Winterkälte

Diskutiere Winterkälte im Ford Tourneo/Transit Connect Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen ich bin zwar schon lange im Forum, musste mich jedoch heute Neu anmelden. Macht nichts, aber dennoch erneut ein Hallo an alle. Ich...

Schlagworte:
  1. erichk

    erichk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    ich bin zwar schon lange im Forum, musste mich jedoch heute Neu anmelden. Macht nichts, aber dennoch erneut ein Hallo an alle.
    Ich habe das Problem, dass mein Tourneo Connect Bj. 2008 im Winter sehr schlecht anspringt, nur im Winter. Wenn es morgens kalt ist, so etwa auf den Gefrierpunkt zugehend, kommt nach dem vorglühen nichts. Dann glühe ich ein paar Mal vor und er springt an, dementsprechend mit einer Rauchfahne.

    Ist es wesentlich kälter kann das auch schon mal ein paar Minuten dauern, aber irgendwann schafft er es doch. Danach springt er sofort beim ersten Klick an.

    Kennt das jemand oder weiß eine Erklärung bzw. Abhilfe?

    Danke und Grüße, Erich
     
  2. #2 helmut_taunus, 29.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Hallo,
    ist die Batterie noch gut? Dann muesste der Wagen beim Orgeln locker leicht vor sich hin drehen ohne anzuspingen. So muesste der Fehler eher bei einer defekten Gluehkerze zu suchen sein, oder schlechter Stromfluss dahin, Kabel oxidiert oder gar die Vorgluehsicherung offen.
    Gruss Helmut
     
  3. erichk

    erichk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Batterie ist vom letzten Winter, da fing die Misere auch an. Die Glühkerzen, Ja, könnte sein. Die Vorglühsicherung, mhmmm stimmt, wenn gar nicht vorgeglüht wird hätte er ja so seine Probleme. Das muss ich mal checken.
    Danke.
     
  4. gewe

    gewe Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2014
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir waren mal alle Glühkerzen defekt. Auf den ersten Blick schaut alles normal aus. Vorglühen, Lampe erlischt und dann springt der Motor nicht an. Nicht lange herumprobieren und Motor und Batterie quälen, sondern einfach austauschen.
     
  5. #5 mittelstandskind, 02.01.2017
    mittelstandskind

    mittelstandskind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe das selbe Problem mit meinem Tourneo Connect (lang), BJ 2008, 1,8l Duratorq TDCI, 90PS, 175.000km.

    Bei Temperaturen unter 0°C lässt er sich meistens nur schlecht starten. Auf Verdacht wollte ich die Glühkerzen tauschen lassen, meine Werkstatt hat den Fehlerspeicher ausgelesen und gemeint, die seien in Ordnung. Austauschen wollten sie mir die nicht, weil völlig verrostet und Angst sie würden abreissen...
    Nach einer neuen Batterie war das Startverhalten dann erst mal besser.

    Heute bei -8°C wollte er nur noch nach mehrfachem Vorglühen und 3x 15 Sec. „Orgeln“ starten.
    Dazwischen hat er ein paar mal gezündet aber wollte nicht laufen. Ich habe dann mit dem Gaspedal mitgeholfen (ich weiss nicht ob das überhaupt was bewirkt?) aber schlussendlich ist er mit riesiger weisser Rauchwolke doch noch mühsam angesprungen (lief aber erst nach ein paar Sekunden so richtig rund).

    Neue Batterie, die Glühkerzen angeblich in Ordnung. Was kann ich noch machen?

    Anbei ein Bild meiner Glühkerzen - würde es helfen, wenn ich die mit WD40 einfach mal über längere Zeit vorbehandle, so dass die dann auch mal getauscht werden können?

    Martin.
     

    Anhänge:

  6. #6 Reisebig, 02.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    246
    Ach Du Sch....., parkst Du direkt am Meer ? Ich hab genau den gleichen Motor und ebenfalls lang hoch und 90 PS, aber so verostet waren meine Glühkerzen nicht. Ich hab Anfang 2016 neue Glühkerzen reinbekommen. Allerdings nicht weil er schlecht ansprang sondern weil das Kabel am Relais völlig verschmorrt war. Werkstatt hat dann alles ausgelesen und festgestellt: zwei Glühkerzen hinüber. Sie haben dann die Glühkerzen und das Kabel getauscht und fertig. Aber angesprungen ist er vorher auch im Winter genau so gut wie nachher. Also wenn es die Glühkerzen sind, dann dürften bei Dir alle 4 defekt sein.
     
  7. #7 mittelstandskind, 02.01.2017
    mittelstandskind

    mittelstandskind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Wenns denn so wäre – der Motor hat vor zwei Jahren beim Kauf schon ungefähr so ausgesehen – hab wohl nicht so genau hingesehen...

    Martin.
     
  8. #8 helmut_taunus, 02.01.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Oh, nicht gut.
    Jedesmal vorgluehen und anlassen, immer wieder der ganze Ablauf.
    .
    Dreht denn der Anlasser gut? Also Batterie ok? Dass die Batterie neu ist, heisst ja nicht, dass sie Strom enthaelt. Nach einigen Anlassversuchen und danach nur Kurzstrecke ist die in wenigen Tagen wieder leer.
    .
    Sind die Gluehkerzen nicht nur neu, sondern fliesst auch Strom dahin? Die Werkstatt hat hoffentlich den Strom gemessen, und defekte Kabel ausgeschlossen. Andere Werkstatt, Boschdienst, koennense mal mit nem Zangenamperemeter .. ob alle Gluehkerzen Strom nehmen?
    Gruss Helmut
     
  9. #9 Der_Hammer, 02.01.2017
    Der_Hammer

    Der_Hammer Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Moin Erich,

    Wie viel km hat dein Auto/Motor denn auf der Uhr?
    Ich denke da gerade an möglicherweise verschlissene Injektionen (Einspritzdüsen).
    Aber vermutlich solltest Du die Glühbirnen nach alter Methode prüfen lassen.
    Ich tippe, dass Du zwei Kerzen hast, die nicht mehr heizen.
    Die weiße Wolken dürfte sich nur schlecht aufgelöst und übel gestunken haben.
    Denn das ist dann üblicherweise verdampfen, unverbrannter Diesel.
    Die Temperatur im Brenndauer reichte noch nicht zum Zünden.
    Beim Orgeln wird die Luft ja komprimiert und erhitzt sich. Wenn Du also länger Orgeln, springt er irgendwann an - erst ein Zylinder, dann zwei, drei und dann läuft er.

    Gruß
    Thomas
     
  10. #10 Reisebig, 03.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    246
    Sorry, hab mir dann gestern abend wieder mal meinen Motor angeschaut, der sieht ziemlich genau so aus. Das ist normal und hatte mich beim Kauf auch erst mal abgeschreckt. Der Verkäufer hatte aber mehrere Connects auf dem Hof und jeder Motorblock war rostbraun, egal welches Alter und KM Leistung.
     
  11. #11 mittelstandskind, 03.01.2017
    mittelstandskind

    mittelstandskind Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Weisst Du, ob Deine Kerzen anstandslos rausgekommen sind? Wie gesagt, meine Werkstatt hat sich da nicht dran getraut... Wie viel km hattest Du da ca.?

    Martin.
     
  12. #12 Reisebig, 03.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    246
    Also wie schon gesagt, ich hab ne sehr gute Werkstatt die einen auch mal wegschickt wenn die Bremsbeläge noch gut sind und noch nicht getauscht werden müßen. Bei Inspektionen und kleineren Reparaturen mach ich immer einen Termin aus und kann drauf warten. Bei den Glühkerzen haben wir das auch so gemacht, allerdings hat er darauf hingewiesen das die gerne mal festgegammelt sind und Schwierigkeiten machen können. Allerdings waren Sie bei meinem Connect kein Problem. Ich hab jetzt knapp 99.000 Km drauf, Glühkerzenwechsel war am 14.01.2016 bei 79.362 Km und hat mit dem verschmorrten Kabel 254,45 € gekostet. (Kann man aufrufen wenn man den Verbauch in meiner Signatur anklickt.)
     
  13. erichk

    erichk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas

    sorry, bin dir noch eine Antwort schuldig, habe ich glatt übersehen. 180.000 sind es bis dato. Bis jetzt war das Wetter bei uns relativ offen, = keine Probleme. Seit ein paar Tagen jedoch Kälte im Minus Bereich und nun muss ich wieder "orgeln".
    Soll aber alles in Ordnung sein, Sicherung, Glühkerzen, Kabel ......

    Ich halte mich momentan an die Bedienungsanleitung, da steht:

    "Motor kalt/Motor warm
    Beachte: Bei Temperaturen unter -15 °C
    kann eine längere Startphase von bis zu 25
    Sekunden benötigt werden. Für häufiges
    Starten unter solchen Wetterverhältnissen
    wird eine Motorvorheizung empfohlen.
    Beachte: Den Motor ohne Unterbrechung
    starten, bis dieser anspringt.
    Beachte: Anlasser nicht länger als 30
    Sekunden betätigen.
    Zündung einschalten und
    warten, bis die
    Vorglühkontrollleuchte erlischt.
    Beachte: Fahrpedal nicht betätigen.
    1. Kupplungspedal durchtreten.
    2. Starten Sie den Motor."

    Dann springt er auch nach "einiger Zeit" an, so wie auch du schreibst. Wenn er einmal an war, selbst wenn ich ihn direkt ausmache, springt er sofort und den ganzen Tag über ohne Probleme an.... und Morgen sind wieder +10° gemeldet ........

    Grüße von Erich
     
  14. #14 Jurgis, 27.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2017
    Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    27
    Hallo Erich,
    bis vor 2 Jahren hatte ich einen fast 20 Jahre alten Opel mit 1,7l-Diesel. Bei unter -8°C war Starten nicht mehr möglich. Ich hatte so ziemlich alles auf Verdacht getauscht (Batterie, Masse-Kabel, Glühkerzen, Anlasser). In den 6 Jahren, die ich ihn fuhr, hat er 3 Batterien auf dem Gewissen. Mit zunehmendem Alter wurde es sogar noch schlimmer. Selbst der FOH konnte nicht helfen. Kurz vor dem Verkauf war selbst bei geringen Plusgraden nichts mehr möglich. Da habe ich einen Heizlüfter mit 1000 Watt eine Stunde warme Luft von unten in den Motorraum blasen lassen. So ließ er sich starten.
    Ein Mitarbeiter einer freien Werkstatt kam (nach dem Verkauf) auf die Idee, dass vermutlich aufgrund eines Unfalls vor langer Zeit einen Haarriss im Motorblock entstand, der bei Kälte so groß war, dass kein Druck aufgebaut werden konnte. War der Motorblock erst einmal warm, wurde der Riss durch die Ausdehnung des Metalls zugepresst.

    Mein jetziger hat einen elektrischen Vorheizer (230 V, 1100 Watt, 60°C) für 200 Euro bekommen. Bei der moderaten Kältewelle hier im Norden (bis -5°C) Anfang Januar lief dieser 45min vor Abfahrt und der Wagen startete, als hätte ich ihn gerade vorher gefahren. Das schont den Motor, geringerer Verbrauch und niedrigerer Schadstoffausstoß auf den ersten Kilometern. Zudem kommt gleich warme Luft aus dem Gebläse, so dass ich nach Starten sofort losfahren konnte. Ich kann das nur empfehlen.

    Gruß aus dem Norden von Jurgis
     
  15. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    @erichk
    Wenn du die Kerzen in der Werkstatt machen lassen möchtest dann würde ich die Kerzen eventuell schonmal mit einem Krichenden Rostlöseröl vorbehandeln. Denn das würde den schraubern schon mal etwas helfen und eventuell auch zeit und kosten sparen.
     
  16. #16 rapidicus, 29.01.2017
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    127
    genau.
    jeden tag morgens und abends rostlöser drauf (der von berner geht gut), die dinger bei betriebswarmen motor mit kleinen drehwinkeln "freiruckeln".
    als werkstatt würde ich die gehäuse auch vorsichtig mit dem brenner erwärmen.
    die geschraubten anschlüsse werden evtl. abreißen, wenns mein auto wäre, würde ich für die neuen kerzen kupfermuttern besorgen.
    mit unterlegten zahnscheiben würden die sich auch nicht lockern, und der elektrische kontakt wäre sichergestellt.

    gruß, stefan
     
  17. #17 allonym, 24.02.2017
    allonym

    allonym Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns lag es vermutlich am schlechten Sprit. Der Billigsprit hat manchmal aus Kostengründen kein "Winter-Adaptiv" - ich glaube da wird Kerosin zugemischt - der Markendiesel hat ihn jedoch und dann springt er auch bei Frost ohne Probleme an. Einfach mal ausprobieren, dann kann man sich die Glühkerzen später immer noch vornehmen.
     
  18. Uwe-S

    Uwe-S Guest

    Das geht nicht . Nicht die einzelne Tankstelle mischt die Additive dazu, sondern der Lieferant .Das sind die großen Mineralölfirmen.
    Kerosin kommt da schon gar nicht rein.
     
Thema:

Winterkälte

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden