DC-DC Step up Converter

Diskutiere DC-DC Step up Converter im FAQ-Allgemeines / Diverses Forum im Bereich HDK-FAQ; Wie bekomme ich im "Auto"-Urlaub mein E-Bike geladen? Für jeden erdenklichen E-Kram gibt es das passende Ladegerät, um am Zigarettenanzünder,...

  1. #1 welfen2002, 17.01.2020
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    15
    Wie bekomme ich im "Auto"-Urlaub mein E-Bike geladen?
    Für jeden erdenklichen E-Kram gibt es das passende Ladegerät, um am Zigarettenanzünder, USB-Steckdose, usw. sein Gleichstromgerät zu betreiben. Laptop, Kaffeemaschine usw.
    Das Geheimnis wie aus 12Volt DC die gewünschte Gleichstromspannung gemacht wird sind die DC-DC Step up Converter. Jetzt die Frage:

    Wer ladet sein Bosch-EBike-Akku über die Autobatterie?
    Welcher DC-DC Converter kommt dabei zu Einsatz und wie zufrieden seit Ihr?

    In der Bucht gibt es DC-DC Converter mit ordentlichen Ladeströmen, aber bevor ich das Geld (ca. 5 Euro) bzw. die Bastelarbeit in den Sand setzte mal Eure Erfahrung dazu.

    Bitte keine Kommentare, dass ich mir für viel Geld auch einen relativ schweren Wechselrichter kaufen könnte, der mit hohen Stromverlusten aus 12V DC - 230V AC generiert, die ich danach wieder mit einem Netzteil in DC umwandelt könnte.
     
  2. #2 Rolindianer, 17.01.2020
    Rolindianer

    Rolindianer Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2018
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    68
    Ich nicht. Wenn der Bike-Akku (400Wh) voll ist, ist meine Autobatterie (780Wh) halb leer und ich komm nicht mehr weg.
     
  3. #3 Reisebig, 18.01.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    319
    Mit den StepUp Converter lade ich meine BleiGel beim Autofahren über einen Solarregler, meine neu LiFePo4 werde ich mit einem StepDown Converter laden.

    Wichtig wäre erst mal die Daten des Akkus zu kennen den Du laden möchtest, außerdem möchte ich darauf hinweisen, der StepUp weiß nicht wann der Akku voll ist, ist halt kein Ladegerät.
     
  4. #4 rapidicus, 18.01.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    170
    Wer ist der hersteller des rades?
    In z.bsp. bosch-akkus kommst du nur mit deren ladegerät.

    Gruß, Stefan
     
  5. #5 welfen2002, 19.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    15
    Danke für die Infos.
    Mein Fahrradakku ist der "Bosch PowerTube 500"
    Der Akku hat 4 Kontakte. 2 mit jeweils + und - und zwei ohne Bezeichnung.

    Das ein Step-Up-Converter kein Ladegerät ist, ist ein guter Hinweis. D.h. beim Laden vielleicht bereits abklemmen, wenn die Füllstandsanzeige noch nicht auf maximal Voll steht.
    Ein original Ladegerät von Bosch von 12V Zigarettenanzünder auf Bosch PowerTube kostet in der Bucht 180 Euro. Also vollkommen zu viel.
    (eBay suche nach: "eBIKE BOSCH TRAVEL BATTERY CHARGER ACTIVE PERFORMANCE 12V DC-DC 0275007914"
    Im lokalen Fahrradzubehörgeschäft sagen sie mir: Verkaufen sie nicht mehr, soll bei Ebay schauen.

    Was heißt "Bosch-Akkus kommst du nur mit deren Ladegerät"?
    Kann doch nicht sein, dass Bosch-Akkus prüfen, ob Ladestrom authorisiert und authentifiziert ist?

    Am Akku steht: 36V (mit Symbol für Gleichstrom), 13.4Ah, 500Wh
    Maximum charge current 6A, Maximum charge voltage 42V, Maximum discharge current 20A

    Stelle mir so vor, dass ich auf längeren Autofahrten mit 2 Amper und 40Volt den Akku laden möchte. D.h. auf PKW Seite (Lichtmaschinenspannung) ist das natürlich ein 3facher Stromfluss, aber der Zigarettenanzünder ist, glaube ich, mit 10 - 15 Amper abgesichert, sodass ich von der Seite sicher bin. (Wenn mich nicht alles täuscht kann ein Zigarettenanzünder 150W ?)

    @Reisebig Zitat: "Mit den StepUp Converter lade ich meine BleiGel beim Autofahren über einen Solarregler, meine neu LiFePo4 werde ich mit einem StepDown Converter laden." Frage: Mit welcher Spannung lädst Du den BleiGel Akku? Welche Spannung kommt aus dem Solarregler? Gibt es da irgend eine Strombegrenzung? Was ist spannungmäßig anders bei den neuen LiFePo4 Akkus, dass dann ein StepDownConverter die Arbeit übernehmen muss?

    Erweiterte Frage an alle: Fahrradakkus sind sehr kompakt und leistungsstark. Wenn man ein EBike hat, hat man die sowieso, jetzt meine Frage: Hat schon mal jemand von euch mit dem Gedanken gespielt (falls soweiso EBike vorhanden) seinen Fahrradakku als Aufbaubatterie zweck zu entfremden? Mit 500Wh könnte ich dauerhaft in meinem Campingumbau Musik hören, Laptop-Laden und für ewig LED-Licht haben! Ein Problem mit dem Spannungs-Down-Steppen gibt es ja nicht. (Laptop braucht gewöhnlich 20V, vieles andere 12V, oder 5V USB-Kram)
     
  6. #6 Reisebig, 19.01.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    319
    Wie ich das genau mache erkläre ich hier: Transit Connect - mein Neuer 1,8 TDCI 90 PS 47.000 km Bj. 08

    Kurz gesagt: mit dem Stepup von 12 auf 19 Volt in den Solarregler rein der meint Solarstrom liegt an und lädt den Akku.

    Lipo Akkus haben meist ein BMS (Batteriemanagement System) das wird wahrscheinlich bei Bosch vom Ladegerät abgefragt und wenn das Ladegerät das nicht abfragt könnte der Akku das Laden verweigern.
     
  7. #7 rapidicus, 20.01.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    170
    hier hätte ich was für dich, ab seite 4 wirds interessant: sonstige(s) - Bosch-Akku am Kfz laden (KFZ-Ladegerät)
    mir war so, als bekäme der akku einen startbefehl über CAN-Bus, und der stecker ist nicht frei erhältlich.
    das Bosch system ist eine frei stehende insel, mit selbstschußanlagen und zaun drumherum...
    daher hab ich einen Yamaha....

    gruß, stefan
     
    welfen2002 gefällt das.
  8. #8 Reisebig, 20.01.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    319
    Irgendwie hat mich der Hund abgelenkt und ich habe nicht alle Fragen beantwortet, deswegen hier noch mal die Ergänzung:

    LifePo4 Akkus mögen keine Vollladung, da altern Sie schneller, also auf jeden Fall weniger als die maximale Spannung einstellen.

    Wie hier und im Thread schon geschrieben, der Stepup ist auf 19 Volt und 4 A eingestellt und gaukelt Sonneneinstrahlung vor, der Blei-Gel wird dann mit 14,6 Volt und bis zu 3,6 A (bei leerem Akku) geladen bis er voll ist und der Solarladeregler auf Erhaltungsladung geht.

    Wie vorher schon geschrieben, 14,6 Volt und bis zu 3,6 A.

    Durch die Begrenzung des Stepup Converters auf 4 A geht der Solarregler nur bis 3,6 A und die Spannung wird ja durch den Solarregler begrenzt.

    Die Werbung sagt man kann die neuen LifePo4 einfach gegen eine Bleibatterie tauschen, dann hat man aber nicht lange Spaß an den Teilen. Mein Akku möchte gerne mit 14,4 Volt und maximal 7 A geladen werden. Mein Auto hat die 14,4 Volt im Leerlauf, bei normaler Fahrgeschwindigkeit geht es bis auf 14,8 Volt hoch (und garantiert mehr als 7 A, nicht gemessen), da werde ich mit einem BuckConverter auf 14,2 Volt und 7 A begrenzen. Ein Lipo Akku findet nicht voll aufgeladen besser wie immer ganz voll.
     
    Muc gefällt das.
  9. bendh

    bendh Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    32
  10. #10 welfen2002, 01.02.2020
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    15
    @Reisebig, sehr interessant Deine Ausführungen und bestärken nochmals meine Vorahnung.
    @rapidicus, tatsächlich ist das Bosch-Rahrradakku-System eine "freistehende Insel", die eine freie Nutzung fast vollkommen unmöglich macht. (Hätte ich bei der Wahl des E-Fahrrades das doch vorher gewusst.)
    War so eine schöne Vorstellung von mir den leistungsstarken Fahrrad-Akku als "Aufbaubatterie" für meine Campingaktivitäten zu nutzen. Eine andere, leistungstechnisch vergleichbare Batterie zum Boschakku werde ich mir jedenfalls nicht extra kaufen. (ist ja nicht grade billig) apropos,-interessanter Link!
     
  11. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    67
    @Reisebig Eine kurze Frage an Dich, wäre klasse wenn Du mir helfen kannst.
    Ich möchte gerne meine Lichterkette nicht über die mitgelierferte 1,2 Volt Batteriebox berteiben sondern direkt mit der Zweitbatterie, dafür brauche ich einen Spannungswandler. Weißt Du ich das mit diesem einfachen Teil hinbekomme: 3A Mini-DC-DC-Spannungswandler 5V-23V bis 3,3V 6V 9V 12V FBB BCDE | eBay
    Ich kann dort die Outputspannung enstellen aber keine Strombegrenzung, wird das automatisch nicht mehr Strom ziehen, oder ist das ungeeignet?
     
  12. #12 Reisebig, 03.02.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    319
    Sollte funktionieren, aber aufpassen das die Ausgangsspannung konstant ist, also wenn Du 1,2 Volt eingestellt hast bei reiner Batterieleistung sollten auch beim Laden (sind ja dann was um 14 Volt) immer noch 1,2 Volt rauskommen. Die A braucht man normalerweise nicht zu begrenzen, die Kette nimmt nur was Sie braucht und nicht was maximal geht, wenn Du Dir die Kette anschaust sind bestimmt noch andere Bauteile angelötet.
     
    Muc gefällt das.
  13. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    67
    Danke für die schnelle Antwort. Ich denke die anderen Bauteile sind in der Batteriebox mituntergebracht, sehe da nichts an der Lichterkette. Eventuell werde ich allerdings dann einfach die Batteriebox lassen und an die Polklemmen der AAA Batterie anlöten, das müsste dann auf jedenfall passen. Ich denke die Spanungsschwankungen sind nicht sehr tragisch. Normale Batterien verlieren ja auch Spannung sobald sie leerer werden, wenn ich auf 1V stelle müsste gut funktionieren.

    Übrigens kann man normale Altbatterien länger verwenden mit Step-UP Convertern. Elektronikhersteller könnten eine Menge Haushaltsbatteriemüll sparen, wenn sie serienmäßig solche 10 Cent Elektrobauteile in den Geräte bauen würden, damit normale Batterien komplett leergesaugt werden und das Gerät nicht bei 0,9 Volt den Dienst quittiert, obwohl noch Strom auf niedrigerer Spannung vorhanden ist. Naja das will man aber nicht aus welchem Grund auch immer... Man kann allerdings recht einfach "leere" Batterien in anderen Geräten probieren, oft geht da deutlich noch was.
     
Thema:

DC-DC Step up Converter

Die Seite wird geladen...

DC-DC Step up Converter - Ähnliche Themen

  1. Dacia Dokker Pick Up

    Dacia Dokker Pick Up: Hallo Zusammen, es gibt eine Firma, die Renaults/ Dacias umbaut: http://www.kolle.fr/de/gammes-type/dokker-pick-up-5/ Hier könnte eine kleine...
  2. Nissan E-NV200 / NV200 Pick-Up / Pritsche

    Nissan E-NV200 / NV200 Pick-Up / Pritsche: ...kann mir nicht vorstellen, dass sich das finanziell lohnt, aber... http://www.vethautomotive.com/producten ... 0-pick-up/ Rolf1
  3. Fiat Doblo work up

    Fiat Doblo work up: Hallo, seit Freitag haben wir einen Fiat Doblo work up. Unser Opel Combo wurde bei dem Händler in Zahlung gegeben. Er hatte 203 000 km gelaufen,...
  4. Pop Up Fotos

    Pop Up Fotos: Hallo Kangoo Fans, einer von Euch hatte mich gebeten, Fotos von meinem Kangoo "von oben" zu machen. Hier sind sie nun: [IMG] [IMG] Gruß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden