Die Dreistigkeit einer Autowerkstatt ...

Diskutiere Die Dreistigkeit einer Autowerkstatt ... im Verkehrsrecht / Gesetze / Versicherung Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Moin, wir haben leider im Berliner Norden nur eine einzige erdgasfreundliche Opel Werkstatt, Autohaus Hansa Straße. Wenn wir Probleme hatten,...

  1. #1 schrauberfee, 08.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2017
    schrauberfee

    schrauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wir haben leider im Berliner Norden nur eine einzige erdgasfreundliche Opel Werkstatt, Autohaus Hansa Straße. Wenn wir Probleme hatten, sind wir zur Diagnose in die Opel Werkstatt, da Opel original Auslesegeräte besitzt, die viel genauer sind, als das was die freien Werkstätten besitzen.

    Beim ersten Werkstattbesuch, beim besagtem Autohaus, stellte die Werkstatt ein defektes Erdgasventil fest. Es wurde im Auftrag die Fehlerdiagnose & die Instandsetzung des Problems schriftlich fixiert. Bei der Abholung stand aufeinmal auf der Rechnung "Prüfung der Gasflaschen - 33 €", was nicht vereinbart wurde.
    Auf der Kopie meines Auftrages, sah ich, das der den Auftrag annahm, handschriftlich im Nachhinein, "Prüfung der Gasflaschen" auf den Auftrag geschrieben hatte.
    Ich war über diese "Mogelpackung" verärgert, da der Wagen frischen TÜV besaß.
    Eine klare Antwort erhielt ich nicht von der Werkstatt, zahlte Zähne knirschend den Mehrbetrag.

    Meine Freundin fuhr letztens wieder zum besagtem Autohaus, da die Motorkontrollampe handlungsbedarf signalisierte.
    Nach der Dignose war klar, der Kat ist fällig. Der Werkstattleiter fragte meine Freundin, ob er den Kat bestellen soll, was meine Freundin MÜNDLICH zustimmte.
    Bei der Abholung des Autos wurde meiner Freundin eine falsche Rechnung, Papiere & Schlüssel eines anderes Kunden ausgehändigt ... "Leider hat meine Freundin nicht gleich reagiert & den Wagen nach Polen gebracht."
    Nach einem Tag stornierte meine Freundin den Auftrag fernmündlich. Darauf hin bekam sie einen Anruf vom Autohaus, das wir bitte 70 € Stornogebühren zu zahlen hätten.

    Wir fuhren fix zum Autohaus & stellten den Fialleiter zur Rede.
    Es saß uns ein jünglicher Schnösel von Ende dreißig grinsend gegenüber. Dieser Mensch wollte uns klar machen, das diese Stornogebühren laut AGBs anfiehlen, dies sei bei Opel so üblich.
    Der nette Mensch aalte & windete sich, verteidigte seine Kollegen & stellte uns als die Dummen hin.
    Ich bat diesem Mensch, das er das Grinsen sein lassen solle. Es habe weder mündlich, nach fernmündlich oder schriftlich eine Wiederrufsbelehrung statt gefunden.
    Meine Freundin bat diesem Aal seine AGBs zu lesen, da stehe nichts von dieser Stornogebühr. So lass dieser Aal das erste mal seine AGBs, dabei wurde sein Wesen immer verschrumpelter, da nichts von alledem in den AGBs stand.
    Auch mußte ich diesem Mensch wie eine Mutti seinem Kind die Dreistigkeit mit der Gasflaschenprüfung erklären. "Sie gehen Essen. Bestellen ein Hauptgericht, bekommen dennoch eine Suppe hingestellt, genießen diese & am Ende steht auf der Rechnung die Suppe die Sie garnicht bestellt hatten." Seine Antwort dazu, ich bin doch kein Techniker, ich weiß doch nicht was alles gemacht werden muß ..., usw., usw., usw., ...

    Wir bedanken uns ganz freundlich, für die Verprellung von Neukunden & vom deutschen Kundenservice. Das verstand dieser Aal nicht.
    Am Ende des Gespräches saß da ein ganz kleiner Fialleiter vor uns. Nur verstanden, hat dieser Mensch glaube ich nichts.
    Weder eine Entschuldigung, noch eine Wiedergutmachung, nichts von alledem.
    Zum Schluß sagte ich zu diesem Mensch, das wir uns ein anderes Autohaus suchen werden, das er uns nicht mehr wieder sehen wird.

    Sonnige Grüße Nadja
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Die Dreistigkeit einer Autowerkstatt ...