Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch

Diskutiere Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch im Citroen Berlingo & Peugeot Partner Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo alle miteinander, ich bin seit neustem zufälligerweise in den Besitz eines Citroen Berlingos gekommen. Mein Problem allerdings ist jetzt,...

  1. watsonRLP

    watsonRLP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,

    ich bin seit neustem zufälligerweise in den Besitz eines Citroen Berlingos gekommen.

    Mein Problem allerdings ist jetzt, dass er einen, in meinen Augen, relativ hohen Verbrauch hat. Kombiniert 10 l/100km würde ich ja noch als normal bezeichnen, aber 15?? Ich fahr ca. 50% Dorf und 50% Landstraße, Autobahn etc. und da auch nicht extrem hohes Tempo. Meistens 110 oder 130 km/h.

    Falls das wichtig ist, er hat ca. 119.200km und ist Bj 11.2003. Keilriemen und Zahnriemen mit allen Rollen und WaPu wurden vor 450km gewechselt.

    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen und bedanke mich schonmal im voraus.

    Gruß Max
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Durisotti

    Durisotti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auto's mit die 1.6 benziner sind nicht besonders sparsam, aber 15 liter auf 100 km ist eine ganze menge !
    Verliert das vielleicht fahrzeug irgendwo benzin ??
     
  4. #3 suppenkoch, 27. Januar 2016
    suppenkoch

    suppenkoch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Meinen 1,6 16v Benziner habe ich mit 7,5-8 L/100km gefahren, Sommer wie Winter, und nicht unbedingt mit schonendem Gasfuß. Geht auch im Mittelgebirge nicht. Mehr als 10 Liter ist definitiv zuviel, da stimmt was nicht.
     
  5. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    1
    Als ersten Ansatz würde ich mal nach Zündkerzen und Luftfilter schauen
     
  6. watsonRLP

    watsonRLP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten :)

    @DiDre: Zündkerzen und Luftfilter werde ich dann mal so schnell wie möglich machen.

    @suppenkoch: ich hatte vorher n kleinen Punto, selbst der hat bei meiner Fahrweise 7.5l geschluckt, allerdings auch nur, weil ich nur im Ort gefahren bin. Deswegen hab ich mit 10l schon gerechnet. Am Anfang hab ich dann gedacht, dass 15l Von Winter und nur im Ort fahren kommen, aber dann bin ich mal 100km Langstrecke einfach 110km/h gefahren und er hat nicht viel weniger verbraucht.

    @ Durisotti: Ja, habe mich am Anfang auch gefragt, ob er Benzin verliert, aber auf meinem Parkplatz zu Hause war nichts zu erkennen und meine Freundin ist mir mal nachgefahren und hat auch nichts erkannt an irgendwelchen Flüssigkeiten die ich verlier.

    Gruß Max
     
  7. #6 helmut_taunus, 28. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    49
    Hallo,
    was kann es noch sein?
    Standheizung mit Benzin?
    Klaut jemand Benzin?
    Sind die Bremsen leichtgaengig? Rollt der Wagen ganz sanft aus, oder klemmt ein Bremsbelag, so dass er am Schluss etwas ruckartig stehen bleibt? Hinten Scheiben neigen zu sowas.
    Stimmt die Kuehlung, der Thermostat? Bleibt vorn nach dem Losfahren der Kuehler kalt, bis er dann irgendwann recht schnell ganz warm wird, weil der Thermostat das Wasser auf diesen Weg bringt? Oder faehrst Du die ganze Zeit mit halb offenem Thermostat, also der Motor zu kalt im Winter.
    Die Verbrauchsmessung machst Du korrekt, mehrere Tankrechnungen zusammen betrachten?
    Gruss Helmut
     
  8. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Max,
    Hast du den Zahnriemen wechseln lassen oder der Vorbesitzer?

    Falls letzteres: Wie hast du deinen Verbrauch ermittelt - etwa nur durch Bordcomputer-Anzeige?
    Dann brauchen wir hier erst weiter nachzudenken, wenn du deinen Verbrauch nach mind. 2 Voll-Betankungen (mit mehreren hundert km Abstand) ausrechnen kannst!
     
  9. #8 helmut_taunus, 28. Januar 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    49
    genau, hab ich uebersehen, wer lesen kann ist deutlich im Vorteil
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. watsonRLP

    watsonRLP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @ Tom-HU: Ich habe den Verbrauch so ermittelt: Auto bekommen, vollgetankt. 200km gefahren, wieder voll getankt: 30l Zahn und Keilriemenwechsel. 150km gefahren, wieder vollgetankt, bissl über 21l usw. bis jetzt. Warum die kurzen Abstände? Weil mich der Verbrauch arg gewundert hat. Boardcomputeranzeige hat er vom Verbrauch nicht, bzw. habe ich noch nicht entdeckt. Bin seit 2 Wochen der Besitzer.

    @helmut_taunus: Standheizung hat er nicht, wenn ja, wäre er morgens nicht so kalt :D auf klauen tipp mich mal auch nicht, die Anzeige war morgens genau so hoch wie am abend davor, ich seh ja auch, wie 'schnell' sie beim fahren fällt.
    Hab es jetzt mal beobachtet, er rollt wunderbar aus, wenn ich bei ca 15km/h die Kupplung trete, merke nichts von einem abrupten Halten. Temperatur geht auch nicht schlagartig hoch, sondern schön kontinuierlich... auf der Autobahn bei 130 schon zwischen 70 und 90.

    Werde erst mal zündkerzen und Luftfilter machen (sind schon bestellt) wenns das nicht ist, dann mal den Thermostat wechseln und wenns dann noch nicht passt die Bremsen nachschauen...

    Gruß Max
     
  12. watsonRLP

    watsonRLP Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So, um das Thema hier zu beenden:

    Luftfilter und Zündkerzen sind gewechselt. Habe ihn bei einer Tour durch die Pfalz jetzt getestet, Ergebnis:

    kombiniert ein Verbrauch von 9l.

    Und das obwohl ich nicht nur Landstraße 100 gefahren bin, sondern auch mit Drehzahlorgien den Berg hinauf und Gepäck für 2 Pers. und viel Stadtverkehr, etc.

    Bin nun zufrieden mit dem Auto und echt froh von einem kleinen Punto auf den doch großen Berlingo gewechselt zu haben.

    Gruß Max
     
Thema:

Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch

Die Seite wird geladen...

Berlingo 1.6 16v hoher Verbrauch - Ähnliche Themen

  1. Berlingo 2008-12 B9 Scheinwerfer und Stoßstange ausbauen.

    Berlingo 2008-12 B9 Scheinwerfer und Stoßstange ausbauen.: Hallo, da ich nach langer Suche keine Anleitung zum ausbauen der Stoßstange und der Scheinwerfer des Berlingo gefunden haben. Habe ich mich daran...
  2. Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi

    Partner/Berlingo Übersetzung 5. Gang beim 1,6 VTi: Hallo! Ich interessiere mich für einen neuen Peugeot Partner. Da ich ihn in absoluter Basisausstattung (Access) haben möchte, hat er den 1.6...
  3. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  4. Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.

    Suche Dachgepäckträger für Berlingo, 2007 ohne Reling.: bitte Angebote incl. Versand. Es ist ein 2007er Hdi 1,6 90 ps Multispace
  5. Ella und Paula :) (Berlingo 1.6i Chrono, BJ. 2002)

    Ella und Paula :) (Berlingo 1.6i Chrono, BJ. 2002): Nach langem Hin und Her habe ich mich nun des Preises wegen für einen gebrauchten Berlingo entschieden... BJ 2002 1.6i chrono mit dem Namen Paula...