Kauftipp für Familiy HDK

Diskutiere Kauftipp für Familiy HDK im Forum Allgemeine Fragen und Themen im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo liebe Community, wir sind auf der Suche nach einem HDK und hoffen auf ein paar Tipps, die uns die Kaufentscheidung etwas erleichtert. -...
J

joey

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo liebe Community,

wir sind auf der Suche nach einem HDK und hoffen auf ein paar Tipps, die uns die Kaufentscheidung etwas erleichtert.

- gebraucht bis ~10.000€ (ggf. auch mehr Budget, wenn Investition sinnvoll)
- keine oder nur sehr geringe Auto-Mechaniker-Fähigkeiten in der Familie & Freundeskreis :)
- als Familien-Auto (aktuell: 2 Erwachsene, 1 Kind)
- täglich kurze (<10km) Stadtfahrtern, selten längere Strecken
- kein Camping-Ausbau notwendig, soll später als Zweitwagen zum Camping-Bus dienen
- keine dritte Sitzreihe notwendig
- gerne Automatik, aber kein Muss
- Isofix erwünscht

Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen, Tipps und Erfahrungsberichte für uns?

Viele Grüße und Danke vorab
joey
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.243
Hey Joey, was genau suchst Du denn? Wenn Du keinen Camping-Ausbau brauchen wirst und ihr auch nur 2 Erw. und 1 Kind seid, warum dann überhaupt ein Hdk?
 
J

joey

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hi odfi,

aktuell fahen wir einen VW Bus im Leasing, den wir Ende des Jahres zurückgeben werden. Jetzt suchen wir erstmal eine kurzfristige Lösung, damit wir einen fahrbaren Untersatz haben, den wir in der Perspektive dann als Zweitwagen zum neuen Camping-Mobil nutzen wollen. Beim Camping-Van sind wir uns einfach noch nicht sicher was es werden soll und wann wir zuschlagen, daher brauchts jetzt eine günstige und flotte Lösung, mit der wir nix falsch machen.

Das Auto soll familientauglich sein mit dem wir auch mal größere Dinge transportieren können - Flohmarkt, Gartenabfälle, Umzugskarton... - und mit dem wir auch mal zu fünft (+ Cousin und Cousine) einen Wochenendausflug in der näheren Umgebung machen können. Ansonsten werden wir damit regelmäßig kurze Strecken in der Stadt fahren.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.243
Da hab ich jetzt nur rausgehört, Du suchst einen Kombi mit 5 Sitzen und als Benziner. Alle anderen Eigenschaften erfüllt eh jeder, also kanns von uns gar keine sinnvollen Tipps geben außer: tipp die 3 Dinge bei autoscout o.a. ein und nimm den billigsten, der noch gut ist.
Vielleicht macht es noch Sinn, wenn Du einen gefunden hast, hier mal die Anzeige zu posten, falls jemand genau zu dem was zu sagen hat, aber so eine Vorab-Auswahl wie "nimm auf jeden Fall nur Berlingo, weil bei allen anderen musst Du basteln" gibts nicht.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.541
Bei billigen berlingos sind gerne die hinterachsen kaputt, zeigt sich durch x-beine und "strammes" federn hinten.

Gruß Stefan
 
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
220
Servus @joey,

wir fahren seit einem halben Jahr einen neuen Toyota Proace City Verso (Geschwister von Peugeot Rifter, Opel Combo, Citroen Berlingo und Fiat Doblo) und sind dermaßen zufrieden! Der Toyota ist derzeit der einzige, der neu noch als Verbrenner zu bekommen ist, aber da er eben relativ neu ist, bekommt man den vielleicht nicht so leicht als Gebrauchten unter 10.000 (auf die Schnelle geguckt liegt der günstigste bei 17.000). Da dürfte ein Berlingo leichter zu bekommen sein, denk ich, der hat einfach schon viel mehr Generationen im Lebenslauf.

Die Familientauglichkeit ist jedenfalls hochgradig. Wir sind jetzt gerade in Kroatien im Urlaub zusammen mit meinen Schwiegereltern und unseren zwei Kleinkindern (2 und 4 Jahre alt, wir planen noch ein drittes) und was soll ich sagen: Sechs Personen plus alles Gepäck (Laufrad, Buggy, 2 Kinderreisebetten, 2 Kinderreisebettmatratzen, 6 Trollys, Reiseverpflegung und Schnorchelausrüstung): überhaupt kein Problem - hat alles gut rein gepasst und selbst auf dem Kofferraumsitz in der dritten Reihe konnte man die knapp 12 Stunden Fahrt gut aushalten, haben alle bestätigt, die im Wechsel dort gesessen sind.

Isofix gibt es bei den aktuellen Modellen der PSA-Gruppe (siehe erste Zeile in Klammern) jeweils 3 in der zweiten Sitzreihe, leider aber keinen auf dem Beifahrersitz und auch nicht in der dritten Reihe. Soweit ich weiß, haben die Brüder von Nissan Townstar, Renault Kangoo und Mercedes Citan auf dem Beifahrersitz Isofix, aber dafür in der zweiten Reihe dann nur zwei. Muss zwar keiner verstehen, warum nicht einfach 4 Stück verbauen, aber ist halt so.

Unser Fahrprofil ist dasselbe, wie Eures, zu 90% Kurzstrecke. Achja: zwei Schiebetüren sind sehr wertvoll und empfehlenswert.

Allerdings dürfte das auf die meisten HDKs zutreffen - die Dinger sind einfach echt groß und im Vergleich zu den (etwas) größeren "VW-Bus"-Ablegern, die es ja auch von den gängigen Marken gibt, um ein vielfaches günstiger.
 
Thema: Kauftipp für Familiy HDK
Oben