NV 200 Evalia 16 Zoll

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von MMK1981, 24. Mai 2016.

Schlagworte:
  1. #1 MMK1981, 24. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2016
    MMK1981

    MMK1981 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habt ihr beim Umbau auf 16 Zoll Bereifung an der Karosserie was machen müssen, oder kann man bedenkenlos auf 16 Zoll gehen. Wie sieht es da mit dem Radüberstand aus.

    Vielen Dank vorab.

    Grüße

    Markus
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ++Peter++, 24. Mai 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Nichts geändert. Gibt einen passenden Faden hier.
     
  4. #3 christian j, 25. Mai 2016
    christian j

    christian j Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    4
    Auch keine Karosserieänderungen. Mein Rad passt problemlos rein. Reifen-/Rad-Größe 195/50 R16-88T auf Ronal (Typ 53R6654) 6,5 J x 16 H2. Die TÜV-Begutachtung und Eintragung hat ne knappe Viertelstunde gedauert.
     
  5. #4 ++Peter++, 25. Mai 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    ET natürlich auch beachten.
     
  6. #5 triplemania, 6. Juni 2016
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre 205/55 Reifen auf 17 Zoll-Felgen.
    Auch dafür musste an der Karosserie nichts geändert werden.
    HTH
     
  7. #6 ++Peter++, 6. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Aber Tacho, oder? Wie viel % Abweichung.
     
  8. #7 triplemania, 7. Juni 2016
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Gemeint ist wohl: "Musste der Tacho angeglichen werden" und: "wie groß ist die Abweichung der Anzeige gegenüber der serienmäßigen Bereifung"?

    Antwort:
    Ich habe den Tacho nicht angleichen lassen.
    Die Tachoanzeige eilt nur noch geringfügig vor (Beispiele: Anzeige: 30 km/h, effektive Geschwindigkeit: 27 km/h ; Anzeige: 50 km/h, effektive Geschwindigkeit: 47 km/h). Diese Werte habe ich mit einer GPS-Maus (10 Hz-Auflösung) via Bluetooth ermittelt.

    Wieviel Prozent die Abweichung von der Serienanzeige beträgt, kann ich nicht angeben. Das habe ich nicht überprüft. Aufgefallen ist mir aber, dass der BC nun einen höheren Durchschnittsverbrauch anzeigt. Der gemessene Fahrweg ist ja kürzer geworden, der Dieseldurst aber unverändert (ich fahre täglich dieselben Strecken).

    Müsste ich den Tacho angleichen lassen, weil ein Prüfer es verlangt, würde ich es machen lassen. Die 14-Zöller kommen, wenn überhaupt, nur noch als Winterradsatz auf das Auto. Auch dafür suche ihc aber schon nach Alternativen.

    HTH
     
  9. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Wie bitte hast Du die eingetragen bekommen?
    205/55R17 haben einen Abrollumfang von mehr als 9% über dem Serienreifen. Den TÜV Prüfer, der Dir das eingetragen hat, den würde ich gerne mal kennenlernen.
     
  10. #9 ++Peter++, 7. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    @ triplemania
    Da musst Du aber noch mal Deine Hausaufgaben machen Herr Lehrer. ;-)
     
  11. #10 ++Peter++, 7. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Wie hat Deine Maus das denn via Bluetooth gemacht? :)

    Eben auch noch mal nachgerechnet.

    Die Geschwindigkeitsabweichnung beträgt (rein rechnerisch) ca. 8,6 %.

    100 Km/h fahren = 91,4 Km/h auf dem Tacho.
    50 Km/h fahren = 45,7 Km/h auf dem Tacho.

    Quelle: http://www.reifenrechner.at/index.html?&1rb=175&1rh=70&1durchm=14&2rb=205&2rh=55&2durchm=17

    Eine Frage sei noch gestattet. Warum hast Du bei 30 Km/h 10% Abweichung und bei 50 Km/h nur 6% Abweichung? Wird Dein Reifen kleiner, je schneller Du fährst? :confused:
     
  12. MMK1981

    MMK1981 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, danke für die Hilfe. ET am besten bei 45 belassen? Wird probleme geben mit ET40. Oder??
     
  13. #12 ++Peter++, 15. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Möchtest Du auch Reifen montieren oder nur die Felgen. ;-) Schaue Die doch mal den Thread an, den es schon gibt. Da steht alles, teils mit Bilder.
     
  14. #13 triplemania, 17. Juni 2016
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Wenn konstruktive Beiträge hier nicht mehr erwünscht sind, einfach Bescheid sagen. Foren in denen nur geblubbert und gemutmaßt wird, gibt es anderswo allerdings schon genug.

    1. Wenn ich eine Frage nicht genau genau verstanden habe, wiederhole ich die in meinen eigenen Worten. Dann weiß jeder Leser, worauf ich antworte (antworten will). Das vermeidet Missverständnisse.
    2. der größere Abrollumfang mit den 17Zoll-Reifen ist bei Überlandfahrten ein echter Komfortgewinn. Bei 100 km/h im sechsten Gang schnurrt der Motor unaufgeregt vor sich hin.
    3. wer wissen möchte wie eine GPS-Mouse funktioniert kann ja danach googelt. Ich benutze eine Qstarz. Damit bin ich sehr zufrieden, dränge meine Meinung aber auch dazu niemandem auf.
    4. warum die Tachoabweichung bei unterschiedlichen Geschwindigkeitsanzeigen prozentual unterschiedlich hoch von der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit abweicht, kann ich nicht erklären. Muss ich für mich aber auch nicht wissen. Andere Dinge interessieren mich mehr.
    5. Namen und Adressen von Sachverständigen gebe ich nicht mehr öffentlich bekannt. Das ist meines Wissens hochgradig unerwünscht. Das öffentliche Gerede über einzelne Prüfstellen hat, oft auch ganz zu Unrecht, schon zu erheblichen Problemen für einzelne Ingenieure geführt.
     
  15. #14 ++Peter++, 17. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    André, es blubbert hier keiner. Aber irgendwie scheinst Du nicht nachzudenken.

    Bei Punkt 2 hast Du natürlich recht.

    Fest steht aber, dass Dein Abrollumfang bei diesen Geschwindigkeiten welche Du angibst
    ziemlich identisch ist bzw. dass er auf jeden Fall nicht bei geringeren Geschwindigkeit zunimmt,
    oder? Da muss man dann wohl doch an der Messmethode, bzw. dem Ergebnis, zweifeln.
    Da hilft auch kein schönrechnen.
    Und ja, ich weiß, wie GPS funktioniert. Benutze selbst GPS und habe u. a. die ersten Navis, welche
    auf dem Markt kamen, verkauft.
    Schade und erschreckend ist, dass Du nicht darüber nachdenkst, worauf andere dich hinweisen.

    Vielleicht wirst Du irgendwann Dein Auto verkaufen. Stelle Dir mal vor, das hätte dann eigentlich
    200.000 Km, bei Dir dann natürlich nur 182.800 km (sicher kein Nachteil für den Verkaufspreis).

    Ist das jetzt eigentlich Betrug?
    Nach Deinem Statement "Muss ich für mich aber auch nicht wissen. Andere Dinge interessieren mich mehr."
    wahrscheinlich nicht.

    Vielleicht solltest Du mal Deine Signatur überarbeiten:
    "Alle sagten: "Das geht nicht"
    Dann kam einer, der das nicht wusste und hat es gemacht."
     
  16. #15 triplemania, 18. Juni 2016
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Immerhin habe ich eine Signatur, so dass man mich hier sogar namentlich ansprechen kann. :bier:
    Wennn Du schon weisst, wie eine Bluetooth-GPS-Mouse funktioniert, war deine obige "Nachfrage" also nur Polemik. Sowas halte ich in einem Forum, dass dem Erfahrungsaustausch dienen soll, für überflüssig.
    Den erhobenen Betrugsvorwurf habe ich zur Kenntnis genommen und denke mir meinen Teil dazu.
    Du wirst mir aber wahrscheinlich zustimmen, dass bei einer geringeren Tachovoreilung (z.B. durch andere Bereifung) die vom Kilometerzähler angezeigte Wegstrecke näher an der tatsächlich zurückgelegten Wegstrecke liegt als wenn der Tachometer (und damit Kilometerzähler) erheblich mehr voreilt.

    Wie genau der Tachometer funktioniert, interessiert mich immer noch nicht so sehr, dass ich versuchen würde das herauszufinden. Für mich ist wichtig, dass der die Geschwindigkeit möglichst exakt anzeigt und ich bei Anzeige "100" oder "50" und entsprechendem Tempolimit nicht geblitzt werde. Das ist bei mir auch ohne Tachoangleichung der Fall. Damit bin ich zufrieden.
    Die serienmäßige Voreilung führt allerdings zudem schönen Nebeneffekt, dass vom BC "tolle Verbrauchswerte" errechnet werden. Wer sich diese Illusion erhalten will, muss den Tacho (z.B. bei einem Boschdienst) bei einem solchen Wechsel der Reifengrössen natürlich wieder auf die serienmäßige Voreilung anpassen lassen.

    Habe die Ehre.
     
  17. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    59
    Meinen Schmalz dazu :mrgreen:

    Serienbereifung abweichung Tacho zur wirklichkeit (GPS mit drei unterschiedlichen Geräten ermittelt)
    50 km/h Tacho = ca. 45 Km/h GPS
    100 Km/h Tacho = 94 Km/h GPS
    ab ca. 60 Km/h liegt die Tachotolrernaz bei ca. 6 Km/h sehr stabil in der Geschwindigkeit.

    Ich stelle mein Tempomat immer auf 6 Km/h mehr ein und bin dabei auch noch nie in einem Tempolimit mit Blitzer geblitzt worden.

    Ach auch in den gefahrenen Kilometern liegt eine abweichung vor, wie hoch weiß ich jetzt nicht mehr, egeal aber sie ist vorhanden und das bei allen Fahrzeugen die ich bisher so ermittelt habe. Also genau ist da keiner.

    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:

    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
  18. #17 helmut_taunus, 18. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    in den Beitraegen der User wird immer die Tachometer-Toleranz als irgendwie schlecht gewertet oder eben der Tacho nicht genau und dies als Nachteil.
    .
    Man stelle sich mal auf die Position des Tachometer-Herstellers oder des Fahrzeugherstellers.
    .
    Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h darf der Tacho (will den Zahlenwert nicht diskutieren, sondern mal jetzt einfach annehmen) bis maximal 114 anzeigen.
    Wer nun den Tacho herstellt, der hat die eine Grenze 100 und die andere Grenze 114. Was wird er bauen, welchen Wert soll das Messgeraet anzeigen? Die Eingangsgroesse der Messung ist die Drehung der Reifen, oder ein Zahnrad, das diese Drehung abbildet. Er nimmt vielleicht 107 als Anzeige bei 100. Dann hat er nach oben und nach unten 7 Abstand im zulaessigen Bereich. 7 km/h Messgeraete-Toleranz plus Luftdruck-Toleranz plus Reifensorten-Toleranz. Ausserdem veraendern sich die Reifen in ihrem Durchmesser waehrend der Fahrt. Der Reifen faehrt sich ab, wird kleiner um das weg-gefahrene Profil. Der Reifen wird wegen der Fliehkraefte bei Geschwindigkeit groesser. Und der angetriebene Reifen dreht sich immer schneller als er auf der Strasse abrollt, er ist nicht verzahnt, er rutscht, nennt sich Schlupf.
    .
    Der Tachohersteller koennte auch 110 als Anzeige waehlen (bei echt 100km/h), dann waere das Auto fuer den Fahrer scheinbar immer schneller (man guckt auf den Tacho und sieht eine grosse Zahl =gutes Auto), aber die Summe aller Toleranzen waere nach oben nur noch 4 km/h. Somit muessten die zulaessigen Reifendimensionen zB anders in die Papiere eingetragen werden.
    .
    Nimmt der Hersteller 104 als Anzeige bei 100, dann wird dem Stammtischbruder das Auto langsamer vorkommen und der Verbrauch trotz des langsamen Tempos immer noch gleich hoch. Die Nachteile mit genauer Reifenspezifikation bleiben immer noch.
    .
    Der Hersteller kann auf keinen Fall bei Tempo 100 die Anzeige auf 100km/h waehlen. Was manche Kunden als Null Fehler gerne haetten, so die Stammtischkommentare. Damit hat er null Toleranz, nichts fuer Luftdruck, Reifensorte, Reifenabrieb. Voellig unzulaessig, so ein Tachometer bekommt keine Strassenzulassung.
    .
    Die Wegstreckenanzeige ist von der Geschwindigkeitsanzeige ziemlich unabhaengig (herzustellen)., Eine genaue Wegstreckenmessung ist zulaessig.
    Gruss Helmut
    .
    edit: Zitat oben und Wegstreckenanzeige hinzu
     
  19. #18 ++Peter++, 18. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie wie das Thema verfehlt, oder? Es geht nicht um serienmäßige Tachoabweichung. Es geht darum, dass bei der gewählten Reifengröße eine Tachoangleichung gesetzlich zu erfolgen hätte. Dies wird bewusst ignoriert. Der Tacho geht nach (durch die Bereifung, nicht den Hersteller). U. a. wird dadurch die Laufleistung des Fzg. manipuliert. Das Fzg. hat eine höhere Laufleistung als angezeigt wird.
    Der Prüfer der das verbockt hat gehört zur Rede gestellt.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ++Peter++, 18. Juni 2016
    ++Peter++

    ++Peter++ Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    So steht es geschrieben:

    "Der Tachometer eines Autos darf eine höhere Geschwindigkeit anzeigen, als der Wagen tatsächlich fährt – aber niemals eine niedrigere. Das schreibt die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vor, wie der TÜV Nord erklärt. Laut einer EU-Richtlinie darf die Tempoanzeige bei Fahrzeugen, die vor 1991 zugelassen wurden, um bis zu sieben Prozent nach oben vom realen Wert abweichen. Bei Wagen, die nach 1991 zugelassen wurden, sind es zehn Prozent plus einem Aufschlag von vier Kilometern pro Stunde."

    Dein Tacho zeigt eine um 8,6% niedrigere Geschwindigkeit an, als Du fährst. Auch wenn sich der Reifen noch abfährt, wird das IMMER zu viel sein. Das ist Fakt.
     
  22. #20 helmut_taunus, 19. Juni 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    40
    Geht das so einfach, aendern und gut iss?
    Das wirkt wie eine Getriebe-Uebersetzungs-Aenderung, mit NEFZ-Verbrauchsaenderung bei den Pruefgeschwindigkeiten, bis hin zu vielleicht anderer CO2-Steuereinstufung bzw Steuerhinterziehung. Das soll der Tuev Prufer mit der Tachoangleichung ueberblicken und durchfuehren. Geht das einfach, gibts Beispiele?
    Gruss Helmut
     
Thema:

NV 200 Evalia 16 Zoll

Die Seite wird geladen...

NV 200 Evalia 16 Zoll - Ähnliche Themen

  1. 15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?

    15 Zoll Räder Evalia - Nachteile (Verbrauch usw.) ?: Hallo, derzeit ist an meinem eben gekauften 2012er Evalia 110dci die Standardbereifung 14 Zoll auf Goodyear GT 3 (Abfahrgrenze) drauf. Mitgegebene...
  2. NV200 Evalia Sommerreifen NEU 15Zoll

    NV200 Evalia Sommerreifen NEU 15Zoll: Hallo an Alle, ein Freund von mir verkauft seine neuen Sommerreifen:...
  3. Suche 16 Zoll Alufelgen für Nissan NV200 / Evalia

    Suche 16 Zoll Alufelgen für Nissan NV200 / Evalia: Hallo Zusammen, ich suche 16 Zoll Alufelgen wenn möglich mit Bereifung und ABE für meinen Nissan NV200 / Evalia! Wäre schön wenn mir jemand etwas...
  4. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  5. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...