Übernachten im NV200 mit Kleinfamilie 2+1 (Kinderbett)

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von rg-form, 19. Juni 2015.

  1. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Zusammen,

    ich möchte hier meine Erfahrung mit unserem Schlafausbau (im speziellen das Thema Kinderbett) vorstellen. Im Detail habe ich hier im Forum nichts darüber gefunden. Wie in meiner Neuvorstellung beschrieben, habe ich einen Schlafausbau gesucht, der es uns ermöglicht mit unserer 1,5 jährigen Tochter gemeinsam gelegentlich im NV200 zu übernachten.

    Unser Schlafausbau funktioniert nur mit Drehsitzen, die ich vorher bei ZOOOM einbauen lassen habe. Grundlage meines Ausbaues ist der Schlaufausbau von krischi "Einfacher Schlafausbau komplett unter 100€ den ich aber so modifiziert habe, dass man diesen mit hochgeklappter Rücksitzbank verwenden kann.

    Getestet haben wir das ganze auf unserem Sardinien Urlaub jeweils eine Übernachtung vor der Fährüberfahrt. Diese ging um 8:00 Uhr morgens, so dass wir die Nacht in der Nähe des Fährhafens verbringen wollten ohne vorher viel fahren oder packen zu müssen. Es hat super funktioniert, allerdings hatten wir zuviel Kleinkruscht mit, was den Umbau ein bisschen in die Länge gezogen hat.

    Zum Aufbau:

    1. Kinderbett:

    [​IMG]
    Als erstes werden die beiden Vordersitze gedreht und soweit wie möglich in
    Fahrtrichtung geschoben.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Der Fahrersitz lässt sich, Aufgrund des Lenkrades nicht soweit verschieben wie
    der Beifahrersitz. - in unserem Fall kein Nachteil, denn:

    [​IMG]
    Jetzt wird auf dem Beifahrersitz der Kindersitz positioniert. Ich habe lange überlegt
    und probiert, wo ich diesen unterbringen kann. Der Beifahrersitz war für mich die
    einzige sinnvolle Lösung ohne Stauraum zu verlieren.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Mit dem Kindersitz ist der Beifahrersitz jetzt ungefähr auf gleicher Höhe mit dem Fahrersitz.

    [​IMG]
    Nun wird eine Liegefläche aus Holz über die beiden Sitze gehängen. Befestigt wird die
    Liegefläche an vier Punkten. An den Beiden Kopfstützen und an den Haltegriffen an der B- Säule.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Kontur der Liegefläche habe ich vorher mit einer Pappschablone an die
    Sitze angepasst und dann auf das Holzbrett übertragen.

    [​IMG]
    Nun wird das "Fallgitter" eingefädelt und befestigt. Dies ist aber nur ein (funktionierendes) Provisorium.
    Dies möchte ich später noch mit einer Stoffbahn und Druckknöpfen anders lösen.

    [​IMG]

    [​IMG]
    anschliesend kommt eine aufblasbare Isomatte zum Einsatz.

    [​IMG]

    [​IMG]
    über das ganze kommt noch eine Fleecedecke/ Laken, etc. Als Begrenzung und Schutz.
    Dann Schlafsack, Kuscheltiere, etc.

    [​IMG]

    2. Erwachsenenbett:

    [​IMG]
    Als erstes werden die Lehnen der Rückbank umgeklappt.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Dann wird die Rückbank aus der Bodenverankerung gelöst und mit Hilfe der "krischi Erfindung"
    in Waage gebracht.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Dann wird ein Brett von der Holzkofferraumunterkonstruktion auf die Rücksitzbank geklappt,
    um den entstehenden "Leerraum" zu überbrücken.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    selbstaufblasbare Isomatte drauflegen. Dann Schlafzeug, etc. fertig

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    In welcher Reihenfolge man die Schlafmöglichkeiten aufbaut, ist eigentlich egal und würde ich von dem kleinem Fahrgast abhängig machen. Auf der Hinfahrt hat unsere Tochter schon geschlafen, so dass wir erst das Kinderbett installiert haben. Sie ist beim Umbau nicht aufgewacht und hat alles mit sich machen lassen. :)
    Bei der Rückfahrt haben wir erst das "Elternbett" aufgebaut, wo die Kleine dann gespielt und rumgetobt hat.

    Man könnte auch die Liegefläche in "einem Stück" umsetzen wie bie User Knutmut seinem Ausbau "NV200 Minicamper"

    Durch die Teilung und unterschiedlichen Höhen kommt man bei unserer Umsetzung aber noch in den Fussraum und zu dem Stauraum unter dem Kinderbett auf dem Fahrersitz. (Wickelstasche, Snack, etwas zu Trinken, Buch, Wechselsachen, etc.)


    [​IMG]
    Bei der Variante ist es auch möglich den ZOOOM Drehtisch unter dem Kinderbett zu lassen und zu nutzen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    folgendes Szenario wäre denkbar: ankommen am Ziel früher Abend / Drehsitze drehen / Tisch installieren / Abendbrott essen / Kinderbett installieren / Kind schlafen legen / Eltern können auf der Rücksitzbank ein Glas Wein trinken :zwink: und haben den Tisch als Ablagefläche zur Verfügung.

    zu guter Letzt noch ein paar Maße:

    Das Kinderbett habe ich aus einem Brett mit den Maßen 120cm x 60cm gefertigt.
    Die Kinderisomatte hat die Maße 50 x 120cm
    Das Erwachsenen Bett ist auch ohne Drehsitze nutzbar.
    Die Liegefläche hat die Maße von ca. 190 cm x 130cm.

    Gruß Richard
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    59
    Prima gemacht

    Einfach und Simpel umgesetzt, und der nächste Generation wird auch gleich gezeigt wo es in zukunft langgeht :zwink:
     
  4. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Ėinfach und pfiffig, nicht nur ans schlafen ist gedacht sondern auch ans wohnen.
     
  5. #4 helmut_taunus, 20. Juni 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    immer wieder gute realistisch nachzubauende Camping-Umbauten. Interessant dies mitzulesen. Und Gratulation zu Euren Ideen.
    Kommt ihr mit den duennen Matrazen auf harten Brettern zurecht, sonst koennte mehr Polsterung noetig werden. Die aeltere Generation haette es vielleicht gern weicher. Dazu braucht es bei eurer Loesung lediglich dickere oder mehr Matrazen, alles andere ist schon geeignet.
    Auch minimales Wohnen sogar zu dritt ist realistisch moeglich, Sitzen am Tisch, das Kind kann im Bett hocken oder auf der Dreierbank sitzen. Als Oft-Schlaefer auch im Bett liegen waehrend die Grossen noch Sitzen und Lesen.
    .
    Fuer Mitleser, neulich hatten wir hier einen Caddy Maxi Umbau mit Kinderbett hinten quer sehen duerfen.
    Gruss Helmut
     
  6. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Helmut

    mit der "dünnen" Matratze kommen wir bestens zurecht. Es kommt auf den richtigen Luftdruck der Matraze an. Die Schaniere merkt man nicht. Was man hingegen merken würde, ist der Übergang vom umgeklappten Brett auf die umgelegte Rücksitzbank. Dort haben wir eine normale / nicht luftgefüllte Matratze zusammengefaltet und noch drunter gelegt. Dies kann man sich mit einer dickeren Matraze sicher sparen. da geht z.B. die von Lestra oder die von Exped.

    vielen Dank für den Caddy Maxi Umbau Hinweis.

    Für ein größeres Kind eine ernsthaft Überlegung auch für den NV200. Momentan können Wir auf den 2er Sitz der Rücksitzbank nicht verzichten, da der kleine Fahrgast noch nicht ohne Gesellschaft während der Fahrt auskommt.

    Der Vorteil des Kinderbettes hinten quer wäre, eine größere Liegeflächen (150cm anstatt 120cm) / ein schnellerer Aufbau / man kann das Fahrzeug jederzeit fortbewegen (z.B. bei halblegalen Schlafplätzen)

    So könnte man sogar 2 Kinder unterbringen :zwink: - das geht dann aber definitiv nur mit Dachbox :lol:

    HIER geht es zu dem Caddy Maxi Umbau mit Kinderbett.

    Gruss Richard
     
  7. #6 caddymoni, 23. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Musste mir deinen Ausbau doch jetzt auch mal anschauen... wirklich schön gemacht :top:

    Das Bett für die Kleine sieht so schön kuschelig aus :mrgreen:

    Die Zooom-Drehsitze sind echt ne feine Sache. In unserem nächsten Caddy will ich die auch!!! Ob sich der Umbau jetzt für die alte Kiste noch lohnt, wage ich mal zu bezweifeln :mhm: Aber vielleicht seh ich das ja nächstes Jahr anders, wenn sich das Konto von dem Camping-Ausbau erholt hat :lol:
     
  8. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Mir gefällt der Umbau auch sehr gut, das geht noch 2-4 Jahre bis das Kind dann mehr Platz braucht.
    Einziger Einwand ist mein bedenken gegen den durchgehenden Balken von vorn nach hinten, da hab ich immer Bauchschmerzen und Du im Zweifelsfall Rückenschmerzen.
     
  9. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    @ Ramona
    Ja die Kleine hat es genoßen im Auto zu schlafen. Ist ja wie eine Bude zum rumtollen und dass hat sie auch getan :lol:

    Die ZOOOM Dehsitze hatte ich mir auf der CMT angesehen und wollte ich umbedingt haben. Meine bessere Hälfte wollte noch warten und darauf sparen. Ich konnte sie dann aber mit meiner Bettlösung für die Kleine überzeugen eher in die Drehsitze zu investieren. Das Raumgefühl ist einfach ein ganz anderes. :top:

    Als ich euren schönen Ausbau gesehen habe, sind mit gleich neue Ideen durch den Kopf geschwirrt und ich bin Kurzdarauf mit dem Zollstock zum NV200 unterwegs gewesen :mrgreen:
    Allerdings trumpft hier der Maxi Caddy mit seinen 40cm mehr Innenraumlänge auf ....

    @Thomas
    meinst Du den "Balken"?
    [​IMG]
    Das Untergestell ist wärend der Fahrt noch mit Spanngurten an den hinteren Ösen gesichert. So dass der Vorwärtsdrang bei einem Auffahrunfall abgebremst werden sollte. In der Mitte Sitz keiner der dann Rückenschmerzen bekommen könnte außer die Plüschtiere...
    Aber Deine Bedenken sind natürlich berechtigt. Ich werde den Balken noch kürzen. Die Auflagefläche für das Brett kann minimal sein, bzw. stellt sich die Frage ob ich die überhaupt benötige. Rein Statisch gab es beim schlafen überhaupt keine Probleme.

    Gruß Richard
     
  10. #9 caddymoni, 23. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Das stell ich mir grad voll süß vor :mrgreen:

    Ich wollte dieses Jahr ja mal den Caravan Salon in Düsseldorf besuchen und hoffe, dort auch auf die Drehsitze zu treffen, um sie mal in Aktion zu sehen (wenn auch vermutlich nicht im Caddy)

    Das kenn ich :lol: Bei mir schwirren auch noch 1000 Ideen lose im Kopf herum :rund: Und jedesmal, wenn ich zu meinem Mann sage: "Ich hatte da ne Idee...", macht er :roll: Aber einige meiner Ideen haben sich durchgesetzt 8)

    Ja, der Innenraum vom Caddy Maxi ist (fast) unschlagbar :mrgreen: Dafür habt ihr durch die Drehsitze nach vorn mehr Platz... da muss sich doch was draus machen lassen...
    Aber allein schon, den Kindersitz irgendwie wegzuräumen ist ja ein Akt. Wir sind bei unserem Sohn jetzt auf reine Sitzerhöhung - auch bei längeren Fahrten - umgestiegen. Was für eine Erleichterung! Aber bei euch ist's ja noch ein langer Weg bis dahin.
     
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Ja genau den mein ich, wenn da einer von hinten auffährt, gibts Steckerlfisch. Ich würde daran denken, die Balken zu halbieren und gegeneinander teleskopierbar oder mit Scharnieren zusammenscherbar zu machen. Mit der Ladungssicherung gibts sicher keine Probleme, es ist der Aufprall von hinten, der mir Sorgen macht.
     
  12. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    40cm mehr? Ich dachte immer, dass Evalia und Caddy Maxi innen fast gleich lang sind?! Wie lang isses denn beim Caddy Maxi hinter der ersten Sitzreihe bis zur Kofferklappe?
     
  13. #12 helmut_taunus, 23. Juni 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    40
  14. #13 caddymoni, 23. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Also von Außenkante Heckklappe (die ist ja gewölbt) bis zum komplett vorgeschobenen und senkrecht gestellten Sitz haben wir im Caddy Maxi in Liegehöhe ca. 2,50 m.
     
  15. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    [​IMG]

    Das wäre jetzt so eine Möglichkeit, die mir spontan einfallen würde und die schnell umsetzbare wäre. Kanthölzer teilen und versetzt anordnen. Balken der Trägerelemente teilen und mit einem Scharnier versehen. So könnte bei einem Aufprall der Balken nach oben ausweichen und die Kanthölzer könnten sich zusammenschieben.

    Ich hatte das falsch in Erinnerung. Meine Info habe ich aus dem NV200 oder Caddy Maxi ? Thread. Da hatte Thomas von ZOOOM geschrieben, dass der Caddy 40cm mehr nach hinten hat, bei gleicher Innenraumlänge.

    jedoch schreibt User folkert weiter unten:

    Wenn ich Ramona richtig verstanden habe, haben Sie in Ihrem Caddy Maxi Schlafumbau ohne Drehsitze, eine Erwachsenenbett mit 1,90m verbaut, wo noch ein "Kiste" folgt wo der Sohnemann draufschläft mit einer Tiefe von 0,60m. macht zusammen eine Innenlänge von 2,50m. (wie Ramona schon hier geschrieben hat)

    Ich habe bei bei meinem Evalia grob nachgemessen. Dort hätte ich bei derselben Herangehensweise noch effektiv 0,40m bis zur Heckklappe. Also ca. 0,20m weniger als bei dem Caddy Maxi von Ramona, was sich mit der Aussage von folkert decken würde, dass der Caddy Maxi inenn 210mm mehr zur Verfügung hat.

    Also doch nicht gleiche, nutzbare Innenraumlänge beim NV200 und Caddy?
     
  16. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    auch auf die Gefahr hin, das wir hier vom Thema abschweifen...

    @Thomas
    was sagst Du denn zum Thema Aufprall zu solchen Multiplex Kisten wie von Knutmut?

    [​IMG]

    Da umgeht man zwar das Risiko als Steckerlfisch zu enden, wird aber im Zweifelsfall guillotiniert.
    ich glaube nicht, dass so eine Multipexplatte irgendwohin ausweicht, die wird wie eine
    Schrottpresse Richtung Fahrer unterwegs sein?!
     
  17. #16 caddymoni, 24. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Aber mit den 40 cm könntest du doch auch was anfangen. Kinderbett über den Erwachsenenfüßen 20 cm überstehen lassen und bis zur Heckscheibe hinten rausziehen. Das reicht doch bestimmt von der Breite. Beim Caddy waren in der Mitte der Heckscheibe 17 cm Platz zwischen Liegefläche und Heckscheibe. Sohnemann wollte das Loch gern zu haben und so dämmt es es auch die Geräusche der Kühlbox besser. Hier sieht man gut, wie weit die neue - noch provisorisch mit einem Bettbezug umhüllte - Matratze nach hinten übersteht. Vielleicht verstecken sich dort beim Evalia auch noch ein paar cm?
    [​IMG]
     
  18. rg-form

    rg-form Mitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    Aber klar lässt sich hier was mit Anfang :mrgreen: Aber so Lösung wie mit der Kühlbox oder den Stühlen/ Tisch längs hinten verstauen lässt sich auf dem ersten Blick, auf Grund der fehlenden 20cm natürlich nicht genauso platzsparend / effektiv umsetzen.

    Generell macht mich die Aussage stutzig, dass der NV200 & der Caddy Maxi dieselbe Innenraumlänge zur Verfügung haben. Für manch einen Mitleser und Hobbyausbauer ist die Klärung der Frage ob der Innenraum beim Caddy Maxi doch länger ist von Interesse bzw. wäre sogar ein Kaufkritierium zu Gunsten des Caddy Maxi. "Bei mir ist der Drops geluscht" :lol:

    Das wäre auch mein Ansatz, deshalb hatte ich in Deinem Thread gefragt wieviel Platz ihr vom Kinderbett zum Dachhimmel gelassen habt. Zum einen möchte ich nicht, dass mein Kind Platzangst bekommt, zum anderen möchte ich mir nicht beim Nachts im Schlaf umdrehen die Füße verklemmen :zwink:

    Euroboxen gibt es auch in 40er Länge :mrgreen:
     
  19. #18 caddymoni, 24. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Also die Kühlbox wäre quer sowieso viel besser aufgehoben und unterhalb der Liegefläche für die Erwachsenen kannst du ja tiefer bauen, es sei denn du willst auch den freien Fußraum für eine eventuelle Tisch-Situation nutzen.

    Ich tippe mal ganz provokant darauf, dass diese Aussagen von VW-Verweigerern stammen, die sich den Evalia schönrechnen :p Der Evalia ist so lang wie ein kurzer Caddy. Kann gut sein, dass er den Innenraum besser ausnutzt als beim Caddy. Irgendwo müssen sich die 47 cm weniger Außenlänge zum Caddy Maxi aber ja bemerkbar machen :zwink:

    Ja, das mit der Platzangst war bei unserem Sohn ja auch beim ersten mal. Aber in den folgenden Nächten gabs da keine Probleme mehr. Und eure Kleine ist es ja von klein auf gewohnt, im Auto unter der Decke zu schlafen. So viel mehr Platz ist doch da vorn auch nicht über ihr, oder? Bei uns sind zwischen dem Überstand und unserer Liegefläche ca. 35 cm, mit Matratzen dann nur noch 26 cm. Mein Mann ist nicht stecken geblieben oder hat sich jedenfalls nicht beschwert und ich mit weniger Körperlänge und kürzeren Füßen ja sowieso nicht.

    Oder man nimmt die 40x60 Boxen quer :zwink: Ich finde, die 30x40 Boxen von der Platzausnutzung her nicht so optimal, da die ja doch relativ dicke Wände haben. 60 breite Boxen und daneben die Kühlbox quer könnte doch prima passen :top: Nur für die Campingmöbel brauchst du dann nen anderen Platz.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Damit es keine Religionsstreitigkeiten gibt:

    Es hat mir jetzt keine Ruhe gelassen mit dem Platz im NV200 / Caddy Maxi
    Ich hab also nachgemessen:
    Der NV200 bietet von der Heckklappeninnenverkleidung bis zur maximal vorgeschobenen Beifahrersitzlehne 2m30 (in etwa 50cm Höhe), mit der neuen Pappheckklappenverkleidung sind es 2m 35.
    Mit drehbaren Sitzen auf der Beifahrerseite max. 2m60 (Fahrerseite 2m45)
    Der ebene Boden bis Sitzuntergestell mißt 2m03
    Ich hab mich also nicht getäuscht, daß der Innenraum des NV200 vergleichsweise ziemlich groß ist.

    Einen Caddy Maxi zum Gegenmessen hab ich nicht hier, aber beim nächsten Drehsitzeinbau mach ich das.


    Zum Thema Multiplexplatten gilt sinngemäß das Gleiche in punkto passiver Sicherheit wie für Stangen. Ich glaube, daß das ein Thema ist, was viele Selbstausbauer gerne ausblenden. M.E. geht Multiplex schon aus Gewichtsgründen gar nicht.
     
  22. #20 caddymoni, 24. Juni 2015
    caddymoni

    caddymoni Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Thomas :D Ist sicher nicht verkehrt, wenn das ein (mehr oder weniger) unparteiischer mit der gleichen Messlatte bei beiden Fahrzeugen macht :mrgreen:

    Ja, er kommt da echt erstaunlich nah an den Maxi ran. Da wäre der Direktvergleich zum außen gleich langen Caddy auch mal ganz interessant. Der schneidet da vermutlich schlechter ab :zwink:
     
Thema:

Übernachten im NV200 mit Kleinfamilie 2+1 (Kinderbett)

Die Seite wird geladen...

Übernachten im NV200 mit Kleinfamilie 2+1 (Kinderbett) - Ähnliche Themen

  1. KANGOO - rudimentäres Übernachten ?

    KANGOO - rudimentäres Übernachten ?: Hallo Forumisti, ich habe eine Frage zur Übernachtung im KANGOO ohne aufwendige Campingeinbauten.Hintere Sitzbank + Beifahrersitzlehne umklappen...
  2. Nissan NV200

    Nissan NV200: Hallo zusammen, da wir die Tage einen NV200 bestellt haben, anbei eine kurze Vorstellung meinerseits: Roland 35J. aus dem Raum Heilbronn /...
  3. Das Aus für den NV200 Benziner

    Das Aus für den NV200 Benziner: Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen mitgeteilt bekommen habe, ist der NV200 als Benziner nicht mehr bestellbar, es werden nur noch...
  4. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  5. Nissan NV200 1.5dCi Stadtindianer von Zooom

    Nissan NV200 1.5dCi Stadtindianer von Zooom: Was haltet ihr von diesem Angebot? http://www.nissan-vogt.de/nv200_3481.html?id=12624121 [IMG] Ist ein großer Stadtindianer von 04-2013 mit...