Wo geht die Urlaubsreise 2016 hin ?

Dieses Thema im Forum "Urlaub / Reisen" wurde erstellt von oldi1963, 18. Mai 2016.

  1. #1 oldi1963, 18. Mai 2016
    oldi1963

    oldi1963 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Miteinander :wink:

    Wir werden dieses Jahr mal nicht "groß" verreisen sondern unseren Urlaub auf unseren Campingplatz in Holland verbringen ( http://www.rivotorto-halsaf.de/ ) dort haben wir eine schöne große Parzelle (250 qm) , der Platz liegt direkt in der Nähe von ( http://www.seen.de/de-bijland/ ) :D

    Wo geht eure Reise hin wenn man mal fragen darf ?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reisebig, 18. Mai 2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Im Mai war in England der Peak District geplant und im September wieder Griechenland. Der Mai hat sich bereits erledigt und der September sieht bis jetzt auch nicht besonders gut aus, aber ich hoffe auf 2017 :mrgreen:
     
    oldi1963 gefällt das.
  4. #3 rapidicus, 18. Mai 2016
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    5
    meine liebste und ich satteln den rapid, und dann fangen wir ganz vorsichtig in england links unten an.
    erst ende august, aber vllt. ist dann der größte touriansturm schon abgeebbt....wir mögens etwas ruhiger.
     
    oldi1963 gefällt das.
  5. #4 Reisebig, 19. Mai 2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Mmmmhhhh Cornwall und Co. das wird Ihr gefallen :banane:
     
    rapidicus gefällt das.
  6. Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    Ich war gerade (Flug + Mietwagen) 10 Tage auf den Färöer Inseln. War fantastisch!

    [​IMG]
     
    KlausausDatteln gefällt das.
  7. #6 Binford-6100, 19. Mai 2016
    Binford-6100

    Binford-6100 Mitglied

    Dabei seit:
    28. April 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Uns zieht es dieses Jahr mal nach Italien. 2 Wochen Camping in den Sommerferien, Premiere für das neue Familienzelt. Nachdem wir letztes Jahr in Südfrankreich (traumhafter Urlaub) noch aufgeteilt in HDK und Wurfzelt genächtigt hatten, wollten wir zukünftig gerne unter einem Dach schlafen. Im Caddy wird das leider nichts ;-)
    Ansonsten hoffe ich noch auf das eine oder andere sonnige und unverplante Wochenende für ein Papa-Kind Camping im Caddy an See oder Fluss in Heimatnähe. Hat von euch jemand einen Tipp, welche Route aktuell Richtung Cavallino empfehlenswert ist? Euch allen eine schöne Sommerzeit :)
     
  8. #7 Tournie-Alex, 10. Juni 2016
    Tournie-Alex

    Tournie-Alex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab meinen ersten Tournie-Urlaub 8 Nächte quer durch die Eifel hinter mir, wunderwunderschön dort! Ohne mobiles Internet, nur mit ADAC-Autoatlas (der als Wanderkarte nicht unbedingt taugt, wie ich feststellen durfte), also ich hatte keinen kompletten Plan, fand aber immer irgendwelche Ortsumgebungskarten, auf denen sehenswerte Örtlichkeiten zu entdecken waren- die Wasserfälle zu Nohn, dort am Parkplatz dann eine Werbung für ein exotisches Schmetterlingshaus- nach einer Eisheilig durchfrorenen Nacht dringend empfehlenswert um die schmerzenden Knochen wieder geschmeidig zu machen, eine Nacht wollte ich in Schuld verbringen, dort war mir aber wegen eines Traktorentreffens zuviel Tumult, überhaupt war manchmal die Schlafplatzsuche etwas nervig, da ich oft erst kurz vor Einbruch der Dunkelheit dran ging, denn meine Ansprüche waren hoch- es sollte eine Bank, vielleicht mit Tisch in der Nähe sein, eine überdachte Bushaltestelle ist ganz genial, um morgens gemütlich Kaffee trinken zu können, gebüschliche Örtlichkeiten, dennoch 2-3 Häuser in der Nähe, in der Hoffnung es rührt sich da jemand, wenn ich laut "Feuer!" riefe- dies war aber kein einziges mal nötig, dennoch widerstand ich der Versuchung auf einsamen Wanderparkplätzen zu übernachten! die 9. Nacht war ich in einem Gästebett bei der Mutter eines Freundes, den ich mit in die Heimat nahm, eingeladen und ab da sehnte ich mich auch nach meinem Bett...im Herbst möchte ich unbedingt nochmal in die Eifel, weil es dort noch so viel zu entdecken gibt und die Landschaft stell ich mir dann auch genial vor!
    Mit den Hunden hats auch geklappert, wobei ich mir vorstellen kann, die Autofahrt-ängstliche Lilly auch mal bei einer Freundin abzuliefern. Achja, leider hatte ich bei meiner ersten Schlafplatzsuche einen versicherungspflichtigen Unfall beim Rückwärtsfahren, dies drohte mir schon den ganzen Urlaub zu vermiesen. Am nächsten Tag beschloß ich aber, das war gestern...
    ein Tag war ganz besonders schön, da traf ich mehr Rehe als Menschen unterwegs und mangels Picknik oder Einkehrstuben, da der Weg doch länger war als mein Autoatlas vermuten lies, ernährte ich mich von Löwenzahnblüten...ja...schön wars...dauernd war ich den Hunden am Zecken ziehen und ich hatte leider auch eine...dann wollte ich ein paar Tage ins Dahner Felsenland fahren, das könnt ich auch als Tagesausflug von mir aus, aber 2 Nächte sollten schon sein, das Wetter lies mich aber wieder umkehren...Bin jetzt aber mit Klappstuhl und Gummiestiefeln aufgerüstet!

    schöne Ausflugszeiten euch, von Alex
     
  9. Thebike

    Thebike Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2013
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Hallöche, Anfang von 2016 war ich in LaPalma zum MTB. Zwischen durch zum biken und nächtigen in der Pfalz. Anfang Mai zum wandern,Klettersteig und MTB am Gardasee/Nargo aber im Hotel. Mitte Mai 14 Tage Sardinien oft wild gecampt und einen tollen Urlaub erlebt auf der Insel:laola:
     
  10. pme

    pme Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Wir haben eine "Frankreich-Reise" von 1978 wiederholt. Aber übernachtet (Ü) im Evalia auf Campingplätzen.
    Start am 04.07. in Schleswig-Holstein. Köln (Ü), Koblenz (Ü), Trier, Luxemburg, Freiburg (Ü), Rheinfall, wieder Freiburg (Ü), durch die Schweiz nach La Terrasse (Ü), Castellane (Ü), den Canyon du Verdon umrundet und wieder Castellane (Ü), Nizza, Monaco, Frejus (Ü), St.Tropez, Marseille, Rhône-Fähre von Port St. Louis, Camargue, Arles (Ü), Avignon, Trebes bei Carcassonne (Ü), rüber zum Atlantik: Mimizan-Plage (2Ü), Dune du Pilat bei Arcachon, Bordeaux, Magné bei Niort (Ü), Mont St. Michel, Pontorson (Ü), Felsentore von Etretat (Ü), Calais (Ü), heim über den Ijsselmeerdamm.
    Für Brüssel und Amsterdam waren wir nicht mehr aufnahmefähig, wäre schade gewesen, holen wir nach.
    Gesamtstrecke wegen der vielen Besichtigungen 5519 km, damals nur 4950 km, obwohl wir da noch St. Sebastian besuchten. Mag Manchem zu weit sein, aber wir haben jeden Kilometer genossen.
    War wunderschön. Und sehr interessant nach 38 Jahren.
    Und wir wissen nicht eine einzige Ausnahme: Aus jedem NV200 wurde freundlich gewunken, länderunabhängig.
    Einmal sind wir sogar mit freundlichen Schweizern auf der Autobahn im Convoy gefahren, mit gemeinsamem Spurwechsel, damit wir uns von allen Seiten begucken konnten.

    P.S.: Mein Avatar-Foto ist dort auf der Rhone-Fähre von Port St. Louis entstanden.
     
  11. Biki

    Biki Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Zurück aus Skandinavien. Schön war's. Hier zum Bericht im Forum und hier zum Blog.
     
  12. #11 LuggiB, 6. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2016
    LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    8
  13. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    5
    sodele, sind wieder zurück aus cornwall.
    war sehr schön dort, wir haben sehr viel gesehen und besucht (vor allem gärten).
    wetter war (bis auf 3 tage) unglaublich schön.
    der rapid hat sich, wie nicht anders zu erwarten, gut geschlagen.
    für die z.t. nur 1-auto breiten straßen zwischen mannshohen hecken ein sehr geeignetes fahrzeug.
    bei den freundlichen und geduldigen engländern fiel auch die minderleistung nicht unangenehm auf (steigungen unter 15% werden garnicht erwähnt...), da war durchaus manchmal der 2.te gefragt.

    an pannen hätten wir den sudden death der batterie in der ersten nacht (hatte schon einige tiefentladungen hinter sich, die kühlbox gab ihr den rest), dank jump start:mrgreen: durch den freundlichen zeltplatznachbar und einem gut sortierten halford kein größeres problem....und an der achsschwinge hinten rechts hatte sich die stoßdämpferschraube leicht gelockert (die dämpfer hatte ich vor monaten ersetzt, die straßen und beladung strapazierten die verbindung wohl über gebühr). kurz auf dem c-platz nachgezogen, kein geklapper mehr.
    so gesehen würde ich mit dem karren sofort auch nach marokko oder so fahren, prima auto.

    grobe planungen richtung schottland oder wales laufen bereits...;-)

    gruß, stefan
     
  15. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    4
    Gerade aus Texas zurück :D
    Dort habe ich meinen Bruder in Dallas besucht. Ein Roadtrip im gemieteten Cadillac in den abgelegnen Big Bend National Park war auch dabei (rund 1000km von Dallas entfernt im Nirgendwo an der Grenze zu Mexiko). Die Landschaft dort ist fantastisch und sehr abwechslungsreich: Wüstensteppe, Schluchten, der Grenzfluss Rio Grande und die um die 2000m hohen Chisos Mountains. Dort war es wenigstens 10 Grad kühler. Sonst waren es immer noch über 30 Grad heiß. Trotzdem haben wir dort einige tolle kurze Wanderungen unternommen (dann erstmal wieder im Auto abkühlen).
    In Texas durfte man meist 122 km/h (75 Meilen) schnell fahren. Der Verkehr in Dallas ist mörderisch: 4 bis 5 Spuren breite Straßen, etliche gebührenpflichtige Expressspuren (die kamerabasierte Abrechnung hätte die Mietwagenfirma extra mit Bearbeitungsgeld abgerechnet) und wegen der allgegenwärtigen großen Schlaglöcher war vorrausschauende Fahrweise angesagt. In einem PKW kommt man sich manchmal schon komisch, denn in Texas fahren wirklich fast nur große Pickup Trucks und Geländewagen. In Dallas habe ich ein paar Ford Connect rumfahren sehen. Auf der Texas State Fair (Kirmes + Autos + Nutztiere) waren neben den riesigen US-Pickups auch HDKs ausgestellt: Connect, Promaster City (Doblo) und Nissan NV200.
    Lecker gegessen haben wir auch: Burger, BBQ, TexMex ... (meist natürlich "Texas Size") :jaja:

    Chisos Mountains:
    [​IMG]
     
    KlausausDatteln gefällt das.
Thema:

Wo geht die Urlaubsreise 2016 hin ?

Die Seite wird geladen...

Wo geht die Urlaubsreise 2016 hin ? - Ähnliche Themen

  1. Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-))

    Kraftstofffilter, Dieselfilter Entwässern und Tauschen - Wechseln, so gehts ;-)): Laut Wartungsunterlagen sollte der Diesel Kraftstofffilter alle 30 Tausend Km entwässert werden und alle 60 Tausend Km ausgetauscht werden....
  2. Öl, Ölfilter, Luftfilter und Innenraum Filter Wechseln, so gehts ;-)

    Öl, Ölfilter, Luftfilter und Innenraum Filter Wechseln, so gehts ;-): Hier zeige ich euch mal wie man kleine Wartungsarbeiten am NISSAN NV200 auch selbermachen kann. So ich fange mal mit dem Öl- und Ölfilter Wechsel...
  3. Aufkleber entfernen, So gehts Leichter ;-))

    Aufkleber entfernen, So gehts Leichter ;-)): Moin moin Aus meinen praktischen Erfahrung will ich euch hier mal einen kleinen Tipp geben wie man recht leicht Aufkleber wie z.B Werbefolien,...
  4. Welches Zelt geht als Heckzelt und als Seitenzelt am HDK

    Welches Zelt geht als Heckzelt und als Seitenzelt am HDK: Wer kennt ein Zelt, das für Beides geht -nicht gleichzeitig natürlich:-) ? Ich möchte damit größere Flexibilität am Stellplatz haben. Mein Caddy...
  5. Combo Diesel geht aus, sobald er warm ist

    Combo Diesel geht aus, sobald er warm ist: Hallo! Ich bin ganz neu hier und starte direkt mal mit einer Frage. Wir haben uns vor zwei Wochen einen Opel Combo C mit dem 1.7 di Motor (65PS)...