Reisemobile

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von helmut_taunus, 15. Oktober 2016.

  1. #1 helmut_taunus, 15. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    derzeit schreiben mehrere Quellen einen aehnlichen Text zu Reisemobilen.
    Sie beginnen beim VW Bus als Camper, den Bereich unterhalb haben sie noch nicht beackert, die Hochdachkombis pur oder mit Schlaf-Camping-Kiste (a la vanessa, ququq und weitere) ueber kleine Wohnmobile wie Berlingo (a la zooom oder romahome) und Stadtindianer. Sogar unterhalb der HDK gibts bewohnbare Fahrzeuge, siehe hier im Forum Yaris Verso oder Daihatsu Move mit Bett. Zurueck zur derzeitigen Schreibwelle
    3x fast dasselbe ...
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-10/caravaning-campingbus-kastenwagen-reisebus-beliebtheit
    http://www.pnp.de/nachrichten/ratge...ler-Kompakter-oder-preisguenstiger-Platz.html
    http://www.n-tv.de/auto/Campingbus-vs-Kastenwagen-article18830351.html
    Darin die Aussage, im kleinen VW Bus sei noch kein Toilettenraum realisierbar, kann schlicht als falsch abgehakt werden, Reimo zeigts (denen) am Beispiel
    https://www.reimo.com/bilder/campingbusse/vw-t5/multistyle/grundriss-vw-t5-kr-multistyle_xxl.jpg
    ebenso Westfalia
    http://www.adventuremedia4u.de/images/17082012001westfalia_club_joker_grundriss_nach_lbs.jpg
    http://www.westfalia-mobil.net/__we_thumbs__/6227_5_Club_Joker_AD_Grundriss.jpg?m=1467037051
    .
    Schade, wenn Redakteure das Thema nicht durchdrungen haben. Wieder muss der Leser schlauer sein als der Text (den er sogar oft noch bezahlt).
    Gruss Helmut
     
    Jörgele gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 univok, 17. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2016
    univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
    Schon komisch, von wem schreiben die bloß alle ab? Hier auch noch das gleiche Gedudel:

    https://www.raa5.com/de/caravaning-die-haben-was-auf-dem-kasten_93301

    Vielleicht verkauft der Autor seinen Artikel einfach mehrfach? Und Michael Lennartz, der Autor des ersten von Helmut verlinkten Artikels (aus der Zeit Online) hatte im April 2016 für einen thematisch ähnlichen Artikel schon einmal die gleiche Überschrift gewählt:

    http://www.rhein-zeitung.de/themenw...e-von-poessl-bis-la-strada-_arid,1478142.html

    Also schreibt auch noch Lennartz von Lennartz ab, man erfährt: Michael Lennartz arbeitet als freier Autor für das Redaktionsbüro SPS Spotpress Services GmbH.

    http://www.zeit.de/autoren/L/Michael_Lennartz/index
    https://www.spotpress.de/hilfe/was-ist-spotpress-de
     
  4. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    4
    So einen Schwachsinn liest man leider immer häufiger - und dann wird er auch mehrfach verwendet und "überall" verbreitet.
    Auch z.B. aktuelle Vergleichstests von Kastenwagen (also ich meine jetzt wirklich Kastenwägen= leere Fahrzeuge), welche ich mir zur Vorbereitung auf eine mögliche Neuanschaffung gekauft oder zumindest gelesen habe, sind das Lesen nicht wert!

    Egal, ob die Artikel in sogenannten Fachzeitschriften oder nur im Internet veröffentlicht werden, der Qualitätsmaßstab ist gleich Null. Da vergleicht man die schwächste Variante eines Herstellers mit der stärksten des anderen, den kurzen Radstand des einen mit dem langen des anderen, die Allradversion des einen mit der Frontantriebsversion des anderen usw usw.
    Ausrede ist dann: Die Hersteller haben uns eben diese Versionen für den Test zur Verfügung gestellt. Geht's noch??? die sollen sich die Fahrzeuge nicht "zur Verfügung stellen lassen" (Betrugsgefahr), sondern selbst anonym besorgen. Mieten, kaufen, ausleihen, egal. Und dann eben Versionen, die sich vergleichen lassen!

    Und ganz schlimm: Dann werden auch noch falsche Infos abgedruckt, wie z.B. einen Radstand, denn die gar nicht zu Testen da hatten, oder es fehlen detaillierte Ausstattungsinfos (hatte das angeblich nicht so leise Fahrzeug nun die optionale Geräuschdämmung verbaut oder nicht?). Wie bei Lastauto Omnibus - Ford Transit gegen Hyundai H350.

    Wirklich getestet wird dann i.d.R. eh nicht. Falls der Redakteur das Auto überhaupt mal live gesehen hat, dann war es vielleicht mal Probesitzen oder ne Runde um den Block drehen. Das kann ich auch selbst, dafür brauche ich keinen Testbericht.

    Und wie schon erwähnt, wenn dann wirklich mal "mit zur Verfügung gestellten Fahrzeugen" richtig getestet und gemessen wurde, dann werden Äpfel mit Birnen verglichen (siehe Promobil Basisfahrzeug/Kastenwagentest).


    Und dieser Pseudovergleich "Campingbus" gegen "Kastenwagen" ist die Krönung der Verdummungskampagne.

    Was soll denn der Mist!? Ist ein "Kastenwagen" zwangsläufig länger als 5 mtr. und ein "Campingbus" immer kürzer? Wer verzapft so einen Müll!?
    OK, der "Redakteur" hat sich die Begrifflichkeiten so zurecht gelegt, dass ein Kastenwagen wohl immer bereits eine Campingeinrichtung (mit Bad) besitzt, immer über 5 mtr. lang ist und auch immer höher als 2 mtr. und dass der Fahrradträger am Heck immer stört.
    Ein Campingbus ist vermutlich immer ein VW-Bus, welcher unter 5 mtr lang und unter 2 mtr hoch ist, nie ein Hochdach, sondern immer ein Klappdach hat und nie ein Bad besitzt. Es ist nie ein ausgebauter Kastenwagen, sondern immer ein ausgebauter Fensterbus.

    Ich glaube, der Schreiberling hat noch nie selbst in einem ausgebauten Fahrzeug geschlafen und weiss eigentlich gar nicht, um was es hier geht. Irgendjemand in seinem Bekanntenkreis hat einen VW California und ein anderer hat einen Ford Karmann Dexter oder was das war.
    Möglicherweise weiss der Zeitgenosse gar nicht, dass es weitere Fahrzeuge mit ähnlichem (bzw. weitaus besserem) Konzept gibt...

    Nun gut, wenn so ein Blödsinn in kostenlosen Medien verzapft und verbreitet wird, dann sei's drum.
    Wenn aber dafür auch noch Geld verlangt wird (wie bei oben genannten Vergleichstests), dann könnte man sich schon ärgern.
    Klar kann man die "Fachzeitschriften" einfach nicht kaufen. Schade ist nur, dass es keine brauchbare Alternative gibt...

    Rolf1
     
Thema:

Reisemobile

Die Seite wird geladen...

Reisemobile - Ähnliche Themen

  1. Wellhouse Leisure Campervans Reisemobile

    Wellhouse Leisure Campervans Reisemobile: Hallo, in England arbeitet die Firma Wellhouse Leisure 2011 vorwiegend japanische Fahrzeuge um zu CamperVans. In einem aelteren Video zeigt Chris...