP Pruefung gemessen und freigegeben. Die alten 3er Berlingo hatten rechtzeitig ihr Produktionsende, keine Mauschelei noetig. An der Stelle hat jemand die Gesetze gelesen und sich daran gehalten, irgendwo in der Fuehrungsebene bei PSA.
    Uebrigens wurde der Berlingo Kasten der "Van of the Year 2019".
    .
    Gruss Helmut
     
    mawadre gefällt das.
  8. #7 labello1963, 15.10.2018 um 14:56 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2018 um 11:32 Uhr
    labello1963

    labello1963 Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Ein Rückruf der Telefonhotlinie auf die Frage nach dem Renault Kangoo:

    Es wird im Frühjahr 2019 ein "Neuer Renault Kangoo" vorgestellt!
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    39
    Na endlich. Hoffentlich auch eine "Kurzversion" a la Be Bop.
    Gruß Wolfgang
     
    odfi gefällt das.
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Sehr gerne, damit wir beim nächsten Zweitwagenkauf auch nen "Hdk" nehmen können!!!
     
  11. helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Dafuer haelt sich Rennooh aber sehr bedeckt in der Presse. Man findet nichts bis noch weniger. Vielleicht ein A-Muster ohne Motor auf der Frankfurter IAA ?
    Vielleicht ein Mini-Suff mit dem Namen Kangoo und kein Hochdachkombi?
    be tuned
    .
    Gruss Helmut
     
  12. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Das wirkt eher wie: "Wir haben Probleme mit dem alten Kangoo und nehmen den daher zwangsweise raus, aber weil der sich doch gut verkauft, behaupten wir einfach mal, es würde ein neuer kommen."
     
  13. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    39
    Warum so negativ, Helmut. Vielleicht bringen sie ja auch ein ähnlich gutes oder sogar noch besseres Produkt als PSA auf den Markt, wer weiß? Mit frischen Farben oder sogar Zwei-Farben-Lackierungen.
    Gruß Wolfgang
     
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Wenn dem so wäre, müssten sie erst recht schon jetzt mit mehr Infos rauskommen, damit die entsprechenden Kunden nicht mangels Alternative alle schon bei Berlingo/Combo/Rifter zuschlagen, denn dann ist es völlig egal, was Renault 2019 vorstellt, da kein Kangoo so toll sein wird, dass die Leute in Massen ihre 1 Jahr alten Berlingos abstoßen, um nen Kangoo zu kaufen. Dagegen ist 1 Jahr warten auf etwas konkretes vielversprechendes durchaus ein denkbares Szenario.
     
  15. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    39
    Absolut richtig, die müssten jetzt wirklich mal "in die Hufe kommen".
    Gruß Wolfgang
     
  16. #15 helmut_taunus, 17.10.2018 um 10:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2018 um 11:08 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Hallo,
    dieser Artikel verspricht die PKW Version des Kangoo3 auf dem Pariser Autosalon.
    https://www.largus.fr/actualite-aut...uveau-kangoo-au-mondial-de-paris-9162391.html
    wikipedia fr hat eine Seite zum Kangoo III mit den Motoren, Karosserien, Getriebe
    https://fr.wikipedia.org/wiki/Renault_Kangoo_III
    Unter der Motorhaube werden die jüngsten 1,3 TCe von 115 und 140 PS sowie Diesel 85 und 115 PS 1,5 dCi mit SCR-NOx-Behandlung untergebracht. Diese Motoren werden mit manuellen und automatischen Doppelkupplungs-EDC-Boxen in Verbindung gebracht.
    Getriebe manuell 5 /6Gang und
    Doppelkupplungsgetriebe EDC kann auch in Automatik-D betrieben werden https://www.renault.ch/de/renault-modellpalette/edc/
    Die Karosserie wird Ludospace mit 4 Tueren und 4/5 Sitzplaetzen sein, plus Ludospace mit 5 Tueren und 5 Sitzplaetzen (mein Kommentar: 2 Laengen) plus Karosserie Utilaire (Kommetar: Kastenwagen) mit 3 /4 /5 Tueren und 2 Sitzplaetzen
    Der Kangoo 3 steht auf der Plattform CMF/C-D von Scenic, Espace mit einigen Besonderheiten hinten (Palette laden)
    Projekt XFK Kangoo III
    Der Kangoo3 wird im Werk Maubeuge hergestellt. Dort wurden hohe Investitionen gemacht. Es wird eine Version ZE geben, sprich vollelektrisches Batteriefahrzeug, dies auch in China, mit Batterien von CATL. https://www.electrans.co.uk/renault-invests-french-electric-car-plant-upgrade/
    https://www.transport-online.de/Tra.../Renault-Anschub-fuer-den-elektrischen-Kangoo
    siehe auch
    http://2019bestminivan.com/2019-renault-kangoo/
    Gruss Helmut
     
    Natic und mawadre gefällt das.
  17. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Es gibt da zwei unterschiedliche Denkschulen beim Marketing von gut etablierten Produkten. Die erste geht den Standardweg, ein zukünftig angedachtes neues Produkt - auch einen Nachfolger - ewig vorher anzukündigen, Mockups, Designstudien etc. zu präsentieren, Interesse und Neugier zu wecken etc.pp. So macht man das künftige Produkt lange vorher bekannt, bekommt anhand von schönen Designentwürfen tolle Presse und recht viel frühes Feedback, was den potentiellen Kunden wichtig wäre. Außerdem hat die Variante den tollen Effekt
    das man dem realen Konkurrenzprodukt potentiell wechselwillige Kunden abstreitig machen kann. Das Konzept wird manchmal auch böse "Vapor-Ware" (aus dem Englischen: Dampf-Ware) genannt. Es gibt berühmt-berüchtigte Vapor-Ware Produkte, die teilweise seit mehr als 10 Jahren vom Hersteller angekündigt sind bis sie wirklich auf den Markt kamen - oder nie.
    Die zweite Denkschule mit dem bekanntesten Vertreter Apple entwickelt vor allem Nachfolgeprodukte von sehr erfolgreichen Kassenschlagern (iPhone XYZ) im absolut Geheimen. Alle internen und externen Beteiligten sind vertraglich zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet. Bei Verletzung ("Leak!1! Neues iPhone 23 mit Hybridantrieb in freier Wildbahn gesichtet") werden die Verantwortlichen teilweise drakonisch bestraft. Erst wenn das Produkt in Großserie gefertigt wird und die Verkaufs-Lager weltweit gut gefüllt sind, gibt es eine knallige Produktpräsentation in der das neue Nachfolgeprodukt als das Non-Plus-Ultra-besser-als-geschnitten-Brot verkauft wird. Ab dem Moment will kein Jünger der Marke noch ernsthaft das Vorgängermodell kaufen und die Lager müssen zu dem Zeitpunkt leer sein oder das alte Modell muss mit saftigem Abschlag verramscht werden.
     
  18. #17 helmut_taunus, 17.10.2018 um 10:56 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2018 um 11:26 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Hallo,
    in dem Beitrag alles als mein Kommentar gemeint
    Das Friendzy Design mag ich innerlich noch nicht akzeptieren.
    Es waere dennoch interessant, wenn Renault an der Stelle sich wieder "Creatur de Automobiles" profiliert. Einen schicken kleinen Viersitzer wie Friendzy, dazu einen laengern klassischen Fuenfsizter mit aehnlicher Aussenanmutung, sind es denn nicht schon zwei Laengen dieser goldfarbenen Muster? Mindestens die Fahrversuche mit dem schwarzen langen Espace-Design sprechen fuer eine Langversion, zusaetzlich, die dritte Laenge wie heute auch) die auf jeden Fall fuer den Transport gebraucht wird (ulilaire, Kastenwagen). Werk Maubeuge fuer Kangoo ZE und 3x mehr Elektromotoren aufruesten, Batterie von Catl, sie tun einiges, was in Zukunft benoetigt wird. Mild-Hybride hat PSA angekuendigt fuer Berlingo +Co. Um technisch PSA zu ueberholen braucht Renault vollelektrische Versionen, am besten auch von Personenwagen. Beim Kangoo die kleine Version mit nur 4 Sitzen (leichter, weil leichte Sitze, weniger Sitze, nur 4 Pers Zuladung, weniger Blechgewicht) wuerde sogar mit Verbrenner-Motor noch CO2 einsparen, besser als Berlingo.
    Das Friendzy Design zeigt einen hinteren hoeheren Dachverlauf, nicht eben, vorn flacher. Gelb im Bild https://auto.24tv.ua/resources/photos/news/201805/4174__3ea4ef9b-d23a-48fc-9e32-068f0774d145.jpg Sinnvoll um hinten mehr zu laden oder hoeher auf der Batterie zu sitzen. Ausserdem sieht es dynamischer aus, sanfter Anstieg statt hohe Windschutzscheibe.
    Das Leeren der Lager hat beim Kangoo schon begonnen, ganz intensiv, Verkauf eingestellt.
    Ob der Kangoo 2019 wirklich so kommt, oder doch in anderer Karosserie, oder nur der LKW Kastenwagen in mehr kastenehnlicher Karosserie, mag ich noch nicht fuer mich entscheiden, weder so noch anders. Das ganze Friendzy design erscheint mit zu flach fuer die Palette hintendrin, wobei im Langen 2 Paletten hintereinander und beide quer der Benchmark sind von PSA. Dass der Kangoo "kleiner" werden soll, vorn, sieht man an den 2 Sitzen, keine drei Sitze vorn.
    Nochmal, sollte es der Friendzy werden, dann evtl nur fuer die kurze Laenge, oder ohne bisher findbares Bild hinten deutlich veraendert zu einem grossen Kasten.
    Gruss Helmut
     
  19. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Kannst Du aber auch nur machen, wenn Dein Produkt ein Sonderstatus hat und die Jünger eh warten, bis das neue rauskommt. Das ist beim Kangoo ganz bestimmt nicht gegeben.

    Den Sinn eines 4-Sitzers verstehe ich nicht. Das Gewicht von dem halben Sitz, den man dann einspart, kann doch nirgends ausschlaggebend sein und schmaler wird das Auto doch auch nicht. Aber man verprellt all die, die sicherheitshalber 5 Sitze haben wollen, auch wenn der 5. nur ein Notsitz ist, weil man grad in der Stadt problemlos auch als Erwachsener mal so einen Notsitz ertragen kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Wir durften unseren 7 Sitzer Evalia in Zürich beim Import nur mit Mühe und Not und ganz knapp mit maximal 6 Personen zulassen. Das zulässige Gesamtgewicht von 75 kg je 7 Normpersonen und Gepäck wäre überschritten. Da kennen die leider keinen Spaß. 4 statt 5 Sitzplätze heißt also 20 kg weniger für den Sitz und 75 kg weniger für den 5. Passagier und dessen Gepäck. Und nochmal einiges weniger für das geringere gefederte Gesamtgewicht usw.
     
  22. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    vielleicht ist es ja schon zu spät, aber ich verstehe nicht, was Du da da schreibst... :shock::no:
     
Thema:

Renault stellt den Verkauf des Kangoo in Deutschland ein

Die Seite wird geladen...

Renault stellt den Verkauf des Kangoo in Deutschland ein - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kangoo kommt 2019, aber nur noch mit Dieselmotoren

    Neuer Kangoo kommt 2019, aber nur noch mit Dieselmotoren: Auf meine Anfrage hin hat sich Renault Deutschland bei mir telefonisch gemeldet. Mir wurde erzählt, im Frühjahr kommt ein ganz neues Modell. Und...
  2. [Biete] Flugzeugboxen aus Kangoo 1.9dTi von 2002

    [Biete] Flugzeugboxen aus Kangoo 1.9dTi von 2002: Hallo zusammen, nachdem mein Kangoo nach einem Zahnriemenriss leider endgültig außer Betrieb ist und mein neuer bereits Flugzeugboxen hat, wären...
  3. Verkaufe NV 200 Lüftungsgitter vorne

    Verkaufe NV 200 Lüftungsgitter vorne: Hallo, ich habe einen gebrauchten Stadtindianer erstanden. Irgendwie waren 2 paar Lüftungsgitter für vorne dabei. Da ich aber nur ein Paar...
  4. Hundegitter / Transportgitter Renault Kangoo II

    Hundegitter / Transportgitter Renault Kangoo II: Hallo, da ich mein Kangoo II verkauft habe, habe ich noch ein Transportgitter / Hundegitter von Travall für den Kangoo II abzugeben. Es passt auch...
  5. Nissan NV200 Campingaufbau selbst gebaut zu verkaufen

    Nissan NV200 Campingaufbau selbst gebaut zu verkaufen: Hallo zusammen, da ich meinen Nissan NV200 Evalia nun verkaufe, will ich hier meinen selbst gebauten Campingaufbau anbieten. Ich habe ihn seit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden