Doblo 120 PS - Doblo 86 PS ** Vergleich ** beide mit DPF

Diskutiere Doblo 120 PS - Doblo 86 PS ** Vergleich ** beide mit DPF im Fiat Doblo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; So, der 120 PS hat jetzt 33.000 Km drauf. Seit 1.600 Km haben wir jetzt auch noch einen 86 PS. Den bekommt nach Ölwechsel und Einbau des...

  1. Olaf_S

    Olaf_S Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    So, der 120 PS hat jetzt 33.000 Km drauf.

    Seit 1.600 Km haben wir jetzt auch noch einen 86 PS.
    Den bekommt nach Ölwechsel und Einbau des Hundeabteils meine Frau.

    Solange fahre ich den, habe jetzt perfekte Vergleichsmöglichkeiten.

    Eins vorweg:
    Fahre 99 % Überland/Stadt (Überland mehr). BAB nur sehr selten (Urlaube und ab und an mal 100 Km).

    Vom 120 PS war/bin ich ja sehr angetan - bis auf den immer noch sehr hohen Verbrauch von inzwischen im Schnitt 7,2 Liter/100 Km.

    Jetzt zur Neuerwerbung.
    Man hört ihn kaum, läuft viel weicher, zieht turbinenartig. Hat was von einer Nähmaschine :D
    Trotz"neu" und sehr vorsichtig, man merkt bei meiner Nutzung kaum/keinen einen Unterschied bei Überland/Stadt.
    BAB war nur 1 x, ab 120 gehts dann langsamer. Ist ja klar, die Minder-PS müssen sich ja irgendwie bemerkbar machen.

    Verbrauch lag am Anfang bei 7, dann 6,8 jetzt 6,4.

    Meine Frau fährt im Mopment den 120PS - allerdings auch mit 6,8. Sie benötigt somit ca. 0,5 Liter weniger als ich.

    Dadurch müßte der 86 PS von ihr locker auf 6 Liter zu bringen sein. Damit wäre neben den Vorteilen (extrem leise, spritzig,...) auch der Spritverbrauch für solch eine Schrankwand absolut zu akzeptieren. Und das noch mit DPF.

    Fazit:

    Wer nicht immer voll besetzt fährt, wenig BAB wie ich, reicht der kleine vollkommen.

    Ich würde mir bei meiner Nutzung bestimmt nicht nochmals den 120 PS holen. Obwohl der super ist. Aber für die paar mal 180 auf`m Tacho muß das nicht sein.

    Bilder kommen später, wenn der Einbau fertig ist unter FAQ. Ist ähnlich wie der erste Einbau. Nur diesmal keine Rückbank mehr drin, Abteil nochmals vergrößert. Gitter vorne und hinten zur Decke zu schwenken, damit mit einem Zusatzbrett (Schnellverschlüsse) eine ebene Fläche zum Schlafen von 1,90 x 75 cm entsteht. Die restlichen beiden Türen haben Super-Magnete als Verschlüsse. Hinter den Vordersitzen wieder Ablage mit Flaschenhalterung und Klappdeckel hinter Beifahrersitz für den unter der Ablage/Sitz befindlichen Stauraum.

    Grüße aus dem Odenwald
    Olaf
     
  2. #2 Anonymous, 30.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Eindrücke von Olaf kann ich nur bestätigen.

    Ich fahre seit ca. 13 Monaten einen 1.3er und bin nach ca. 25000km immer noch vollauf zufrieden.

    Vor dem Kauf konnte ich beide Motorisierungen ausgiebig testen. Ich entschied mich damals für den kleineren Motor, da die ca. 35 Mehr-PS im Fahrbetrieb fast überhaupt nicht auffallen. Diesen Entschluss habe ich bis heute nicht bereut.

    Auf der Landstraße ist, wie schon erwähnt, kaum ein Leistungsunterschied feststellbar und für die 3-4 mal, die ich im Jahr auf der Autobahn bin, lohnt sich der Mehrpreis für den 1.9er nicht. Wenn ich mit der Familie in den Urlaub fahre, ist eh bei 140km/h Schluss und die schafft auch der 1.3er ohne Probleme.

    In ökonomischer Hinsicht spielt der 1.3er dann seine wahren Stärken aus:

    - Im Schnitt 1-1,5 geringerer Verbrauch (das macht einige 100er an Spritkosten im Jahr aus)
    - Geringere Kfz-Steuer
    - Fast wartungsfreie Steuerkette (kein teurer Zahnriemenwechsel nötig).
    - Geringerer Anschaffungspreis.

    Fazit: Für Leute, die hauptsächlich auf Landstraßen unterwegs sind und nur einige wenige Male im Jahr die BAB benutzen (und dort nicht unbedingt 180km/h fahren wollen) reicht der 1.3er voll und ganz. Für Fahrer, die viel auf der BAB unterwegs sind, es gerne mal laufen lassen und sich vom höheren Verbrauch nicht beeindrucken lassen, denen sei der 1.9er empfohlen.

    Für mich persönlich ist jedenfalls der Doblo in Verbindung mit dem kleinen Diesel die ideale Kombination.
     
  3. #3 Anonymous, 31.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch wir können uns den Vorschreibern nur anschliessen. Seit bald 3 Monaten fahren wir mit unserem gebrauchten 65 PS Doblo mehrheitlich über Landstrassen und sind sehr zufrieden. Da ich eine eher sportliche Fahrerin bin, verbraucht Klein-Dobli bei mir im Schnitt 8L auf 100Km, bei meinem Gatterich etwas weniger.

    Sicherlich gab es auch schon mal auf der Autobahn Momente, da dachte ich wehmütig an meinen früheren 3L-Motor zurück, aber da ich nicht mehr wie vorher 30´000km im Jahr mit dem Auto rumschrubbe und davon ca. 18`000km durch Pendelfahrten auf der A5 in die Schweiz verbringe, könnte ich mir kein besseres Auto für unsere Bedürfnisse vorstellen.

    Schöne Wochenende
     
Thema:

Doblo 120 PS - Doblo 86 PS ** Vergleich ** beide mit DPF

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Doblo Doblo Vergleich
  1. flowmi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    245
  2. schumar2610
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    475
    schumar2610
    02.10.2020
  3. mt2020
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    581
    mt2020
    06.09.2020
  4. Habakuk_Black
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    363
    Habakuk_Black
    23.08.2020
  5. bendh
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    430
    rapidicus
    02.08.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden