Ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier

Diskutiere Ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier im Erfahrungsberichte Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Hallo liebe Gemeinde! Nachdem ich nun ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier unterwegs bin, möchte ich meine Erfahrung mit diesem doch recht...

  1. #1 Trainmaster, 20.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Hallo liebe Gemeinde!

    Nachdem ich nun ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier unterwegs bin, möchte ich meine Erfahrung mit diesem doch recht seltenen Wagen teilen.

    Zum Auto selbst:
    Der Ford hat den 1,0 Ecoboost-Motor, Trendausstattung und fährt das ganze Jahr auf serienmäßigen 16-Zöllern mit Ganzjahresreifen. Die Winter im Münsterland sind nicht mehr das, was sie einmal waren und da bin ich auch nicht böse drum. ;-)

    Zur Karosserie:
    Ich war vor dem Tourneo Courier mit dem Fiesta unterwegs, war mit dessen Größe im Prinzip zufrieden und habe wegen Nachwuchs lediglich einen größeren Kofferraum vermisst, daher stand die Wahl schnell fest. Wie hier schon gesagt wurde, kann man mit dem vergleichsweise kleinen Courier keine zusammengebauten Fahrräder transportieren. Dafür ist in der Tat kein Platz. Auf den Fahrrädern fahre ich lieber selber durch die Gegend, daher geht das in Ordnung. ;-) Der Wagen soll meine Familie transportieren und das erledigt er super. Man bekommt neben einem Kinderwagen noch einiges Sperriges mehr in den Kofferraum. Das hohe Dach und die etwas wackeligen Schiebetüren auf beiden Seiten erleichtern den Zustieg für Klein und Groß, der Maxicosi mit dem Baby ist ohne Verrenkungen und krummen Rücken auf der Rückbank befestigt, kein Vergleich zu herkömmlichen Autos. Die Übersicht ist okay, die Parkpiepser arbeiten zuverlässig auch bei starker Verschmutzung, lediglich nach vorne ist der Wagen etwas unübersichtlich. Der Wendekreis ist sehr klein. Man kann ohne rangieren auf jeder normal breiten Straße drehen. Die Heckklappe schwenkt nach oben und bietet beim einladen einen guten Sonnen- und Regenschutz. Sehr angenehm! Leider braucht man wegen der großen Klappe beim öffnen viel Raum nach hinten. Die Ladekante ist niedrig, sie endet knapp unterm Knie. Die Lichtanlage ist okay, Xenon soll ja besser sein, aber einen nächtlichen Blindflug hat man mit dem Abblendlicht nicht. Als unnötig empfinde ich die Nebelscheinwerfer, die keine nennenswerte Verbesserung der Ausleuchtung bringen, sondern nur der Optik dienen. Die Regen- und Lichtsensoren nutze ich nie, solche sicherheitsrelevanten Sachen bediene ich lieber von Hand. Aber das ist ja jedem selbst überlassen. Das Fahrwerk ist knackig, aber nicht unkomfortabel, das Rollgeräusch überraschend niedrig. Lediglich auf Gullideckeln poltert es vernehmlich. Bei Glätte gibt es keine bösen Überraschungen, der Grenzbereich kündigt sich frühzeitig an. Übermütige Fahrer werden durch einen dezenten und kaum merklichen ESP-Eingriff ausgebremst. Driften ist mit dem Kasten also nicht möglich. ;-)

    Zum Antrieb:
    Der Dreizylinder mit 100 PS kann keine Rennen gewinnen, dass sollte klar sein. Zum mitschwimmen bis Tempo 130 reicht es aber allemal, der Durchzug ist ordentlich. Der Sound ist sehr eigen und anfangs verwirrend und gewöhnungsbedürftig. Der Motor ist aber leise und läuft nahezu vibrationsfrei. Rollen ist bei 1500/min möglich, bei weniger Drehzahl poltert der Motor wie ein betrunkener Bierkutscher. Leistung kommt ab 2000/min. Mein Verbrauch liegt bei etwa 6 Litern (zügiger, aber defensiver Fahrstil), bei 130 sind es etwa 7-8 Liter. Der Motor braucht recht lange um warm zu werden, vor allem bei Temperaturen unter 0° dauert es ewig bis die Kühlmitteltemperaturanzeige zuckt. Das 5-Ganggetriebe lässt sich leicht schalten, bei sportlichen Gangwechseln hakt es. Die Übersetzung ist recht lang, bei Tempo 110 beträgt die Drehzahl knapp über 2500/min.
    Angenehm ist der Tempomat, den man auch wahlweise als Tempobegrenzung nutzen kann. Gerade in der Stadt eine Erleichterung, man muss nicht ständig auf das Tempolimit achten und kann sich auf das Gewusel konzentrieren.

    Zum Innenraum:
    Es gibt weder Ledersitze, noch Softtouchkunststoffe, dafür robuste und leicht zu reinigende Plastikoberflächen und Stoffsitze. Sehr praktisch wenn die Kinder gerade aus dem Sandkasten kommen. Für meine aktuellen Transportaufgaben ideal.
    Die Vordersitze sind groß, angenehm geformt und dreistufig beheizt. Man kann besser sitzen als in meinem alten Mercedes. Die Rückbank ist ok, hat viel Beinraum und unbequeme Kopfstützen. Lange Touren sind aber kein Problem. Das Armaturenbrett ist durchgestylt, gibt aber nach kurzer umgewöhnung keine Rätsel auf. Einarbeitung verlangt das Syncradio. Dann aber ist es ein sehr praktisches Ausstattungsdetail. Ablagen findet man sehr viele, vorne, hinten, oben, unten, es sind unzählige Fächer für Handys, Brillen, Einkaufschips, Parkscheine, Warnwesten, etc etc vorhanden.
    Bei der Innenraumbelüftung habe ich mich bewusst gegen die Klimaautomatik entschieden, da ich bisher nie zufrieden mit dem automatischen Klima war, egal ob bei VW, Mercedes, BMW oder Ford.
    Die manuelle Klimaanlage macht ihren Job gut, dass Gebläse allerdings wirkt bei sehr tiefen oder sehr hohen Temperaturen überfordert. Angenehm ist der elektrische Zuheizer, der auch bei kaltem Motor direkt nach dem Start den Innenraum wärmt. Gut im Winter ist die beheizte Frontscheibe. An die dünnen Drähte im Glas gewöhnt man sich schnell.
    Die Rücksitzbank lässt sich asymmetrisch zusammen- und nach vorne klappen. Leider ist die Laderaumabdeckung nicht mit der Heckklappe verbunden, so das sie immer per Hand hochgehalten werden muss. Im Kofferraum befinden sich zwei Ablagefächer und eine 12 Volt Steckdose.
    Die Fenster in den hinteren Türen lassen sich nicht versenken, man kann sie manuell ausstellen. Praktisch wenn hinten Kinder sitzen. Außerdem sorgt das für eine relativ leise und zugfreie Belüftung des Innenraums selbst bei leichtem Regen. Ein kleines Manko an den Ausstellfenstern: sie sind nicht vom Fahrersitz aus zu bedienen.

    Alles in allem ein kompakter Kinderwagen mit ordentlicher Ausstattung, der alle alltäglichen Transportaufgaben ohne Sorgen wuppt. Ich kann den kleinen Kasten guten Gewissens empfehlen.
    [​IMG][​IMG]

    Gesendet von meinem B5032 mit Tapatalk
     
    Spacy, Elvira2262, Wugler und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Fliewatüt II, 20.04.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    19
    Wow - ein schöner Bericht - und schicke Farbe - steht dem Ford sehr gut - Ideal deine Sichtweise auf "Familien" - haste fein zusammengestellt

    Noch einige Fragen am Rande - wenn du Lust hast...

    Lassen sich die Schiebetüren am "Hang" arretieren - oder werden diese nur geklemmt?
    Sind die vielen Ablagen kurventauglich?
    Ich frage deshalb, da die Armaturenbrettablagen des Fiat Doblo 263 [ab 2010]/ Opel Combo D [ab 2012] nur statisch perfekt sind - sobald eine Längs- oder Querbeschleunigung einwirkt, sind die Stau-/Ablagefächer neu zu befüllen...​

    - ist das Poltern beim Überfahren "serienmäßig" oder ist da was ausgeschlagen?

    - magst du noch ein paar technische Daten mit einpflegen? Anhängelast, Gesamtzuggewicht, Zuladung...Preise KD, Reifen... dann ist das für Interessierte....

    Haste irgendwelche Probs mit dem Ford gehabt.... Extra-Werkstatt-Besuche, um den Werkstattmeister besser kennen zu lernen....
    Danke schon mal
    Peter
    PS: Und gerade hier bei der Auto-Schläfer-Ess-Wohnzimmer-Fraktion sind die Innenmaße...
     
  4. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    4
    Bin zwar nicht Trainmaster und fahre auch keinen Tourneo Courier, sondern einen Tourneo Connect, aber dessen Fahrwerk poltert auch beim Überfahren. Ist halt doch recht straff abgestimmt. Das ist zumindest bei meinem Connect wie auch damals beim Probegefahrenen so. Ich denke beim Courier als kleinen Bruder ist das nicht anders.
     
  5. #4 Trainmaster, 20.04.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Fliwatüt!

    Die Schiebetüren werden durch einrasten arretiert, nicht mit dem Türgriff wie beim VW Transporter oder dem Sprinter. Die Arretierung hält gut, man muss sich fast schon dran hängen um die Tür zu zu ziehen. Wie es mit der Dauerhaltbarkeit aussieht, kann ich aber noch nicht sagen.

    Die Ablagen sind alle kurventauglich. Mir ist noch nichts entgegen geflogen.

    Das Poltern ist mit dabei. Der Fiesta hatte das auch, liegt wohl tatsächlich, wie DiDre schrieb, am knochigem Fahrwerk. Es ist nicht wirklich laut, aber durch die leisen Rollgeräusche kommt das natürlich sehr zum tragen.

    Die Daten reiche ich nach, sobald ich den Prospekt wieder finde. Wenn es damit eilt, kann man sich das aber wacker bei Ford herunterladen.

    Probleme hatte ich mit einem festgegammeltem Handbremsseil, dass aber an einem Nachmittag auf Garantie getauscht wurde.

    Die Innenmaße für die Camper...
    Ich bin kein begeisterter Camper (das letzte Mal war auf Wacken vor zig Jahren, mit einer alten Matratze in Vatter seinem Astra Kombi; das war was... :rund:), würde aber sagen, dass der Innenraum zu klein für alles ist, was mit campen zu tun hat. Zudem kann man die Rückbank nicht ausbauen, nur umklappen.
     
  6. HaBe

    HaBe Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    11
    Ich hatte zunächst auch mit dem Courier geliebäugelt.Der erste Blick in den Inneraum hat mir aber gesagt,daß mir da doch zu wenig Platz für mich ist. Deshalb habe ich mich für den Tourneo Connect entschieden. ich muss aber sagen,daß das Auto "aussen größer ist als innen". Obwohl der Combo C den ich vorher hatte von den Aussenmaßen kleiner ist als der Connect hatte man darin mehr Platz. In der Innenbreite verliert der Connect Platz durch die seitlichen Staukästen links und rechts hinter den Rücksitzen.Darin sind links das Reifenflickset und rechts Teile der Bordelektronik untergebracht. Insgesammt ist der Innenraum stärker gedämmt was natürlich Platz kostet. Blankes Blech wie beim Combo findet man nicht. Irgendwelche Halterungen kann man somit nicht anbringen.In der Höhe wird der Raum zum einladen durch einen im Heck an der Decke quer zur Fahrtrichtung angebrachten Staukasten eingeschränkt.der lösst sich aber leicht ausbauen. Die Rücksitze sind sehr schnell ohne Werkzeug auszubauen,wobei der Doppelsitz links doch sehr schwer ist. das Poltern beim überfahren z.B von Gullideckeln ist bei mir auch.
     
  7. #6 Fliewatüt II, 21.04.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    19
    Danke euch für die Rückmeldungen - ihr seid mal schnell:wink: :wink: :wink:
    So kommt doch recht schnell ein rundes Bild zusammen - das mit dem Handbremsseil nehme ich mal nicht so eng - läuft in meinen Augen unter Peanuts :rund:
    Wünsch euch weiterhin eine sorgenfreie Fahrt - viel Spass und hohe Zuverlässigkeit mit euren "Kölnern"
    Dicker Gruß
    Peter
     
  8. #7 helmut_taunus, 21.04.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.554
    Zustimmungen:
    505
    Hallo,
    die "Koelner" sind zu Recht in Gaensefuesschech geschrieben. Immerhin wurden die ersten Tourneo und Transit Connect wohl in der Tuerkei gefertigt, dann die grosse Serie in Spanien. Die kleinen Transit und Tourneo Courier kommen komplett aus Erdogan-Land.
    Gruss Helmut
     
  9. #8 Trainmaster, 21.04.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Fliwatüt,
    Handbremsprobleme hatte ich mit meiner Stuttgarter Rostbeule genauso wie mein Vater mit seinem 3er und mein Bruder mit seinem Mondeo. Gehört anscheinend zum Autofahrerleben dazu, daher habe ich mich nicht allzusehr darüber aufgeregt. Hatte die Gelegenheit genutzt und den Connect zur Probe gefahren, sehr zum Unmut meines Großen (3), der lieber den roten Mustang mitnehmen wollte.
     
  10. #9 Fliewatüt II, 21.04.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    19
    Wie???? Warum hörst du nicht auf deine Kinder???War vermutlich nicht deine Farbe:lol:
    8):rund::rund::rund:Unverständlicher Gruß:rund::rund::rund:8)
    Peter
     
    Elvira2262 gefällt das.
  11. #10 Trainmaster, 25.04.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Peter, meine Frau hat auch mit mir geschimpft, aber der Connect interessiert mich doch ein wenig mehr, falls der Klapperstorch Kind #3 vom Himmel werfen sollte. ;-)
    Den Mustang probiere ich aus, sobald meine Rente durch ist. :lol:
     
    Elvira2262 gefällt das.
  12. #11 Fliewatüt II, 25.04.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    19
    Also - ich bin mir jetzt nicht sicher - glaube aber, daß in den Mustang locker 3 Kindersitze reinpassen - zumindest in den Kofferraum:mrgreen: - ok, wenn Kinder drin sitzen:gruebel:, da ...... würde ich jetzt nicht die Hand ins Feuer legen....:mrgreen:

    ungeachtet der Realität.....​

    :hm: irgendwie beschleicht mit das Gefühl,
    daß du auf die Wünsche deines Sohnes und
    deiner Frau nicht so richtig eingehen willst...:pfeiff: :gruebel: :wink: :veryhappy:

    versteh ich nicht :lachtot:
     
  13. #12 Trainmaster, 26.04.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Das Platzproblem ist das Hauptargument gegen das Pony. Mein Zwerg dazu: Papa und ich nehmen das Cabrio für die Nordsee, Mama und das Baby das orangene Auto.
    Problem gelöst. :D
     
  14. #13 Fliewatüt II, 26.04.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    19
    Dein Sohn gefällt mir :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Wenn der Schnee geschmolzen ist, spendier ihm bitte ne Kugel Eis :jaja: :jaja: :jaja:
     
  15. #14 Trainmaster, 26.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Kriegt er wenn er das Baby nicht mehr an den Füßen durch die Wohnung zieht.

    Habe Mal ein paar Details fotografiert.
    1: Das Klimapanel
    2: Die praktischste Ablage wo gibt, über Kopf
    3: Klapptische für die Hinterbänkler gab es mit dabei
    4: Cockpit
    5 + 6: Klappfenster der Fondtüren von innen und außen

    Falls jemanden übrigens weitere Details interessieren, bitte melden. Ich versuche zeitnah alle Fotowünsche zu erfüllen.

    IMG_20170426_083918.jpg IMG_20170426_083946.jpg IMG_20170426_084008.jpg IMG_20170426_084219.jpg IMG_20170426_084422.jpg IMG_20170426_084455.jpg
     
  16. Wugler

    Wugler Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    11
    Wir haben uns den Courier als Zweitwagen für meine Frau angeschafft. Vorher hatten wir einen Golf. Sie ist nach einem Jahr immer noch begeistert von dem Auto. Hinten genug Platz für 2 Kinder und besonders der Kofferraum hat es ihr angetan. Riesengroß und extrem niedrige Ladekante. Der 1.0 Benziner ist untenrum spritzig; ab Tempo 80-100 km/h wird es dann zäher.
    Verbrauch liegt bei ihr bei rund 7l. 80% fährt sie aber außer Orts auf der Landstraße.
     
  17. #16 helmut_taunus, 05.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.554
    Zustimmungen:
    505
    Bett (und mehr) im Ford Tourneo Courier (Transit Courier)
    bei wildcamper mit einigen ca 10 Bildern zB
    http://www.wildcamper.de/media/djme..._heckmodul_mit_bettfunktion_seitenansicht.jpg
    Man erkennt (mit etwas Wissen um die Dinge) dass es ein recht kleiner Innenraum ist (bei aehnlicher Aussenlaenge wie die ersten Berlingo). Das Bett muss recht hoch, damit an den schraegen Vordersitzlehnen genuegend Bett-Laenge entsteht, entsprechend liegt man dicht unter dem Dach.
    Gruss Helmut
     
  18. #17 Trainmaster, 07.05.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    Wow, hätte nicht gedacht, dass so was funktioniert! Ist natürlich sehr kuschelig. :D:banane:
     
  19. #18 Trainmaster, 30.08.2017
    Trainmaster

    Trainmaster Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    11
    N'Abend zusammen!

    Hier ein Update nach der ersten großen Reise mit dem kleinen Kölner Courier.
    Die Fahrt ging zur Insel Föhr, was vom nördlichen Ruhrgebiet aus etwa 550 Kilometer sind. Da mir Streß nicht liegt, bin ich nachts gefahren, Frau und Kinder haben geschlafen und ich konnte mit 110 Tempomat-Km/h ohne unnötige Hektik in den Urlaub cruisen.
    Die Fahrt bis Dagebüll hat knapp 6 Stunden gedauert und wurde durch eine Tankpause unterbrochen.
    Der Fernreisekomfort ist gut, die Federung auch bei hoher Zuladung straff gedämpft, der Geräuschpegel niedrig. Der kleine Dreizylinder ist bis Tempo 130 gut unterwegs. Audis kann man nicht abhängen, aber man wird auch nicht zum Hindernis. Ich musste selbst am Berg nicht in den 4ten Gang zurückschalten und bin den ganzen Weg ohne Probleme im 5ten gefahren. Das hat nicht mal mein alter Benz geschafft!
    Die Sitze sind bequem, ich hatte zu keiner Zeit irgendwo schmerzen oder eingeschlafen Gliedmaßen.

    Der Kofferraum ist ein echter Gepäckfresser. Koffer, Gummistiefel, Spielsachen und Fahrradhelme für 4 Personen, sowie ein Kinderwagen habe ich mit etwas Tetris unter die Hutablage bekommen.

    Hat Spaß gemacht, der kleine kölner Türke. ;-)

    IMG-20170830-WA0001.jpg IMG-20170830-WA0005.jpg IMG-20170830-WA0002.jpg IMG-20170830-WA0003.jpg IMG-20170830-WA0004.jpg
     
    Natic und janosch gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gerawi

    gerawi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    "... Leider ist die Laderaumabdeckung nicht mit der Heckklappe verbunden, so das sie immer per Hand hochgehalten werden muss.... "

    Ich habe heute meinen neuen Tourneo Courier, Baujahr 2017, bekommen. Da ist das Problem gelöst worden.
    Beim Öffnen der Hecktür wird die Ablage nun mit zwei Bändern angehoben.
     
  22. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    103
    :glueckwunsch: zum neuen Flitzer und allzeit gute, unfallfreie Fahrt ! Da war das Christkind ja ganz schön großzügig !!! :top:
     
Thema:

Ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier

Die Seite wird geladen...

Ein Jahr mit dem Ford Tourneo Courier - Ähnliche Themen

  1. Ford Tourneo Courier Antennenfrage

    Ford Tourneo Courier Antennenfrage: Hallo zusammen, ich heiße Simon und überlege mir gerade einen Courier anzuschaffen. Ich bin von dem Auto ziemlich begeistert, nur eine Sache hält...
  2. Grand Tourneo Connect - jede Menge basteln :)

    Grand Tourneo Connect - jede Menge basteln :): Hallo ihr Lieben :) Ich habe seit 3 Monaten einen Grand Tourneo Connect Bj 2014 und bin begeistert von dem Wagen! Es gibt aber ein paar...
  3. weiteres Klappdach für den langen Ford Connect

    weiteres Klappdach für den langen Ford Connect: Hallo, nachdem ja Wellhouse Leisure (GB) den Connect schon seit einiger Zeit mit Klappdach und Einrichtung ausstattet, gibt es nun noch einen...
  4. Ausbau der Sitzreihen ?

    Ausbau der Sitzreihen ?: Hallo zusammen, ich plane unter anderem mir einen Grand Tourneo zuzulegen. Frage : Kann man die Sitzreihen ausbauen ? Vielen Dank, Klaus
  5. Drehsitz für Ford Tourneo Grand Connect

    Drehsitz für Ford Tourneo Grand Connect: Guten Abend, gelesen habe ich nun schon einige Beiträge über das Thema, nur schlau geworden bin ich nicht. Hat denn einer von den FTC Fahrern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden