Hochdachkombi z. Schlafen u. Ladung transportieren ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von grau-Wolf, 17. November 2014.

  1. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Werte Freunde der gepflegten Blechkiste !

    ich bin neu hier (mit Freude just erst entedeckt, daß es ein solches Forum gibt !) u. versuche den Informations-Dschungel zu lichten. Ich plane folgendes:

    Ich würde mir gerne einen Hochdachkombi zulegen und diesen mit einer Pritsche z. Schlafen (vielleicht klappbar ?)und etw. Stauraum für täglich. Bedarf ausstatten - und trotzdem noch Platz für "Ladung" lassen. Die Idee ist nach Tagestouren mal 1-2 Nächte 'n trockenen Schlafplatz zu haben, 'n Kocher u. Küchkram in 'ner Kiste, paar Klamotten im Packnetz unter der decke - u. eben trotzdem auch ab und zu mal 12 Bananen-Kartons laden zu können. - soweit so gut -

    Anbieten würde sich dafür der Privatssphäre wegen am ehesten Kastenwagen-geschlossen (also Bleche statt Fenster und hinten leer) - nur sind die wenn ich recht in der Annhame gehe - immer (?) als LKW zugelassen - und damit immer (?) teuer in der Versicherung ? - oder liege ich damit falsch ?

    Falls die nicht immer teuer zu versichern sind - kann mir da einer Tipps, Informationen geben ?
    - es geht wie gesagt um private und nicht gewerbliche Nutzung !

    Falls doch - folgende Frage:

    Wenn ich jetzt z.B. 'n Peugeot Partner, Citroen Berlingo od. Ähnliches mit PKW-Zulassung und Verglasung hinten nehme, ich die hinteren Sitze ausbaue (das geht doch ?) und die Fenster nicht nur mit Tönungsfolie beklebe sondern mit PVC-Platten oder auch Wärmedämmplatten blickdicht mache - verliert er dadurch seine PKW-Zulassung ? - sprich ist das dann rechtlich "automatisch" ein LKW - auch wenn ich keine Trennwand drin' habe ?

    Die dritte Variante wäre ja Wohnmobilzulassung - aber 1. wäre es wohl sehr schwer alle Anforderungen an diese umzusetzen und noch Platz für Ladung zu haben !? (denn mann braucht ja Bett, Tisch, Schrank, Spüle, Kocher fest verbaut - oder liege ich da falsch ?) und 2. geht das überhaupt grundsätzlich bei "niedrigen Hochdachkombis" - ich lese da immer wieder was von Stehe-Höhe um die 1,70 !? - kann mich da jemand aufklären was stimmt und was nicht ?

    - soweit erst mal - wäre dankbar für jeden Tipp, Hinweis, stichhaltige Informationen und Anregungen.....auch wenn es eine Empfehlung für einen bestimmten Fahrzeugtyp gibt - ich bin da bis jetzt noch nicht festgelegt !

    P.S. Ach ja - als Info noch: es ist Budget vorhanden aber es hat seine Grenzen - und das heißt die Grundidee ist schon die Unterhalts- und Gesamtkosten in einem gewissen Rahmen zu halten - deswegen ist das mit der Versicherung schon ein wichtiger Punkt !

    Grüße - und allen einen schönen Tag !
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Hallo und herzlich willkommen.

    Yupp, falsch (meistens) :mrgreen:

    Wichtig ist das deine Versicherung einen Tarif anbietet, "LKW zur ausschliesslichen Privatnutzung". Mein Connect ist nun nur ein paar Cent teurer wie der Courier vorher. Lediglich bei den Schadensfreiheitsrabatten hört es bei 20 % auf aber meine gesammelten Reste werden 7 Jahre geparkt und ich muß nur mal kurz einen normalen PKW drauf anmelden und dann werden Sie wieder 7 Jahre geparkt.

    Nö, ist dann immer noch ein PKW nur ohne Sitze und Fenster hinten :mrgreen: Allerdings darfst Du dann auch nur noch soviele Personen befördern wie ordentlich Sitze und Gurte vorhanden sind, auch wenn mehr in den Papieren drin stehen (nur mal so zur Sicherheit) :mrgreen:

    Zum LKW wird er erst wenn Du den Umbau beim TÜV durch bekommst (nicht mehr so einfach wie früher) und das Finanzamt ebenfalls davon überzeugen kannst. Wie man das macht weiß ich auch nur vom Hörensagen und da würde ich persönlich beim TÜV und Finanzamt erst mal nachfragen was man braucht.

    Auch hier mußt Du TÜV und Finanzamt überzeugen. Die Regeln hier sind etwas gelockert aber eine Kochstelle muß sein, Wasser glaub ich und was zu schlafen. Stehhöhe muß nicht mehr sein. Das Finanzamt wünscht sich einen augenscheinlich zum Wohnen geeigneten Charakter oder so in der Art. Auch hier beim TÜV und Finanzamt mal fragen oder in einem Kastenwagenforum nachschauen, die bauen ja alle LKWs zu Wohnmobile um und viele ändern dann auch den Schlüssel in den Papieren.
     
  4. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank ! - auch für die schnelle(n) Antwort(en) ! :D

    Das heißt Connect ist LKW u. Courier war PKW ?

    Kannst Du mir so eine Versicherung (oder mehrere) nennen - oder ist das hier aus "Werbegründen" nicht erwünscht/verboten ?

    Was zahlst Du konkret für den Connect bei wieviel SFR% ?

    Das heißt: keine Probleme bei Verkehrskontrollen bzw. HU ?

    Gut dann würde ich ja sagen, kann man ja auch direkt nach einem mit LKW-Zulassung gucken (wenn denn eine günstige Versicherung zu finden ist !!!) - dann spare ich mir das "Verblenden" von Fenstern - wie ist das eigentlich umgekehrt Dachluke oder kleines Seitenfenster in Kasten/geschlossen/LKW ? - geht das ohne, daß das was an der Zulassungsart ändert ?

    Vielen Dank erst mal !

    Ach ja wär's möglich, daß'n paar Leute schreiben was Sie bei welcher Zulassungsart und welchem Fahrzeug Sie an Steuern und Versicherung (bei wieviel SFR%) zahlen ? -aber wahrscheinlich habt Ihr da extra was im Forum für Umfragen oder es gehört in ein anderes Unterforum ? :?:

    - frag halt nur - wäre für mich hilfreich als Orientierung (für Andere vielleicht auch ?)
     
  5. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Yupp, Ford Fiesta Courier war der Fiesta mit dem Kastenaufbau. Den gab es ohne Fenster als Lieferwagen= LKW und meiner war der Family, der hatte Fenster und ne Sitzbank hinten = PKW. Mein jetziger ist ein Ford Transit Connect. Ein Lieferwagen (mit Fenstern in den Hecktüren und ein von mir eingebautes Campingfenster in der Schiebetür) ohne Seitenfenster und nur Zweisitzer = LKW. Die Variante mit Personentransport war der Transit Tourneo Connect mit Fenster und Sitzbänke = PKW.

    Wenn Du danach fragst ist es keine Werbung, wenn ich es einfach so in einen Thread schreibe ohne das es jemand wissen will = Spam :mrgreen: Also wenn Du schon fragst, ich bin bei der AXA mit Menschen (also nicht die Onlinevariante). Weitere weiß ich persönlich nicht (die den Tarif anbieten).

    20 % SFR (bei meiner die höchste für LKW private Nutzung) und knapp 180,00 EUR im viertel Jahr Teilkasko ohne, Vollkasko mit SB. Allerdings ist der Tarif sehr individuel. Hängt von den Fahrern, den Kilometern, der Parksituation usw. ab.

    Wenn die Ladung ordentlich befestigt ist und den Fahrbetrieb nicht stört und die Insassen nicht gefärdet plus aufs Fahrzeuggewicht geachtete wird ... nein.

    Yupp, Dachluke und kleine Seitenfenster sollten kein Problem sein sofern Sie nicht die Struktur des Fahrzeuges schwächen. Auf gut Deutsch, ein Fenster quer durch eine B oder C Säule würde ich nicht machen, aber in die meist vorhandenen Ausschnitte der Originalfenster die ja jetzt im LKW nur aus Blech sind kein Problem (schau Dir mal mein Ausbauposting an, da verstehst Du was ich meine).
     
  6. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal Matthias !

    und mit dem Fort Transit Connect bist Du soweit zufrieden ?

    Deinen Ausbaupost werde ich mal in Ruhe studieren.....

    Wie sieht es eigentlich aus - welcher der HDK's hat die längste Ladefläche ? (bei manchen gibt es doch
    eine lange und eine kurze Version oder ?) und welcher hat das höchste zulässige Gesamtgewicht ?

    kann da Jemand spontan was zu sagen/schreiben ?


    ...ja das mit den Säulen ist klar - schon aus Statik-Gründen...und mir würden kleinere Ausschnitte eh reichen.
    à prospos: Fenster bzw. Dachluken müßen doch nicht extra eingetragen werden ? - oder schon wieder ein Irrtum ?

    - sorry ich bin eben Neuling auf dem Gebiet !
     
  7. #6 helmut_taunus, 18. November 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo grauwolf,
    zuerst mal willkommen hier.
    Dein Vorhaben mit Hochdachkombi und Bett plus Laderaum wurde schon vielfach realisiert, Gelegenheit zum Lernen an Beispielen.
    .
    Zuerst mal eine Liste der Hochdachkombis, die mir mit Schlafgelegenheit bekannt sind. Es sind doch eine Reihe Fahrzeuge. Beachte auch, zB Berlingo sind die kleineren bis 2008, die groesseren ab 2008 und davon noch die Langversion, will sagen, das Wort Berlingo sind drei Laengen und dann noch Kastenwagen oder PKW. Noch unterschiedlicher zB beim Combo.
    .
    Die Fahrzeuge ........................................
    Citroen Berlingo bis 2008
    Peugeot Partner bis 2008
    Citroen Berlingo ab 2008
    Partner Tepee

    VW Caddy
    Caddy Tramper
    Caddy Maxi

    Opel Combo bis 2010
    Combo Maxi ab 2010
    Combo-Doblo

    Fiat Doblo bis 2008
    Doblo Maxi bis 2008
    Doblo Hochdach bis 2008

    Fiat Doblo ab 2008
    Doblo Maxi ab 2008
    Doblo Hochdach ab 2008
    Doblo Maxi Hochdach

    Nissan NV200 Kombi und Evalia

    Ford Tourneo Connect bis 2012 kurz,
    lang,
    kurz-hoch,
    lang-hoch

    Ford Tourneo Connect ab 2014 normal
    Ford Tourneo Connect ab 2014 lang

    Ford Courier Connect ab 2014

    Renault Kangoo G1
    Renault Kangoo G1 LKW lang

    Renault Kangoo G2
    Grand Kangoo
    Mercedes Citan

    Dacia Dokker

    Fiat Fiorino ab 2006
    Fiat Qubo
    Citroen Nemo
    Peugeot Bipper
    ....................................................
    .
    Du hast recht, dass die Langversionen meist LKW sind, bei Berlingo, Doblo, Combo, Berlingo, Partner, jedoch gibt es zwei Lange als PKW, den Grand Kangoo G2 und den Caddy Maxi.
    In dem Zusammenhang moechte ich die Kleinen mal weglassen, Nemo und Co eignen sich zwar fuer ein Einzelbett und paar Kartons, doch man muss genau austuefteln, was noch reingeht, und billiger wird es auch kaum.
    .
    Wenn man nun vom Preis der Neuwagen her schaut, sind der Dokker und dann der Berlingo am guenstigsten als Neuwagen. Auf Berlingo gibt es zahlreiche Loesungen, sogar mit zwei Liegeflaechen, da ist eine kein grosses Problem, musst halt umbauen.
    Willst Du nicht umbauen, braucht die Liegeflaeche 2 Meter, damit bist Du in einer Groesse, die fast alle HDK ueberfordert. Dann brauchst Du die teuren Langversionen, die schon unhandlich in der Stadt werden, weil es nur noch wenige Parkplaetze dafuer gibt. Andererseits sagt sich mancher, wenn ich schon aufwendig baue, dann in ein Fahrzeug, was wenigstens von vornherein nicht zu klein gewaehlt wurde. Deine Entscheidung. Wie gesagt, EIN Bett geht auch in den Nemo, locker in praktisch alle. Einzige Ausnahme sind die zwei Meter im NV200, der noch fast so kurz aussen ist wie die normalen HDK und wegen der Busstruktur die vorderen Sitze weit vorn hat.
    .
    Schaut man mal auf die Hoehe innen, steht der NV200 wieder mit vorne, da kommt der Ford in hoch wohl noch mit, und der Hochdach-Doblo-Combo, der fuer Tief- und andere Garagen zu hoch ist.
    .
    In Deinem Hochdachkombi willst Du vielleicht nicht nur Fahren, Schlafen und Laden, sondern auch noch wohnen. Dabei hilft, die vorderen Sitze zu drehen und lesend oder essend darauf zu sitzen. Alternativ sitzt Du auf der Liegeflaeche, nicht ganz so bequem. Gedrehte Sitze sind auch zum Abstellen von Gepaeck nuetzlich waehrend das Bett zum Liegen verwendet wird. Drehsitze gibt es fuer Caddy und NV200.
    .
    Der weitere Blick Richtung Ausstattung zum Fahren zeigt, die Auswahl ist verglichen mit typischen PKW eingeschraenkt, zB gibts den langen Kangoo nur als Diesel, wenige mit Automatik, oder keinen mit Allrad ausser Caddy und Uralt-Kangoo.
    .
    Vielleicht sagst Du mal was zu Deiner Vorstellung von Baujahr und Fahr-Ausstattung, dann kann man einige ausschliessen oder empfehlen. Je meht Du reinpackst, desto eher kommst Du zum hoeherpreisigen Caddy, der nahezu alles bietet, natuerlich fuer Geld, und bei nicht allzuviel Innneraum.
    Denkst Du eher an einen recht festen Umbau, wie Du sagst mit Kastenwagen und Fenster einbauen, womoeglich auch Daemmung, oder soll es (fuer spaetere Mitleser) eher ein Umbau fuer 3 Urlaubswochen werden. Es geht noch einfacher, eine Bett-Kochkiste in den Kofferraum rein und fertig, oder die Amdro-Loesung, Bett-Koch-Sitz-Kiste. Mancher sucht diese Miniaenderungen, um schon schlafen zu koennen, will den Rest des Jahres und vor allem zum Tuev mit nem PKW fahren.
    Gruss Helmut
     
  8. #7 Schienenbruch, 18. November 2014
    Schienenbruch

    Schienenbruch Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Zum Gewicht kann ich was zu sagen; hab' mir meinen schließlich - unter anderem - deswegen bestellt...
    Ich nenne mal die Zuladung, denn die dürfte für Dich wichtiger als das zulässige Gesamtgewicht sein.
    Da dürfte der Transit Connect gut liegen: er hat 694kg Zuladung, der Tourneo Connect bringt es 'nur' auf 525kg.

    Grüße

    Jochen
     
  9. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Yupp, genau was ich immer gesucht habe. Nicht zu groß außen. Komme in jede Parklücke in die ich auch mit dem Courier gekommen bin. Sparsamer als der Courier und innen riesig viel Platz. Und meine 90 PS Version geht schon gut. Nur 170 auf die Dauer macht kein Spaß :mrgreen:

    Moin Helmut, da muß ich mal wiedersprechen. Sowohl der Transit Connect wie der Tourneo bis 2012 gab es nur entweder niedrig/kurz oder hoch/lang, keine anderen Varianten.

    Der Unterschied ist einfach, beim Tourneo geht die Bestuhlung und die Innenverkleidungen von der Zuladung noch ab. Wenn man die Sitzbank rausschmeißt erhöht sich ja automatisch das Gewicht das ich noch einladen kann. Bei den Modellen bis 2012 variert die Zuladung noch nach Typ. Mein hoch/lang darf 820 Kilo zuladen und die Ladefläche faßt 2 Europaletten quer.
     
  10. #9 helmut_taunus, 18. November 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Matthias,
    der Ford Hochdachkombi ist mir immer suspekt gewesen, und Du kennst Dich sicher besser damit aus. Vermutlich stimmts nur kurz-flach und lang-hoch. Fuer unseren Themenstarter reduziert sich die Auswahl etwas.
    .
    Heute bei den neuen Fahrzeugen haben sie nur eine Hoehe und zwei Laengen und zur Verwirrung bei jeder Laenge zwei Namen.
    Es gibt eine Karosserie sowohl als Ford Tourneo Connect und als auch als Ford Transit Connect.
    http://www.ford.de/Nutzfahrzeuge/FordTr ... evarianten
    Den Transit Connect als Kastenwagen in zwei Laengen und als 5-Sitzer und als 7-Sitzer. Den Tourneo Connect ebenfalls als 5-Sitzer und 7 Sitzer.
    Wenigstens ist bei Ford der 7-Sitzer der Lange, und nicht wie beim Doblo seinerzeit mal, der Lange hat 2 oder 5 Sitze und ist LKW und der 7-Sitzer kommt nur mit der kurzen Karosserie. Was ist das alles einfach, ohje.
    Gruss Helmut
     
  11. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ...besten Dank für die rege Teilnahme an meinem Thema !

    das sind ja erst mal eine Menge Info's und alles beginnt erst einmal mit der Wahl des favorisierten Fahrzeuges. Manch einer (wie ich) ist ja auf der Suche nach der "EierlegendenWollMilchSau", sprich günstig im Unterhalt (klar - ist immer relativ !), technich zuverlässig und natürlich mit möglichst viel Platz in Relation zur Fahrzeugröße....

    Da mein Budget wie gesagt begrenzt ist tendiere ich zu einem Gebrauchten mit Laufleistung zwischen 50 tkm - 100 tkm, weniger ist natürlich immer besser - aber je nach Fahrzeug wird es dann in dem niedrigeren Bereich zu teuer für mich.

    Ich gehe normal so vor, daß ich mir den Dekra-Gebrauchtwagen-Report angucke - und da muß man sagen, schneidet der Berlingo ganz beachtlich ab...von der Karosserie-Form fand ich den Kangoo immer ganz gut - aber da war/ist (?) immer so viel von zu vielen Mängeln, Elektronik-Problemen etc. zu lesen - was mich etwas abschreckt.

    Den Ford Tranist Connect finde ich auch ganz gut (hatte allerdings noch nie einen Ford !) und das mit den 2 Europaletten ist ja ganz beachtlich.

    Könnt Ihr aus Euren perspektiven was zur technischen Zuverlässigkeit (Reperaturen, Unterhaltskosten) der jeweiligen HDK's sagen ?

    gibt es 'n Fahrzeug von dem ganz klar abgeraten wird ?

    ...muß mir die ansonsten alle mal in Ruhe durchgucken......

    Ah ja Opel Combo find ich auch nicht so schlecht......

    soweit erst mal......besten Dank und einen schönen Tag jeweils !
     
  12. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Siehste Helmut, bei den neuen Connects und was weiß ich was weißte mehr als ich. Ich find den Neuen so häßlich und unpraktisch (aber erzähls keinem weiter :mrgreen: ), ich hab mich noch nicht mal über Längen und Höhen informiert.

    Aber wie schon gesagt ... es ist gut das es so viele verschiedene Geschmäcker gibt ... sonst würden wir alle Trabbi fahren (der würde dann nur anders heißen) und auf dem Parkplatz müßte man versuchen aus 2.000 grauen Autos seinen zu finden :lol:
     
  13. #12 helmut_taunus, 18. November 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40

    Jaja,
    da bist Du nicht allein, ueberhaupt nicht (mit dieser Suche).
    Ich habe meine eierlegende Wollmilchsau gefunden, und andere Leute finden einen anderen Kompromiss, und sind mindestens genauso gluecklich dabei. Hab es schonmal erwaehnt, das Wort Wohnmobil teilt sich in wohn und mobil, als zwei Enden eines Strahles. An einem Ende kannst Du wohnen und nicht mobil sein, Haus, am anderen Ende mobil sein und nicht wohnen, Ferrari. Dazwischen spannt sich die ganze Palette an Wohnfahrzeugen, die einen liegen im Corsa schon, andere haben 10Meter Reisebusse zum Wohnen und sind nicht mobil in den kleinen Staedtchen. Wir tummeln uns hier bei 1 bis 3 Liegemoeglichkeiten in 3M70 bis 4Meter80 unterhalb VW Bus.
    Kannst mal schauen wie so verschiedene Ford Tourneo aussehen, google bilder und dieses Suchwort
    ford AND tourneo AND (camper OR ("small+motorhome") OR autocaravana OR cajoneras OR minicamper OR campervan OR bett OR bed OR berth OR conversion)
    Wenn Du noch auf die Seiten der Bilder wechselst, ist der Abend gerettet, nimm was zu essen mit.
    Gruss Helmut
     
  14. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    gibt's denn Jemand der zum Thema Fahrzeug Empfehlung, technische
    Zuverlässig- und Mängelanfälligkeit was sagen kann ?
    :?:

    wie geschrieben: HDK gebraucht, Laufleistung zwischen 50 und 100 tkm der Anschaffungskosten wegen...

    Citroen Berlingo u. Peugeot Partner schneiden beim DEKRA-Gebrauchtwagenreport ganz gut ab.

    Kangoo gefällt mir die Karosserieführung aber eben immer diese Infos über Mängel, Elektronik-Probleme etc.

    VW Caddy wird wohl schnell teuer wenn nicht zu alt ?

    Ford Tranist Connect und Opel Combo finde ich wie gesagt auch beide nicht so schlecht.

    Könnt Ihr aus Euren perspektiven was zur technischen Zuverlässigkeit (Reperaturen, Unterhaltskosten) der jeweiligen HDK's sagen ?

    gibt es 'n Fahrzeug von dem ganz klar abgeraten wird ?
     
  15. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Ich denke, Du solltest auch mal einen Preisrahmen nennen, in dem Du Dich bewegen möchtest, dann fallen nämlich viele Gedanken schon mal weg, weil manche Gebrauchte halt erst ab 10.000.- zu bekommen sind.
    Es gibt übrigens auch vollverglaste Fahrzeuge, die als Lkw zugelassen sind, ich würde mir die Arbeit nicht antun und Fenster in ein Fahrzeug schneiden, wenn es das gleiche Auto verglast gibt.
    Die Nachrüstfenster sind bauartgeprüft, die trägt man nicht ein, Dachluken kann man wegen der geänderten Fahrzeughöhe anders beurteilen, aber: wer viel fragt, geht viel irre;-)
     
  16. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Stimmt, ich bin gestern bald aus dem Auto gefallen als vor mir ein Transit Connect (wie meiner LKW Modell mit zwei Sitzplätzen und der Rest Laderaum hoch/lang) stand der rundum die komplette Verglasung hatte. Hab den Typ mal angehalten und wir haben gequatscht. Wie es zu dieser Kombination kam weiß er nicht, er hatte gebraucht gekauft. Nachteil dieser Version, die Fensterfläche ist nur verglast, man kan keines der Fenster hinten öffnen.
     
  17. #16 helmut_taunus, 19. November 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Berlingo3 z. Schlafen u. Ladung transportieren ?

    Hallo,
    ich habe den Berlingo fuer mich als optimal ausgewaehlt, zuerst weil er niedrig im Kaufpreis war. Warumm sollte ich einen kleinen Golf nehmen wenn es fuer weniger einen grossen Berlingo gibt. Dann war weniger zu reparieren als am Astra F vorher. Zuletzt der Kauf des zweiten Berlingo weil ich das Bett dann auch noch haben wollte, stoert wenig, erweitert die Moeglichkeiten. Ein wichtiger Vorteil, der Berlingo ist sowas von rostresistent am Karosserieblech.
    .
    Mit dem nachgeruesteten Camping-Fenster erwirbst Du den Vorteil, besser zu lueften. Es wird ganz leicht, weil bauartbedingt, abgedunkelt, regensicher geoeffnet, mueckendicht. Meistens wird der Aufwand nicht getrieben, sondern ein Serienfahrzeug genommen und etwas umstaendlicher diese Funktionen zu kleinen Kosten reingebaut.
    .
    So, bissl konkreter
    Du koenntest - weil die Preisangabe und Ausstattungsliste noch fehlt - einen Berlingo PKW Einfachbenziner mit nur einer Schiebetuer und hinten Hecktueren nehmen, kostet um 13ooo in nagelneu. Die Fester sind schnell blickdicht gemacht, Heckaustieg gesichert, Ruecksitze paar Schrauben und ab in den Keller. Mit 15oo fuer die Selbstbau-Wohneinrichtung startest Du fuer locker 10 Jahre mit 14.5oo in die Ferne. (oder etwas mehr fuer fremdproduzierte Einrichtung)
    1.Vorschlag
    Dann koenntest Du Dich an diesem Ausbau orientieren, vor allem sieht man, wie AUF die Vordersitze die Liege gebaut werden kann. http://hochdachcamper.wordpress.com/
    2.Vorschlag
    hinten die Sitzgruppe so planen wie
    http://www.amdro.co.uk/images/bootjumpbanner.jpg
    Fuer nur eine Liege laesst sich die Klappmimik nach vorn sicher noch teilen.
    Viele gleiche Ideen im Vorlaeuferberlingo im CC zu sehen.
    4.Vorschlag
    Liege nach vorn ausziehen
    http://www.reimo.com/de/campingbusse/ci ... ctive.html
    5.Vorschlag
    Liege vom Dachhimmel runterschwenken, autohimmelbett.de
    Alles andere nach Gusto selber gestalten
    6.Vorschlag
    C-Tech baut anders gestaltete Sitzmoeglichkeiten AUF die Ruecksitze
    http://www.campingvan.de/berlingo-amigo-vario.html
    .
    Das meiste von dem laesst sich auch in anderen Fahrzeugen realisieren. Bildbeispiele auch bei vanessa.
    Den Berlingo / Peugeot-Partner-Vorteil nicht vergessen, man kann AUF die Frontsitze, das kannst Du nur bei eigenkonstruktion. Die groesseren Stueckzahlen nutzen den Vorteil nicht, weil die anderen Wagen es nicht bieten.
    .
    7.Vorschlag
    Ganz anders und aus meiner Sicht gelungen weil sehr variabel, auf NV200 (Problem Gebrauchtwagenpreis, zu neu) der Ausbau von reisefoxe
    Dieser Wagen ist aussen 4cm laenger (oh, nix), dabei innen laenger, innen hoeher, innen oben breiter, und mehr Raum hilft meist beim Wohnen. Nissan schiebt die NV200 leider nicht zu Berlingo-Strassenpreisen aus der Halle.
    8.Vorschlag
    Auf den drehbaren Beifahrersitz des Caddy (Sonderzubehoer) die Eigenkonstruktion ausrichten um diesen Platz als Lebensraum zu nutzen. Vielleicht wie hier viewtopic.php?f=26&t=12613
    .
    Natuerlich werden die beiden letztgenannten Fahrzeuge bei gleicher Laufleistung teurer sein,
    oder bei gleichem Preis runtergenudelter.
    Gruss Helmut
     
  18. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ja ist richtig - ich würde für den nackten Wagen im Moment nicht unbedingt mehr als 5000,- € ausgeben wollen weil ich nämlich Kosten für den Ausbau, Steuern und Versicherung und Rücklagen für eventuelle Reparaturen mit in mein Gesamt-budget einrechne...

    ja da muß ich mir mal Gedanken drüber machen - die Fensterflächen dann durch diese bschichteten Wärme-Dämmplatten zu verkleinern finde ich ja nicht so schelcht....da dies Fenster ja aber nicht zu öffenen wären, wäre ein(e) Dachluke/Dachfenster schon ein Muss......

    ...das ist gut zu wissen - über welche Quellen bezieht Ihr so etwas ?

    und ja mit letzterem hast Du wohl recht....

    finde "einfach machen" auch gut - aber in einem "überbürokratischen Land" steht man des öffteren dumm da - wenn man sich nicht vorher "schlau" gemacht hat ! 8)
     
  19. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Ich kenn da Einen, der macht sowas hauptberuflich :D
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Re: Berlingo3 z. Schlafen u. Ladung transportieren ?

    Hallo Helmut !,

    Danke für die ausführlichen Info's und links..... :D

    ..muß ich mir mal Alles in Ruhe zu Gemüte führen...

    Argument die mir den Berlingo sympathisch machen....

    ...und genau sowas sind für mich wichtige Info's...ich habe schon einiges an Fahrzeugen gerade in unseren Breitengeraden im Stand wegrotten sehen....da ist man wirklich froh wenn Rost mal ein Thema ist was sich nicht so aufdrängt ! - erst recht wenn man lange an einer Lösung für die eigene Kiste getüftelt hat......

    Frage:
    Es gibt wohl aber nicht die Möglichkeit so einen drehbaren Beifahrersitz in einen Berlingo einzubauen ?
     
  22. grau-Wolf

    grau-Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ah..ich verstehe ! :zwink: ....

    werde mir also mal Deine website/links ansehen.....

    und bei Bedarf weitere Fragen stellen ! :roll:

    schönen Tag erst mal.....
     
Thema:

Hochdachkombi z. Schlafen u. Ladung transportieren ?

Die Seite wird geladen...

Hochdachkombi z. Schlafen u. Ladung transportieren ? - Ähnliche Themen

  1. Reifenluftdruck Hochdachkombi

    Reifenluftdruck Hochdachkombi: Hallo Zusammen, ich bin seit Juli diesen Jahres stolzer Besitzer eines Nissan NV 200 Evalia, Bj 2016, 110 PS Diesel. Das aktuelle Model wird mit...
  2. Hochdachkombi Sommertreffen 2017

    Hochdachkombi Sommertreffen 2017: Nach dem Treffen 2016 ist vor dem Treffen 2017 :bravo: Auf diverse Anregungen im Forum wurde auf dem Treffen 2016 auch über "2017 in der Mitte...
  3. Suche Hochdachkombi

    Suche Hochdachkombi: Hallo, ich hab schon ein bisschen hier gestöbert und auch sonst im Internet, bin aber nach wie vor unschlüssig, was für ein HDK zu mir passt. Ich...
  4. Suche Hochdachkombi

    Suche Hochdachkombi: Hi liebe Hochdachkombi-Community! Ich möchte mir mein erstes Auto (ein Hochdachkombi) kaufen, mein Budget liegt bei ca. 7000€. Da ich mich...
  5. Unser erster Hochdachkombi - Combo C

    Unser erster Hochdachkombi - Combo C: Moin aus Jübek bei Schleswig !Wir möchten uns und unseren Combo einmal kurz hier im Forum vorstellen. Also, wir sind Katja und Thomas und schon...