Renault Kangoo 1 ruckelt mit Fehler P0303

Diskutiere Renault Kangoo 1 ruckelt mit Fehler P0303 im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen, mein geliebter Kangoo (1.6l/16V KC01) macht mir leider Sorgen. Bei dem Alter (BJ2005) lohnt sich leider auch kaum noch die...

  1. #1 Enzephalon, 07.01.2021
    Enzephalon

    Enzephalon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    mein geliebter Kangoo (1.6l/16V KC01) macht mir leider Sorgen. Bei dem Alter (BJ2005) lohnt sich leider auch kaum noch die Werkstatt. Jetzt wuerde ich gerne den Fehler selbst beheben, bin aber auch bei der Suche im Netz noch nicht ganz schlau geworden. Willenlos Teile tauschen moechte ich vermeiden.
    Problem:
    -Motor laeuft im Stand leicht unrund und ruckelt beim Beschleunigen
    -Das Ruckeln geht weg wenn man vom Gas geht und nur leicht beschleunigt
    -Problem verstaerkt sich wenn der Motor warm ist
    -ca. 100km kam keine Fehlermeldung, jetzt kommt 0303 Fehlzuendung Zylinder 3. Die Meldung kommt nur wenn man in dem ruckeltenden Bereich fuer mehrere Sekunden faehrt
    -allgemeiner Leistungsverlust

    Das Auto wurde vor dem Auftauchen des Problems coronabedingt sehr wenig genutzt und stand mehrere Wochen nur im Freien.

    Zündkerzen/-Spulen (Einzelspulen) sind ca. 20tkm alt. Ich habe diese auch mal zwischen den Zylindern getauscht. Problem und Fehlermeldung bleibt gleich (P0303) -> ich gehe davon aus, dass es daran nicht liegt. Die Fehlerlampe (MIL) geht nach kurzer Zeit beim Fahren wieder aus.
    Meine Netzrecherche ergab folgende Ideen
    -Lamdasonde
    -MAP Saugrohrdrucksensor
    -Einspritzventil
    -Kompression
    -Drosselklappe
    -Ventilspiel
    Leider habe ich keine Garage und auch nur beschraenkte Mittel an Werkzeug. Ich nutze einen BT Dongle mit der App Torque Lite. Kompressionsmesser habe ich nicht. Einspritzventile koennte ich evtl. tauschen, wobei ich leider wenig Dokumentation im Netz gefunden habe. Das waere eine Explosionszeichnung super.

    Ich wuerde mich ueber Tipps freuen:) Evtl. hat jemand einen Link zu einer Dokumentation zum tauschen von Einspritzventilen?
    Koennte ein Reinigungsmittel bei der Drosselklappe oder der Kraftstoffzusatz zum Reinigen der Ventile etwas bringen? Habt ihr da Erfahrung?
     
  2. harty

    harty Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    27
    Ich würde da eher Richtung Feutigkeit/ Korrosion tippen.
    Schau mal alle Kabel und Stecker nach, vielleicht mit WD40 einsprühen. Auch ein Lambdasondenkabel mag der Marder . ;-)
    Zündkabel, Zündspule, vielleicht mal Kerzen untereinander tauschen.

    Das Reinigungsmittel kannst versuchen, hat bei mir aber nicht funktioniert. Bei meinem Lupo hab ich den verdreckten Ansaugtrackt/ Drosselklappe ausbauen müßen.

    Wichtig: Immer nur eine Sache machen und fahren, sonste weist du nicht was der Fehler war. :gruebel:


    wünsche viel Erfolg
    :wink: harty
     
  3. #3 rapidicus, 07.01.2021
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    373
    fährst du benzin oder gas?
    ich persönlich (!) würde mit einer kompressionsmessung anfangen, tester kosten nen zwanni in der bucht.
    dann sollte man(n) wissen, wie der motor heißt, damit kann man rausfinden, ob die ventile noch eingestellt werden können (müssen)
    ich gehe fast davon aus....
    ich bin noch son oller schrauber....ich check erstmal die "hardware", bevor ich mit sensoren etc. anfange.
    zu 80% findet sich da schon der fehler (rissige u-schläuche, angescheuerte kabel, noch nie eingestellte ventile, lose stecker usw.
    schau mal nach dem MAP wert, standgas sollte so um die 30 sein, vollgas 100.
    ggf. torque pro erwerben, da gibts dann auch ein renno plugin.
    auch mal gucken, was die lambdasonde macht, 1 muss schön pendeln, 2 eine flache linie ausgeben.

    wo wohnst du denn?

    gruß, stefan
     
  4. #4 Enzephalon, 08.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2021
    Enzephalon

    Enzephalon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hi, danke fuer's Feedback.
    Motor: Ich dachte KC01 ist eindeutig...das ist der 1.6l 16V Benziner mit 95PS.
    -Nur eine Sache ist ein guter Tipp und den beruecksichtige ich auch immer:)
    -Kerzen/Spulen habe ich untereinander getauscht und auch mal eine alte Spule probiert. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob eine Fehlzuendung so eindeutig dem Zylinder 3 zugeordnet werden kann. Ich denke das basiert auf dem Kurbelwellensignal, oder?! Keine Ahnung ob die damals schon so genau den Zylinder definieren konnten?
    -Kabel, Schlaeuche und WD40 mache ich die Tage mal...auch an der Sonde:)
    -Mit den Werten und der App kam ich nicht gut zurecht. Aber ich versuche es nochmal und melde mich.
    -Ventile einstellen?! Lol, du meinst die alten Renault haben keine Hydrostoessel? Ehrlich? Also da wurde jedenfalls seit ueber 50tkm nichts gemacht. Ich bin jetzt bei ~140tkm
    Ich hoffe ich kann am WE mal nach schauen. Ist immer bloed weil das Auto nicht daheim und im Freien steht.

    P.S.: Regensburg
     
  5. #5 Enzephalon, 13.04.2021
    Enzephalon

    Enzephalon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Nachdem bei naechsten Versuch die Batterie nicht mehr wollte, habe ich eine Pause eingelegt. Zu Coronazeiten brauche ich das Auto eh nicht oder kaum. Nach jetzt 3 Monaten habe ich die Batterie wieder eingebaut und...nichts geht mehr:(
    Der Anlasser dreht und die Benzinpumpe ist auch zu hoeren....also mal die Wegfahrsperre in Verdacht. So war es auch. Entgegen den gefundenen Anleitung musst ich den Schluessel so anlernen:
    Schluessel auf Stellung 1, Türschliesstaste im Auto > 5 Sekunden druecken -> Tür schliessen auf dem Schluessel 2 mal druecken -> Blinker geht an und der Schluessel ist angelernt.
    Das wollte ich mal teilen falls es jemanden so geht:)
    Jetzt schau mer mal wann ich dazu komme eure Tipps zu probieren.
     
    rapidicus und Maik K. gefällt das.
  6. #6 Enzephalon, 23.04.2021
    Enzephalon

    Enzephalon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich werde wohl keine weitere Fehlersuche starten. Es wurde jetzt dann ein Skoda Fabia Kombi.
    Ich hatte den Kangoo in 8 Jahren echt lieb gewonnen und er war trotz schlechter Behandlung immer eine treue Seele und ein absolutes Transportwunder.
    Bye bye mein Spuckerle
     
Thema:

Renault Kangoo 1 ruckelt mit Fehler P0303

Die Seite wird geladen...