Tipps fuer Wales?

Diskutiere Tipps fuer Wales? im Urlaub / Reisen Forum im Bereich ---> Community; Hallo, Wir wollen anfang August mit unserem "2CV HDK" (Kastenente) nach Wales (via Rotterdam/Hull). Hat jemand Tipps, was man unbedingt sehen...

  1. #1 Kaeptnfiat, 23.04.2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Wir wollen anfang August mit unserem "2CV HDK" (Kastenente) nach Wales (via Rotterdam/Hull).
    Hat jemand Tipps, was man unbedingt sehen sollte?
    Empfehlenswerter Reisefuehrer?
    Camping, Natur/Wandern, Musik/Feste, Gaerten, Burgen?
    Es gibt wohl einen durchgehenden Kuestenwanderweg (mit 1400 km Gesamtaenge sind wir da allerdings etwas ueberfordert fuer 2-3 Wochen vor Ort :roll: ).

    MfG
    Thomas
     
  2. #2 Reisebig, 23.04.2012
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    233
    Ich war 2009 zur Welsh Open (Snooker, das Billard mit mehr Kugeln und einem größeren Tisch) in Wales und hab mir so nebenbei ein bisschen was angeschaut. Ich finde jetzt Cornwall oder Schottland schöner, aber folgende Dinge haben mir auch in Wales gut gefallen:

    - Newport Transporter Bridge (spannende Sache, ein Korb mit Platz für zwei Autos wird über einen Fluß gefahren), bei
    Tag die Technik anschauen und Nachts ist Sie toll beleuchtet

    - Römisches Lager in Caerleon (mit sehr gut erhaltenem Amphietheater)

    - Ewenny Priory in Ewenny im Vale of Glamorgan

    - Ogmore Castle (ne ziemliche Ruine aber schön an einem Flußübergang gelegen)

    - Sonnenuntergang am Strand von Broad Heaven und dann in den Pub The Galleon Inn lecker Suppe mit Rolls schnabulieren

    - St. Davids Cathedral in St. Davids / Pembrokshire (liegt auch am Pembrokshire Coast Path, er ist 186 Meilen lang und ein Teil des Wales Cost Path mit einer Gesamtlänge von 870 Meilen) (ach ja, die Kathedrale, ein riesen Kasten,
    landschaftlich schön gelegen und Innen sehr schön erhalten)

    - St. Nons Well (kleine Quelle mitten in der Landschaft in der Nähe von ...)

    - ... St. Nons Chapel (kleine Kirche, nur noch Ruine aber schön am Meer gelegen)

    - The Blue Lagoon in Abereiddi (is meistens grün aber was solls) und die verlassene Siedlung vor Ort. Sehr mystich und
    nett zu erwandern

    - Pentre Ifan Burial Chamber großes megalithisches Grab, sehr gut erhalten mit informativer Schautafel

    Ansonsten auch mal beim lokalen Cadw (so was wie der National Trust von Wales) nachschauen.

    Viel Spaß und vor allem schönes Wetter vor Ort, ich winke dann mal von den äußeren Hebriden rüber :D
     
  3. #3 Anonymous, 27.06.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich wollte ich ja auf meiner diesjährigen Reise auch nach Wales. Aber als ich da war jetzt im Juni war das Wetter so dermaßen mies dort, daß ich mich auf Südengland beschränkt habe. Denke, es wäre auch zeitlich einfach zu stressig geworden und die pure Kilometerfresserei....

    Als Reiseführer, leider in Englisch, kann ich Euch den "The rough-Guide to Wales" empfehlen, wenn das mit der Sprache für euch ok ist.

    Wenn ihr euch viele alte Gemäuer anschauen wollt lohnt sich evtl. auch eine Mitgliedschaft im "National Trust". Ich bin dort beigetreten für 53 Pfund (für ein Paar ist es umgerechnet pro Person günstiger, zwei Personen kosten 93,50 Pfd.).
    Klingt im ersten Moment viel für so eine kurze Zeit. Aber wenn man sich mal die Eintrittspreise und auch Parkgebühren anschaut, die in GB überall fällig sind, dann rentiert sich das unter Umständen absolut.
    Als Mitglied hat man in den N.T. - eigenen Objekten freien Eintritt und freies Parken und bekommt eine Art Katalog mit Karte, wo alle Gebäude, Parks, Gärten usw. aufgelistet sind.
    In Wales selber ist jetzt nicht so viel wie in England vorhanden, aber ihr könnt ja evtl. auf dem Weg nach oder von Wales noch das ein oder andere "mitnehmen".

    Das geniale ist: meine Mitgliedschaft gilt bis Ende Juni 2013 - das heißt, wenn ich tatsächlich nächsten Mai oder Juni wieder rüberfahre (dann wahrscheinl. nach Schottland), kann ich die aktuelle Mitgliedschaft noch nutzen.

    http://nationaltrust.org.uk/membership/

    http://www.nationaltrust.org.uk/visit/places/find-a-place-to-visit/?findPlace=&type=&view=map

    Wünsche jedenfalls schon mal viel Spaß und würde mich freuen wenn ihr berichtet, wie es gewesen ist. 8)
     
  4. #4 Kaeptnfiat, 27.07.2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Vielen Dank fuer die Tipps! - Sorry, hat ein wenig gedauert mit ner Antwort.

    Viel Zeit fuer Vorbereitungen war leider nicht. Aber heute gehts los! :wink: Yippie - bei geschaetzten 40 Grad mit der Kastenente auf die Bahn, nur um rechtzeitig die Unwetter zu erwischen ;-). Erstmal Zwischenstopp in Asbach beim Deutschlandtreffen, am Sonntag dann nach Holland und ueber Nacht nach Hull. Dann haben wir wahrscheinlich endgueltig 'Inselwetter' - die 16Tage Vorhersage bietet Temperaturen unter 20 Grad tags, unter 10 Grad nachts - wir starten mal bei 35 Grad mit Daunenschlafsack ... :mhm: :lagerfeuer:

    Wie sind Eure Erfahrungen mit den Campingplaetzen? Braucht man da so eine internationale CampingCard, wie verbreitet und restriktiv ist das mittlerweile?
    Bloederweise habe ich da Camping Carnet International komplett vergessen, das jetzt umgewandelt wurde zu einem CKE mit so einer halben Ausweisfunktion. Dabei natuerlich gleich teurer wurde und bestellt werden muss und dann irgendwann zugesendet wird.

    Viel Spass und einen schoenen Sommer,

    Thomas
     
  5. #5 Anonymous, 27.07.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Thomas,

    hach, wenn Du das so schreibst .... würde ich mich gerne anschließen und meine gecancelte Wales-Reise jetzt noch antreten. Trotz der niedrigen Temperaturen, die mir ehrlich gesagt mit Hund unterwegs lieber sind als das, was wir gerade haben (ja, ich hör' ja schon auf zu mosern und freu mich, daß es endlich mal sommerlich ist!!!) 8)

    Also, ich hatte mir da auch 'nen Kopp gemacht bzgl. der Camping-Card. Bin wenige Tage vor meiner Abreise in der ADAC-Geschäftsstelle gewesen wo es dann hieß, daß die CCI-Karte seit kurzem (Juni?) durch eine andere ersetzt wurde, die man bei der Hauptgeschäftsstelle beantragen muß schriftlich, und es dann mind. 14 Tage dauert bis man die zugeschickt bekommt. :roll:

    Dann habe ich mich noch im Internet auf die Homepage des Caravaning-Club GB begeben und dort im live-Chat gefragt, wo mir gesagt wurde, man könne jederzeit auf einem CCC-Platz Mitglied werden für 42 Pfünder.
    Also bin ich erst mal auf gut Glück losgefahren, und habe die Mitgliedschaft in Süd-/Westengland nie benötigt.
    Ok, es war Juni, also noch Vorsaison.
    Aber auf zwei Plätzen vom CCC bin ich gewesen, wo ich auch problemlos ohne Mitgliedschaft draufgelassen wurde. :zwink:

    Also, wie gesagt - ich kann nur für die Vorsaison sprechen und auch nicht für Wales. Aber mir haben auch vor Ort einige CP-Wardens ,die ich darauf ansprach, gesagt, daß es überall genügend unabhängige Plätze gäbe, für die man eh keine Karte braucht.
    Die Internationale Camping-Card ist ja eigentlich nur auf den Plätzen des Clubs interessant, andere interessieren sich dafür kaum.

    Notfalls einfach bißchen ins Landesinnere fahren, vom Meer weg, da hatte es relativ viele Farmen die Plätze auf 'ner schönen Wiese anboten - mir eh viel lieber, als die großen Dinger, wenn auch die Facilities etwas ... naja ..... sehr unluxuriös sind .... *flöt* .... Da weiß ich nicht, wie anspruchsvoll ihr so seid, aber manchmal bekam man echt das Gruseln (auf einem Platz war's echt gruselig und mir schoß nur durch den Kopf: Willkommen in Bate's Motel :mrgreen: )

    Wenn das Wetter biestig werden sollte, wird das Platzproblem sich eh noch verringern. :mrgreen: Als und kurz bevor ich dort war war's auch sehr regnerisch und stürmisch, und da hatten während dieser Jubiläumsfeiertage viele Leute ihre vorab gebuchten Plätze abgesagt oder waren einfach nicht angereist. Die CP-Betreiber waren alle ziemlich am moanen darüber.

    Dann wünsche ich Euch viel Spaß und trotz allem doch noch Sonnenschein und so,
    Gute Reise!
     
  6. #6 Reisebig, 27.07.2012
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    233
    Meine Ehrfahrungen sind ebenso, CCI hat keinen Intressiert. Lediglich die Plätze die dem Campingclub von GB angeschlossen sind haben nach ner Mitgliedschaft gefragt. Wenn Du keine hast wird der Platz halt ein bisschen teuer. Ich habe mir immer auf dem ersten Clubplatz angeschaut wieviele Clubplätze noch auf der Strecke liegen und ob sich Mitgliedschaft durch die billigeren Platzgebühren rechnen und ... habe nie ein Mitgliedschaft erworben. Es gibt soviele Plätze die nichts mit den Clubs zu tun haben und gut ist. In Schottland bin ich sogar von einem Platz wieder weggefahren weil das so ätzend "clubig" war (am Loch Lomond) und der freie Platz zwei Kilometer weiter viel angenehmer.

    Fazit: keine Gedanken wegen CCI Karte und bei Bedarf vor Ort dem Britischen beitreten.

    Viel Spaß und einen schönen Urlaub !
     
  7. #7 Kaeptnfiat, 27.07.2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Jungs und Maedels ihr seid echt Klasse! So schnell haette ich jetzt nicht mit Antwort gerechnet!

    Prima, gleiche EInstellung, gleiche Erfahrungen. Wir hatten lediglich in D (glaub ich) schonmal das Problem, dass ohne Karte nix ging (Riesenplatz, aber keine nahe Alternative). Ansonsten ist England/Schottland Urlaub schon ne Weile her, da haette sich einiges aendern koennen. Genial ist jedenfalls die hohe Campingplatzdichte im Ausland.

    Bis nachher,
    Thomas
     
  8. #8 Kaeptnfiat, 21.08.2012
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Hello, back in town again.

    Kurz und knapp: es war genial und nervig! Das Wetter drueben hat uns schon ein wenig getrieben (am besten weiterfahren), obwohl auch ein paar absolut (!) regenfreie Tage dabei waren. Die 2x3m Bauplane mit den 2 Zeltstangen hat trotz starkem Wind ueberlebt. Als Tipp haben wir bekommen: http://www.caranex.co.uk/ - muss ich noch im Detail ansehen, wird wohl fest ans Auto montiert und dann einfach ausgeklappt.

    Grob die Route: Hull quer durch England nach Conwy und in und auf den Ruinen rumkraxeln (irre Spass), an der Westkueste runter bis kurz nach Pembroke, den letzten nachmittag vom Brecon Jazz Festival erlebt, und im Osten von Wales wieder rauf zur A5 und zurueck nach Hull.

    Zwischendurch: Wandern am Kuestenpfad, Reiten am Strand (lustig, wie's die Pferdli mit den Wellen wieder an den Strand 'schwemmt' ;-) ), Traumstraende wie auf fremden Planeten (bei Ebbe, Wasser bis zu den Waden, schliesslich sind wir vom Kontinent), guenstige Neoprenanzuege (die Briten muessen Schwimmhaeute und Moosansatz zwischen den Zehen haben), lauter nette Leute, die alle schon mal Ente gefahren sind, Seals mit Babys gesichtet z.B. bei Marloes Sands, Hausboote und Kanal-Bruecke bei Llangollen, Clotted Cream und Welsh Cakes, Triple Choc Cookies (ein Traum), irre viel Platz auf den Campingplaetzen (zwischen 10 und 23,80 Pfuender fuer 2 Personen) - das beste war ein Caravan Club Camp Site ohne jegliche Gebaeude mit einem Freiluft-Wasserklo (Schuessel und Wasserbehaelter) und Wasserhahn aus dem Boden auf einem gruenen Huegel mit Blick von der Schuessel ueber den ganzen Platz! Die Briten sind einfach klasse! :) - wenige, aber schoene Sonnenuntergaenge, riesige Hortensien in blau/lila/rosa, ein Kajak in der Lagune bei Abereiddi, ...
    etliche Pfuender fuer Parkplaetze und Eintritte ausgegeben, aber alles sehenswert!

    MfG
    Thomas
     
  9. #9 Anonymous, 21.08.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo und willkommen zurück. :)

    Danke für den kurzen Bericht, liest sich als hätte es sich gelohnt.... :zwink: Freut mich, daß es euch gut gefallen hat.
    Und, hast Du die Camping-Card oder irgendeine Mitgliedschaft vermisst? Neee, ne? Sag ich doch. 8)
     
Thema:

Tipps fuer Wales?

Die Seite wird geladen...

Tipps fuer Wales? - Ähnliche Themen

  1. neu dabei, blauäugig und auf der Suche nach Tipps ;-)

    neu dabei, blauäugig und auf der Suche nach Tipps ;-): Moin, ich hab die nv200 elvira noch nicht, aber in gut zwei Wochen ist sie wohl da ... Nun bin ich auf der Suche nach Tipps und Tricks, die ich...
  2. 3 Sitze / Sitzbank vorne - Erfahrungen, Tipps,...

    3 Sitze / Sitzbank vorne - Erfahrungen, Tipps,...: Hallo, wir werden wohl bald auch Besitzer eines HDK sein:banane: Die Entscheidung muss aber noch zwischen Berlingo / Partner und Kangoo / Citan...
  3. Tipps für Verdunkelung / Sichtschutz?

    Tipps für Verdunkelung / Sichtschutz?: Hallo zusammen, wir haben seit gestern (endlich!) einen Camping-Ausbau für unseren Renault Kangoo und überlegen nun, wie wir die Scheiben...
  4. Kangoo 2003, Anleitung fuer simple Bettloesung

    Kangoo 2003, Anleitung fuer simple Bettloesung: Hallo zusammen, ich besitze seit kurzem einen Kangoo (BJ 2003) und würde ihn gerne übernachtungsfähig machen. Ich habe schon die tollen...
  5. Nv200 Tempomat nachrüsten, tipps bitte!

    Nv200 Tempomat nachrüsten, tipps bitte!: Hallo@all, Mein erster Beitrag hier im Forum also ein Hallo an alle, ich heisse Manfred und bin aus Österreich :-) und gleich ne Frage. Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden