Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benzin?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Anonymous, 6. September 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo ich bin der Neue und grüße alle HDK-ler,

    Wie Ihr alle leidlich wisst, ist es zur Zeit gar nicht so einfach, sich für ein neus Fahrzeug zu entscheiden. Explodierende Gas- und Benzinpreise, CO2-Steuer, Gaspreissteigerungen und sogar Diesel war dieses Jahr teurer als Normalbenzin. Da wirds schon schwer.

    Ich stehe vor dem freudigen Ereignis Vater zu werden und möchte mir im nächsten Frühjahr eine "Familienkutsche" zulegen. Ich schätze mal, dass ich diesen Wagen locker 8 - 10 Jahre fahren werde, wenn nichts dazwischen kommt. Ich bin ein vorausschauender und verbrauchsarm fahrender Verkehrsteilnehmer. Viel Motorleistung brauche ich eigentlich nicht. Zwischen 70-90 kw sind meiner Meinung nach völlig ausreichend.

    Es kommt mir hauptsächlich auf den Spritverbrauch und die Zuverlässigkeit an. Neuwagen? Ich weiss es nicht. Es tut einfach nur so weh den Vertrag zu unterschreiben und damit mal eben 25% Wertverlust beim Verlassen des Autohauses zu haben. Ein zwei Jahre alter Gebrauchter unter 10.000 Euro und dafür ein paar Extras tun es auch.

    Nachdem ich durch dieses Forum, Spritmonitor.de, Adac, autogas-forum und diversen Autoseiten meine Augen "widescreen" gelesen habe, benötige ich nun ein paar fachkundige Erfahrungstipps, die meine Menge an Informationen in geordnete Bahnen lenken und auch eine Entscheidunghilfe werden sollen.

    Ich kann mich echt nicht entscheiden und surfe jetzt bereit bestimmt seit einem 3/4-Jahr nach DEM Auto, das zu uns passt.

    1.
    Favorit war im letzten Jahr noch der Mazda 5 als Diesel. Mit den steigenden Dieselpreisen hat sich jedoch der Preisvorteil gegenüber einem Benziner aufgefressen.
    Zu diesem Zeitpunkt kam ich zum ersten Mal auf die Idee einen Benziner zu kaufen u.A auch wegen der Möglichkeit diesen ggf. später auf LPG umrüsten zu können.
    Der Madzda 5 ist jedoch aufgrund des umständlichen Einbaus eines größeren Tanks (>38l), durch Umbaumaßnahmen und Anheben der letzten Sitzbank oder herausnehemn dieser, herausgefallen.

    2.
    Danach hat mich der VW Caddy life (bzw. Caddy Life maxi) interessiert. Da VW jedoch zu teuer ist und der Verbrauch des Caddys (Benziner) laut Spritmonitor-Daten größtenteils zwischen 8-9 Liter liegen, war mir das auch zuviel. Seitdem mir VW für eine "Motorschadenfeststellung" an meinem Polo (Zahnriemen übergesprungen) 49Euro in Rechnung gestellt hat ist VW auch kein Thema für mich.

    3.
    Jetzt wurden Berlingo und Kangoo interessant. Erstens preislich und auch von den Umbaumöglichkeiten.
    Und nun beginnt das Grübeln.

    Mein eigentlicher TOP-Favorit, den ich jetzt im Auge habe, ist der alte Renault Kangoo (Phase II o. III Bj. ab 2006) 1.6 16v (Privilege o. Expression) Benzin, 70 kW Verbrauch ~7-8l. Diesen könnte ich für unter 10.000€ bekommen. Des weiteren wäre ein späterer Umbau auf LPG mit einem großzügigen Niederflurtank (61l) möglich. Zudem hätte auch noch Zeit die Entwicklung der LPG Preise weiter zu beobachten. Die gehen ja auch steil nach oben und bei unseren heutigen Politikfuzzis in Berlin kann man sich auf auf die Steuerbefreiung bis 2018 so verlassen, wie dass die SPD nicht mit der Linken geht.

    Zurück zu meinen nach Ordnung suchenden Gedanken.
    Renault hat meiner Meinung nach neben einem arroganten Formel1-Piloten auch ein Qualitätsproblem im Auto.
    Haben sich die früheren Qualitätsmängel von Renault (gem. ADAC-Pannenstatistik) mit dem Kangoo Ph.II bzw.III eingestellt und würde sich die Investition in dden "alten" Kangoo noch lohnen, wenn es schon den neuen Kangoo (2.Gen) gibt?

    Der Kangoo der 2. Generation ist zudem~ 240kg schwerer geworden und verbraucht auch mehr Sprit. Dafür ist er ausgereifter was den Komfort und den technischen Schnickschnack angeht.
    Das Raumkonzept des neuesten Kangoo gefällt mir sehr gut (Ebene Ladefläche) jedoch mit den gewünschten Extras nicht unter 20.000 zu bekommen. Leider ist der neueste Kangoo meiner Meinung nach vom Design her ein "Griff ins Klo". (Immernoch besser als der erste Multipla (das Glas muss ja immer halb-voll sein ;-))

    Da sagt mir der neue Berlingo vom Design schon eher zu. Leicht Van-mäßig kommt er erwachsener daher. Das Problem mit der unübersichtlichen B-Säule habe ich jedoch schon gelesen und die Parkvorgänge meiner Frau und mir sind vor diesem Hintergrund nicht zu vernachlässigen. Der wirs sicherlich auch nicht unter 20.000 zu bekommen sein.
    Daher auch hier wieder die Frage, ob es Sinn macht einen alten Berlingo (BJ 2006) 1.6l 16V Benziner mit 75kw und ~7-8Litern Verbrauch zuzulegen.

    Also wenn es ein Neuwagen sein sollte, dann denke ich auf jeden Fall an den Kangoo.

    Mit dem Schreiben des o.g. Textes haben sich eigentlich schon die Gedanken etwas sortiert.
    Was meine Ihr?
    Berlingo/Kangoo 1,6l 16v Benziner Bj 2006-2007 mit Option auf LPG-Umbau.

    Es wäre schön, wenn Ihr Euch meinen Fragen annehmen würdet und mit ein paar nützlichen Tipps bei meiner Entscheidungsfindung helfen könntet.
    Konstruktive Kritiken und Pros/Kontras zu meinen Ausführungen sind absolut erwünscht.

    Auch eigene Erfahrungen eurer HDK zu Verbrauch/Umbau/Pannen würden mir sehr helfen. Was verbraucht den so ein 1.6l 16v Benziner im Einsatz als Einkaufswagen (Stadtverkehr).

    Schonmal vielen Dank im Vorraus und Dank an die Admins dieses Forums.

    Gruß,
    MoeMeister

    P.S: Ich stelle grade fest, wie viel ich geschrieben habe. Sorry. Aber ein Auto kaufen will wohl überlegt sein. Danke fürs Lesen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo moemeister,

    erstmal :willkommen:

    Du suchst nach einer spritsparenden Familienkutsche?
    Hast schon mal hier gelesen?
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?t=5025

    Der verbrauchsärmste und der mit dem geringsten CO²-Ausstoß fahrende HDK unter den HDK-Benzinern ist der Combo_Opel hat seine sparsamen ecotec-Motoren weiterhin optimiert und die verbrauchen jetzt als ecoflex-Motoren etwa noch mal 1/2 l weniger:

    ecoflex 1,4l 7,9l Stadt- 5,2l Land- 6,2l kombiniert- CO² 148g/km
    Alle technischen Daten zum Combo sind hier:
    http://www.opel.de/res/download/pdf/0D_06_specs.pdf

    ...und eine ebene Ladefläche bis zu 2,7m läßt sich auch durch Umklappen der Rücksitzbank herstellen.Und bunte Bilder gibt´s hier:
    http://www.opel.de/res/download/pdf/0D_ ... e_main.pdf

    Beim neuen Kangoo sind´s bis zu 2,5m ebene Ladefläche, der verbraucht aber im Stadtverkehr mal so 2,7l mehr als der Combo (obwohl nur 200kg schwerer).

    Also. viel Spaß bei der Entscheidungsfindung, ist schon ein Wust von Daten, durch die man durch muß bevor das Bild sich klärt.


    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen!
    Ich habe die Daten nicht verglichen (der Unterschied kommt mir aber verdammt hoch vor), aber man muß zum Combo auch sagen:
    er sieht zwar sehr schick aus, er hat ganz sicher auch viel Laderaum. Er ist aber auch schon recht veraltet (technisch) und er basiert auf einem Kleinwagen, man sitzt auch dementsprechend viel zu tief (die nächste Combo-Generation kommt bestimmt).
    Herzliche Grüße, Wolfgang
     
  5. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: MoeMeister,

    weißt Du eigentlich, das Du für unter 10.000,- € schon den alten Citroën Berlingo First, Peugeot Partner Origin und
    den Renault Kangoo Campus als Neuwagen erhalten kannst. Die werden immernoch gebaut und verkauft. Eine Auf-
    stellung, mit Links zu den Herstellern, findest Du hier klicken. Dort sind zwar nur die Listenpreise genannt worden,
    aber wenn man mal die einschlägigen Seiten im www besucht, findet man einige Händler, die die Wagen unter Dei-
    nem Preislimit anbieten und dann hättest Du nicht nur einen gebrauchten, sondern einen Neuwagen :!:

    Viel Spaß, bei Deiner Suche, nach dem richtigem Hochdachkombi :jaja: .


    PS: Auch von mir ein herzliches :willkommen: .
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Wolfgang,

    bezüglich der modernen spritsparenden Motorentechnik von Opel (ja, schau Dir mal die technischen Daten an und vergleiche sie) kann Deine Aussage ja wohl so nicht ganz stimmen:

    ... oder weshalb meinst Du, dass der Combo ggü. Kangoo Campus und Berlingo Phase 2 veraltet sein soll? :confused: Berli 3 und Kangoo II haben zwar im Innenraum zugelegt, zeigen auch äußerlich ein neues Gewand und der neue Kangoo hat mit seinem Innenraumkonzept nun den Combo eingeholt und sogar leicht überholt, aber motortechnisch, verbrauchstechnisch sind beide Modelle eventuell doch nur "alter Wein in neuen Schläuchen", oder? Größer, breiter, schwerer und höherer Benzinverbrauch können doch nicht modern sein, meine ich. :confused:

    ...und auch, dass der Combo auf dem Corsa basiert, stimmt nur zum Teil:

    Vorn bis zur B-Säule Corsa - ab da bis hinten Astra Caravan.

    Die Sitzposition ist halt wie bei jedem PKW auch, nicht sonderlich tief, aber nicht so erhöht wie bei anderen HDK´s* - aber längst nicht störend, da dennoch sehr gute Übersicht beim Fahren herrscht (selbst für die kleinere Ausgabe von Mensch wie mich). Es ist halt immer die Frage, was man möchte und welchen Preis man bereit ist, für eine höhere Sitzposition zu zahlen. Beim angeblich moderneren neuen Kangoo sind´s halt 2,7l auf 100km mehr als beim angeblich veralteten Combo (Stadtverkehr, kleinster Benziner).

    *edit: man sitzt im Combo immerhin 4 cm höher als im Corsa :zwinkernani:

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  7. nextdoblo

    nextdoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Re: Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benz

    Statt "surfen" würde ich mal ein paar Modell "fahren" - dann bist Du schon ein Stück weiter ;-) und kannst ggf. einige Kanditaten direkt streichen !

    Grundsätzlich würde ich nochmals über die Kriterien Jahresfahrleistung und wirklich benötigter Platz / Komfort nachdenken !
    Aus einem Kind können schnell auch zwei oder drei werden - dann wird es schnell enger im Wagen !

    Übrigens liegen zwischen Mazda5 und den (älteren) HDKs Welten bezüglich Fahrkomfort und Variabilität - und natürlich im Preis 8)

    Schonmal an Erdgas gedacht - das gab es im Frühjahr mal den Caddy "Team" für einen Hammerpreis :shock:
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, meine Meinung galt dem Vergleich Combo zum Kangoo-neu.
    Und da liegen "Welten" zwischen diesen Modellen. Eben weil die neuen Modelle Kangoo wie auch Berlingo Neuentwicklungen sind und der Combo nicht. Das ist doch völlig normal.
    Ich darf mal die Fachpresse (die ja eigentlich immer pro deutsche Marken schreibt!) zitieren (AMS, Juni 2008, Vergleichstest):
    Zum Combo: "Zahn der Zeit: das graue Internieur wirkt solide, aber überholt.....Selbst in der Spitzenversion Sport fühlt sich die zu weiche Combo-Bestuhlung wie ein altes Sofa an......Mehr als das leichte Stuckern auf Autobahn-Querfugen nervt hier das stets präsente Motorgeräusch des 1,7 L. Diesels.......Nur das Antriebskapitel (verbraucht im Test 0,4 L weniger Diesel weil 300 Kg leichter) kann der Combo für sich entscheiden. Ansonsten bringen ihn das fehlende ESP, die mäßige Fahrsicherheit und die schwächeren Bremsen um die Chance auf ein besseres Ergebnis" (hat letzten Platz bekommen).
    Aber um auf die Eingangsfrage zurückzukommen, wenn Du Dir einen jungen Gebrauchten zulegen möchtest (also um die 10.000 Euro ausgeben möchtest/kannst), bist Du sicher mit einem der drei Berlingo/Combo/Kangoo gut bedient. Ich habe mich 2004 für den Berlingo entschieden, weil er gegenüber dem Combo eine höhere Sitzposition hat und gegenüber dem Kangoo innen besser verkleidet ist.
    Wenn Du Dich für einen moderneren Neuwagen entscheiden solltest (aber dann eben auch 16.000-20.000 Euro ausgeben mußt, würde ich Dir zum Kangoo raten (hat für mich das bessere Gesamtkonzept).
    Gruß Wolfgang
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Wolfgang,

    Du schreibst:

    Logisch, dass "Welten" zwischen alten Modellen und neuen Modellen liegen, wenn man "Altmodelle" wie Berlingo First, Renault Campus oder Opel Combo (und alle anderen HDK´s) mit dem neuen Berli 3 und dem neuen Kangoo G2 vergleicht. Äpfel sind halt Äpfel und Birnen sind eben Birnen. Der angesprochene Testbericht verwechselt halt beides. Mal sehen, wie der Test dann ausfällt, wenn die anderen Hersteller mit neuen Modellen aufwarten.
    Interessant war aber zu lesen, dass die Tester eigentlich recht wenig auf Spritverbräuche und CO² Emissionen achten. Das geht wohl mit dem von Marktforschern ausfindig gemachten Trend einher, das Auto innen zum Wohnzimmer zu machen. Bei soviel Wohlfühlambiente innen vergißt der Autofahrer dann eben leichter, dass man mit einer spritsparenden und umweltverträglicheren Antriebstechnik doch noch nicht soweit ist.
    :zwinkernani:
    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hast Recht, Eka. Für bestimmt 98% der Tester ist ein starker Motor und möglichst viel Image wichtiger.
    Ich finde es übrigens gut, daß ein Teil Eurer Hamburger Regierung auf sehr umweltverträgliche Hybrid-Fahrzeuge umsteigt.
    Wir können dieses Thema ja beim Grünkohlessen (Ankündigung folgt in Kürze) in einem Nachbarort von HH weiter diskutieren.
    Gruß Wolfgang
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mannomann, diese Resonanz überrascht mich doch sehr positv.
    Schonmal danke für das Feedback.
    Jetzt muss ich erstmal antworten

    @isicamper
    Vielen Dank für die Links.
    Die Verbrauchswerte haben mich doch sehr überzeugt.

    Gibt es schon Erfahrungswerte zum Umbau der Exoflex-Motoren von Opel auf Gasantrieb, und welche LPG-Tankgröße kriegt man unter?

    Der Spaß am Autofahren ist mir schon vor langer Zeit abhanden gegangen. Ich weiss noch mein guter alter Bulli. 9 Liter Diesel. Na und. Dafür Bullifahren. Das ist heute nicht mehr.
    Das bedeutet nicht, dass ich am Hungertuch nage, aber man muss absolut anerkennen, dass Autofahren ein noch erheblicher Kostenfaktor im Familienbudget geworden ist.
    Kürzung Pendlerpauschale, Ölpreisexplosion, Mehrwertsteuererhöhung. Da fehlen mir und meiner Frau (beide arbeitstätig) dank Bundesregierung locker 1.000Euro im Jahr. Jetzt habe die Stadtwerke die Gaspreise erhöht, was (mit Kind) nochmal 600Euro Mehrkosten im Jahr bedeutet.

    Heute entscheidet also der Kopf. Und das bedeutet der Wagen muss mich von A nach B bringen. Daher kommt nun auch ein OPEL in frage. Das ist so gemeint wie es da steht. Ich war mal Opelhasser. Aber wie man liest, dass die neuen Corsa, Astra, und Co. an der Qualität gearbeite haben.
    Wenn da nicht die vielen Rentner wären ;-)

    Den neuen Kangoo empfinde ich aus oekologischer und in Blick auf die Zukunft mitlerweile als technologische Frechheit. Daher ist der aus der Liste rausgeflogen.

    Bleiben noch Berlingo oder Combo als Benziner.

    @ernie
    Ja sicher!
    Der Thread soll ja auch in die Richtung gehen, mir z.B. die Vorteile des neuen Berlingo/Kangoo gegenüber den alten Modellen auf zuzeigen.

    Warum z.B. sollte ich für den neuen Kangoo 8.000Euro mehr auf den Tisch legen?
    Ich weiss es nicht.
    + (pro)
    Fahrkomfort
    Inneraumkozept
    (Tempomat?)
    Klima
    Elektrischer Schnickschnack
    Ladefläche
    Sitzposition

    - (contra)
    Verbrauch
    Motorisierung

    Mann stelle sich vor, wie sich die Spritpreise weiter entwickeln
    2013:
    z.B Benzin 2,00€/liter. Fahrleistung 10.000km
    macht bei 2,7l/100km 270liter/Jahr = 540€ Mehrkosten/Jahr des Kangoos infolge Mehrverbrauch gegenüber dem Combo.
    Wenn es nicht ein Opel und die Corsa-Optik wär. Schwierig schwierig.


    @nextdoblo
    Jo. Das wird auf jeden Fall nötig und getan.

    2. ist geplant.

    Ja. Kommt aber nicht in Frage. Erdgas hat mir ein zu kleines Tankstellen-Netz.


    @wolfgang

    Sehe ich auch so.
    Wobei Verbrauchsfragen (meine Position habe ich oben ja schon erläutert) m.M. die für die Zukunft wichtigste Frage bleibt.

    @vaneo1
    Sag das bitte mal meiner Frau ;-)
    Aber ich weiss zwischen Weg zur Arbeit (Rennstrecke) und Kinder an Board zu unterscheiden.
    P.S: Kannst mich auch moemeister nennen.

    Die Lpg-Geschichte ist auch noch sehr aktuell.
    Wenn ich jetzt noch einige Angaben zur Qualität/Zuverlässigkeit und LPG-Umbau beim Combo ecoflex hätte?


    Noch eine Frage zum Berlingo
    Wie fallen eigentlich die Unterschiede beim alten zum neuen Berlingo Benziner aus (Verbrauch, Komfort, Gewicht, Preis?)

    Gruß
    Moemeister
     
  13. #12 helmut_taunus, 7. September 2008
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    ich stelle mal als Gegengewicht den neuen Berlingo III vor.

    Der ist groesser, sicherer, moderner und hat alles was der Kunde nach Wunsch der Marketingabteilung brauchen soll. Du bekommst ein modernes grosses Fahrzeug, mit Laenge und Platz, mit gutem CW-Wert (in dieser Klasse) , wahrscheinlich mehr Platz als Du brauchst.
    Verbrauch liegt bei innerorts 10,8 Liter als Benziner mit 90 PS. Als LPG Umbau kannst Du das deutlich reduzieren, will sagen, der Verbrauch geht etwas hoch, doch die Kosten duerften bei der Haelfte vom Benzin sein.
    Der Kaufpreis ist etwa bei 12.500 EUR plus Ueberfuehrung beim Modell Multispace mit 90PS Benzinmotor, das solltest Du auf jeden Fall beachten, die Advance-Hartz-IV-Ausstattung kommt unter 11.000 EUR Neupreis beim Berlingo III bei ausgesuchten Haendlern. Jeweils dann plus LPG Umbau von etwas 3000 EUR.

    Im Vergleich zum alten Berlingo ist das Fahrzeug groesser und moderner, eventuell mehr als der Mensch braucht, und windschnittiger. Bei Fernstrecken also flotter und leiser, doch Du willst eher Stadtverkehr fahren.
    Der alte Berlingo als First kostet weniger und ist auch kleiner, hat jetzt neu nur 75 PS. Hier kommst Du in den Bereich an 9000 EUR runter bei fehlender linker Schiebetuer, musst dann hinter dem Fahrersitz links einsteigen oder von rechts gebueckt durchgehen, was bei den HOCHDACH-Kombis auch fuer Erwachsene moeglich ist. Oder gegen Aufpreis die linke Schiebetuer kaufen, gibts nur im Paket zu 2600 EUR meine ich. Dann bekommst Du einiges dazu, doch bist wieder fast im Preisbereich des Neuen IIIer.

    Allerdings auf Preise von 20.000 fuer den neuen IIIer Berlingo oder noch drueber komme ich kaum, selbst der (fast) vollausgestattete Citroën Berlingo III 1.6 16V Multispace EXCLUSIVE mit 109 PS ist neu um 16.000 zu haben, 15,5 plus Ueberfuehrung. Du solltest mal die gedruckten Preislisten weglegen und im Internet schauen.

    Gruss Helmut
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benz

    Moin,

    es ist schön und beruhigend zugleich, wenn man liest, dass andere ebenso unentschlossen und hilfesuchend sind, wie ich es selber bin.
    Deshalb danke ich Dir für Deinen ausführlichen Text und klinke mich einfach mal mit ein.

    Ich habe auch eine ganze Reihe möglicher Fahrzeuge auf dem Zettel und habe hier schon sehr viele und gute Ratschläge erhalten.

    Meine Frau favorisiert den Caddy Life, noch immer...
    Ich hingegen habe die vergangenen Wochen über Berlingo First, Kangoo Campus usw. nachgedacht.

    Was uns zusätzlich eint ist das vorhandene Misstrauen Renault gegenüber.
    Ich habe deshalb schon einen thread mit der Frage nach der Langzeitqualität eröffnet. Die Beiträge machen da schon Mut.

    Nun haben wir auf dem Sontagsspaziergang einen direkten Blick in den neuen Kangoo und den Peugeot Partner Tepee geworfen - und es scheint noch etwas komplizierter zu werden. Wenn man den neuen Kangoo live gesehen hat, wirkt der alte schon etwas arg angestaubt, klar.

    Also, zum Abschluß hier unsere Liste (alles Benziner):

    VW Caddy Life: teuer, viel Blech - aber meine Frau liebt ihn.
    Fiat Doblo: groß, leider kein guter Händler vor Ort, kleiner Benziner
    Renault Kangoo: irgendwie sympathisch, bewährt und von vielen geliebt.
    Berlingo III / Partner Tepee: zwar nicht mehr ganz HDK, aber trotzdem interessant!
    Kangoo II: pfiffiges Fahrzeug, polarisierendes Design, toller Innenraum

    Das sind die Fahrzeuge, die wir bisher ausgeschlossen haben:

    Opel Combo: meine Frau mag ihn nicht, Sitzposition zu tief
    Dacia Logan Kombi: mag ich nicht, Kofferraum zu flach


    Alles nicht so einfach ;-)
     
  15. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Re: Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benz

    Also, zum Abschluß hier unsere Liste (alles Benziner):

    VW Caddy Life: teuer, viel Blech - aber meine Frau liebt ihn.
    Fiat Doblo: groß, leider kein guter Händler vor Ort, kleiner Benziner
    Renault Kangoo: irgendwie sympathisch, bewährt und von vielen geliebt.
    Berlingo III / Partner Tepee: zwar nicht mehr ganz HDK, aber trotzdem interessant!
    Kangoo II: pfiffiges Fahrzeug, polarisierendes Design, toller Innenraum

    Das sind die Fahrzeuge, die wir bisher ausgeschlossen haben:

    Opel Combo: meine Frau mag ihn nicht, Sitzposition zu tief
    Dacia Logan Kombi: mag ich nicht, Kofferraum zu flach


    Alles nicht so einfach ;-)[/quote]

    Hallo, warum "liebt" Deine Frau denn den VW? Vielleicht ist das nur "Markentreue" (ist ja ein deutsches Auto). Erzähle ihr doch mal, das der Caddy eine waschechter Pole ist und, was noch wichtiger ist, laß sie mal ausgiebig probefahren: Caddy---Berlingo---Kangoo.
    Wenn sie dann immer noch mein, VW wäre der beste, dann kauf den. Glaub ich aber nicht, denn in Sachen Fahrkomfort sind beide Franzosen besser (VW hat u. a. nur eine einfache Starrachse!), vor allem der Kangoo (der schwebt förmlich).
    Viel Spaß, Gruß Wolfgang

    Ps: die Probefahrten an einem Tag direkt hintereinander machen!
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    hallo Steff,

    Wolfgang fragt:
    Steff, ich verstehe Deine Frau: Bei mir lag der Caddy auch vor Kangoo und Berlingo, weil er im Innenraum und von außen größer/erwachsener wirkte (basiert auf Golf V) als er in Wirklichkeit ist und für mich war entscheidend: die Rücksitzbank läßt sich leichter ausbauen als beim Berlingo und Kangoo. Ich war auch zum Kauf eines FanCaddy fest entschlossen, bis ich mit ´nem guten Händlerangebot in der Tasche auf dem Heimweg an einer roten Ampel halten mußte - und die war genau vor einem Opelhändler. Intuitiv bin ich auf dessen Hof gefahren, habe den Combo erstmals in seiner Existenz wahrgenommen und dann detaillierter angeschaut und schon war der Caddy und das gute Händlerangebot vergessen - trotz niedrigerer Sitzposition. So geht´s manchmal. Ich muss auch sagen, dass ich keine sonderliche Markentreue pflege, habe schon diverse Marken mit und ohne Macken gefahren. Rein emotional würde ich, glaube ich, eher zum Kangoo als zum Berlingo neigen und zum Combo wie viele andere auch überhaupt nicht, obwohl er die sparsamsten Benzinmotoren hat.Aber da gibt es noch die Vernunft und rote Ampeln.... :lol:

    Weiterhin gute Eingebungen bei der Entscheidungsfindung.

    Viele Grüße aus Hamburg
    von Eka mit ihrem isicamper
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benz

    Hallo, warum "liebt" Deine Frau denn den VW? Vielleicht ist das nur "Markentreue" (ist ja ein deutsches Auto). Erzähle ihr doch mal, das der Caddy eine waschechter Pole ist und, was noch wichtiger ist, laß sie mal ausgiebig probefahren: Caddy---Berlingo---Kangoo.
    Wenn sie dann immer noch mein, VW wäre der beste, dann kauf den. Glaub ich aber nicht, denn in Sachen Fahrkomfort sind beide Franzosen besser (VW hat u. a. nur eine einfache Starrachse!), vor allem der Kangoo (der schwebt förmlich).
    Viel Spaß, Gruß Wolfgang

    Ps: die Probefahrten an einem Tag direkt hintereinander machen![/quote]

    Naja, nach einem etwas eigenwilligen Fiat Stilo meint sie, lieber den Importeuren den Rücken kehren zu wollen.
    Der Caddy verkörpert DEN Qualitäts-HDK in Ihren Augen.
    Ich bin auch nach der Besichtigung des Kangoos am So wirklich angetan vom Renault. Habe aber, wie schon oben beschrieben einige Renault-Vorurteile und glaube momentan noch, dass Peugeot/Citroen die besseren Autos bauen. Für Renault spricht zur Zeit eine ortsansässige Renault-Werkstatt in Familienhand, die für guten Service bekannt ist.(Dorf-Händler).
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tja, auf solch eine "Eingebung" warte ich noch! ;-)
    Ich persönlich würde mich schon in einen Combo zur Probefahrt schwingen, aber meine Frau weigert sich...
     
  19. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Re: Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benz

    ............Für Renault spricht zur Zeit eine ortsansässige Renault-Werkstatt in Familienhand, die für guten Service bekannt ist.(Dorf-Händler).

    [/quote]

    Hallo Steff, das allein ist doch schon "das Argument".

    Zur Verarbeitung bzw. wer die besseren Autos baut, hier ein Satz aus meinem persönlichen "Vergleichstest", den ich als Berlingo-Fahrer wirklich neutral geschrieben habe:
    "Zur Verarbeitung: ich weiß nicht, ob das eine Ausnahme ist, aber der von mir gefahrene Berlingo hatte eine spürbar schlechtere Verarbeitung als der Kangoo.". Diese Feststellung wurde übrigens auch im letzten AMS-Vergleichstest gemacht. Hier noch einmal der Link zu meinem "Vergleichstest":
    http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?t=4923
    Gruß Wolfgang
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Sehr interessanter Thread! Vielen Dank an den Starter!!!

    Zur Frage Verbrauch und Kosten mag ich mich als kinderloser Vollbeschäftigter nicht äußern. Ich stehe nicht so unter dem Kostendruck, was aber nicht heißen soll ich sei nicht kostenbewußt!

    Ich bin 2001 nach fast 20 jahren VW zu Citroen gekommen und fahre seitdem Diesel. Rein von der Motorcharakteristik paßt Diesel und HDK bestens zusammen. Ich werde dem Diesel auch weiterhin die Treue halten, demnächst im Neuen Kangoo und dann mit dem "großen" Motor weil ich partout den Partikelfilter haben möchte. Den Kangoo finde ich von allen zur Debatte stehenden Typen am besten gelöst und in der Summe seiner Eigenschaften finde ich meine Forderungen am ehesten wieder.

    VW Caddy ist mir zu teuer und zu spartanisch. Innenraum und Fahrwerk! Ausserdem bin ich von VW kuriert.

    Fiat Doblo ist ein Fiat und das Ambiente paßt nicht zu meinen Ansprüchen! Fiatfreunde - Entschuldigung!

    Opel Combo ist ein Opel und ich bin kein Opelfreund! Opelfreunde ebenfalls Entschuldigung!

    Ford Connect ist mir zu spartanisch und zu eckig!Obwohl mir die Marke sehr sympathisch ist. Meine Frau fährt seit fast 30 Jahren ausschliesslich Ford mit durchweg positiver Erfahrung. Würde der Wagen etwas gefälliger daherkommen, wer weiß?

    Citroen Berlingo III ist ein Trauerspiel, leider völlig falsch weiterentwickelt, weil jetzt ein Lifestylelaster. Der Berli gefühlvoll mit Rücksicht auf seinen potentiellen Käufer weiterentwickelt, dem Zeitgeist etwas angepaßter, der wäre es mit meinen 7 1/2 Jahren durchweg guter Citroen-Erfahrung zu 100% wieder geworden. Die PSA (Peugeot+Citroen) Motorentechnik ist über alle Zweifel erhaben. Den HDI halte ich für den besten am Markt! Schade, schade, schade!

    Renault Kangoo G2. Für den gilt im Grunde das über den Berlingo gesagte, wobei in der Summe der Eigenschaften meine Forderungen am besten erfüllt werden. Deshalb für mich 2009 beschlossene Sache! Führt die Grundidee des Citroen Berlingo, immerhin der Klassenbegründer, am besten weiter. Ist aber auch fett, faul und gefräßig geworden. Fahrwerk und Innenausstattung, sowie Sitzkomfort- und Innovation geben bei mir den Ausschlag. Fragezeichen bei mir hinter den Werkstätten, großes Fragezeichen hinter der Motorentechnik! Motorenmäßig war ich nach der jüngst erfolgten Probefahrt etwas enttäuscht, da relativ unwillig und unerwartet laut. PSA-Motor im Renault Kangoo - das wäre er zu 100%. Wird Wolfgang bestätigen!

    Wenn ich unter den genannten Typen nichts gefunden hätte, dann hätte ich jetzt ein Problem. Habe alle in Frage kommenden Großlimos und (Mini)-Vans gefahren. Mit denen werde ich nicht warm. Gäbe es den Kangoo G2 nicht, würde ich meinen Berli weiterfahren bis er auseinanderfällt. Das wären mindestens noch 6-8 Jahre. In dieser zeit wird sich ganz sicher was auf dem Fahrzeugmarkt entwickeln. Kosten!!!

    Es ist wichtig die Ehefrau auf seiner Seite zu haben! Bei mir ist es zum Glück so...
     
  22. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Ralf, obige Thesen unterschreib ich voll.
    Und hier noch mal "das Ergebnis meines persönlichen Vergleichstests" von Juli 2008:

    "Wenn ihr mich nun fragt, welchen ich mir als nächstes Auto kaufen werde, sage ich Euch:
    Den Kangoo mit dem Berli-Motor und dem Modutopdach!"

    Gruß Wolfgang







    __________________
    2,0-HDI-Berlingo mit Modutop
     
Thema:

Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benzin?

Die Seite wird geladen...

Kangoo 1.Gen, Kangoo 2.Gen., Berlingo? Diesel, Gas, Benzin? - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  2. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...
  3. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...