Kaufberatung Ford Tourneo Connect 1.0L Ecoboost

Diskutiere Kaufberatung Ford Tourneo Connect 1.0L Ecoboost im Ford Tourneo/Transit Connect Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Guten Morgen, ich habe mich gerade neu hier im Forum registriert, da meine Frau und ich vor der recht großen Entscheidung stehen uns ein Auto...

  1. #1 AbsoluterLaie, 29.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2018
    AbsoluterLaie

    AbsoluterLaie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe mich gerade neu hier im Forum registriert, da meine Frau und ich vor der recht großen Entscheidung stehen uns ein Auto zuzulegen und diesbezüglich eine Beratung benötigen. Wir haben nach langer Recherche, vielen Überlegungen und zwei Probefahrten uns (eigentlich) entschieden, dass wir uns einen Ford Tourneo Connect zulegen wollen.

    Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Tageszulassung, das Auto hat gerade mal 28Km (wovon wir 20 in unserer Probefahrt gefahren sind) und hat uns mit seiner Ausstattung einfach überzeugt. Vergleichsmodelle waren ein Peugeot Partner Tepee, ein Renault Kangoo und der kleinere Curier und keines der drei anderen Fahrzeuge konnte so überzeugen wie es der Connect geschafft hat.

    Wichtig war uns dabei vor allem:

    - Hochdachkombi, Benziner
    - Das Platzangebot (nicht nur im Kofferraum, sondern ebenfalls bezüglich Beinfreiheit, Stauungsmöglichkeiten etc.)
    - Elektrisch verstellbare Fenster vorne und hinten, was lediglich der Ford bieten konnte. Bei den anderen waren die hinteren Fenster lediglich zum abklappen nach außen, für uns ein K.O.- Kriterium
    - Rücksitze leicht umklappbar und herausnehmbar
    - Leiser Motor
    - Tageszulassung oder einen jungen Gebrauchtwagen mit nur sehr wenig Kilometern
    - Ein Auto, in dem Genug Platz für einen Rollstuhl, Kinderwagen, Koffer, Kinder und evt. Einen kleinen Hund bietet, das taugt um damit in den Urlaub zu fahren oder eben um ne ordentliche Ikea-Ladung zu verstauen
    - Sicherheit und Sparsamkeit

    In fast allen Punkten hat der Ford hierbei geglänzt und wir waren überzeugt, die richtige Wahl zu treffen, vor allem weil wir eben genügend Vergleiche gezogen haben und einen Peugeot Partner ebenfalls noch Probe gefahren sind und für uns sofort wussten: der kommt nicht an den Ford heran.

    Hier mal gerade kurz einige Eckdaten zu dem Angebot, dass uns jetzt aktuell vor liegt:

    Ford Tourneo Connect 1.0 Ecoboost Titanium start&stop

    - Erstzulassung 03/2018
    - 74kW (101 PS), 6 Gang Schaltgetriebe, Benziner
    - Leergewicht 1474 Kg, zulässiges Gesamtgewicht 2000 Kg
    - 2 Zonen Klimaautomatik
    - Panorama-Schiebedach mit Solar Reflect
    - ISOFIX Kindersitzbefestigung
    - Einparkhilfe vorne und hinten
    - Active City Stop-Paket
    - Berganfahrhilfe, Bergabfahrhilfe
    - Start-Stopp-System
    - Fensterheber 4-Fach elektrisch
    - Dachreling
    - Rücksitze klapp- und teilbar und herausnehmbar
    - Schiebetür links und rechts
    - Ford Garantieschutzbrief 5 Jahre oder 100.000 Km
    - Polar-Silber-Metallic lackierung
    - Ganzjahresreifen 215/55 R 16
    - Notrufsystem bei Airbag auslösung
    - Frontscheibe- und Scheibenwaschdüsen beheizbar, zweifach Außenspiegel ebenfalls beheizbar

    Ausführlicher mache ich es jetzt nicht, das Auto hat wirklich ne Menge an Ausstattung, allerdings kein eingebautes Navi (wobei uns das nicht stört).


    Soweit so gut. Wir haben dann gestern Abend Freunden und Verwandtschaft von dem Auto erzählt und das wir froh und zufrieden sind und einfach das Gefühl haben eine bedachte und gute Entscheidung zu treffen.

    Die Flaute kam dann, als ein Freund meinte: „Lasst bloß die Finger von den 1.0 L EcoBoost Motoren, die sind sau anfällig und machen euch nur Probleme.“

    Der Freund hat wohl schon geschäftlich und auch privat Autos mit diesen Motoren gefahren und vielerlei Probleme gehabt und uns dann damit sehr verunsichert. Da meine Frau und ich beides Voll-Laien sind, was Autos angeht, haben wir dann im Internet recherchiert und noch weitere Bekannte gefragt und das Ergebnis war irgendwie ernüchternd.

    Man trifft recht schnell auf Begriffe wie „downsizing“ und es gibt viele Foren in denen geschrieben wird, dass der EcoBoost tatsächlich schnell versagt, dass Schäden an Kühlwasserschläuchen häufig sein und das Ford sich dann, wenn man nicht auf den Kilometer genau zu seinen Inspektionen kommt, quer stellt und der Kunde in die eigene Tasche greift.

    Außerdem meinten einige andere Freunden, nachdem wir Ihnen von dem Motor erzählt hatten, dass ihnen ein 1 Liter Motor für ein so großes Auto recht klein vorkommt und sie verunsichert wären, ob der Motor das packt, vor allem bei Volllast.

    Ein KFZ’ler meinte, die Ecoboost Motoren seien nicht unbedingt schlecht, aber für das Fahrzeuggewicht etwas klein und Untermotorisiert. Man müsste den Wagen schon etwas mehr treten und dann verbraucht er ordentlich Sprit.

    Ein anderer Bekannter KFZ’ler meinte, da wir auf 100.000 KM abgesichert sind bräuchten wir uns bezüglich Motorschäden mal keine Gedanken zu machen und solche Motoren würden in den Autos heutzutage immer häufiger eingebaut werden.


    Das Ganze verunsichert uns einfach nur Total. Wir haben wenig Ahnung von Autos und schon gar keine von Motoren und sind ehrlich gesagt davon ausgegangen, dass man sich in der Preisklasse um sowas keine Gedanken machen muss, das ist für uns schließlich eine große Investition.

    Daher meine Fragen:

    - Stimmt es, dass die 1.0 Liter EcoBoost Motoren so viele Krankheiten haben und es nicht selten vorkommt, dass sie mal verrecken oder Probleme machen?

    - Hat jemand Erfahrung mit diesem Motor in diesem Auto oder eben generell mit 1 Liter Motoren in Hochdachkombis? Packt der Wagen das und vor allem, wie ist das dann wiederum mit dem Spritverbrauch (wenn der in die 10 Liter/100km oder höher steigt dann frisst das Auto ein Loch in unser Einkommen)

    - Der ADAC gibt dem Connect tatsächlich keine besonders gute Note beim Spritverbrauch, allerdings kursieren überall unterschiedliche Angaben dazu. Was ist denn ein realistischer Verbrauch für dieses Fahrzeug und mit welchen Zahlen sollte man da rechnen?

    - Falls sich die Flaute legen sollte und wir uns tatsächlich für den Ford entscheiden, wie ist das mit dem Einfahren des Autos? Auch da gibt es Leute die sagen: „Erstmal 300-400KM langsam und dann kann man aus dem Motor mehr raus holen, sonst schadet das dem Motor.“ Und es gibt die andere Seite die sagt: „Direkt vom Autohaus auf die Autobahn und volle Kanne, sonst schadest du dem Motor.“

    - Außerdem: Wie fährt man denn jetzt nun mit diesem 6 Gang Motor? Laut Netz kommen da Aussagen wie, dass man bei 1800 umdrehungen/min schon hochschalten muss, stimmt das? Wie fahre ich mit so einem Motor sparsam und effizient? Schließlich will ich auch nicht immer nur mit 100 auf der rechten Spur fahren damit ich auf meine 7 Liter / 100Km komme (an die 160KmH Grenze muss ich aber auch nicht ran)


    So weit mal…


    Vielen Dank schonmal im voraus!

    LG

    Edit: Weil mir das gerade aufgefallen ist und irgendwie komisch vorkommt: Muss ich bei einer Tageszulassung, die im Autohaus steht dennoch Überführungskosten zahlen? Da wird doch nichts "überführt", wenn ich das Auto selbst im Autohaus abhole? Und das macht schließlich nochmal gute 990 Euro aus ...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab den 1,0er EcoBoost seit 40 Monaten, 33 tkm damit gefahren. Ich kann mich nicht beschweren.
    Kühlwasserschlauch war mal defekt, lag aber am Marder. Ansonsten problemlos.
    Spritverbrauch ist genau 8 Liter im Durchschnitt über alle gefahrenen Kilometer, im Sommer unter 8, im Winter an die 9.
    Wobei ich noch ungünstig fahre (Strecke bis zur Arbeit nur 8 km, zum Kindergarten 2,5 Kilometer).
    Fahre seit fast 20 Jahren HDKs und in den Ford Tourneo Connect hab ich mich aufgrund des ersten Bildes von der Optik her verliebt.
    Verarbeitung ist gut, auch im Auslieferungszustand keine Macken (war damals bei Renault und Citroen anders).
    Ford setzt ja total auf den 1.0er in allen möglichen Fahrzeugtypen, der war schon 3 oder 4mal Motor des Jahres. Natürlich kann es immer mal Ausnahmefälle geben, aber ich denke die Motoren sind ausgereift.
     
  4. #3 woifi9055, 29.05.2018
    woifi9055

    woifi9055 Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    wir haben den 1.0 Ecoboost seit 3 Jahren ~40kkm, für mich ist die Motorisierung eigentlich ausreichend auch voll beladen in Urlaub, hatten bislang noch keine Probleme. Was ich allerdings nicht tun würde ist dass ich einen schwereren Anhänger damit schleppen würde. Der Durchschnittsverbrauch ist bei uns 7,2l. Das mit den 1800 U/min verstehe ich nicht, du kannst ihn mit 4000 oder auch mit 1500 dahinnudeln, wirkt sich mM nur am Spritverbrauch aus.
    Für uns war er damals beim Kauf einfach der schönste HDK (der innnen auch wie ein PKW aussieht) aber das ist Geschmackssache.
     
  5. HaBe

    HaBe Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe auch einen Tourneo Connect mit dem 1,0 Liter Motor.Spritverbrauch so um die 7 Liter.Der Motor läuft problemlos und ist auch in anderen Ford Modellen verbaut.Mir ist nicht bekannt dass es da Probleme gibt.Im normalen Betrieb ist die Leistung durchaus ausreichend lediglich auf der Autobahn so ab 120 ist er kein Sprintwunder.Was etwas gewöhnungsbedürftig ist,gerade bei Fahrten im Gebirge: Der Motor bremst nicht !! Ansonsten bin ich fast zufrieden.Nur eines stört mich: jedesmal wenn ich eine Türe öffne geht die Aussenbeleuchtung (Standlicht ) an. Da ich oft auf Campingpöätzen bin nervt das.
    Leider ist Ford nicht willens diese Funktion aus dem Bordcomputer zu löschen.
     
  6. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    4
    Ah ja stimmt, das ist etwas dass ich am 1.0er Ecoboost kritisieren kann: sogut wie null Motorbremswirkung den Berg runter.
    Aber auch bei nem BMW mit 3 Zylindern und 1,5 Litern Hubraum war das auch nicht anders.
     
  7. #6 AbsoluterLaie, 30.05.2018
    AbsoluterLaie

    AbsoluterLaie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    vielen Dank für euer Feedback :) wir haben jetzt echt nochmal unterschiedliche Leute gefragt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es eine gute Wahl werden wird. Wir suchen ja auch nichts mit massig PS ;-)

    Ich kann ja mal hier in den Post schreiben, wenn wir den Wagen gekauft und eingefahren haben.

    LG
     
  8. #7 _Sebastian_, 29.06.2018
    _Sebastian_

    _Sebastian_ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo AbsoluterLaie,

    wir haben ein ziemlich ähnliches Modell im Auge, nur zusätzlich mit Navi und haben ähnliche Bedenken bzgl. des Motors.
    Wie ist es bei euch jetzt ausgegangen? Habt ihr den Ford gekauft? Wie waren die ersten Kilometer?

    LG, Sebastian
     
  9. #8 AbsoluterLaie, 30.06.2018
    AbsoluterLaie

    AbsoluterLaie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sebastian,

    wir haben uns für den Ford entschieden und sind bisher absolut zufrieden :)

    besitzen ihn allerdings erst seit 4 wochen und haben bisher nur knappe 500km drauf!

    Er fährt sich sehr angenehm, der Spritverbrauch hat sich bei mir (max 140/kmh auf der Autobahn) zwischen 7,5 und 8 Liter eingependelt, find ich in Ordnung bei so einem großen Auto.

    vom Motor kann ich mich bisher nicht beschweren. Wir sind zwar noch nicht voll beladen gefahren, allerdings auch schon zu 4 in bergiger Gegend (Schwarzwaldhochstraße) und da war ich positiv überrascht wie gut das Auto Steigung etc. Handhabt. man muss halt Schalten können und sich daran gewöhnen, dass er bergab kaum Motorbremswirkung hat, aber wenn man das beachtet packt er Steigungen gut ohne dass man das Gefühl hat extrem verlangsamt zu werden.

    das Auto ist halt auch einfach nicht zum schnell fahren gedacht. Als Familienauto mit massig Platz und tollen Komfort (Kumpel mit 190cm Körpergröße hatte kein Problem hinten zu sitzen) ist es sehr gut.

    von der Verarbeitung, Innenraum, technik, Klima kann meiner Meinung nach weder Renault noch Peugeot oder Citroen mithalten, da kann man sich absolut gar nicht beschweren.

    ich kann die Bedenken bezüglich des Motors demnach nicht bestätigen und bin bis dahin vollstens zufrieden :)

    Lg
     
  10. #9 _Sebastian_, 30.06.2018
    _Sebastian_

    _Sebastian_ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den ersten Erfahrungsbericht. :)
    So wie es aussieht, werden wir uns auch für den Connect entscheiden.
    LG, Sebastian
     
  11. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    93
    Was sich aber auch im Preis niederschlägt, oder?!
     
  12. #11 furgo nata, 30.06.2018
    furgo nata

    furgo nata Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Klar. Dafür bekommst du aber auch ein echt vernünftiges Auto.

    Das mit dem kleinen 1 l würde ich lassen. Leer und auf Kurzstrecken ist der super.
    Bei Zuladung und auf der AB kannst keine Wunder erwarten. Wenn man mit den Einschränkungen leben kann und vielleicht noch viel in der Stadt fährt, kann sich das lohnen.
    Sonst behaupte ich, geht der Spareffekt gegen Null.
     
  13. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    93
    Das sag ich persönlich auch über den Evalia und der war nicht so teuer... Aber zugegeben ist er eher was für Puristen im Vergleich zum Ford. :)
     
  14. #13 Spacy, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    Spacy

    Spacy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Diese schlechten Meinungen über Ford Motoren zeugen leider von Unkenntnis. Gerade Ford ist von der allgemeinen Zuverlässigkeit eindeutig im vorderen Drittel der Autohersteller mit dabei, z.B. Audi eher am Ende der Tabelle. Das ist allerdings reine Statistik aus UK - den einzelnen kann immer der Blitz (ein Montagsauto) treffen.
    https://www.reliabilityindex.com/manufacturer/relIndex

    Zum Motor: der 1.0 Ecoboost ist bewährt und langlebig, hatte bei seiner Einführung 2012 aber tatsächlich ein Problem, welches sich erst 1-3 Jahre später zeigte: Ein Kühlwasserschlauch härtete relativ schnell aus, platzte bei manchen dann irgendwann einfach und aufgrund fehlender Kühlwassertemperaturüberwachung endete es in einigen Motorschäden. Das Problem gibt es bei einem heutigen Neuwagen natürlich nicht mehr, Ford hat den Schlauch geändert.
     
  15. #14 helmut_taunus, 01.07.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.354
    Zustimmungen:
    442
    Hallo,
    hier wurde gesagt, im unteren Geschwindigkeitsbereich ist der kleine Hubraum brauchbar und bei hohen Geschwindigkeiten nicht so seht, oberhalb 120 km/h wird es zaeh.. Mir erschliesst sich noch nicht, willst Du das nun unterstuetzen oder ein Argument dagegen bringen? Mit Deiner Statistik vom United Kingdom, wo sie mit den Autos in Massen mit bis zu 112 km/h ueber die Autobahnen rasen, maximal. Hier mit Tempomat 112 von Muenchen nach Hamburg schafft auch der kleine Motor mit Zuverlaessigkeit.
    Gruss Helmut
     
  16. Spacy

    Spacy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Helmut,

    Ja, was will ich wohl sagen :D Wenn man die ersten zwei Sätze meines Posts liest, dann ist die UK Statistik doch wohl eindeutig eine Untermauerung für ein positives Urteil über die Ford Qualität.
    Mein Post gibt nichts für eine Aussage pro oder contra kleiner Hubraum her, ich weiß nicht was du da rausliest.
    Aber nur für dich meine Meinung zum Thema Downsizing: kleine Motörchen können genauso lange halten, wie große Motoren, wenn Motorkonstruktion und verwendete Materialien gut sind. Und das ist offenbar bei fast allen Ford Ecoboost Motoren der Fall. Nur der 2,3 Ecoboost mit 350 PS im Focus RS hat ein echtes Problem.
     
  17. #16 furgo nata, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    furgo nata

    furgo nata Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Der Evalia ist ein zwar durchaus preiswertes, aber nicht besonders ordentliches Auto. Abgesehen von den offensichtlichen Unterschieden in der Ausstattung, trennen ihn im Fahrverhalten und der Sicherheit Welten vom Ford, dessen Aufpreis in dieser Hinsicht absolut gerechtfertigt ist. Das eine ist mehr ein PKW, das andere mehr ein Transporter.
    Vom Evalia war ich nach dem ersten Bremstest auf der AB sofort geheilt. Damit würde ich keine 120 fahren.
     
  18. #17 furgo nata, 01.07.2018
    furgo nata

    furgo nata Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Mag ja sein, dass die Dinger haltbar sind (und um so mehr in einem Land das weder Berge noch Autobahnen hat).
    Aber wer mit dem aufgepusteten Motörchen regelmäßig vorankommen oder Lasten bewegen will und dabei gleichzeitig Leistung und Sparsamkeit erwartet, der wird am Ende ganz schön in die Röhre gucken. Hab genug Berichte von VWs TSi im Caddy gehört..

    Ich sehe da die Schwärmereien in diesem Forum immer etwas kritisch. Viele haben sich hier ihren Tourneo neu gekauft und da die Karre ja im Prinzip gut läuft, ist man dementsprechend happy mit seiner Wahl. Aber immer geprägt vom jeweiligen Nutzungsprofil und man weiß nie, ob derjenige einen qualifizierten Vergleich ziehen kann.
    Klar schafft der kleine geradezu erstaunliches. Aber er schluckt dann eben genau wie ein großer und hat ganz klar seine Limits. Zaubern kann der nicht.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    93
    Sind denn Evalia und Dein Ford vergleichbare Baujahre oder liegt da doch zuviel Entwicklungszeit zwischen, so dass das gar nicht mehr vergleichbar ist?
     
  21. #19 furgo nata, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2018
    furgo nata

    furgo nata Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe beide in den gleichen Wochen Probe gefahren.
    Das Alter spielt hier weniger eine Rolle. Der Tourneo basiert auf dem C-Max, der genauso alt ist wie der NV200.
    Nur ist der C-Max eben eine PKW-Plattform und der NV ein Kleinlieferwagen. Den Rest macht der Preis.
    Die Bremsproblematik ist aber sowieso keine Alters-, sondern eine ganz einfache Physikfrage. Die Schubkarrenräder und entsprechend kleinen Bremsen hätten einfach nicht sein müssen.
    Natürlich geht's um Geld. Vielleicht passten die Größen gerade zu anderen billigen Teilen fürs Fahrwerk. (In der sog. Fachpresse mit den bunten Bildchen kann man übrigens die Phrase "die Ingenieure haben zu wenig dies/schlecht das..." eigentlich immer mit "das Target Costing/Management hat zur Ersparnis von 0,2 ct pro Einheit/Reduzierung der Entwicklungsarbeit/... entschieden..." übersetzen.)
    Ein "gutes Produkt" ist heute eben leider immer gerade "gut genug".

    Mir persönlich gefiel der Preis, das Platzangebot und der Bus-Charakter des Evalia sehr gut (Stichwort Mincamper). Wären nicht die Bremsen, hätte ich sogar über den geringeren Komfort, die plünnige Verarbeitung und das "Design" hinwegsehen können und wäre heute womöglich damit unterwegs.

    Sorry für soviel OT. Reizthema. Hier geht's ja um eine ganz andere Frage.
     
    Chris45 und odfi gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Ford Tourneo Connect 1.0L Ecoboost

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung Ford Tourneo Connect 1.0L Ecoboost - Ähnliche Themen

  1. Frage an die Tourneo-Fahrer

    Frage an die Tourneo-Fahrer: Moin zusammen - viele Grüße an die Tourneo-Fahrer! Gerne würde ich einmal von Eurem Erfahrungsschatz profitieren. Ich bin derzeit noch mit einem...
  2. Ford Caddy

    Ford Caddy: Hallo . Ford Caddy ? 31.08.18 "..kleinen Lieferfahrzeugen. Volkswagen und Ford wollen gemeinsam einen Sturm im Nutzfahrzeuggeschäft entfachen .....
  3. Transit/Tourneo Courier: versenkbarer/umlegbarer Beifahrersitz?

    Transit/Tourneo Courier: versenkbarer/umlegbarer Beifahrersitz?: Guten Morgen, vorab, ich kenne mich mit diesem Fahrzeug nicht wirklich aus...aber bitte nicht durcheinanderbringen, es geht um den...
  4. Unterschied zwischen Ford Grand Tourneo Connect und Ford Transit Connect

    Unterschied zwischen Ford Grand Tourneo Connect und Ford Transit Connect: Hallo zusammen, ich hab bloß mal eine Frage .Kann mir einer sagen was der Unterschied ist zwischen Ford Tourneo Connect und Ford Transit Connect...
  5. Radio Nissan Connect 1.5 schaltet sich nicht ab

    Radio Nissan Connect 1.5 schaltet sich nicht ab: Hallo liebe Leute, wir sind gerade im Urlaub in Kroatien und unserer Radio geht auch bei ausgeschalteter Zündung und abgeschlossen nicht aus. Habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden