Laadebooster in VW Caddy Maxi einbauen

Diskutiere Laadebooster in VW Caddy Maxi einbauen im Forum VW Caddy im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Ich möchte in meinem Caddy V Maxi einen Laadebooster und Batterie einbauen. Macht da das Batteriemanagementsystem Probleme? Wer kann dazu was sagen?
M

Maltun

Neues Mitglied
Beiträge
2
Ich möchte in meinem Caddy V Maxi einen Laadebooster und Batterie einbauen. Macht da das Batteriemanagementsystem Probleme?
Wer kann dazu was sagen?
 
M

Maltun

Neues Mitglied
Beiträge
2
Manfred, du hast vollkommen Recht. Ich bin hier total neu und hoffe, daß ich mir noch die richtige Vorgehensweise angewöhne.
LG Helmut
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.878
Hallo zusammen
vielleicht kommt ja noch eine kurze Vorstellung des neuen Users entweder gleich das Auto, dann in "Mein Hochdachkombi" oder "Community/Hallo, ich bin neu hier...."
ansonsten hoffe ich natürlich, dass die Frage beantwortet werden kann und herzlich willkommen
 
R

racky

Mitglied
Beiträge
128
Hallo,
ja, das Batteriemanagement macht Probleme.
Du brauchst um den Ladebooster zuverlässig ansteuern zu können eine D+ Simulator.
Am besten einen der bei Erschütterungen reagiert. Die rein elektronischen machen bei den Euro 6 Limas zicken.
ZB den Votronic D+ Simulator Pro 3076. Der arbeitet bei mir mit dem Booster VCC 1212-30 zur vollsten Zufriedenheit.

Gert
 
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
171
Ich habe in meinem Dokker ebenfalls Batteriemanagement und habe das ohne Simulator so gelöst, da ist auch sonst viel erklärt:

Mal ein ganz anderer Dokker-Ausbau

Ich weiß nicht wie das beim Caddy ist, beim Dokker lässt sich das Batteriemanagement aber auch "deaktivieren", indem man den Stecker des Batteriesensors an der Batterie abzieht. Die Ladespannung liegt dann immer bei ca. 14 Volt und die Start-Stopp-Automatik ist dann auch deaktiviert.
 
moe.camp

moe.camp

Mitglied
Beiträge
70
Am besten einen der bei Erschütterungen reagiert. Die rein elektronischen machen bei den Euro 6 Limas zicken.
Da hab ich offenbar eine Wissenslücke. Soll der auf Erschütterungen reagieren, um den Fahrbetrieb zu erkennen? Gibt es Modelle die das können?

Zum eigentlichen Thema: Ich hatte bei meinem Euro 5 Auto schon einen Schalter als D+ Simulator und will das beim neuen 6d temp auch so lösen. Nicht (nur) weil ich kein D+ habe, sondern auch weil ich nicht immer die Batterie laden will. Warum sollte ich z.b. auf der Heimfahrt vom Campingtrip wenn die Batterie dank Sonne eh 60% hat, sie auf 100% quälen, wenn sie die nächsten X Wochen gar nicht benötigt wird? Klar ist eine Gewöhnungsfrage und eine Komfortgeschichte, aber das hab ich mir so eh angewöhnt, und es klappt meistens gut. Manchmal vergesse ich es auch einzuschalten und ärgere mich :p
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
129
Ich hatte bei meinem Euro 5 Auto schon einen Schalter als D+ Simulator und will das beim neuen 6d temp auch so lösen. Nicht (nur) weil ich kein D+ habe:p
Servus moe.camp
der zitierte D+ Simulator PRO 3067 erkennt ob der Motor an ist oder nicht, über die typischen Vibrationen am Motor. Dazu auf der verlinkten Votronic Seite etwas runterscrollen. Über die Spannungerhöhung bei Motorlauf geht das bei Euro 6 Systemen wegen der grossen Spannungsschwankungen nicht. In der Votronic Anleitung ist das ausführlich beschrieben. Es spricht nix dagegen noch einen Schalter einzubauen um dieses Signal dauerhaft auszuschalten. Jedenfalls ist mit dem Simulator das Signal D+ sicher aus wenn der Motor aus ist, und entlädt nicht ungewollt die Starterbatterie.
lg
Manfred
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Andy-50

Neues Mitglied
Beiträge
3
Hallo, ich habe einen Renogy Ladebooster im Proace Euro 6 verbaut. Der macht keine Probleme ohne D+. Abschalten kann ich die Zuleitung über einen Hauptschalter. Somit vermeide ich unnötiges Laden mit Diesel. Mit dieser Lösung bin ich ganz zufrieden.
 
Thema: Laadebooster in VW Caddy Maxi einbauen

Ähnliche Themen

Oben