Kangoo orgelt, startet aber nicht

Diskutiere Kangoo orgelt, startet aber nicht im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo Leute, ich habe einen 1,5 dci aus 2008. Bisher immer alles gut gewesen, er lief immer zuverlässig. Dann, am Donnerstag, sprang der Wagen...
B

busche

Mitglied
Beiträge
24
Hallo Leute,

ich habe einen 1,5 dci aus 2008. Bisher immer alles gut gewesen, er lief immer zuverlässig.

Dann, am Donnerstag, sprang der Wagen morgens nicht an. Starthilfe half auch nicht. Alle Lampen glühen ganz normal, Wegfahrsperre geht auch raus, Lenkradschloss rastet auch aus, Lüftung läuft ganz normal aber der Anlasser orgelt nur, aber für mehr reicht es nicht.

Also Donnerstag nachmittag kurz die Batterie angeladen, stand vorher bei 12, 4 Volt, also auch nicht zu wenig nach meiner Meinung.
Er sprang sofort an.

Also habe ich Ihn etwas über die Bahn gejagt um Ihn noch ein bischen zu laden.

Dann gestern, wieder dasselbe. Leider gestern nachmittag, als keine Werkstatt mehr offen hatte. Wagen orgelt, aber startet nicht.

Also habe ich Ihn mit meinem Jeep weggeschleppt und beim Schleppen starten lassen, da lief er.

Gestern dann noch die Batterie ganz ausgebaut und an das Ladegerät getan. Nach einer halben Stunde hörte das Ladegerät auf Strom reinzupumpen. Spannung knappe 13,4 V.

Hat irgend jemand eine Idee was da los sein könnte ??? :confused:
 
B

busche

Mitglied
Beiträge
24
Zur Ergänzung, habe gerade die "geladene Batterie" eingebaut, springt an.

Also der Verdacht auf Glühkerzen erübrigt sich.

So war es am Donnerstag auch, geladen und es ging.

Nun habe ich einen 2008er dcI. Die Batterie ist immer noch die Original-Renault Batterie. Die hat ein kleines "Guck-Loch".

Ist das ein Kontrolllämpchen, weiß das jemand ?? Weil da glimmt mal nichts. Ich habe den Verdacht, dass die Batterie ne Macke hat.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.541
das ist ein kleiner schwimmer, der die säuredichte anzeigt.
so, wie man *früher* batterien (akkus) geprüft hat, mit einem säureheber, nur halt fest eingebaut.
üblicherweise grün, rot und "nix".
imho nicht sehr aussagekräftig.
mach ne neue batterie rein...oder lass sie testen- und dann ne neue ;-)

gruß, stefan
 
A

Anonymous

Guest
Die Lagunas hatten oft Probleme mit der Wegfahrsperre. Du schreibst, dass sie deaktiviert wurde. Wie merkst Du das ???
Bei den Lagunas drehte zwar der Anlasser, der Motor sprang aber nicht an. Man musste dann den Zündschlüssel abziehen, per Fernbedienung am Schlüssel die Zentralverriegelung ver- und anschließend wieder entriegeln, danach startete der Motor ganz normal. Das Steuergerät der Wegfahrsperre hatte eine Macke. Durch den Batteriewechsel hast Du unabsichtlich einen Reset der Bordelektrik gemacht. Wenn dein Kangoo eine Zentralverriegelung per Fernbedienung hat, mach es mal so wie beschrieben. Vielleicht lässt sich so der Fehler eingrenzen.
Bei der Diagnostik der Batterie wird es noch problematischer. Wirklich testen kann man die mit laienhaften Mitteln nur mit einem Voltmeter und einem Säureheber. Weitergehende Prüfungen sind nur mit speziellen Prüfgeräten möglich, die hat aber kaum eine Werkstatt, da sie lieber neue Batterien einbauen. Wenn aber der Anlasser eine längere Zeit orgelt und der Motor springt nur nicht an, kann es imho nicht an der Batterie liegen.
Drehte der Anlasser nach der Batterieladung schneller ? Oder war das Anlassergeräusch gleich ?
 
B

busche

Mitglied
Beiträge
24
Hi, danke für die Tipps.

War heute in der Werkstatt. Die haben die Batterie mit einem extra Gerät geprüft, alles ok.

Er orgelt ja auch ordentlich, alle Lampen gehen, Lüftung auch. Als ich selber gemessen habe lag die Spannung der Batterie unter last bei ca. 12 V, ganz ohen abnehmer bei 13,4-13,7. Läuft der Motor liegt die Spanunng bei 14, 5.

Glühkerzen können es lt. Werkstatt bei meinen 68.000 KM noch nicht sein.

Kabel sind alle OK und Fest

Ergo : Keine Idee.

Der Meister sagte es könne an der Wegfahrsperre liegen, Das sähe man aber nur,w enn es gerade mal wieder nicht funtioniert.

Also bin ich so schlau wie vorher, habe aber bisher das Geld für die neuen Batterie gespart.
 
B

busche

Mitglied
Beiträge
24
Hi, danke für die Tipps.

War heute in der Werkstatt. Die haben die Batterie mit einem extra Gerät geprüft, alles ok.

Er orgelt ja auch ordentlich, alle Lampen gehen, Lüftung auch. Als ich selber gemessen habe lag die Spannung der Batterie unter last bei ca. 12 V, ganz ohen abnehmer bei 13,4-13,7. Läuft der Motor liegt die Spanunng bei 14, 5.

Glühkerzen können es lt. Werkstatt bei meinen 68.000 KM noch nicht sein.

Kabel sind alle OK und Fest

Ergo : Keine Idee.

Der Meister sagte es könne an der Wegfahrsperre liegen, Das sähe man aber nur,w enn es gerade mal wieder nicht funtioniert.

Also bin ich so schlau wie vorher, habe aber bisher das Geld für die neuen Batterie gespart.
 
S

sawachika

Mitglied
Beiträge
56
Wie ist das Thema eigentlich zu Ende gegangen? Q_Q
Offenbar fährst du ja auch einen G2. Da orgelt der Anlasser normalerweise nicht (im Gegensatz zum G1, der georgelt hat bis die Batterie leer ist), wenn die Wegfahrsperre keine Freigabe gibt, sondern es macht lediglich "klick" vom Schloss. Eine Hinweis-LED gibt es leider auch nicht.
 
B

busche

Mitglied
Beiträge
24
Tja, also er lief eine ganze Zeit, dann mit einem Schlag tat sich gar nichts mehr. Meine Frau stand mal wieder im Nirgendwo, Kinder im Auto, auf dem Weg zur Arbeit und zur Schule. Ich war ca. 60 KM entfernt, also auch nicht um die Ecke.

ADAC angerufen, die haben jemanden vorbeigeschickt. Diagnose : Batterietod.

Jetzt ist eine neue drin und ich bin gespannt, bisher läuft er wieder
 
Rico Chet

Rico Chet

Neues Mitglied
Beiträge
2
Klar ist die Batterie tot, wenn man in die bockige Wegfahrsperre reinorgelt. Man darf den Schlüssel erst rumdrehen wenn die Lampe nicht blinkt. Und wenn sie nichtmehr blinkt... weil man doch georgelt hat. Muss man das Blinken wieder erzeugen und dann von neuem zum "nicht-blinken" ohne Starter anzusteuern. Dann geht er meistens an. Ich schiebe ihn meistens 3-4Meter. Dann geht das "Blinken" auch weg. (Wichtig! Alle aktionen die Wegfahrsperre zur Zustandsänderung zu bewegen... ohne Schlüssel im Zündschloss. Oder wenigstens auf 0-Stellung.)
 
Rico Chet

Rico Chet

Neues Mitglied
Beiträge
2
Ja... aber mal nee versuchte Erklärung der Problembehandelung. Was genau der Grund dafür ist, weiss ich aber auch nicht. Vor 10 Jahren hatte das Fahrzeug das Problem noch nicht. ;-)
 
Thema: Kangoo orgelt, startet aber nicht
Oben