naive Fragen zur Wartung

Diskutiere naive Fragen zur Wartung im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Also, mein gebrauchter Kangoo (1,9D) ist mein allererstes Auto, da ich ja ein spätberufener Fühererscheinmensch bin. Deshalb kenn ich mich leider...

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also, mein gebrauchter Kangoo (1,9D) ist mein allererstes Auto, da ich ja ein spätberufener Fühererscheinmensch bin. Deshalb kenn ich mich leider in vielen PKW-Belangen nicht die Bohne aus... :mhm:

    Mit 65.000km steht wohl langsam die sogenannte große Wartungsdiagnose ins Haus. Für die Karre wäre es laut Wartungsheft die dritte Wartung, für mich die erste. 8)

    Wie ist das mit diesem Wartungen? Geht man zu irgendeiner beliebigen Renault-Werkstatt? Gibt es da einheitliche Preise?
    Ist es Vertrauenssache, ob einem dies oder jener Ersatzteil als "leider dringend zu wecheln" reingedrückt wird?
    Kann man damit auch die vorgeschriebenen technischen Überprüfungen (in Österreich: § 57a-Überprüfungen, vulgo "Pickerl") verbinden?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    du kannst zu jeder beleibigen Werkstatt gehen. Die Preise sind unterschiedlich. Sowohl unter den Markenwerkstätten von Reno als auch unter den Freien. Vorher fragen kostet nix. Und der Laden sollte auch einen vertrauenswürdigen Eindruck machen. TÜV Prüfung kannst du mit erledigen lassen, wenn die Werkstatt das anbietet. Da kommt zu einem regelmäßigen Termin der Prüfer vorbei und die Werkstatt regelt die Abnahme für dich, natürlich gegen einen Obulus.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Wartung wird einem immer schnell zu einem freundlichen Preis angeboten. 40 Euro-100 Euro. Dafür GUCKEN die aber nur (Türen noch leichtgängig, an den Bremsen noch Geld zu verdienen? usw.), vielleicht noch mit neuem ÖL, dann biste schon bei 150 Euro.

    Dann kommt vielleicht noch die Idee mit dem Zahnriemen... nach 5 Jahren sollte man z.B. mal drüber nachdenken (du hast kein Baujahr angegeben).

    Ne grobe Checkliste:
    Reifendruck (auch Ersatzrad) checken
    Reifenprofil und -alter prüfen
    Bremsbeläge prüfen
    Bremsscheiben prüfen
    Zahnriemen Spannung/Zustand prüfen (Wechselintervall beachten)
    Keilrippenriemen (Zustand/Spannung)
    Wischerblätter prüfen
    Dieselfilter (unter Umständen) entwässern / ersetzen (Wechselintervall beachten)
    Ölwechsel mit Filter
    Licht (Sollten sie kostenlos machen, es ist Oktober ;-) )
    TÜV Termine bald fällig?

    Und was ganz viele Werkstätten gerne vergessen: Eine Fehlerauslese aller Steuergeräte: ABS, Airbag, Motor. WEnn ich das Geld zahlen müsste, würde ich das auf jedenfall verlangen! Weil da kann manchmal schon mit kleinen Dingen, die als Fehler hinterlegt werden ein teuerer Folgescaden verhindert werden oder der eine oder andere Liter Sprit gespart werden. Ein defekter Tempsensor z.B. kann mal eben nen Liter Sprit auf 100 Kilometer ausmachen. Rechne mal hoch ;-)

    Und wenn Reps anfallen, erst anrufen lassen und nen KVA verlangen. Nicht blind losreparieren. Bei 60000 km und nem vielleicht älteren Baujahr würd ich zu ner Freien Werkstatt fahren. Reno hat (meines Erachtens) ganz grosse Preise für Teile, die im Zubehörhandel (und damit in den Freien Werkstätten) meist sogar noch bei den billigsten Herstellern qualitativ besser oder gleich sind, dort aber billiger. Mir fallen da spontan Bremsen und Auspuff ein.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wartung des Wagens

    Nabend, Es kommt doch immer darauf an was man will. Wenn du zu Renault gehst wird dir eine Wartung mit Mobilitätsgarantie angeboten. Es wird alles gut durchgesehen. Mobigarantie ist: wenn der Wagen liegenbleibt mit Motorelektrikproblemen, wirst du abgeschleppt und wenn der Wagen nicht inerhalb von 4 Stunden repariert werden kann steht dir für längstens 3 Tagen ein Ersatzwagen zu. Ist auch so bei jedem Wagen der noch Garantie hat. atürlich sind die Preise unterschiedlich. Auf dem Dorf bekommt der Schlosser weniger als in der Großstadt :jaja: Ist nun mal so. Gruß Detlef
     
  6. Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig in der Werbung gesehen habe,
    gibts Mobilitaetsgarantie auch z.B. von ATU - die stehen allerdings etwas im Ruf, dass es mehr kosten wird, als zunaechst gesagt, vielleicht schauen die beim Arbeiten etwas genauer hin und finden noch das ein oder andere?
    Jedenfalls sind i.A. die Arbeitsstunden guenstiger als beim Freundlichen - wo es auch sehr darauf ankommt, wie gut 'Deiner' gerade ist.

    MfG
    Thomas
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich sags jetzt mal -ich hoffe- regelkonform:

    Ketten taugen gar nichts. Wer mir bei dieser M.Schumacher Kette nichtmal sagen kann, welcher Hersteller verbaut wird und immer wieder erzählt, es wäre alles Erstausrüsterqualität, der KANN nur abkassieren wollen.

    Bei dieser Kette kaufe ich nur noch Scheibenwischerblätter. Selbst montieren tu ich sie lieber selbst, nachdem mir eine Verkäuferin auf meine Frage der Montage wegen sagte, dafür müsste sie einen Auftrag schreiben weil ihr mal ne SCheibe geplatzt ist weil das Gestänge auf die SCheibe geknallt sei.

    Zu den Preisen: Günstiger sind die NICHT. Bremsen machen lassen, rundum an einem BMW 316i Compact kostete zum Schluss bei einem nicht belehrbaren Freund von mir das gleiche wie bei BMW. Mit dem Unterschied, dass die original BMW Teile DEUTLICH besser sind als der Schrott, der bei der Kette montiert wurde.
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

naive Fragen zur Wartung

Die Seite wird geladen...

naive Fragen zur Wartung - Ähnliche Themen

  1. Ein Neuer mit ein paar Fragen

    Ein Neuer mit ein paar Fragen: Guten Morgen zusammen, ich heiße Marcin und besitze mit meiner Freundin zusammen seit ca 3 Wochen auch einen Evalia. Es ist ein Diesel mit 110...
  2. Kein Benziner mehr? Einzelbett? und weitere Fragen

    Kein Benziner mehr? Einzelbett? und weitere Fragen: Hallo zusammen, ich trage mich gerade mit dem Gedanken mir einen NV200/Evalia zuzulegen. Ziel wäre ein Alltagstaugliches Auto und ein Schlafmobil...
  3. Neubesitzer und viele Fragen

    Neubesitzer und viele Fragen: Hallo ihr, lese ja nun schon seit einiger Zeit hier (seit Dezember, da wir November unseren Evalia bestellt haben) und seit gestern steht nun...
  4. Kangoo 1.4, BJ 2000 ...alles mögliche an Fragen :)

    Kangoo 1.4, BJ 2000 ...alles mögliche an Fragen :): hi Leute, so, mein erstes eigenes Auto. Vorher nur Carsharing oder gemietet. Mein Kangoo ist ein 1.4er BJ 2000 mit Panoramadach, 150 TKm runter....
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: Hallo Leute, ich habe zum Dacia Dokker mehre Fragen. 1. Hat der Docker Liegesitze wenn ja wie weit gehen diese bei ausgebauter Sitzbank runter...