Evalia - Keyless Schließsystem

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von Knutmut, 19. Juni 2011.

  1. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Sehe ich das eigentlich richtig, das wenn ich mich mit dem intelligenten Schlüssel im Fahrzeug befinde und von innen per Schalter (Mittelkonsole) verriegele sich das Fahrzeug trotzdem von außen über die kleinen schwarzen Knöpfe jederzeit öffnen lässt - da der Schlüssel sich ja im Fahrzeug befindet?
    Oder ist das System so "intelligent" das es die Außenöffnung über die Druckknöpfe deaktiviert wird sobald über den Schalter (Mittelkonsole) im Fahrzeug verriegelt wird - dann müßte es ja einen Unterschied machen ob ich am Schalter oder am Schlüssel per Funk von innen verriegele? Ich denke da so an Situationen wie im Wagen übernachten oder schnelles verriegeln wenn mal irgendein Honk auf einen zustürmt. In beiden Fällen sollte die Außenöffnung über die kleinen Knöpfe ja irgendwie deaktiviert sein oder etwa nicht?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Also hab es schnell mal versucht :D ......

    Wenn Du im Auto sitzt und es innen per Schalter (Mittelkonsole) verriegelest ,kann es von aussen NICHT mit den kleinen Knöpfen geöffnet werden.....auch nicht wenn die Zündung aus ist.

    Desweiteren kann man sich auch nicht ohne Schlüssel aussperen (Schlüssel liegt im Auto und ich verigel es über die Mittelkonsole bei offener Fahrertür steige dann aber ohne Schlüssel aus.....Tür zu.....dann Pipst es im Auto und alle Türen entrigeln sofort beim Schliesssen der Fahrertür ).....
    wenn ich wie oben beschrieben vorgehe, denn Schlüssel aber mitnehme ist der Wagen abgeschlossen ....

    Könnt Ihr mir volgen....oder war/ist das unverständlich geschrieben.... :oops: :oops: :oops:

    Sorry
     
  4. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Danke fürs schnelle Testen - also doch einigermaßen intelligent der Schlüssel - sehr beruhigend.
    Dann scheint der Schlüssel irgendwie zu merken wie weit er vom Fahrzeug entfernt ist oder kennt jemand das genaue Prinzip oder steht dazu was in der Anleitung? Kann mir noch nicht ganz erklären wie der Schlüssel checkt ob er innerhalb oder außerhalb des Wagens ist....
     
  5. #5 Anonymous, 19. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei Renault gibts da noch unterschiede "Keyless" heisst nur öffnen und schliessen der Tür ohne Nutzung eines Schlüssels (oder drücken eines Knopfs). Wenn man das Fahrzeig auch noch ohne starten kann, ohne Schlüssel oder ohne die Karte in einen Schlitz stecken zu müssen, dann heisst das "Handsfree".
     
  6. #6 Anonymous, 20. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie weit muss man denn vom Auto entfernt sein, dass es sich nicht öffnen lässt? Bzw. kann man dem Schlüssel auch sagen, dass das Auto sich nicht öffnen lassen soll, obwohl ich mit Schlüssel in der Hand daneben stehe?

    Ich stelle mir mal vor: ich liege im Zelt, welches neben dem Auto steht. Schlüsssel ist im Zelt. Kann dann jemand die Auto-Türen öffnen (und das Auto ausräumen) während ich im Tiefschlaf liege?
     
  7. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Du mußt ja den kleinen schwarzen Knopf drücken am Türgriff um das System zu aktivieren von daher ist der Entfernungsradius wahrscheinlich nur sehr klein max. 1m ????
     
  8. #8 Anonymous, 20. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    das käme ja dann wohl auf einen Versuch an...
    Aber mal im Ernst: wozu braucht man so ein Keyless Schließsystem?!
     
  9. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Zum vermeiden des ewigen " verdammt in welcher Tasche ist der bescheuerte Schlüssel jetzt nochmal und wie krieg ich den da jetzt wieder raus z.B. mit Kind aufm Arm usw."
    Wenns nicht aufgeht weißt du auch gleich das du nochmal nachhause gehen kannst - falls du dann noch zur Haustür reinkommst.
    Wenn es wirklich so gut funktioniert wie beschrieben also präzise innerhalb und außerhalb des Autos unterscheiden kann und extrem kurze Reichweite rund ums Auto besitzt - find ich es schon Top. Zumal es beim Kofferraum ja auch funktioniert.
    Die Funktasten hat man ja eh noch zusätzlich.
    Ich finde das schon praktisch , wäre eigentlich auch sinnvoll für die normalen NV200 die beruflich genutzt werden mit viel ein- und ausladen.
     
  10. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Hallo stolze und wie man liest auch zufrienden Evalia Besitzer ;-)


    Nachdem ich bislang nur die Gelegenheit hatte, mal ganz schnell und spontan an einem Feiertag um einen Evalia von außen rum zuhupfen und nicht wirklich schlau aus den Beschreibungen des Herstellers geworden bin, trau ich mich jetzt einfach mal, meinen Newbie Status gnadenlos aus zu nutzen und die vermutlich dümmste Frage des Threads zu stellen:

    Ist beim Evalia das Schlüssellose nur auf die Türen beschränkt oder ist auch Motorstart mit Schlüssel in der Tasche möglich?

    Und wenn ja.. wie verhält es sich da mit den vom Schlüssel bekannten 'elektrischen Phasen' ..kann man also dann noch Radio hören, wenn der Motor nicht läuft und gibt es beim Anlassvorgang selbst (wenn der Starter sich bemüht, den Motor zum Weiterlaufen zu überreden) auch diese 'alle kritischen Verbraucher sind abgeklemmt' zwischen Phase für die Bordelektrik?

    Weiterhin spannend: Wie verhalten sich die Bordsteckdosen? Stehen die immer unter Saft, oder gibt es da eine Kopplung an die Stellung des 'Zündschlüssels' ?

    Hintergrund zu dieser Frage: Bei mir gibt es in der angedachten Anwendung ein paar Kleinverbraucher, die auch im Stand des Fahrzeuges versorgt sein wollen, aber relativ sauer auf Spannungsspitzen im Bordnetz reagieren, also besser beim Anlassvorgang vom Bordnetz sind.

    Gruß

    Olaf

    p.s. Euer Forum ist wirklich Klasse!
     
  11. #11 Anonymous, 25. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    So, viele Fragen und auch gar nicht dumm! :)

    Motorstart geht natürlich mit Schlüssel in der Tasche. Man dreht einen "Plasteknopf", der sich ähnlich wie ein Schlüssel verhält, so dass man z.B. den Diesel vorglühen kann u.ä., d.h. man kann auch das Auto "unter Strom" setzen, ohne den Motor starten zu müssen.
    Es gibt übrigens auf Wikipedia einen guten Artikel über "Keyless Entry".
    Bei deinen restlichen Fragen muss ich passen und die wirklichen Evalia-Besitzer-Profis zu Wort kommen lassen!
    Grüße.
     
  12. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die sehr schnelle Antwort! (Sagte ich schon, dass das Forum hier spitzenklasse ist? :zwink: )

    Das klingt bestechend vernünftig und nachvollziehbar.. hatte nur diese Ego fördernden 'Start your Engine' Knöpfe bei anderen Fahrzeugen zum drücken gesehen.

    Somit stellt sich gleich die nächsten Frage analog zu den oben schon diskutierten 'Sonderfällen':

    Motor läuft, ist verlasse mit dem Key in der Tasche das unmittelbare Nahfeld des NV200.. was passiert?

    (wäre bei mir das, was ich jeden morgen mache: Habe ne Garage in einer Tiefgarage.. also eine Stellbox mit eigenem Tor davor.... das meint: Rein ins Auto, Auto raus aus der Box.. aussteigen (Motor tuckert weiter..) , um das Garagentor wieder zu zu ziehen und auf dem Rückweg fix an der Kordel für das Tiefgaragentor ziehen um dann gemütlich auszufahren.. da bewege ich mich durchaus 10..15 m vom KFZ weg also garantiert außerhalb der 'Key erkannt' Reichweite)

    Nehme mal aus, aus Sicherheitsgründen rennt ein einmal gestarteter Motor auch weiter, wenn der Key auserhalb der Reichweite ist ... oder anders. das System guckt nur beim Startvorgang nach, ob der Key im Nahfeld vorhanden ist.. läuft der Motor mal, isses wurscht ... (sonst müsste ja ständig der Key um ein 'Echo' gebeten werden um sicher zu sein, dass er auch in Reichweite ist)

    Also alles ganz logisch.. aber darum muss es ja nicht so umgesetzt sein :) .. (und wenn man seine Jacke ..aeh ich meine natürlich Handtasche..WIR würden das ja nie machen..... auf dem Autodach liegen lässt mit Key drin? ... aber dafür ist man dann ja auch im Autoclub :))

    Intelligente System scheitern ja meist an der Dummheit ihrer Benutzer ;-)

    Gruß

    Olaf
     
  13. #13 Anonymous, 25. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

  14. #14 Anonymous, 25. Juni 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    So, hab mal ein bissel geforscht. Wird wohl so sein, wie unter folgendem Link beschrieben. Der Motor bleibt an, auch wenn der Schlüssel den Wagen verlässt. Im Optimalfall warnt das Auto aber, wenn der letzte Schlüssel den Wagen verlässt. Wie das beim Evalia ist, weiß ich aber nicht...

    http://www.verkehrsportal.de/board/inde ... opic=90579
     
  15. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Es gibt auf jeden Fall ein Warnlampe im Cockpit nur für die Schlüsselkommunikation. Ob auch akustisch was passiert weiß ich auch nicht...
     
  16. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Yupp... es gibt leider diverse Möglichkeiten, wie so ein System im Detail reagiert... darum ja auch meine ätzende Nachfrage.

    Erschwerend kommt leider noch hinzu, dass ich auch noch Funkamateur bin und somit der Frequenzbereich um 433 MHz herum für die ständige Nutzung eines Keyless transponders sehr heikel ist, derweil in diesem Frequenzbereich auch innerhalb des Fahrzeuges Funkgeräte im gleichen Frequenzbereich betrieben werden können / sollen...

    Solange das nur beim Anlassen zu Überschneidungen kommt, ist es halbwegs harmlos.. wenn aber im normalen Fahrbetrieb auch eine Kommunikation Key - Fahrzeug erfolgt, kann das wirklich nervig werden, derweil dann auf Grund der räumlich sehr dichten Anordnung garantiert Probleme auftauchen. Entweder der Amateurfunkempfang wird gestört oder der Key Empfang geht schief, wenn der Amteurfunksender aktiv ist... wenn dann der Key als 'abwesend' erkannt wird, weil er nicht mehr empfangen werden kann, ist es nicht ganz unwichtig, wie das Key System in einem solchen Fall reagiert... selbst 3 mal hupen wäre da schon ein Gau weil es dann laufend passieren könnte... :)

    seufz... früher (ohne Bordelektronik ..) war alles einfacher..

    Leider will ich ne Heckklappe.. ansonsten wäre es ja einfach, durch Verzicht auf das Keyless Probleme damit zu umgehen :mhm:
     
  17. Knutmut

    Knutmut Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    6
    Dann solltest du Dich mit denen zusammen tuen die den Evalia unbedingt mit Flügeltüren haben wollen und dann eine große SelbsthilfeUmbau-AG gründen. Dann wären schonmal zwei glücklich. :zwink:
    Das es diese Funkerei überhaupt noch gibt.... Da wird Dir wohl nur ne Probefahrt helfen mit Sack und Pack !
     
  18. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    2
    Da bei meinem Hochdachkasten ausgerechnet der Anforderungsknopf an der Heckklappe ab Werk nicht tut, hab ich heute mal ein wenig weiter an der Funktion geforscht :zwink:

    Der 'Schlüssel' sendet selbst auf 433 MHz.. was er dann immer durch ein Aufleuchten der im Schlüssel vorhandenen LED signalisiert. Hier läuft also sowohl die normale Fernbedienung per Knopfdruck als auch der 'Rückmeldefunk' beim Keyless System vom Schlüssel an das Fahrzeug. Empfangen kann der Schlüssel auch.. offenbar auf 125 kHz.

    Im Innenraum des Fahrzeuges wird auf 125 kHz gesendet und auf 433 MHz empfangen und hier auch festgestellt, ob ein Schlüssel in Reichweite ist.

    Dabei ließen sich mit einem Längswellenempfänger auf 125 kHz und einem UKW Empfänger zwei Muster erkennen:

    a) Türverriegelung:
    Grundsätzlich löst ein Druck auf einen Anforderungsknopf ein Sendesignal auf 125 kHz aus.. das ist offenbar eine Art 'Schlüsselruf' der vom Schlüssel auf 433 MHz beantwortet werden muss. Und der Schlüssel bekommt von diesem 125 kHz Signal nur was mit, wenn er in den bekannten Zohnen um den jeweiligen Anforderungsknopf ist.

    Offenbar wird auch erkannt, ob der Schlüssel sich auch an der Tür befindet, wo der Knopf gedrückt wurde.. mit Schlüssel an der Beifahrerseite gab es keine Reaktion bei Druck auf den Anforderungsknopf an der Fahrerseite..

    (kleiner Schwank am Rande... da habe ich erst gemerkt, dass der Evalia wirklich nur noch ein Schließzylinderschloss hat.. eben an der Fahrertür.. nur da kommt man mit dem Notschlüssel rein...)

    System ist also einfach: Anforderungsknopf löst auf 125 kHz einen Schlüsselsuchsendungspaket aus, ist der Schlüssel in Reichweite quittiert dieser das und die Türverriegelung reagiert entsprechend.

    (meint für mein Heckklappenproblem: Der Knopf tut nicht.. der löst keine Suchsendung aus... )

    b) Schlüssel im Fahrzeug?
    Beim schließen der letzten offen Tür (Fahrer / Beifahrer/ Schiebetüren, Heckklappe habe ich nicht probiert.. kann sein, dass die ne Sonderrolle hat) gibt es auch eine kurze Aussendung auf 125 kHz, die aber deutlich anders im Empfänger klingt und auch schwächer zu sein scheint... auch hier Antwortet der Schlüssel wieder auf 433 MHz.. offenbar handelt es sich hier um den Versuch, die Anwesenheit des Schlüssels im geschlossen Fahrzeug zu erkennen.

    Ob an dieser Stelle auch schon bestimmt wird, ob die Wegfahrsperre noch aktiv ist, habe ich nicht probiert..

    Es scheint also so zu sein, dass die Türschalter einen Check 'Schlüssel im Fahrzeug' auslösen.. als Spielkind wäre dann noch zu testen, wie das System bei offenen Fenstern reagiert :lol: .. man stelle sich nur mal vor man gibt aus versehen seinen schlauen Schlüssel durch das Fenster bei laufenden Motor z.B. im Stoffbeutel mit raus und trickst so die Warnung aus.. :mrgreen:

    Ob der Schlüssel selbst auch Signale auf 125 kHz in Art einer RFID Chips erzeugen kann (z.B. wenn die Schlüsselbatterie leer ist und somit die normale mechanische Schlüsselfunktion genutzt werden muss, da der 433 MHz Sender mangels Batterie nicht mehr tut..) ist wahrscheinlich, wüsste sonst keinen Weg, wie die Wegfahrsperre sonst den Schlüsssel erkennen sollte (es sei denn, es geht nach dem Motto: Passt mechanisch, dann wird es wohl der richtige sein .. aber das wäre ja ein schlechter Witz und wie ohne Wegfahrsperre...)

    Und ja.. an das System kann man sich verdammt schnell gewöhnen :)
     
  19. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. sulley

    sulley Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    So haben die das mal bei D-Motor und glaube nem 7er BMW gemacht.
    Motor ist an, Beifahrer steigt aus und der Fahrer reicht den Mantel (mit Schlüßel) aus dem Fenster. BMW fährt los und beim nächsten Stop und Motor aus geht nichts mehr...
    Die haben da auch noch paar Sachen versucht, aber glaube keine weiteren "Problemvarianten" gefunden. Auch Schlüßel (im Mantel) im Kofferaum und von außen verriegeln hatte nicht funktioniert.
    Also ich hab mich super dran gewöhnt und hoffe nur das die Technik lange funktioniert.
    Bei vielen Renault Scenic vielen die schwarzen Knöpfe, oder ebend der Sender dahinter dauernd aus. Ist aber auch schon paar Jahre her und hoffentlich behoben.
     
  21. Guest

    Guest Guest

    Benutzen die kleine Schwartze Knöpfe seit über einem Jahr.....sehr oft am Kofferraum zum öffnen und schliessen...
    hat bis jetzt immer geklappt....wenn man sich mit dem Schlüßel in der Tasche (bei laufendem Motor ) aus dem Auto begiebt ....beginnt der NV zu Motzen :motz: (rote Anzeige Kay blinkt) aber fahren tut er auch ohne schlüßel....bis zum nächsten Motor abstellen :heul: dann ist er, und bleibt aus ....wie gesagt die Anzeige blinkt halt die ganze zeit...

    Viele Grüße
     
Thema:

Evalia - Keyless Schließsystem

Die Seite wird geladen...

Evalia - Keyless Schließsystem - Ähnliche Themen

  1. Evalia mit Keyless - Mechanischer Schlüssel

    Evalia mit Keyless - Mechanischer Schlüssel: Hallo Gemeinde! Habe einen Evalia mit Keyless-System. Als ich vor kurzer Zeit mit dem in der in der Fernbedienung versteckten Schlüssel die...
  2. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  3. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  4. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...
  5. Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?

    Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?: Hei, hatte bei meinem Stadtindianer von Zooom an der Heckklappe einen Ein-Ausschalter der verhinderte das bei offener Heckklappe die Batterie...