Pflege Türschienen / Scharniere?

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Beastie, 6. März 2012.

  1. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Was nehmt ihr als Fett / Schmiermittel / Rostschutz bei den Schiebetüren und den anderen Scharnieren eueres NV200?

    Bei den Scharnieren hab ich nie groß nachgedacht und ein entsprechend relativ zähes Fett ( Kugellagerfett stand drauf.. ) großzügig an die beweglichen Stellen mit ne Spritze eingebracht und bin damit bei meinen alten Kisten immer gut gefahren...

    Bei den Laufschienen allerdings scheiden sich die Geister... auf der einen Seite wünscht man sicht hier eine entsprechende Schutz und Gleitschicht .. auf der anderen Seite zieht diese Art von Fett auch Schmutz und Dreck magisch an und wenn dass zwischen die Rollen gerät, macht es die Sache leider nicht besser. Also hier vielleicht doch nur Silikonfett oder Balistol leicht (aber dafür öfters...) aufsprüchen? Soll sich ja auch mit dem Material der Laufrollen und den Türdichtungen / Lack langfristig vertragen.

    Nissan scheint in dem Bereich jedenfalls relativ sparsam bei der Erstausstattung zu sein :)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 freaksound, 7. März 2012
    freaksound

    freaksound Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe in einem anderen Thread geraten Mehrzweckfett zu nehmen, hab mich da aber eines besseren belehren lassen, wg Schmutzansammlung und so. Mein Chef hat mir hier zu WD40 geraten.. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich aber auch nicht.
     
  4. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    WD40 ist sicher nicht schlecht, wir nehmen ein Teflonöl oder so was wie Ballistol.
     
  5. #4 helmut_taunus, 7. März 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Re: Pflege Türschienen

    130.ooo km Berlingo, Tuerschienen, kann man die pflegen?
    Ja doch, hab mal bei den unteren Schienen den Sand und Dreck mit nem oeligen Lappen rausgewischt, einmal.
    Gruss Helmut
     
  6. muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    7
    Re: Pflege Türschienen

    Hallo Helmut,

    ich glaube, mittlerweile wissen hier alle, dass nur der Berlingo das Wahre ist, aber mußt es uns bei jeder Gelegenheit unter die Nase reiben? :zwink:

    Grüße Jan, der den NV besser findet als den Berlingo3 seines Cousins(Stichwort Platz, Modutop, Heckscheibe, Fahrwerk) und dessen Berlingo ist neuer und hat nicht mehr gelaufen, Pech kann man also auch bei Citroen haben.
     
  7. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Ob Pflegen der Schiene ein muss ist, kann ich nicht beantworten... sieht eigentlich alles sehr sinnig gemacht aus beim NV200 und man kommt auch ziemlich gut mit dem Lappen in die Schienen wenn es einen mal überkommen sollte.. auf der anderen Seite kann es auch nix schaden, wenn man die Reibung an der Stelle so weit wie geht reduziert und wenn zudem ein leichter Hauch von Öl zwischen Blech und Wasser steht :zwink:

    Hab's heute mal mit PTFE Sprühöl probiert... kurz Schienen durchgewischt und dann großzügig eingedüst und auch die Laufrollen bedacht... was daneben ging weggewischt. das Zeug ist (bis jetzt..) optisch neutral und man hat auch nicht das Gefühl, die Schiene sei eingeölt wie ein Sumoringer.. aber ich bilde mir ein, einen Unterschied im Laufgeräusch ( rappelt weniger..) zu hören.

    Somit keine 10 min Arbeit... die vielleicht völlig überflüssig sind :mrgreen:

    Bei der Gelegenheit auch gleich das Scharnier der Tankklappe mit Ballistol Universal betreufelt.. und DA war es bei meiner Kiste definitiv notwendig, sonst wäre Betanken bald nur noch mit Beifahrer gegangen :)
     
  8. #7 helmut_taunus, 11. März 2012
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Re: Pflege Türschienen

    Hallo,
    den NV200 habe ich mir bei Nissan angesehen.
    Zur Tuerschiene, der mittleren, faellt auf, sie ist so hinkonstruiert, dass Regenwasser von oben drankommen muss. Und nicht nur in die Schiene, wo sich Dreck mit Regen und Salz vermischt.

    Sondern noch schlimmer, zwischen Karosserieblech und Schiene, in den Spalt.
    Das ist ein Konstruktionsfehler. Wenn das Wasser dahinter friert, loest sich alles auf und bildet Rost.

    Das ist schlechter gemacht als bei anderen Fahrzeugen.
    Bei einem Teil des Wettbewerbs kommt das Wasser nicht von oben an die Schiene.
    Schon beim Bus T3 war die Schiene gegen Wasser von oben geschuetzt.

    Soweit der Teil, Rost-Wasser-Probleme AUSSEN AN der Schiene.

    Eigentlich war das Thema Schlamm-Dreck IN der Schiene. Das ist das kleinere Problem, aber aus gleichem Grund eben auch fehl-konstruiert.

    Die heutigen Ingenieure sind anscheinend nicht mehr in der Lage, jahrzehntealte Technik nutzbringend einfach nicht zu veraendern, wenn sie es nicht besser koennen.

    Gruss Helmut
     
  9. Albatros

    Albatros Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß nicht Recht!

    Wenn für den Taxiverkehr in NewYork 13.000 Evalia's bestellt worden sind, dann kann doch das Fahrzeug nicht so schlecht konstruiert sein? :confused:

    Ich habe einen Fiat Doblo 7 Jahre gefahren - natürlich war da jede Menge Dreck in der Laufschiene, habe nie damit Probleme gehabt.
     
  10. #9 freaksound, 11. März 2012
    freaksound

    freaksound Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Ja ich denke auch wir sollten da keine Wissenschaft draus machen. So richtig Langzeiterfahrung hat von uns hier eh keiner. Die hat eher Nissan vom Vanette bzw Serena und hoffentlich hat Nissan eben bekannte Schwachstellen jener Fahrzeuge ausgebessert und in den Evalia eingebracht.
     
  11. #10 Anonymous, 22. Juni 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    also ein eingefleischter bulli-fan hat mir sehr empfohlen die schienen einzufetten ... und auch wenn sich dreck mit schmierfett früher oder später vermengt, ist das besser als dreck allein ... weil der kommt wohlmöglich so oder so in die laufschienen etc.. ich habe temperaturstabiles, farbneutrales allzweckfett (für alle arten von beweglicher mechanik) aus dem baumarkt genutzt ... für ein paar euro.
    auch hab ich die schwer zugänglichen beweglichen teile an den türen, das tankdeckelscharnier und den heckklappenverschluss mit wd-40 behandelt. bewegt und schliesst sich nun alles leichter und leiser als vorher! :)



    dieser spalt an der unteren schiene ist mir beim eingepinsel auch merkwürdig aufgefallen ... als wenn den mechanikern im werk das silikon ausgegangen ist ... manch ein spalt usw. muss ja sein - aber dieser? :?:

    nun ... der NV200 ist wohl ehr ein auto für sonnige regenarme länder ... bzw. könnte man vermuten, dass Nissan (wohl aus kostengründen) nicht viel von länderspezifischer anpassung hält ... zum leidwesen der besitzer.

    ich glaube fest an meine 12 jahre garantie gegen durchrostung ... amen! 8)
     
  12. hjk_de2001

    hjk_de2001 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    na man nehme nach jeder Autowäsche einfach Silikonöl und alles ist bestens
    Gruß jochen
     
  13. Rabenhaar

    Rabenhaar Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Gemäss meinem Verkäufer sollte die Türschiene eigentlich wartungsfrei sein.
     
  14. hjk_de2001

    hjk_de2001 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ja die sagen viel und auch wenig mit dem Öl klappt es bei mir sehr gut.
    Jochen
     
  15. rookie

    rookie Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    *hochschieb*
    macht das jemand von euch
    gibt's eventuell neue tipps?

    ich bekomm so langsam ein schlechtes gewissen...
     
  16. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 eVagabund, 13. Juli 2014
    eVagabund

    eVagabund Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    warum schlechtes Gewissen? Solange es funktioniert, ist sauber und nicht rostet ist es ja kein Problem
    Meiner Meinung nach wäre Teflonspray am besten, da sonst an dem Fett die Staub/Sandkörner sammeln würden was dann nicht so gut wäre. Die Rollenstifte kann man auch etwas fetten (z.B. guter Fahrrad-Kettenöl). Man muss nur immer dabei denken: Viel ist nicht umbedingt gut 8)
     
  18. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Bei meiner Nr.2 hab ich das mit dem Eindüsen in ersten 1/4 Jahr schleifen lassen.. und prompt neben einem schlechten Gewissen auf der mittleren Laufschiene, da wo es 'um die Ecke' geht, einen braunen Fleck gefangen... das war beim genauen Hinsehen halb so wild und nur ein wenig Flugrost an einem Schraubenkopf und einfach abwischbar.. aber seit dem gibt es wieder Teflonspühfett nach dem Abduschen ... und ab da war an der Stelle auch wieder Ruhe...

    Die untere Laufschiene hat sich bei meiner Nr.2 übrigens genauso von Farbe 'freigelaufen' wie es bei der roten Göttin der Fall war.. könnte also nicht behaupten, dass sich da was geändert hätte.. auch ohne Fett das gleich Ergebnis :zwink: wie mit...

    Wo es allerdings im Detail Änderungen gab, war im Bereich der mittleren Laufschiene... die ist nicht mehr so einfach 'drangeschraubt' wie das noch bei der roten Göttin der Fall war.. da sitzen nun ein paar Schrauben etwas verdeckt... ein wenig Detailarbeit scheint Nissan in dem Bereich schon geleistet zu haben.. wobei ich mit der alten Version auch keinen Ärger hatte.. aber der schlägt wohl auch nicht gleich in den ersten 24 Monaten zu :zwink:.. und richtig fies wird es in Sachen Rost wohl dauerhaft ehe hinter den Seitenschienen als in den Schienen selbst.

    Mit Dreck hab ich eigentlich nie echte Probleme gehabt.. im Zweifel kommt man doch recht gut mit dem Lappen in die Ecken und kann all zu schlimmen Schlonz einfach rausputzen.

    Die Eingangs gestellte Frage: Nachfetten: Schadet oder nutzt es? Würde ich für mich derweil mit einem: Es Schade nicht erkennbar.. weil die negative Seiten sind leicht beherrschbar... beantworten.. und im Zweifel ist mir Öl/ Fett lieber auf dem Blech als Wasser...und wenn es nur an einem angemackten Schraubenkopf ist oder gegen Flugrost hilft.

    Aber das sind alles keine echten Langzeiterfahrungen... sollte z.B. das Spühöl sich dauerhaft mit dem Lack anlegen, kann das immer noch gewaltig nach hinten los gehen..
     
Thema:

Pflege Türschienen / Scharniere?

Die Seite wird geladen...

Pflege Türschienen / Scharniere? - Ähnliche Themen

  1. Wunschliste NV200 Facelift/Modellpflege

    Wunschliste NV200 Facelift/Modellpflege: Liebe Community, es ist mir völlig klar dass niemand von Nissan das hier liest, aber den NV200 gibt es seit 2009, also seit 7 Jahren. Seitdem hat...
  2. Modellpflege Fehlanzeige

    Modellpflege Fehlanzeige: genau jetzt wäre es an der Zeit einiges zu modernisieren und in die Serie einfliessen zu lassen. Unter anderem das fehlende Aussenthermometer....
  3. Gummipflege ?

    Gummipflege ?: Ich möchte die Türgummis zum Winter gern plegen/schützen. In der HDK-FAQ sind ja schon einige Mittelchen beschrieben. Was nehmt ihr dafür ?...
  4. Türschienen instand setzen

    Türschienen instand setzen: Moin, heute habe ich mich mal an die Türschienen ranngewagt um sie wieder etwas ansehnlicher zu machen. Abbau: Von innen, hinter dem...
  5. Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Garagenfahrzeug?

    Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Garagenfahrzeug?: Hallo! Die Umfrage zielt NUR auf alle Combofahrer, die Lackabplatzungen an den Schienen der Schiebetüren haben / hatten. Ist euer Combo ein...