Kaufberatung: Tepee mit mehr als 150.000 km kaufen?

Diskutiere Kaufberatung: Tepee mit mehr als 150.000 km kaufen? im Forum Citroen Berlingo & Peugeot Partner im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo zusammen, ich möchte mir einen gebrauchten Partner Tepee / Berlingo oder auch Caddy zulegen. Wichtige Kriterien für mich: – Budget...
K

Kadde1988

Neues Mitglied
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen gebrauchten Partner Tepee / Berlingo oder auch Caddy zulegen.

Wichtige Kriterien für mich:
– Budget maximal um die 8000€
– nicht älter als BJ 2013
– Automatikgetriebe
– Einparkhilfe (zumindest hinten ;-) )

Nun habe ich einen Partner Tepee Active Blue HDI im Blick, der all diese Merkmale erfüllt. Toll ist zudem, dass er BJ 2016 und Euro 6 Diesel ist, Schaltwippen besitzt, hinten Einzelsitze hat, die extra zu öffnende Heckklappe und mit 7500€ im Budget liegt.

Einzige Sache: das Fahrzeug hat schon 164.000km runter (Firmenfahrzeug).
Bremsscheiben und -beläge sowie der Zahnriemen wurden bislang wohl noch nicht getauscht. Mit dem Verkauf würde der Händler den TÜV noch neu machen. Er meinte, sollte dann etwas in dieser Richtung fällig sein, würden sie dies natürlich noch machen. Ich bin leider gerade überfragt wann bspw. der Zahnriemen überhaupt beim Tepee anstünde.
Sind die vielen Kilometer bei dem geringen Fahrzeugalter überhaupt relevant oder sollte man davon vielleicht sogar eher die Finger lassen? Das Fahrzeug scheint auch schon eine Weile beim Händler auf dem Hof zu stehen.

Sonstiger Nachteil: die hinteren Sitze lassen sich ja nicht ganz waagerecht umklappen, sondern stehen immer leicht schräg. Man büßt also ein paar cm in der Höhe beim Camper-Ausbau ein.

-------------
Alternativ habe ich noch einen Caddy 1.6 TDI von Privat entdeckt:
BJ 2013, Euro 5 Diesel, ebenfalls Automatik, super ausgestattet mit nettem Schnickschnack wie Einparksensoren vorne und hinten sowie sogar selbstlenkendem Einparksystem.

Nachteil: hinten keine Einzelsitze (jedoch immerhin komplett waagerecht klappbar) und der Preis liegt bei 8900€ (wobei mir der schon fast günstig für einen Caddy vorkommt). Außerdem DSG-Getriebe, das heißt Wechsel zwischen Automatik und Manuell über Schalthebel (fummelig?!). Bremsscheiben/-beläge stehen wohl die nächsten 10-12.000km an, damit könnte ich vielleicht den Preis noch drücken.




Da ich absolut neu in der HDK bin und auch von der technischen Komponente bei Autos nicht so viel verstehe: hat jemand von euch einen Rat oder Tipp was diese beiden Fahrzeuge bzw. den Tepee im Speziellen angeht?
Lieber noch weitersuchen?

Ein Kangoo ist leider trotz des tollen Klappmechanismus der Sitze raus, da nicht als Automatik verfügbar.

Freue mich über Rückmeldungen :) Vielen Dank!
Katja
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.265
Laut Repareo.de ist der Zahnriemen des Partners alle 180.000/10 Jahre fällig (was zuerst kommt). Also zu deinem Einkaufspreis kommt auf jeden Fall der Wechsel des Zahnriemens und der Bremsanlage dazu. Kommste alleine beim Grundfahrzeug schon über dein Budget, würde ich mir überlegen.
 
S

skip

Mitglied
Beiträge
779
Ich will etwas anderes in die Überlegungen einfließen lassen. Mit einem Kemper Ausbau willst du das Fahrzeug sicher länger nutzen. Je nach Reisezieren müsstest du dir halt überlegen, ob Euro 5 und 6 wichtig für dich sind. In manche Zentrallagen und Städte wirst du in den nächsten Jahren nicht rein fahren dürfen.
 
K

Kadde1988

Neues Mitglied
Beiträge
4
Laut Repareo.de ist der Zahnriemen des Partners alle 180.000/10 Jahre fällig (was zuerst kommt). Also zu deinem Einkaufspreis kommt auf jeden Fall der Wechsel des Zahnriemens und der Bremsanlage dazu. Kommste alleine beim Grundfahrzeug schon über dein Budget, würde ich mir überlegen.
Mein Ziel ist daher natürlich, dass ich den angegebenen Verkaufspreis des Partners deswegen noch nach unten handel...eben weil Zahnriemen, Wasserpumpe und Bremsbeläge noch anstehen.
Beim Caddy stehen sehr bald die Bremsbeläge an (Zahnriemen wohl erst bei ca. 210.000km), sodass ich auch hier noch über den Preis sprechen möchte.


Aber gehen wir mal davon aus, dass durch die anstehenden Wartungen der Preis noch nach unten geht und ich diese durchführen lasse: wie sieht es mit der Laufleistung aus? Mit 164.000 km beim Partner ein Kauf "sinnvoll"/"empfehlenswert"? Oder trotzdem lieber die Finger davon lassen und weitersuchen?
Bzw. mit den 147.000 km beim Caddy?
 
S

sun909

Mitglied
Beiträge
141
Hi,
DSG ist immer ein Problemthema bei VW.

Da solltest du dich zumindest mal einlesen... ;-)

Grüße
 
K

Kadde1988

Neues Mitglied
Beiträge
4
Hi,
DSG ist immer ein Problemthema bei VW.

Da solltest du dich zumindest mal einlesen... ;-)

Grüße
Das ging jetzt irgendwie schneller als gedacht, aber ich habe heute den Caddy gekauft :oops:. Den Berlingo hätte ich erst irgendwann nächste Woche anschauen können und dann war's so ne "Gefühlsentscheidung".
Ich hoffe das DSG und andere Dinge werden keine Probleme machen...irgendwie bin ich nun etwas verunsichert.
Auch weil ich es nicht geschafft habe den Preis noch wirklich viel zu drücken :roll:
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.594
die DSGs wollen pünktliche ölwechsel, falls nicht schon geschehen, machen lassen.
und das einlesen ist gut...dann fährst du das ding nicht zuschanden, wenn sich anzeichen zeigen.

gruß, stefan
 
Thema: Kaufberatung: Tepee mit mehr als 150.000 km kaufen?
Oben