Reifentipps für Combo 1,7CDTI

Diskutiere Reifentipps für Combo 1,7CDTI im Opel Combo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo ; meine Frage richtet sich vor allem an alle Besitzer eines Combo's mit dem größeren Dieselmotor . Da unsere Original - Opel -...

  1. #1 Anonymous, 15. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo ; meine Frage richtet sich vor allem an alle Besitzer eines Combo's mit dem größeren Dieselmotor .

    Da unsere Original - Opel - Erstausrüstungsreifen von Dunlop (SP Sport 01) rekordverdächtige 20000km halten werden ,
    wollte ich mich mal bei Euch erkundigen , was Ihr mir so empfehlt.

    Brauchen 185 / 60 R15 88 T.

    Ich möchte mir ja schon fast den Marangoni Verso holen , weitere Favoriten :
    Vredestein Hi-Trac
    Nokian H

    :confused: :nixpeil:
     
  2. Anzeige

    Hier gibt es passendes Zubehör.
    Da findest du bestimmt was!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 15. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :moin:

    wenn du diese Reifen in deine engere Wahl gnommen hast, nimm den Vredestein. Also ich habe etwas grössere Räder und somit eine andere Profilauswahl und habe den Sportrac 3 von Vredestein drauf! TOP!!! Denn der Reifen ist bekanntlich die einzige Verbindung zwischen deinem Auto und der Strasse. Egal wieviele Kilometer man im Jahr fährt. Für kritische Situationen braucht man nur 10km die Woche fahr´n :zwinkernani:
    Wenn der Reifen nur eine kritische Situation meistert, hat er sich schon bezahlt gemacht.

    Halt uns auf dem Laufenden welcher Reifen dich demnächst mit der Strasse verbindet und was der Spass gekostet hat.
     
  4. #3 Anonymous, 16. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Reifenwahl

    Im Hinblick auf die Laufleistung würde ich den Focus eher auf die Transporterreifen legen, als auf die PKW-Reifen.
    Mit leichten Komforteinbußen kann man da deutlich mehr Laufleistung rausholen und so auf die Dauer Kosten sparen.

    Da wären z.B. Conti Vanco Contact 2; Michelin Energy E3A; ...

    (Auf unserem Bus sind alle 40TKm neue Dunlop Sport erforderlich, die Michelin Agils, die es im Breitformat leider nicht gibt, hatten auf dem Vormodell 1,5x so lange gehalten!)
     
  5. #4 Anonymous, 16. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :moin:

    also 20.000KM in 2 Jahren ist ja nicht wirklich viel. Da würde ich bei normalen PKW Reifen bleiben. Dann würde ich lieber zu einer härteren Gummimischung greifen wie z.B. Michelin (dadurch etwas teurer, weil haltbarer). Und ein paar Tausend Km fährt man ja auch auf Winterreifen. Also unsere Firmenwagen (alles Mercedes C und E-Klasse) laufen jeweils rund 50.000 im Jahr. Das nenn ich Laufleistung. Aber 10.000 im Jahr ist normal bis wenig. Mich wundert nur die schnelle Abnutzung. Ich mußte bei meinem Corsa B die Reifen eigentlich nur nach 6 Jahren wechseln weil das Alter kritisch war. Aber das Profil war noch 4-5mm bei 12.000km/Jahr.

    Gruß Kermit
     
  6. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe nach über 3 Jahren und knapp 50000 Km noch immer die Original Conti Premium Contact drauf. Das Profil ist noch einwandfrei und ich gehe davon aus, dass ich sie auch eher wegen Überalterung, als wegen Abnutzung tauschen werde. Sind 6 Jahre so die Grenze???
    Die Premium Contact sind ganz OK. Ich würde sie aber nicht mehr kaufen, weil sie elende Steinchenfänger sind. Dauernd klackert es von irgendwo.
     
  7. #6 Anonymous, 17. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Jambo

    ich weiß garnicht ob es da eine Faustregel vom TüV gibt, für die Altersgrenze von Reifen. Ich kann halt nur sagen das die Qualität schleichend abnimmt. Das Gummi verliert seine Weichmacher und bekommt irgendwann Risse. Von Reifenhersteller zu Reifenhersteller unterschiedlich. Bei mir hatte ich nach 6Jahren kein Vertrauen mehr in die Pneus.
    Ach und ich wunder mich warum ich kaum noch Steine in meinen Reifen habe, wenn du die auch alle aufsammelst :D Nee, im Ernst, ich nehme auch jeden Stein mit den Vredestein Sportrac 3 mit. Aber sonst ein genialer Reifen. Leider mit 90Euro/Stück kein Schnäppchen.
     
  8. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: alle zusammen,

    nein, sondern

    und genau dann meldet der TÜV-Prüfer seine bedenken an oder, nach einem Unfall, der Kfz-Sachverständige der
    gegnerischen Versicherung :!:
     
  9. #8 Anonymous, 18. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    moin zusammen.

    hab´s auch mal wieder auf die hp gepackt... :oops:
    wir hatten die sp sport auch nach ca.20.000 km runter. guter reifen, aber weich wie ein radiergummi. fahre jetzt den fulda carat progresso und muß sagen :top: habe ihn jetzt nach ca. 20.000 km auf 50% runter. im winter waren die vredestein snowtrac 2 und für den kommenden winter habe ich mir die goodyear ultra grip 7 draufgeschnallt. bisher alles bei reifendirekt.de zu superpreisen geschnappt. :mrgreen:

    gruß
    olli
     
  10. #9 Anonymous, 18. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Leider gibt es viele Reifen in 185/60 nur als H-Reifen und damit unnötig teuer.

    Auf dem Combo dürfen aber auch 185 / 65 R15 88T gefahren werden. Diese Reifen sind deutlich günstiger zu bekommen. Ich habe für den vom ADAC sehr gut getesteten Pirelli Cinturato P4 47 Euro pro Reifen + Montage gezahlt.

    So, und nun das wichtigste:
    Abhängig vom Baujahr und der EU-Zulassungsnummer ist die Reifengröße 185 / 65 R15 88T als Serienreifen zugelassen, dann benötigt man kein Teilegutachten vom TÜV.

    Ist der Reifen nicht als Serienreifen zugelassen, dann ist er als Umrüstung zugelassen. In diesem Fall muß man sich die Reifengröße vom TÜV eintragen lassen bzw. ein Teilegutachten ausstellen lassen. Das kostet einmalig so ca. 40 - 50 Euro, die Eintragung in den Brief / die Zulassung durch das Straßenverkehrsamt ist nicht zwingend nötig (erst bei Änderungen an den Papieren, z. B. einer Adreßänderung).

    Die Zulässigkeit ergibt sich aus dem Serienreifenkatalog des TÜV Hessen für Opel-Fahrzeuge
    http://www.tuev-hessen.de/e2562/e4717/Opel_Serienreifen_01_2007_ger.pdf

    und aus dem Opel-Umrüstkatalog
    http://www.tuev-hessen.de/e2562/e4716/Opel_Umruestkatalog_2007_01_ger.pdf

    Mit dem 1,7 l ZDTH-Motor war bei mir auch keine Anpassung des Tachos notwendig.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir hatten uns Ende 2008 für den preiswerten Marangoni Verso entschieden (2x neue Reifen für Vorderachse) und diesen Entschluss bis jetzt nicht bedauert.
    Der Reifen hat ein wesentlich geringeres Laufgeräusch , alls z.B. der Dunlop SP Sport (Originalbereifung Combo) und ist auch nach der 1. Saison noch nicht so ungleichmässig abgefahren.
    Das Aquaplaningverhalten ist tadellos und die Traktion auch in Ordnung.
    Kurz: Wir würden und werden uns diesen Reifen wieder kaufen und empfehlen ihn auch weiter.


     
  12. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    6
    bei mir waren als SR michelin energy und als WR firestone winterhawk in der grösse 185/60 dabei.
    beide empfinde ich nicht als sonderlich komfortabel.
    weder vom geräusch her, noch vom abrollkomfort her.
    wenn die runter sind, werde ich mir vorauss. wieder sportiva holen, alternativ semperit, es sei denn, es gibt da in der grösse nichts.
    mit den sportiva war ich schon am zafira recht zufrieden. mir kommt es dabei eigentlich nur auf den grip und den komfort an. die haltbarkeit ist mir ziemich egal. ich fahre sommer und winter jeweils ca. 30.000km, was bedeutet, daß die reifen für die nächste saison eh nur noch bedingt taugen. also kauf ich gleich neue, dafür etwas günstiger.
    günstige WR mit 7,5mm anfangsprofil taugen allemal besser als teuere markenreifen, die in der 2ten saison mit 5mm starten müssen.
    bei SR seh ich das ähnlich.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    also ich fahre bei mir nen falken in 205/40 17 auf 8x17 opc felgen.
    habe damit jetzt 9000km gefahren und die reifen sind ca zur hälfte weg.
    da ich aber eher stramm fahre ist das normaler verschleiß.
    und der combo ist laut meines foh ein reifenfresser auf der vorderachse.ist ja auch veständlich bei dem aufbau
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo zusammen.

    jep, combo (vor allem der 17 cdti) ist dank drehmoment und "relativ schmalen schluffen" ein reifenfresser.
    habe seit ca. 2000 km die bridgestone turanza er 300 drauf und muß sagen: :top: bis jetzt der beste sr den ich hatte. kosten: 70,-/reifen inkl. montage, etc.

    gruß
    olli
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmmm, ich kann nicht sagen, das mein Combo 1.7 CDTI ein Reifenfresser ist. Mein Combo ist jetzt 2 Jahre alt, hat 90.000km runter und ich fahre immer noch mit dem ersten Reifenset (plus natuerlich die Winterreifen, wobei es sich auch noch um den ersten Satz handelt).
     
  16. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Anonymous

    Anonymous Guest


    Na da haben wir´s ja mal. :roll:
    Unterschied Eu-Variante zur Deutschland-Variante des Combo. :zwinkernani:
    Die BRD Version hat im Fussraum des Fahrers und dort wiederrum ganz rechts ein voll funktionierendes Gaspedal ... :mrgreen:

    Oh , ich muss dann mal schnell weg ... :totlach: und :aetsch: und :undwech:
     
  18. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    6
    echt? also ich glaub, meins ist kaputt. immer bei 185 km/h geht nix mehr. liegt bestimmt am gaspedal.
     
Thema:

Reifentipps für Combo 1,7CDTI

Die Seite wird geladen...

Reifentipps für Combo 1,7CDTI - Ähnliche Themen

  1. Aus für Becker & Falk - Unidet Navigation

    Aus für Becker & Falk - Unidet Navigation: Moin, United Navigation ist Geschichte ... Das Becker Mamba benutzt eine hauseigene iGO Version. Karten können von Naviextra zukünftig käuflich...
  2. Fahrradträger für Kangoo gesucht

    Fahrradträger für Kangoo gesucht: Hallo, ich bin neu in diesem Forum... Habe mich angemeldet, weil ich mal fragen wollte, ob jemand mir einen gebrauchten Fahrradträger verkaufen...
  3. größer Räder für NV200

    größer Räder für NV200: Hallo ich hab eine NV200 mit 14 Zoll Räder. finde ich aber zu klein. Gibt es von NISSAN größere Reigen Freigabe? Bzw wer hat umgerüstet und...
  4. Bodenplatte für Campingausbau

    Bodenplatte für Campingausbau: Hallo Leute, ich bin ja nicht immer soooo fleißig und deshalb frag ich einfach mal: hat jemand der seiner Eva eine Bodenplatte verpasst hat noch...
  5. NISSAN NV200 Ausbau für Zwei

    NISSAN NV200 Ausbau für Zwei: Hallo Forum, jetzt möchten wir doch noch unseren eigenen Umbau unseres Nissan vorstellen: Mit unserem neuen Auto wollen wir in erster Linie...