2. Sitzreihe ausm Touran im Caddy verbauen

Diskutiere 2. Sitzreihe ausm Touran im Caddy verbauen im Forum VW Caddy im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, bin neu hier und habe gleich ne dumme Frage: Ist es möglich im Caddy ab Bj. 2003 die 3 einzelnen Sitze vom Touran einzubauen? oder geht...
R

RS-Caddy

Neues Mitglied
Beiträge
3
Hallo,

bin neu hier und habe gleich ne dumme Frage:

Ist es möglich im Caddy ab Bj. 2003 die 3 einzelnen Sitze vom Touran einzubauen?

oder geht das garnicht?

Gruß Ralf
 
R

RS-Caddy

Neues Mitglied
Beiträge
3
Erst wäre es Wichtig ob es überhaupt funkioniert. Der Tüv wäre dann zweitranguig, aber dann bestimmt auch kein Problem...
 
Ildefonso

Ildefonso

Mitglied
Beiträge
127
Hallo Ralf,
mein Caddy hat in der 2. Sitzreihe eine 2er-Bank (links) und einen Einzelsitz (rechts). Ich vermute, dass die 3 Einzelsitze von Touran nicht passen werden.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
im Caddy ab Bj. 2003 die 3 einzelnen Sitze vom Touran einzubauen? oder geht das garnicht?
Hallo,
sicherlich geht das. Sie bauen auch Klapp-Liege-Baenke in andere Fahrzeuge, neue Sitzschienen zur Verankerung der neuen Schiebe-Klapp-Liege-Baenke schrauben sie mit Verstaerkungen an den Fahrzeugboden. Alles eine Frage des Aufwandes. Nimm beim Caddy den Kram raus, verschraube grossflaechig die Ruecksitz-Halterungen vom Touran (von welcher der mehreren Modellreihen auch immer). Wenn dann der geometrische Verlauf der Gurte ueber die Personen sowie die Sitzbefestigungen am Boden dem Tuev optisch gefallen, dazu die Haltbarkeit zB bezueglich Rostvorsorge der Aenderungen gut aussieht, wird es vermutlich mit einem Crashversuch moeglich sein, die Sitze fuer Fahrten mit darauf sitzenden Personen zu genehmigen. Oder auch nicht, dann siehst Du die Problemstelle und kannst evtl nachschweissen. Wenns denn mal genehmigt ist, duerfen auch Personen bei Fahrt auf den Einzelsitzen sitzen. Ohne beabsichtigte Benutzung brauchst Du keine Abnahme, so wie bei ner Holzkiste, bei der Draufhocken waehrend der Fahrt ebenfalls verboten ist.
Zweitrangig wird es kaum sein, erst Geld einzusetzen und danach den Tuev zu befragen, besser in umgekehrter Reihenfolge, vielleicht noch mit Tips, welche Teile benoetigt werden und welche Arbeiten. Der eine Tuev kennt moeglicherweise schon 3 genehmigte Umbauten anderer Tuevs und kann Auskunft geben, so mein erster Tip oben mit weniger Woertern.
Gruss Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thh

Guest
Erst wäre es Wichtig ob es überhaupt funkioniert. Der Tüv wäre dann zweitranguig, aber dann bestimmt auch kein Problem...

Wenn da Jemand während der Fahrt drauf sitzen soll, ist die Frage, wovon Du nachts träumst. Sitze sind in der Fahrzeughomologation exakt beschrieben, einfach von A nach B bauen geht vielleicht, aber die Abnahme wird das Problem darstellen.
 
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Vielleicht sollte man noch einen Hinweis für aktuelle und spätere Leser hinzufügen, warum die Autohersteller, der TÜV und andere Zulassungsbehörden so "gemein" zu uns armen Schraubern sind:

Heute wollen ja alle nur noch Autos mit sehr guten Crashtest-Werten fahren. Und wie man öfters hier im Forum liest, können schon bei niedrigsten Crashgeschwindigkeiten immense negative Beschleunigungen (sprich extremes Abbremsen) auftreten. 10-20fache Erdbeschleunigung wenn ich mich recht erinnere. Jeder Sitzplatz im Auto ist für eine 70 kg Person und 5 kg Gepäck zugelassen und folglich getestet. Sitzen auf der Bank 3 Personen sprechen wir also von 3x75 kg oder 225 kg mal 20fache Erdbeschleunigung macht 4,5 Tonnen, die auf Gurten und z.T. auch Sitzbänken lasten (Heckaufprall).

Die Crashs werden bei maximal 50 kmh durchgeführt (2 Autos mit jeweils 25 kmh stoßen zusammen) und sehen danach richtig schlimm kaputt aus. (Nicht auszudenken was bei 2x50 kmh = 100 kmh passiert)

Um bei den Tests 3 von 5 Sternen zu bekommen, werden alle Register (auch merkwürdige) gezogen (z.B. verklebte Front- und Seitenscheiben, Plastikverkleidung, Reserverad unter dem Heck). Jede Änderung an solchen Details ändert das zulassungstechnische Crashverhalten. Wenn ich mich recht erinnere, hat Thomas von Zooom @thh seine Drehkonsolen auch Crashtesten lassen?
 
T

thh

Guest
Klar, sonst kriegste da keine Homologation, resp.TÜV Abnahme. Werden mit 20G gecrasht (ca. 36km/h) und Gurtzug mit 1,5t pro Punkt. Die Sitze bzw. Gurtanbindungen dürfen sich verformen aber nicht versagen. Wenn man selbst so was konzipiert hat, ist der Test der Teile auf dem Crashschlitten ne echte seelische Achterbahnfahrt. Erstens kostet das richtig Geld, und zwar auch dann, wenn das Ergebnis negativ ist. Die ersten Caddy Konsolen sind mir um die Ohren geflogen, aber manchmal lernt man auch was aus dem Lehrgeld, das man bezahlt.
Deshalb gibts die früheren Klapsitzbankbeschläge ja auch nicht mehr, außer man will auf den Rücksitzen nur Pause machen oder schlafen.
 
R

RS-Caddy

Neues Mitglied
Beiträge
3
Also ich bin mir nicht ganz sicher, ob das wirklich so ein großes Problem sein sollte die Dinger in den Caddy eingebaut und abegnommen zu bekommen.
Beide Fahrzeuge, der Touran, sowie auch der Caddy sind auf der Plattform des Golf V aufgebaut. Wenn man die Halterungen (Sitzaufnahmen) am Boden vom Touran in den Caddy einbauen kann, dürfte es kein größeres Problem mehr darstellen. Die Sitze im Touran sind einzeln rausnehmabr und somit sind die Gurtschlösser an jedem einzelnen Sitz dran, der Gurt selbst ist an der C Säule dran. Wenn würde ich es eh so machen dass ich die beiden äusseren Sitze einbauen will und den Mittleren weglasse und das der Platz für die Tourankühlbox wird. Also als 4 Sitzer dann. Wie gesagt, wenn es machbar ist dieSitzaufnahmen vom Touran in den Caddy eingebaut zu bekommen, sehen ich eigentlich kein Grund, dass der TÜV da Probleme machen soll.
 
christian j

christian j

Mitglied
Beiträge
152
@RS-Caddy: Also ich habs schon mal gemacht, aber mit ner Evalia. Mittlere Sitzbank (auch 2+1) raus und 2 Vordersitze rein, mit TÜV, ohne Crashtest.
Siehe meinen Thread
Eva als 6-Sitzer-Limousine
 
T

thh

Guest
Ja, da haste einen TÜV Ingenieur gefunden, der seinen Ermessensspielraum sehr weit gefaßt hat, das ist aber eher ein Glücksfall. Normal wäre das nicht durchgegangen, aber die vertrauenerweckende Unterkonstruktion hat wohl überzeugt.
Sicher ist man, wenn man vor solchen Bastelarbeiten den TÜV fragt.
 
J

Janson

Neues Mitglied
Beiträge
4
Jetzt muss ich aber dazusagen das ist keine Arbeit für Anfänger.
Das abbohren der Originalhalter geht mit Schweißpunktbohrer und Flex ganz gut.
Die hintere Schiene passt ohne Probleme in den Caddy, bei der Vorderen wird es spanend.
Ich habe die Vordere schiene bis auf die Schniertaschen gekürzt und die unteren 3 Schweißpunkte noch abgebohrt und dann abgekantet wie auf dem Bild etwas schlecht zu sehen ist.
Der Caddy ist an der Stelle Doppelwandig mit Hohlraum 1mm Blech lässt sich super verschweißen.
Bei mir hat sich noch nie ein Prüfer über die Sitze beschwert auch nicht über das Audi Lenkrad oder die Porsche Felgen.
Felgen und Fahrwerk sind abgenommen und auf dem Rest steht VAG drauf. ich vertraue in meine Schweißnähte und kann mit gutem Gewissen meine Fahrgäste befördern.
Die Caddysitzbank ist mit nur 6 10mm Schrauben fest, und genau auf das dicke Blech schweißt man die Touran Halter. da gibt es nix zu meckern.
Die Probleme tauchen erst mit den Seiteverkleidungen auf :)! Viel Spaß damit!
 
J

Janson

Neues Mitglied
Beiträge
4
Geht mir also nicht alleine so das die OE Caddyfront echt nicht gelungen ist :)!
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
245
Ja die des 3ers ist etwas ... gediegen.
Meine 4er find ich schon okay so.

Wir waren 2008 mal in einem Autohaus und interessierten uns für den Caddy 3. Etwas erstaunt dass hinten dann einiges an Blech zu sehen ist beim Kurzen. Beim langen Maxi aber die Holme verkleidet sind. Verkäufer meinte: "Irgendwo müssen ja die Unterschiede zum Touran sein" :) (nicht nur die damals noch poltrige Hinterachse)
Es wurde dank Abfrackprämie dann doch ein Kurzer. ;-) , der nun immer noch geliebt im Erstbesitz ist.
 
Thema: 2. Sitzreihe ausm Touran im Caddy verbauen
Oben