Türschienen instand setzen

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von Knuffy, 2. September 2008.

  1. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    heute habe ich mich mal an die Türschienen ranngewagt um sie wieder etwas ansehnlicher zu machen.

    Abbau:

    Von innen, hinter dem Verbandskasten, bzw. hinter dem Wagenheber, jeweils zwei 10er Muttern entfernt (Wagenheberseite ist noch eine dritte Mutter hinter der Wagenheberbefestigung (Tankklappensicherung)). Von außen an den Enden die Sternschrauben enfernt. Dann Tür schließen und vorsichtig die Gewindebolzen ausziehen.

    Nun kommt der Teil, wo mann besser zu zweit ranngehen sollte. Tür vorsichtig öffnen, sobald sie auch nur einen Spalt offen ist, an der Schienenseite kräftig zupacken, da sonst die Tür nach unten wegkippt und einiges an Schaden anrichtet (Ich weis wovon ich rede :jaja: :mhm: ) Der Zweite mann hält nur die Schiene, damit sie nicht abschmiert. Ist die Schiene entfernt, die Tür wieder schließen.

    Entfernen der Pulverbeschichtung mit Heißluftfön und Spachtel. Ist sehr mühselich und man ist gut ein Tag mit einer Schiene beschäftigt :jaja: Dabei kam aber die eventuelle Ursache der Applatzungen zu Tage.

    Optisch handelte es sich um eine Teil aus Edelstahl, welches Pulverbeschichtet wurde. Tatsächlich, ist es jedoch aus Aluminium, wurde Eloxiert und dann Pulverbeschichtet. Da die Pulverbeschichtung nicht richtig auf der Eloxierung haftet und die Leiste unter Zug und Druckschwankungen leidet, kommt es an einigen Stellen zu diesen Abplatzungen. Diese werden dann durch unterkriechendes Wasser weiter fortgesetzt.

    Da das mit dem Heißluftfön zu mühselig wurde probierte ich den Deltaschleifer aus 120er Körnung. War zwar auch nicht das einfachste, aber die Sichtflächen wurden nach ca. 2 Stunden blank. Danach noch mit 180er Körnung die Flächen mit der Hand übergeschliffen und dann im Abstand von einer Stunden mit zwei schichten Rally matt schwarz aus der Spraydose lackiert.

    Optisch gefällt es mir sogar besser, als die Originalfarbe, mal schauen wie es mit der Haltbarkeit ist.

    Bei Gelegenheit werde ich mal schauen was die Leisten kosten, wenn der Preis o.K. ist, könnte man die ja auch alle zwei Jahre wechseln. Vielleicht haben wir ja auch Glück und die Beschichtung hällt irgendwann auch mal länger :jaja:

    Grüßle, Martin

    PS: Wenn das Faq-Team das ganze mit Bilder haben will, schickt mir mal ne Info. Dann mache ich mal Bilders :jaja:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 2. September 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Klar Martin,
    her mit allen Fotos! :mrgreen:
    Ernie wird sich bestimmt bei dir melden.
    Der Beitrag MUSS in die FAQ.
     
  4. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Die Aufbereitungszeit beträgt zwischen 3 und 5 Stunden (Ohne Trockenzeiten vom Lack) Ein Austausch der Schienen, würde ich alleine gemacht in unter 10 Minuten schaffen. Da ich das Gewicht der Tür jetzt kenne, auch ganz ohne Beschädigung :jaja:

    Preis für EINE Schiene ist im Moment bei meinem FOH 106,95 EUR (Fahrerseite) und 108,95 EUR (Beifahrerseite) Vermutlich wegen des dritten Gewindebolzen

    Materialkosten für die Aufbereitung lagen bei 6 - 8 EUR ( Für beide Schienen :mrgreen: )

    Bevor ich es noch vergesse, Ich habe nur Großzügig die abgeblätterten Stellen und drumm herum geschliffen. den Rest habe ich nur leicht angeschliffen um eine Haftung zu erhalten, da es erst mal ein Versuch war wie lange es hält. Wenn es in einem Jahr immer noch gut ist, werde ich das mal bei Gelegenheit Überarbeiten. Damit die Schienen dann doch wie Neu aussehen. Dazu brauche ich die dann eventuell noch nicht mal mehr ausbauen, da es im Moment nur in den Inneren Laufflächen noch ein bischen an das Chaos erinnert.

    Wer selbst nicht mit dem Umgang mit der Sprühdose geübt ist, der kann ja mal übers WE vorbei kommen. Wir finden dann schon ne Lösung :jaja:

    Gruß Martin.

    PS: Frau ist auf jeden Fall begeistert und die ist schon sehr kritisch :mrgreen:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Haftgrund hast du keinen auf die Schienen gesprüht ? Vielleicht hält es ja auch ohne. Schlimmer als die originale Beschichtung geht es eh kaum.

    Sehen denn die Schienen in blankem Zustand nicht auch schick aus ? Habe die bisher nur in schwarz gesehen.
     
  6. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin Michel,

    so komplett blank bekommst Du das nicht so, da müsste man schon jemanden haben, der Sandstrahlen kann. Ich habe zwar jemanden, doch dann müsste ich eine Woche auf die Besetzung der Rückbank verzichten.

    Bei einem Normalen Lack, hätte ich grundiert, aber bei den Raly Lacken hält das meist auch so. Mit Felgensilber wäre es glänzend, aber ich weis nicht wie lange die Lauffläche da hält.
     
  7. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Hi Knuffy....
    also Bilder wären wirklich klasse, zumal ja bei der Tür ein gewisses Risiko der Lackdemolierung besteht :zwinkernani:
     
  8. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    0
  9. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das ist mir urlaubsbedingt entgangen :oops:
     
  10. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    @ Jambo,

    Das Problem hatte ich ja nur bei der ersten Tür. Bei der Zweiten wusste ich ja was mich erwartet und da ist dann auch nix passiert :jaja:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo :)

    Wenn das Teil nur aus Alu ist :shock:, warum dann der ganze Aufwand? (Auch hier im Forum - die Kulanzanträge...) Ok, hat ja vorher keiner gewusst, aber reinen Edelstahl verbauen die bestimmt nicht in einem Opel dieser Modellreihe :totlach: . Vielleicht hätte es der FOH gewusst..
    Alu "rostet" einem ja nicht unter dem A.. :oops: weg wie Stahl. Das läuft höchstens an und das wars. Den groben Dreck runter und mit schwarzer Farbe drüber.
    Aber egal, der FOH will bestimmt eine schweine Geld für das original Ersatzteil. Also: viel Geld gespart! :stolz:

    Gruss Manni
     
  12. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin Manni,

    Steht ja weiter oben was die Teile kosten. Ist schon nicht schlecht was die für so ein origamigefaltetes Stück Alublech nehmen :jaja:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, wer lesen kann, ist klar im Vorteil! :oops:

    Wirklich eine Menge Holz für das bisschen Alu ;-) .
    FOH müsste man sein.... :rund:
     
  14. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Nööö, eher Hersteller dieser Aluschienen :jaja: :mrgreen:

    Wenn die Beschichtung nicht abblättern würde, wären die Teile sicher günstiger. Weil dann nicht so viele davon gebraucht werden :jaja: :lol:
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Nö, denke, die wären eher noch teurer, da es sich ja dann um eine Kleinserie handeln würde.
    So kann der Hersteller sie ja im Akkord als Massenprodukt (evtl. sogar in Asien) fertigen. :mrgreen:

    Gruß
    Martin
     
  16. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    moin zusammen.

    ja, ich hab´s auch mal wieder hierher geschafft... :oops:
    bei mir wurde nun (vor ca. 8 wochen) auch die 2. leiste auf garantie getauscht und ich hoffe es ist jetzt ruhe mit lackabplatzern.
    ansonsten alles paletti mit dem "dicken". er läuft und läuft... (km-stand siehe signatur).

    gruß
    olli
     
  18. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Nach dem, was hier inzwischen über das Thema zusammengetragen wurde, solltest Du leider nicht davon ausgehen können :mhm:
     
Thema:

Türschienen instand setzen

Die Seite wird geladen...

Türschienen instand setzen - Ähnliche Themen

  1. Pflege Türschienen / Scharniere?

    Pflege Türschienen / Scharniere?: Was nehmt ihr als Fett / Schmiermittel / Rostschutz bei den Schiebetüren und den anderen Scharnieren eueres NV200? Bei den Scharnieren hab ich...
  2. Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Garagenfahrzeug?

    Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Garagenfahrzeug?: Hallo! Die Umfrage zielt NUR auf alle Combofahrer, die Lackabplatzungen an den Schienen der Schiebetüren haben / hatten. Ist euer Combo ein...
  3. Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Zustand der Schienen?

    Lackabplatzungen Schiebetürschienen / Zustand der Schienen?: Hallo! Heute ist auch bei mir der Lack abgeplatzt. Nach 2,5 Jahren! Ich habe den Wagen immer gut gepflegt und gewaschen. Bis auf die letzten...
  4. Lackabplatzungen Schiebetürschienen

    Lackabplatzungen Schiebetürschienen: jambo hat Folgendes (am 02.09.07 um 03:25 Uhr zum Thema "Diskussion zum Thema Lackabplatzungen" in der Rubrik "Opel Combo") geschrieben. Hallo,...
  5. Lackabplatzungen Schiebetürschienen - Teil 2

    Lackabplatzungen Schiebetürschienen - Teil 2: So, und hier ist Teil 2. Wie hat Opel auf Eure Beanstandung reagiert?