Wie gut ist der Kangoo wirklich? - Langzeitqualität?

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 25. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Liebe Hochdächler,

    ich habe mich übers WE mit dem Kangoo und dem theoretischen Kauf eines GW Kangoos beschäftigt.

    Jetzt stellt sich mir als Renault (insb. Kangoo)-Neuling die Frage nach der Qualität bzw. Robustheit des Fahrzeugs. Da ich mich für die Benziner interessiere, wär es gut zu wissen, wie Ihr die Fahrzeuge einschätzt.

    Gibt es besondere Probleme, Rost, etc??

    Vielen Dank für Eure Hilfe...

    Gruss
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu Benzinern kann ich nix sagen, da wir den 1,9 dTi haben. Aber der hat nun 150.000 drauf und ist das problemloseste Auto, das wir bisher gehabt haben. Außer dem abgerutschten Turboladerschlauch (Garantie) und dem defekten Warnblinkschalter war alles normaler Verschleiß und der hält sich sehr in Grenzen. Kommt natürlich darauf an, wie mit dem Auto umgegangen wird. Glühbirnen sind einfachst zu wechseln und Rost hat es absolut keinen. Klappern ist in der Kiste normal. Wir würden misstrauisch, wenn es nirgendwo mehr klappern würde.

    PS: Da fällt mir ein, dass sich der Mittelausströmer im Armaturenbrett einmal nicht mehr schließen lies. Dank der guten Anleitung im Kangoo Forum konnte ich das selber ohne Kosten reparieren.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    also mein kangoo (einer der ersten) war ein 75PS benziner mit dem habe ich in zehn Jahren über 230 000km runtergespult ohne nennenswerte defekte.
    doch halt einmal ist eine plastik umlenkrolle für einen keilriemen gefazt allerdings erst bei km 150000 und der stecker von der benzinpumpe brauchte ab und zu mal etwas zuwendung in Form von Kontaktspray , was allerdings nach dem Nachbiegen der kontakte auch verschwand(laut adac hätte ich ne neue Benzinpumpe gebraucht harr harr)
    Rost war kein problem ,zuverlässig war er immer und ein bisschen trauere ich ihm immer noch nach obwohl ich jetzt den neuen hab

    Hab keine angst vor kangoos mit hoher laufleistung die schaffen das
    mein auspuff hat übrigens 150Tkm gehalten
    bis dahin
    gruss
    knödel
     
  5. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Steff,

    kann meinen Vorrednern nur voll und ganz zustimmen :top: .
     
  6. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    es gibt so typische Fehler beim Kangoo-Benziner.
    Zum einen wohl den Auspuff, wobei ich nach 6 Jahren und 60TKm immer noch den ersten habe.
    Die Zündspulen (zumindest beim 1.6 16V). Hier habe ich neulich zum zweiten mal Austausch bekommen (das erste mal 50%, das zweite mal 75% durch Renault auf Kulanz übernommen).
    Die Steckverbindung der Seitenairbags unter den Sitzen (werden bei mir bei der nächsten Inspektion zusammengelötet).
    Die Schienen der Schiebetüren lassen den Lack abblättern, wobei das wohl nicht tragisch ist, da diese aus Alu sein sollen und somit nicht rosten.
    Die Mechanik des Faltschiebedach (ich habe keins). Hierzu gibt es eine Reparaturanleitung auf http://www.mykangoo.de.
    Was sonst noch typisch ist, weiss ich gerade nicht, da mich noch nichts getroffen hat.

    Viel Spaß mit dem neuen Beuteltier, wenn es soweit ist.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Ernie,

    Du fährst den 75 PS Benziner! Sag, bist Du zufrieden mit dem Motor bzw. reicht er für den Kangoo?

    Gruß
    Steff
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo
    DA kann ich was zu sagen:
    Fahre auch den 1.2 mit 75 PS und kann nur sagen es reicht, die Fahrleistungen sind gut. Wir fahren meißt mit 4 Personen und Hund sowie oft auch mit Hänger ( auch 130KM/h ) der Wagen läuft und Rennen fahren geht ja eh nicht mehr ( Geschwindigkeitsbegrenzungen )

    Gruß DerSebel
     
  9. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Na dann lass dich nicht erwischen mit 130 und Anhängsel. Das wird teuer und wenn der Anhänger keine 100er Zulassung hat, wirds sehr teuer.
    Am Wochenende war ich ohne Probleme mit einem großen Anhängsel mit Plane und Spriegel unterwegs. Insgesamt 600 km über Autobahn und Landstraßen. Verbrauch mit der Trutzburg am Haken und ca. 1 to knapp 8 Liter Diesel.

    Gruß

    Thomas
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: Steff,

    also, mir reicht die Motorisierung vollkommen und das trotz der Flüssiggasanlage, die ja angeblich einen
    Leistungsverlust verursachen soll (die ich aber bis jetzt noch nicht finden konnte :lol: ).

    Wie schon geschrieben, Rennen fahren ist damit nicht möglich und wenn eine längere Steigung kommt,
    könnte er schon ein paar PS mehr gut gebrauchen.
    Habe mit ihm schon einige längere Urlaubsfahrten, mit vier Personen samt Gepäck, bewältigt, ohne das
    man sich über ihn beschweren konnte.

    Sicherlich wäre der Diesel dynamischer, aber das steht in keinem Verhältnis zu den daraus resultieren-
    den Kosten :jaja: . Dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung und besser wäre es, wenn Du einfach
    mal beide ausprobieren würdest.
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Frage: treffen diese Macken auch noch auf das neue Modell zu oder wurde der Motor inzwischen verbessert?
    Gruß Wolfgang
     
  12. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: ,

    bis auf die
    treffen diese Macken noch nicht einmal auf den alten zu, zumindest nicht bei meinem.
     
  13. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    Dann sei glücklich. Das mit den Zündspulen trifft heute eigentlich nicht mehr auf. Betroffen waren Sagem und jetzt werden Valeo eingebaut. Laut dem Freundlichen waren aber alle älteren von Renault mit diesen Zündspulen betroffen.
    Was den Rest angeht, habe ich selber ja auch mehr zusammengefasst, was so unter mykangoo.de häufiger aufgetreten ist.
    Gerade ist mir noch was eingefallen. Probleme mit dem Sensor zur Verriegelung der Schiebetür beim Tanken. Tritt bei mir ab und zu auf. Ein Kabelbruch kommt hier wohl auch ab und zu vor.

    Es wird aber immer pesonders positive und negative Fälle geben.

    Viele Grüße

    PEter
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, Ernie!

    Hört sich gut an! Wir wohnen auf dem platten Land und sind zu 80% auf Landstr unterwegs! ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei mobile.de sind mir viele Benziner mit hohen Laufleistungen aufgefallen! Spricht ja für die Technik und die Motoren, oder?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    du solltest aber auch schauen ob bei den "langläufern" die Inspektionen gemacht wurden da so ein gefatzter Zahnriemen (wenn er nicht gewechselt wurde) schnell mal seehhrr teuer werden kann bis hin zum Motortotalschaden.
    regelmässiger Ölwechsel versteht sich ja wohl von selbst.

    berichte wenn Du einen hast

    gruss knödel
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja... so dolle ist das bei unserem Kangoo leider nicht mit der Langzeitqualität. Und ich seh das nicht durch ne Rosarote Brille weil Mutti den Wagen fährt und so wirklich Lust hab ich nicht, an der Kiste rumzuschrauben. Muss es aber öfters mal...

    Zuerst war der Kat fratze wegen nem defekten Zündkabel. Gut, war ein Folgeschaden, kann der Kangoo auch nix für. Das die Zündkabel qualitativ so scheiße sind ist aber ne Renault-(Zulieferer)-Geschichte. 380 Euro (Arbeitsleistung wurde von Händler übernommen), Zündkabel/-Kerzen selbst erneuert.

    Naja, was definitiv nix taugt, ist die Rostvorsorge. Am Unterboden ist quasi nicht viel Unterbodenschutz. Die zwei V-förmigen Halter hinter dem Aggregateträger sind völlig verrottet, unter der Dichtung der seitlichen Ausstellfenster ist es so schön am blühen, dass die Dichtung schon aufquillt. Da muss ich wohl nochmal ran... zumindest bei den beiden Träger.

    Desweiteren ist eine Koppelstange des Stabilisators vorne vom Querlenker abgerostet. Das ist einfach nur mangelhafte Qualität und kann im Zweifelsfall auch mal böse ausgehen. (50 Euro). Wurde im Rahmen von neuen Bremsscheiben und -Klötzen gleich mitgemacht.

    Dann kommt noch der defekte Funkschlüssel (Renaultkrankheit) dazu... der dann auch gleich mal 100 Euro kostete.

    Das Scheibenwischergestänge quietscht wie ein 40 jahre altes Fahrrad welches nie einen Tropfen Öl bekommen hat. Da muss ich nochmal ran.

    Und jetzt ist letzte Woche auch noch der Krümmer hops gegangen, bzw: zumindest ein Stehbolzen ist abgerissen. Ob der Krümmer hin ist, kann ich nicht genau sagen, weil ich nur gesehen habe das da ein Stehbolzen fehlt und er im kalten Zustand Abgase rausbläst. Weil ich keine Zeit hatte, wurde das in ner Werkstatt behoben, die haben lt. Rechnung den ganzen Krümmer ausgetauscht. Kosten: 350 Euro.

    Insgesamt mag der Kangoo vielleicht robust sein, aber dieser kontiniuerliche Kleinkrams läppert sich... bisher gefahren: 102000 km, die aufgeführten Defekte sind während der letzten 20000 aufgetreten. Was davor alles war, keine Ahnung. Vielleicht hat der Vorbesitzer ihn wegen anderer "Kleinigkeiten" auch verhökert...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ui, das hört sich ja nicht so toll an.
    Ich dachte, Rost wäre kein Thema beim Kangoo??
    Welches Bj ist denn Euer Wagen?
     
  19. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Naja, was definitiv nix taugt, ist die Rostvorsorge. Am Unterboden ist quasi nicht viel Unterbodenschutz. Die zwei V-förmigen Halter hinter dem Aggregateträger sind völlig verrottet, unter der Dichtung der seitlichen Ausstellfenster ist es so schön am blühen, dass die Dichtung schon aufquillt...........................

    [/quote]

    Tatsächlich? Ist das immer noch so?
    Mein letzter HDK von Renault war schon nach 4 Jahren unter durchgerostet! Auch die Fensterrahmen waren stark angerostet.
    Der Boden wurde geschweißt, die Rahmen habe ich schwarz übergestrichen. Dann habe ich das Auto verkauft und dafür unseren ersten Kinderwagen gekauft. In Blau, sah echt schick aus.
    Gruß Wolfgang
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Welches Bj ist das denn? Der Bauchspeck unserer Kiste sieht einwandfrei aus.
    Wenn ein Auto alle Naselang was hat ist es nervig. Da verstehe ich volkommen, dass man an der Qualität zweifelt bzw. sie verneint.

    Gruß

    Thomas
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Antwort für th.s

    Hallo, auch hier besser spät als nie
    Ich fahre natürlich nur die mit Hänger erlaubte Geschwindigkeit habe nur mal ausprobiert wie das Fahrzeug reagiert wenn man denn mal schneller muß ( bin kein Raser )
    Gruß Der Sebel aus DU und bald wieder in CUX :rund:
     
Thema:

Wie gut ist der Kangoo wirklich? - Langzeitqualität?

Die Seite wird geladen...

Wie gut ist der Kangoo wirklich? - Langzeitqualität? - Ähnliche Themen

  1. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  2. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...
  3. Radiotausch Citan/Kangoo

    Radiotausch Citan/Kangoo: Habe gerade an meinem Citan das original Radio gegen einen Naviceiver getauscht.Leider hat das neue Radio kein Empfang. Habe als Adapter einen...
  4. Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?

    Wie ernst zu nehmen sind die 3 Sitze beim Partner/Berlingo/Kangoo?: Die letzten Jahre war ich sehr glücklich mit meinem Combo-Ausbau und eigentlich bin ich es immer noch, aber ab nächstem Jahr wird es einen dritten...
  5. Renault.....und sein Kangoo

    Renault.....und sein Kangoo: Hallo Leute, ich frage mich schon seit längeren: Will der Hersteller Renault eigentlich wirklich seinen Kangoo verkaufen? Der Kangoo ist der HDK...