Studie: Krank durch Bakterien in Scheibenwischanlage

Diskutiere Studie: Krank durch Bakterien in Scheibenwischanlage im Forum Fun / Off Topic / SmallTalk im Bereich ---> Community - Hallo, beim folgenden bin ich heute morgen ein bisschen erschrocken: Studie: Krank durch Bakterien in Scheibenwischanlage Autofahrer...
E

Ededad

Mitglied
Beiträge
47
Hallo,

beim folgenden bin ich heute morgen ein bisschen erschrocken:


Studie: Krank durch Bakterien in Scheibenwischanlage

Autofahrer sollten regelmäßig sicherstellen, dass in ihrer Scheibenwischanlage noch genügend Reinigungsmittel enthalten ist. Eine aktuelle Studie der Health Protection Agency in England hat laut der Deutschen Lungenstiftung e.V. (DLS) aufgezeigt, dass in jedem fünften Auto ohne Scheibenreiniger Spuren von Legionellen nachweisbar sind. Diese Bakterien können, wenn sie eingeatmet werden, die sogenannte Legionärskrankheit hervorrufen.

Beim Betreiben der Scheibenwischanlage könne es laut der Experten vor allem bei geöffnetem Autofenster leicht zum Einatmen von Keimen kommen. Um eine Erkrankung durch Legionellen zu vermeiden, sollten Scheibenwischanlagen daher stets mit Reinigungsmittel befüllt sein. Diese enthalten Substanzen, die das Wachstum von Bakterien stoppen.
Die Legionärskrankheit verläuft ähnlich wie eine Grippe mit Kopf- und Muskelschmerzen, trockenem Husten und Fieber. Auch wenn die Erkrankung vergleichsweise selten auftritt, kann sie doch gerade bei Älteren und Immungeschwächten tödlich enden.

Grüße,
Ededad
 
K

Knuffy

Mitglied
Beiträge
2.505
Moin,

bangemachen gildet nicht. Da haben wieder viel zu viele Leute langeweile, Ich meine damit die, die sich mit so etwas beschäftigen zu erforschen. Die Warscheinlichkeit dürfte noch deutlich geringer sein, als den Lottojackpott zu knacken. Denn in jeder deutschen Regentonne, die in der Sonne steht ist die Ansteckung der Legionärskrankheit größer als im Auto damit in Kontakt zu kommen. Tun wir nun kein Regenwasser mehr sammeln? Doch, denn no Risk no Fun :rund:
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
Klingt auch für mich nach Sommerloch-News und erinnert ungeheuer an die Problematik mit den nicht desinfizierten Telefonhörern in "Per Anhalter durch die Galaxis"
:zwinkernani:
 
N

NanooK

Mitglied
Beiträge
205
Denn in jeder deutschen Regentonne, die in der Sonne steht ist die Ansteckung der Legionärskrankheit größer als im Auto damit in Kontakt zu kommen

moins,

stimmt nicht ganz, ohne Bange machen zu wollen.

Die Übertragung findet über Aerosole statt = Duschkopf/ Scheibenwaschdüsen etc. Das hast an der Regentonne nicht.

Legionellawasser kannst saufen - nur nicht einatmen ;-)

ciao
 
K

Kaeptnfiat

Mitglied
Beiträge
448
Stimmt, bei geoeffneten Fenstern kommt es bestimmt zum Einatmen von Bakterien. Je nach Beifahrer aber auch bei geschlossenen Fenstern ...

Aber wer ausser den Englaendern (bei Dauerregen braucht man keine Wischwaschanlage ;-) ) hat schon jemals einen leeren Wischwasserbehaelter ewig durch die Gegend gefahren?

Ich wuerde empfehlen, beim regelmaessigen Samstagvormittagsputz das gesamte Auto innen und aussen mit Domestos einzuspruehen, evtl. gleich in den Kaercher einfuellen ;-)

MfG
Thomas
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Es ist insbesondere zu beachten, daß das Leben lebesgefährlich ist und fast immer tödlich endet.
 
R

rgruener

Mitglied
Beiträge
1.988
wenn das so tragisch gefährlich wäre, dann hätte ich shcon längst das zeitliche gesegnet. allein wenn ich dran denke, was ich als kind in irgendwelchen wassertonnen rumgeplanscht habe.
und wer fährt schon jahrelang einen kleinen wasserrest ohne reinigungsmittel durch die gegend. bei mir ist das wischwasser nach spätestens 2 wochen verbraucht. im herbst und winter eher nach 2 tagen.
 
Thema: Studie: Krank durch Bakterien in Scheibenwischanlage

Ähnliche Themen

A
Antworten
4
Aufrufe
2.534
Anonymous
A
Oben