Seit Ihr alle noch zufrieden mit dem NV ??

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Guest, 23. September 2014.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallooo ........ was soll den die Frage ???

    Nun mein NV 200 Evalia wird im Dezember 4 Jahre alt ....
    und hat jetzt schon über 90.000 km drauf.....

    Und ganz ehrlich....so praktisch / sparsam das Auto auch ist ,
    die Qualität lest sehr zu wünschen übrig :undwech:

    das fängt mit dem extremen Reifenverschleiß an und hört mit den Polstern auf :mad:
    Der Sitz an der Fahrerseite reist schon auf :evil: (der von der Beifahrerseite wetzt sich auch schon ab!!!)

    Ist der Preis(Neu) von über 22.000 € angebracht ???

    Wie sind Eure Lagzeit Erfahrungen ??
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OlliMUC

    OlliMUC Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    ...bitte bitte keine (weiteren) schlechten Erfahrungen, denn ich habe meinen erst seit kurzem und wollte meine Eva mind. 8 Jahre fahren.
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Naja, zuerst einmal hat meiner neu nur 15.000€ gekostet. Dass ich für den Preis dann keinen Toyota bekomme, der 15 Jahre hält, ist schon klar - erwarte ich also auch nicht.

    Bisher habe ich ihn fast 1 Jahr lang und kann bisher keine Verschleiß-Probleme erkennen.
     
  5. Guest

    Guest Guest


    Entschuldige OLLiMUC ,
    keine Angst :top:

    das sind doch keine schlechten Erfahrungen.... es nervt mich nur !!

    Und der NV ist ja die letzten 90 Tkm ohne Probleme gelaufen ....(Motor/Getriebe/ Turbolader ect.)

    Nur wo ich vor zwei Wochen im Caddy zur Probe gesäßen habe , war der erste eindruck hochwertiger als wie beim NV
    und die Sonderedition kostet als Diesel mit Sitzheizung/Klima/Tempomat/Parkdistans/uvm. unter 19.000 € (5 Sitzer)

    Grüßle
     
  6. muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    7
    Meiner ist 4 1/2 Jahre und hat 68.000 km runter, hohen Reifenverschleiß? Woran machst du das fest? Habe den 2. Satz Sommereifen, aber nur weil die Original, ich meine es waren Dunlop, von Anfang an nicht so toll waren und mit dem Verschleiß gerade bei Nässe kritisch wurden. Winterreifen fahre ich Vredestein bald im 5. Winter und werde so wohl nicht wegen abgefahren nicht noch den 6. Winter fahren.

    Die Sitze, man spürt an den Wangen der Sitzfläche schon leichten Verschleiß, allerdings mache ich mir eher Sorgen um die Polsterung als um den Bezug, weil die Wangen vom Ein- / Aussteigen schon ein wenig nachgegeben haben also außen weicher als die zur Mittelkonsole, nicht schlimm, aber spürbar. Evtl. liegst an der Benutzung, ich versuche mich beim Aussteigen nicht vom Sitz runterrutschen zu lassen, keine Unterstellung oder ein Vorwurf, aber möglicherweise ne Ursache für gerissene Bezüge.

    Bisher alle Verschleißteile bis auf Sommereifen orginal und ich bin auch einiges an km mit Anhänger und Wohnwagen gefahren und bin nachwievor zufrieden und peile eine Haltedauer von 10 Jahren an.

    Ich hoffe das beruhigt ein wenig.

    Grüße Jan

    PS: Wäre mal interessant, wer im Moment den höchsten km-Stand hat!
     
  7. Fotigraf

    Fotigraf Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    gekauft 06.2013, jetzt 20'000km

    ja, eigentlich ganz zufrieden. ein paar kleine Sachen vielleicht - aber sonst?

    ich würd' ihn wieder kaufen :jaja:

    vg
    christian
     
  8. pianomo

    pianomo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Nach 14 Monaten und rund 22.000 problemlosen Km bin ich superzufrieden. Von besonders hohem Verschleiß kann ich bislang nicht berichten. Bis auf eine Schelle am Auspuff, die lediglich festgezogen werden musste, keine Reparaturen. :rund: Da hatte ich seinerzeit mit einem Citroen Berlingo in dessen Anfangszeit ganz andere Erfahrungen.

    Bis jetzt habe ich den Kauf jedenfalls nicht bereut. :jaja: (tok tok tok - klopf auf Holz!)

    Pianomo
     
  9. erbechri

    erbechri Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben jetzt nach knapp 3 Jahren und 80.0000 auch keine wirklich großen Probleme bemerkt, hoffe ebenfalls auf 10 Jahre entspannte Restnutzung...
     
  10. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    mensch: etwa 270.000 kilometer jährlich ist ein haufen holz :respekt:

    bei uns nach 3 jahren und fast 90.000 km ebenfalls zufriedenheit. aber bremsen rundherum mit belägen und scheiben und einige reifen schon gekillt...

    gruß von maasi
     
  11. erbechri

    erbechri Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Naja gut, da hab ich wohl etwas übertrieben ;-)
    Sommerreifen sind jetzt durch, Winterreifen sind nächstes Frühjahr durch, finde ich eigentlich ok...
     
  12. tofino73

    tofino73 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen

    Knapp 3 Jahre, 50tkm. Absolut keine Probleme mit der Kiste. Für mich gibt es (leider...) immer noch keine Alternative. Das einzige was mich ein wenig stört, sind lange Autobahnfahrten jenseits von 130km/h. Ich finde ab 130km/h lässt der Fahrkomfort deutlich nach ;-)
    Am Wohlsten fühle ich mich, wenn ich den Tempomat so auf 126km/h einstelle. Das reicht in der Schweiz um ohne zusätzliche Gebühren unterwegs zu sein... Ausserdem pendelt sich bei meinem dann der Verbrauch so um die 8l ein.
    Bin immer noch am Überlegen, meinen 1.6er Benziner gegen einen Diesel einzutauschen. Hat jemand von Euch schon beide Versionen bei diesen Tempi auf Autobahnen gefahren?

    Gruss
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Nach jetzt runden 10.000 km selbst gefahrener Strecke (Tacho total: 55.000 km) bin ich nach wie vor voll zufrieden. Einzig die harte Federung nervt ein wenig.
     
  14. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Da ich hier manchmal auch betagtere Modelle sehe, die zum Umbau hergebracht werden, das mit den Sitzpolstern ist mir auch schon aufgefallen, (kein NV200 Problem, sondern bei fast allen Fahrzeugen bei denen mach hochsteigen muß zum Sitzen), es leidet die äußere Seitenwange. Pardaebeispiel: Jumpy Expert und Co, da ist das rel. extrem, aber auch mehr gefahrene T5 zeigen das so.
     
  15. Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Dass mit den Sitzen ist eigentlich bei allen Transporter ähnlichen Fahrzeugen so, bei denen man beim Einsteigen über die Sitzflanke schubbert. Bei meinem ersten Fiat Scudo war der Fahrersitz nach ca. sieben Jahren durch, beim zweiten, sechs Jahre alten Gebrauchten habe ich nach dem Kauf Schonbezüge draufgemacht. Nach weiteren sieben Jahren war der Sitz darunter noch tadellos. Ich habe deshalb beim Evalia auch wieder welche drauf gemacht (Farbe geht eigentlich, wenn man nicht sehr designorientiert ist) und hoffe auf ein wenig Verlängerung der Lebensdauer. Bei der Befestigung muss man ein wenig darauf achten, dass die Drehkonsolen nicht blockiert werden.
     
  16. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Muss zugeben, bislang immer etwas neidisch auf das Schienensystem für die 2. und 3. Sitzreihe eines in der Nachbarschaft stehenden Vianos geschielt zu haben... wie uncool ist dagegen die Lösung im NV ... ausbauen nur mit dem dem Ratschenkasten und bei der Beinfreiheit gilt: One size fits all.... oder zu Deutsch: Friss oder stirb.

    Heute hatte ich dann das vergnügen, just in so einem Viano Bus mitfahren zu dürfen... einen Haufen Gerümpel entsorgen war die Aufgabe und da mussten die Sitze raus... was schon mal trotz Einzelsitzen kein wirklicher Spass war... Gefühlt wog da einer mehr als die Doppselsitzbank des NV.. aber da musste ich nur tragen und nicht ausbauen...

    Beim Einbauen habe ich dann gelernt, wie wunderbar einfach doch so eine Evalise ist... Die Schraublösung ist zwar einfach, aber sofort zu durchschauen und auch wenn man die Bank in passende Position geschoben hat (was leicht alleine geht..) , ist die Kuh vom Eis und der Sitz nach 2 min Schraubendrehen wieder drin...

    Was war das aber für eine Freude mit dem bislang neidisch beäugten Schienensystem... ohne Werkzeug ging da schon mal gar nix, weil sich die bewegliche Schlitten, in der die Sitze eingeklingt werden müssen, auf jeder Seite des Sitze frei verschieben können (auch gegeneinander, was natürlich eine Montage des Sitzes unmöglich macht..) und auch tun, zum Ausrichten hilft da schon mal ein solider Schraubendreher... Auch Will der Sitz recht genau von oben in entsprechende Querbolzen abgesenkt werden.. erst vorne, dann hinten.... da bekommt man dann mal gerne lange Arme , zumal man ungeübter nicht zeitgleich unten gucken und oben tragen kann :mrgreen: Zu Zweit tut man sich schon deutlich leichter... nach dem betätigen diverser Hebel und leichtem Nachbiegen von schlauen Stangen war dann irgendwann der erste Sitz wieder am Platz.. klar.. das war das erste mal und da stellt ich mich immer blöde an.. aber auch nach dem 2. Sitz hatte sich mein anfänglicher Neid auf das tolle Schienensystem vollständig in Luft aufgelöst...

    Ja, die Lösung im NV200 ist primitiv.... aber eben auch sehr effektiv, wenn man nicht ständig die Sitze rein und rausbauen muss... gerade wenn man das nur alle Jubeljahre macht, tut man sich wesentlich leichter mit der einfachen Schraubverbindung . Und die relativ einfach Sitzkonstruktion der 2. Reihe punktet auch beim Schleppen der Sitze klar nach Punkten, spart sie doch einiges an Gewicht ein.

    Natürlich gibt es auch sehr gute Gründe für eine Schienenlösung ... aber nachdem ich auch mal praktisch damit spielen 'durfte' bin ich für mein Anwendungsspektrum heil froh, keine zu haben..
     
  17. #16 Outdoordreams, 21. Juni 2015
    Outdoordreams

    Outdoordreams Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Hohen Reifenverschleiss können wir leider auch beobachten.
    Die Winterreifen sind nach 46.000 km unten (wovon ja im Prinzip nur die Hälfte mit Winter-, die andere Hälfte mit Sommerreifen gefahren wurde).
    Sehr ärgerlich da die Winterreifen wegen der Spezifikation nicht gerade günstig sind.
    Wir fahren die jetzt im Sommer durch, da sie für keinen weiteren Winter taugen.

    Ansonsten hakeln beide Schiebetüren leicht (der freundliche Nissan-Händler sagt dazu, da geht nichts mehr mit Nachstellen, da hilft nur Gleitöl in die Schienen sprühen). Nachgestellt wurden die Türen schon nach 5.000 km.
    Reparaturen (ausser normalem Verschleiss) hatten wir (bisher) *klopf auf Holz* nicht.

    Wir haben an den Aufnahmepunkten des Dachträgers Rost bemerkt der sich auf das Gewinde zurückführen lässt. Also Undichtigkeit der Verschlusskappen, bisher aber ohne Folgen für den Dachhimmel.

    Auch an den Bodenblechen sieht man schon Rost, wir hoffen mal, das das unkritisch ist, der Nissan-Händler meinte das wäre 'normal' und kein Grund zur Besorgnis.
    Wir haben Unterbodenschutz auftragen lassen, gleich nach dem Kauf, da die werkseitige Ausführung ein schlechter Witz ist. Aber scheinbar reicht auch das nicht, um den streusalzreichen Westerwälder Wintern stand zu halten.

    Zur Zeit sehen wir das so, dass der Nissan wohl nicht die Haltezeit von 10-15 Jahren erreichen wir, wie wir dies bei anderen Fahrzeugen hatten.
    Derzeit gibt es aber für uns keine bezahlbare Alternative die annähernd den gleichen Kofferraum hat. Möglichst viel Kofferraum benötigen wir, da wir Zelturlaube verbringen, ein Kleinkind als Passagier haben und auch diverse Sportausrüstung mitnehmen wollen.

    Bei einem Neukauf wird es aber wohl kein NV mehr werden. In ein paar Jahren passt es wohl auch mit weniger Kofferraum und dann gibt es einen Caddy (oder den Roomster 2 auf Caddy-Basis).
     
  18. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    59
    Also zum Lastenindex der Reifen steht doch viel hier in dem Forum
    Das heiß du kanst auf einen günstigeren Winterreifen mit dem Lastenindex von T88 oder 88T, egal, zurückgreifen.
    Habe mir letzen Winter vier Winterreifen von Continental 175/70 R14, 88 T, TL XL Conti Winter Contact TS850 zu 235,- Euro inkl. Versand gekauft. (Ohne Felgen natürlich) Laut Testurteil sind das mit die besten Winterreifen in fast jeder Kategorie und das seit viellen Jahren schon. Gerade im Verschleiß hat der Conti Winter Contact TS850 in den letzen Jahren viele, viele positiven Punkte einsammeln können.
     
  19. #18 Outdoordreams, 22. Juni 2015
    Outdoordreams

    Outdoordreams Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Wir möchten aber keinen Reifen fahren, der nicht mit den Spezifikationen in den Fahrzeugpapieren übereinstimmt.
    Der Reifenhändler schaute in die Papiere, in seinen Computer und sagte es gäbe (2013) nur 3 Reifen die in Frage kämen, davon war einer bei Kauf nicht lieferbar.
    Er riet uns, evtl. über Nissan eine Freigabe für weitere Reifen zu erwirken und dass es eine Freigabe für weitere Reifen gibt, habe ich hier damals nicht gelesen.
    Ich war aber auch längere Zeit forumsabstinent, werde mal hier im Forum stöbern, ob es inzwischen zulässige weitere Reifenmodelle gibt, denn der Neukauf steht im Spätsommer an für den kommenden Herbst/Winter.
    Reifen bei denen man bei einer Polizeikontrolle/TÜV-Besuch Scherereien haben kann, stehen bei uns nicht zur Diskussion. Grauzone und Ermessenssache möchten wir nicht, entweder legale Freigabe oder wieder die teuren Hochlasttransporterreifen.

    Ein passables Winterfahrzeug ist der Evalia in unseren Gefilden (Westerwald) nicht: Schiebetüren frieren ein (trotz Behandlung der Türgummis). Auto geht bei Schnee auf ungeräumter Strasse mit Steigung mehr schlecht als recht und man läuft auf Steilstrecken Gefahr, stecken zu bleiben. Ich meide mit dem Evalia im Winter bestimmte Steigungsstrecken wenn die Strassen nicht oder nur schlecht geräumt sind wo ich mit unserem Skoda problemlos hoch fahre. Ich bin da schon einige Male hängen geblieben und die Kiste bei zugeschneiter Strasse am Berg zu wenden oder rückwärts runter zu fahren ist kein Spass - insbesondere nicht, wenn weitere Fahrzeuge ebenfalls feststecken.

    Womit wir nach wie vor hochzufrieden sind, ist der Kraftstoffverbrauch. Der ist ernstaunlich gering.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Nun sinds schon 20 Monate und die obige Aussage stimmt immer noch...


    Und wegen den Reifen solltest Du echt mal lesen - ich hab die auch mit T88 und die waren auch nicht großartig anderspreisig als andere Reifen.
     
  22. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    59
    Die Gesetzeslage zum Lastenindex oder auch gesagt Tragfähigkeitindex war schon vor 2013 gültig.
    Das der - dein Reifenhändler das nicht weiß ist schon traurig ! Und über die Polizei würde ich mir noch weniger gedanken machen.

    Aber lies das und druck es dir aus, leg es in dein Handschuhfach und du brauchst dir über Polizeikontrolle/TÜV-Besuch Scherereien 100 % keine Gedanken mehr machen.
     
Thema:

Seit Ihr alle noch zufrieden mit dem NV ??

Die Seite wird geladen...

Seit Ihr alle noch zufrieden mit dem NV ?? - Ähnliche Themen

  1. Guten Morgen allerseits ich will seit zwei Tagen mein kangoo

    Guten Morgen allerseits ich will seit zwei Tagen mein kangoo: [IMG] Und eins hinten [IMG] Ich wollte eigentlich hinten Ladefläche einbauen aber keine Antwort bis jetzt wegen stromlaufplan austauschen vorne...
  2. Smartphonehalterung und Stromversorgung (Micro-USB) Fahrerseite

    Smartphonehalterung und Stromversorgung (Micro-USB) Fahrerseite: Hallo, heute ist meine Stromversorgung für die Fahrerseite angekommen. Adapter OBD2 auf Micro-USB 5V mit Schalter. Passt perfekt ohne...
  3. Welcher 1.5 dCi110 Motor seit Ende 2015 (Euro 6) verbaut ?

    Welcher 1.5 dCi110 Motor seit Ende 2015 (Euro 6) verbaut ?: Hallo zusammen, weiss jemand welcher Motor (exakte Version) seit Umstellung auf Euro 6 verbaut wird ? Meine Vermutung ist der: K9K-646(Euro 6)...
  4. Hängeregal an Seitenwand?

    Hängeregal an Seitenwand?: Hallo allerseits, Ich haette gerne in meinem Campingcaddy, ueber dem Bett (linke Seite) irgendetwas wie ein Haengeregal, quer, um mehr Stauraum...
  5. Mückenschutz Hecktür/Seitentür

    Mückenschutz Hecktür/Seitentür: Hallo Leute, noch eine Frage, da ich nich zwei verschiedene Fragen in einen Thread bearbeiten will. Hat jemand am Evalia oder anderem Fahrzeug...