Combi C als modulares Reisemobil

Dieses Thema im Forum "Mein Hochdachkombi" wurde erstellt von toboso, 25. März 2016.

  1. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Nach der zweiten Fassung meines Combo C Ausbaues möchte ich diesen nun hier im Forum vorstellen.
    Ziel war es das Fahrzeug multipel nutzen zu können:
    - als normalen PKW für fünf Personen und Gepäckraum
    - als Transporter ohne die hintere Sitzbank
    - als kleines Reisemobil für zwei Personen

    Um diese Voraussetzungen zu erfüllen, muss der Campingausbau einfach und schnell ein- und ausgebaut werden können.
    In der ersten Ausbauvariante versuchte ich drei Schlafplätze zu schaffen, dieser Versuch scheiterte.

    Die 2. Version ist für 2 Personen ausgelegt, bei alleiniger Nutzung natürlich echt komfortabel:
    - ein Bett 130x185 für zwei Schlafplätze
    - elektrische Wasserversorgung und Spüle - als Schubladenauszug
    - Gaskocher - als Schubladenauszug
    - Stauraum für 2 Campingstühle und Tisch
    - zwei Fächer als Stauraum
    - zwei große Schubladen als Gepäckraum für die Fahrzeugnutzer

    dieses Jahr habe ich den Ausbau erweitert
    - Stellplatz für ein Faltrad
    - Kompressorkühlbox
    - Inselsolaranlage
    - Dachbox

    Noch nicht wirklich gut gelöst ist das Sonnendach, dies muss sich 2016 bei der Nutzung im Urlaub ergeben.
    Bilder des Ausbaues folgen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    60
    Herzlich
    :willkommen:

    Fotos könntest du z.B. mit pice.de hochladen, Kostenlos (Freiwilige Spende ist erlaubt :zwink: ) und unkompliziert.

    Aus einem Kleinfahrzeug ein modulares Reisemobil zu machen ist immer ne feine Sache wenn man damit klarkommt.
    Es erlaubt einem überall zu Parken :mrgreen: und wenn es auch nur für ne Nacht ist.

    Wünsche dir - euch weiterhin viel Spass an und mit euren kleinem Reisefahrzeug
    _______________________________________________________________________________________________________
    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:
    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
  4. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Nach der zweiten Fassung meines Combo C Ausbaues möchte ich diesen nun hier im Forum vorstellen.
    Ziel war es das Fahrzeug multipel nutzen zu können:
    - als normalen PKW für fünf Personen und Gepäckraum
    - als Transporter ohne die hintere Sitzbank
    - als kleines Reisemobil für zwei Personen

    Um diese Voraussetzungen zu erfüllen, muss der Campingausbau einfach und schnell ein- und ausgebaut werden können.
    In der ersten Ausbauvariante versuchte ich drei Schlafplätze zu schaffen, dieser Versuch scheiterte.

    Die 2. Version ist für 2 Personen ausgelegt, bei alleiniger Nutzung natürlich echt komfortabel:
    - ein Bett 130x185 für zwei Schlafplätze
    - elektrische Wasserversorgung und Spüle - als Schubladenauszug
    - Gaskocher - als Schubladenauszug
    - Stauraum für 2 Campingstühle und Tisch
    - zwei Fächer als Stauraum
    - zwei große Schubladen als Gepäckraum für die Fahrzeugnutzer

    dieses Jahr habe ich den Ausbau erweitert
    - Stellplatz für ein Faltrad
    - Kompressorkühlbox
    - Inselsolaranlage
    - Dachbox

    Wer Details zum Ausbau wissen möchte kann sich einfach melden.

    Noch nicht wirklich gut gelöst ist das Sonnendach, dies muss sich 2016 bei der Nutzung im Urlaub ergeben.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. Aradraug

    Aradraug Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hey, das sieht recht gut aus. Wie überbrückst du das bis zu den Vordersitzen? Aufhängung an den Gurten?
     
  6. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    die Aufhängung an Gurten hatte ich probiert, war aber nicht so praktisch und zuverlässig. Ich habe dann Scharniere genommen, die man ausklappen kann und im 90 Grad Winkel arretieren. Man kann dann die Bretter der Bettverlängerungen ausklappen und auf die drei Scharniere auflegen. Damit genügend Platz ist, müssen vorher die Rücklehnen der Vordersitze nach vorn geklappt werden. Morgen, wenn der Combo wieder da ist, werde ich ein paar Bilder zur Verlängerung des Bettes hier Veröffentlichungen.
     
  7. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    9
  8. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hi Luggi
    habe mir deine Seite, vor allem den NV 200 Ausbau angeschaut. Der NV 200 ist ein interessanter Kastenwagen, vor allem auch was den Spritverbrauch und den den Kaufpreis angeht. Habe beim Nissanhändler bei mir um die Ecke gleich den Wagen begutachtet. Gibt es bei dem Kasten auch eine lange Version? Wie lange ist dein Innenraum bis zu den Vordersitzen?
    Gruß toboso
     
  9. #8 helmut_taunus, 26. März 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    nv200
    dimension (es gibt nur eine Innen- Laenge in Europa)
    http://www.furgovw.org/galeria/fotos/JO ... DIDDAS.jpg
    https://dvickers1955.files.wordpress.co ... nsions.jpg
    Der e-nv200 hat laengere Motorhaube, in USA gibt es breitere B-Saeule, beides bringt Dir hier nichts an Innenraum.
    Einige Firmen klappen das Dach hoch, ein User hier und einige Rollstuhlumbauten zeigen die Absenkung des Laderaumbodens. Eine gute und guenstige Vergroesserung des Wohnraums bringen drehbare Vordersitze.
    Willst Du den Combo-Camper etwa in Frage stellen?
    Gruss Helmut
     
  10. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Helmut
    danke für die kompetente Antwort. Der Innenraum des NV 200 ist doch etwas größer als der des Combo C.
    Meinen Combo wollte ich nicht in Frage stellen, der darf auch 2016 über mehrere Monate im Urlaub seine Vorzüge zeigen.
    Aber, ich bin natürlich offen für andere Fahrzeuge und Erfahrungen. Nachdem ich über viele Jahre einen T2 und dann einen T3 hatte ist der Combo echt spannend, was die Nutzungsoptionen und Ausbaumöglichkeiten angeht.
    Gruß toboso
     
  11. #10 helmut_taunus, 26. März 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    es soll keine Bewertung sein, lediglich fuer Mitleser eine Wissenserweiterung,
    es sei ein weiterer Umbau eines Opel Combo C gezeigt
    https://youtu.be/6GvL4KoYW6U
    Gruss Helmut
     
  12. toboso

    toboso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hier die Bilder zu der Bettverlängerung, wie von Aradraug angefragt.
    Die Winkel finden sich unter den Begriffen "Klappreglträger, Regalwinkel, Wandregal, Klapptisch oder Klappwinkel".

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    stesax gefällt das.
  13. #12 edwardturner, 15. Juni 2016
    edwardturner

    edwardturner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Moin! Ich bin auch gerade dabei einen Combo C auszubauen. Ich bin Kitesurfer und im Grunde ist meine Nutzung recht übersichtlich.

    Hinten, unten Kitezeug und eine Kocherschublade und oben schlafen. Was mir gerade irre helfen würde wären die genau Maße die du für Stützenabstand und die Breite der oberen Platte. Und wenn jemand einen Tipp für einen sehr kompakten 2 flammigen Gaskocher hast wäre ich unfassabar dankbar.

    Deine vordere Ausklappmechnik finde ich aktuell am überzeugensten. Gute Arbeit!

    Was die obere Platte angeht werde ich längs Löcher reinsägen um eine art "lattenrost" zu bauen. Durchlüftung und so.

    Wie hoch ist deine Konstruktion? Wäre auch spannend.

    Besten Gruß aus Hamburg!
     
  14. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 helmut_taunus, 16. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    mit Gas wird entweder eine Gasflasche benoetigt und dann eine Gaspruefung dazu Gaskasten nach innen dicht mit Entlueftung nach unten aussen durch das Bodenblech des Fahrzeugs. Oder Gaskartuschen, die in zwei Einzelkochern wirklich jahrzehnte dicht sind, obwohl die Kartuschen selbst regelmaessig getauscht werden mit jeweils neuen Dichtgummis, aber nicht die Kocher:
    Denk mal ueber einen Spirituskocher nach.
    Amdro verbaut in seinen Wohnmobilen den Origo 3000. Das faltbare Windblech gibt es wohl nicht zu kaufen.
    Die gleiche Technik der auskippsicheren Spirituslagerung im Kocher gibt es auch als Einzelkocher Origo 1500 und als Dometic ORIGO Heat Pal 5100 Kocher / Zeltheizung / Grill
    Gruss Helmut
     
  16. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Eine Gasprüfung für einen PKW der keine fest verbaute Gasanlage hat sondern einen Campingkocher mit Gasflasche kann ich mir nicht vorstellen.
    Wenn man die Gasflasche abhängt und die Kappe drauf montiert ist es rechtlich nichts anderes als ein stinknormaler Transport einer Gasflasche im Kofferraum und da gibt es kein Gesetz dagegen es muss nur die Gasflasche gesichert werden. Wenn ich meinen Campingkocher dann am Campingplatz aufbaue ist 1. sicher kein Polizist o.ä. anwesend der mich darauf ansprechen wird und 2. das Ganze immer noch ein normaler Campingkocher den ich aufbauen kann wo ich will ausser in geschlossenen Räumen. Wenn ich zum TUEV fahr ist das Zeug einfach nicht drinnen und fertig.
     
Thema:

Combi C als modulares Reisemobil

Die Seite wird geladen...

Combi C als modulares Reisemobil - Ähnliche Themen

  1. NV300 Combi

    NV300 Combi: Hallo, der neue Nissan NV 300 Combi ist lieferbar (vielleicht fuer jemanden, dem der NV200 viel zu klein vorkommt Video ohne Text als Comfort und...
  2. Combo C Combi 1.6 EZ 04/04 oder EU Neuwagen Combo Tour ???

    Combo C Combi 1.6 EZ 04/04 oder EU Neuwagen Combo Tour ???: Hallo stehe vor den Kauf eines Autos. Zur Wahl stehen Combo C Combi 1.6 EZ 04/04 35 TKM 84 PS mit AHK, Klima, Zentralverriegelung, el....