Kaufberatung HDK

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von konze, 18. Januar 2014.

  1. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    zu ersteinmal möchte ich mich kurz vorstellen: Man nennt mich Konze (richtiger Name Konstantin), ich bin 29, und will jetzt mein erstes Camping-Fahrzeug kaufen, nachdem mein 20 Jahre alter Astra F mit 258.000 km jetzt endgültig den Geist aufgibt (in dem ich zudem nicht bequem schlafen konnte).

    Ich habe mir schon einiges durchgelesen und mir auch das ein oder andere Modell angeguckt. Aber welches wirklich meine Kriterien am besten erfüllt, weiß ich nicht. Deshalb hoffe ich hier auf die ein oder anderen Hinweise.

    - Das wirklich wichtigste Kriterium für mich ist ausreichend Platz zum Schlafen (ich bin 1,90 m groß). 2 m Schlaffläche, gerne auch 5 cm mehr, müssten es schon sein. Ich nehme an, bei einem HDK ohne Extra-Länge müsste man die Vordersitze ganz nach vorne kippen können. Oder man geht mit der Liegefläche so weit in die Höhe, dass man über den Sitzen (ohne Kopfstützen) "schwebt". Oder???

    - Ansonsten müsste das Fahrzeug im Normal-Modus über insgesamt 4-5 Sitze verfügen

    - Preis: Bis zu 6.000 EUR. Für km und Alter habe ich keine besondere Vorstellung, das Fahrzeug sollte möglichst wenig fehleranfällig sein und lange halten

    - Da ich damit eigentlich an längeren Strecken nur in den Urlaub fahre, schätze ich, dass ich auf 10.000 bis 15.000 km pro Jahr komme. Da lohnt sich ein Diesel vermutlich ja erst nach drei bis vier Jahren...

    Wenn einem dazu direkt ein Modell in den Sinn kommt, freue ich mich und danke schonmal!

    Viele Grüße,
    Konze
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vielhilftviel, 18. Januar 2014
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Konze,
    da es in Deiner Preisklasse kaum 5 Sitzige lange HDK gibt, würde ich Dir bei Deiner Größe Dringend etwas in VW Bus größe empfehlen.
    Am besten einen Multivan oder so, da ist dann das Bett schon mit drin und du brauchst selber nichts zu basteln.
    Alles andere halte ich persönlich (selbst 1,87 groß) für Unsinn.
    Die Fahrzeuge sind dann zwar meist auch schon recht alt, aber mit ein wenig Glück und ausdauernder Suche kann man da für dieses Geld schon was ganz passables finden.
    Gruß
    Udo
     
  4. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Udo,

    danke für die Antwort. Würdest du mir also generell von einem HDK in normaler Länge abraten?

    VG,
    Konze
     
  5. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Ist schon schwierig: einen sehr billigen, innen sehr großen, zuverlässigen Wagen...

    Zu dem Preis kann ich nichts sagen, da ich diese Preisklasse gar nicht gesucht habe, aber zumindest von der Körpergröße her kann ich Dir was zum NV200 Evalia sagen. Unten am Boden 2,04m Platz hinter den Fahrersitzen im Normalbetrieb. Wenn Du den 7-Sitzer nimmst, kannst Du die 2. Sitzreihe ausbauen und hast immer noch 4 Sitze zum fahren. Die hinteren beiden Sitze brauchst Du dann nur hochklappen und kannst liegen.
    Und zur Zuverlässigkeit: naja, solange gibts den noch nicht - bisher scheint er auch nicht anfälliger zu sein als andere Autos.
     
  6. #5 helmut_taunus, 18. Januar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Konze,
    zuerst willkommen hier.
    Beispiel, im Berlingo2 kann man ueber die flachen nach hinten gelegten Vordersitzlehnen eine Liegeflaeche bis zum Lenkrad bauen.
    http://www.berlingoman.de/kapitel12.shtml
    Im Berlingo3 auch bis zum Lenkrad, wenn man ueber die nach vorn flachgelegten Vordersitzlehnen baut.
    http://hochdachcamper.files.wordpress.c ... log_f6.jpg
    Der wird allerdings recht neu und teuerer werden.
    .
    Es duerfte weitere Fahrzeuge geben, die ueber die Sitze einen Bettenbau ermoeglichen.
    Sicher beim NV200. weil der hinter den Vordersitzen lang genug ist, ebenso alte Jumpy.
    http://www.angurten.de/Bilder/fotosets/ ... py-007.jpg
    Auch beim kurzen VW Caddy, wenn Du Drehkonsolen einbaust und die Lehne an das Lenkrad drehst.
    Im Kangoo brauchst Du evtl gar nicht viel umbauen, dicke Matrazen reinlegen, elektrisch aufpusten.
    http://i.auto-bild.de/ir_img/4/8/0/6/5/ ... d1293f.jpg
    http://de.tinypic.com/view.php?pic=2rp7 ... tr4v_swfUM
    Der wird allerdings auch recht neu und teuerer werden.
    .
    Willst Du die Liegeflaeche fuer eine oder zwei Personen? Beide Liegeflaechen gleich lang? Ja es ist so knapp, dass man dies fragen sollte. Willst Du mehr, also zum Beispiel Wohnen. Welch grosses Wort, meint, mal im Auto sitzen, etwas essen, Buch lesen.
    Gruss Helmut
     
  7. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps, mit denen ich mich mal näher beschäftigen werde.

    Die Liegefläche soll für zwei Personen sein (1,90 + 1,80 m). "Wohnen", essen, sitzen etc. ist nicht nötig. Bisher waren wir mit kleinem Zelt unterwegs. Schlafen auf einer mehr oder weniger richtigen Matratze wäre schon Luxus. Und da wir nur im Sommer in warmen Ländern unterwegs sind, könnten wir den Rest (Kochen etc.) auch bequem draußen machen.

    Es gibt hier nicht zufällig eine Bildersammlung von allen möglichen HDK mit eingebauter Liegefläche?

    Schönen Sonntag,
    Konze
     
  8. #7 vielhilftviel, 19. Januar 2014
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Konze,
    wenn Du auf die Links in meiner Signatur gehst, findest Du auch ein paar interessante Sachen.
    Aber Du brauchst hinter den Vordersitzen 2 m, alles andere ist Käse.
    Glaub mir.
    Gruß
    Udo
     
  9. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Weil man sonst immer zu viel umbauen muss?
     
  10. #9 vielhilftviel, 19. Januar 2014
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du mal auf meinen Link bei Youtube geschaut?
    Gruß
    Udo
     
  11. Biki

    Biki Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Bilder von Campern mit Bett findest du hier
     
  12. #11 helmut_taunus, 19. Januar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    es gibt hier unter Camping einiges, die Links sind oefters dann mal nicht mehr erreichbar.
    Ausserdem die Wortwahl "mit eingebauter Liegeflaeche" laesst schliessen, dass es nur eine Loesung gaebe.
    Selbst bei einem Fahrzeug setzen die User unterschiedliche Schwerpunkte.
    In einem meiner Links hast Du die Innentoilette ganz hinten gesehen, dort ist wegen der Toilette der Bettenbau ganz nach vorne konstruiert. Normal baut man von der Heckklappe nach vorne, so weit wie noetig. Manche wollen auch die Vordersitze behalten und versuchen moeglichst dahinter zu bleiben. Die vielen "Schlafkisten"-Loesungen von Profis legen Wert auf Kueche und Wasser im Kofferraum unter dem Bett, maximieren die Kiste im Kofferraum und obenauf kommt das Bett nach vorne. Hier der User isiscamper hat zwei halbe Schlafflaechen, die Liege von hinten betrachtet mit dem Unterbau wie ein U so dass man mit der Oeffnung oben wie beim Buchstaben U die Ladung auch von oben in die Bettkiste stellen kann, zb ein Fahrrad oder die Fuesse beim Sitzen auf der anderen Kiste. Mit der Oeffnung nach unten kann man obenauf liegen und unten Kleingepaeck lagern.
    .
    Etwas grundsaetzlicher muss unterschieden werden, ob eine Liege oder zwei, ob Sitzen im Wagen oder nicht, ob Seriendach oder etwas zum Hochstellen.
    .
    Du merkst, ganz vielfaeltige Loesungen.
    Ich habe bei einem anderen Beitrag vorgeschlagen, fuer die wochenlange Reise die Ruecksitze rauszubauen, in den Raum eine Laengsbank zu konstruieren, auf der man wohnen kann, irgendwie Tisch dazu, und dann die Bank in der Fahrzeugbreite und nach vorn ausziehen zum Liegen, sogar geteilt ausziehen fuer mehr Variabilitaet beim Wohnen.
    Einen Super-Wohnausbau fuer gutes Geld zeigt Campmobil Schwerin im Caddy.
    http://www.campmobil-schwerin.de/campmo ... mobil.html
    Andere erweitern zuerst das Dach nach oben fuer Platz im Fahrzeug.
    Die von Profis angebotenen Lösungen dienen auch als Ideengeber für Selbstbau. Interessenten sehen sich um bei
    terracamper campingvan ququq box dielectric box reimo swiss room box vanessa endormi amdro yatoo
    .
    Ich meine, es hilft nur Lesen, bzw besser Bilder gucken und zu interessierenden Bildern dann lesen, oder weitere Bilder finden, oft hat der User nicht nur ein Bild sondern mehrere.
    .
    Mit google Bilder findet mal allerlei, koenntest mal als Suchwort eingeben, alles mit Klammern
    ("peugeot partner" OR berlingo OR caddy OR doblo OR "nv200" OR evalia OR combo OR kangoo) AND (camper OR autocaravana OR cajoneras OR minicamper OR campervan OR bett OR bed OR conversion OR skamper OR zooom)
    So, die naechsten Tage hast Du zu tun. hihi
    .
    Noch nebenbei, wenn Du von einem Standard-Benziner-HDK ausgehst fuer 6ooo EUR, dann hat er x Kilometer und y Jahre Alter. Nimmst Du mehr Ausstattung, wie Diesel oder Maxi-Karosse oder .. dann wird die Grundqualitaet immer schlechter, mit jeder Ausstattungsverbesserung kommst Du dem Schrottzustand des jeweiligen Fahrzeuges naeher. Ein VW Bus fuer 6ooo wird dann uebertrieben 250oookm haben und 15 Jahre alt sein, ein RollsRoyce nicht mehr fahrbereit. Fuer den Benziner-Berlingo sind die 6ooo noch recht nah am Neupreis, entsprechend besser duerfte der Pflegezustand sein.
    .
    Technisch am einfachsten waere, ein grosses Fahrzeug nehmen und auf dem Boden die Matrazen aufpusten. Doch dann hast Du unnuetz grosse Aussenmasse und Kosten, das geht besser mit Ineinanderschachteln der Funktionen Fahren, Wohnen, Liegen evtl Schrank, Ankleiden, Essen, Spuelen, Waschen. Manche brauchen dazu ihr Sprtgeraet, zwei Fahrraeder und zwei Surfbretter. Du siehst wieder, recht individuell.
    Gruss Helmut
     
  13. #12 helmut_taunus, 19. Januar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    das hat Vorteile, weniger umbauen. Aber auch den Nachteil, dass ein solch grosses Auto bei 6ooo EUR dann schlechter dasteht.
    .
    Ihm reichen zum Liegen 2 Meter von der gedrehten Beifahrersitzlehne am Armaturenbrett, auf der Sitzflaeche kann er schon Bett bauen, und 1,8 Meter von der gedrehten Fahrersitzlehne am Lenkrad, ein kurzer Caddy ist innen schon laenger.
    http://data.motor-talk.de/data/gallerie ... 027200.JPG
    .
    Ihm nuetzt kein schrottreifer VW bus, da kann er prima Wohnen aber kommt nicht vom Hof. Es bleibt ein Kompromiss zwischen Groesse und Alterszustand, wollte ich hier nochmal rausarbeiten. Oder noch krasser, welches Auto ist besser, Polo oder Maybach. Ganz klar Polo, der faehrt noch bei 6oooEUR Kaufpreis.
    Gruss Helmut
     
  14. #13 kiwiaddiction, 19. Januar 2014
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Vllt wär, wenn Länge wichtig ist, ein junger gebrauchter Dacia Logan Kombi nicht die bessere Wahl? Ist zwar nichts zum richtigen Wohnen, aber gut geeignet für EINE Person zum Schlafen. Da sind 6000 preislich einigermaßen zu machen.MFG
     
  15. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also ich tendiere zurzeit zum Combo. Hierauf dem Foto sieht man eine Liegefläche, die laut Hersteller 195 cm lang ist. Zu den Sitzen ist aber noch fünf cm Luft, sodass ich auf meine 2 m kommen würde. (Baue das Teil ja selbst.)

    Stimmt das, dass Combo und Doblo innen am größten sind?

    Mit Opel habe ich generell gute Erfahrungen gemacht. Ich tendiere zur 100-PS-Diesel-Version. Mit Partikelfilter halten sich die Steuern in Grenzen. Und für 6T bekommt man ja schon was ordentliches mit um die 100T km.

    Die langen Versionen sind mir einfach zu teuer. Auf LKW-Zulassung habe ich auch keine Lust. Dann muss ich im Urlaub halt mehr hin- und herbauen. Weniger Arbeit als im Zelt ist es allemal.
     
  16. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2013
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    1
    Wolltest Du die Liegefläche nicht ohne umklappen/umbauen 2m lang haben?

    Kommt drauf an, mit was Du das vergleichst.
    Beim Vergleich mit allen Autos: natürlich nein, weil T5 und Konsorten mehr Platz haben.
    Beim Vergleich mit anderen Opels: ja
    Beim Vergleich mit anderen Autos mit ungefähr den gleichen Außenmaßen: nein, das wäre dann der Evalia.
     
  17. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    OK, das sollte ich präzisieren, stimmt. Im Vergleich zu den kurzen Versionen von Kangoo, Berlingo, Expert, Tourneo und Caddy? (Der Evalia ist mir zu teuer.)

    Nee, die Liegefläche kann ich ruhig umbauen, das wäre kein Problem...

    Grüße!
     
  18. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Re: AW: Kaufberatung HDK

    Der 100PS Diesel wurde soweit ich weiß nicht mit DPF ausgerüstet.

    Ich bin mit dem Combo sehr zufrieden. habe aber auch den LKW, weil billiger. Werde auch noch eine Liegefläche bauen, nach meinen Maßen sind 2,10m kein Problem, wenn man die Sitze vorklappt. (Sind immer klappbar glaube ich.)
    Und von den 6000€ war ich sehr sehr weit entfernt. Mit Scheckheft und unter 200tkm.
     
  19. #18 helmut_taunus, 20. Januar 2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Expert zaehlen wir hier nicht zu den HDK, auch nicht Jumpy oder Scudo.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. konze

    konze Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Jo - eigentlich logisch. Meinte auch den Partner, hatte mich verschrieben.
     
  22. #20 vielhilftviel, 20. Januar 2014
    vielhilftviel

    vielhilftviel Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    schon interessant, wie viele Meinungen es zu diesem Thema gibt.
    Bin ja mal gespannt, in welche Richtung die Kaufentscheidung geht - und vor allem - wie er nach dem ersten Urlaub darüber denkt...
     
Thema:

Kaufberatung HDK

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung HDK - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung GTC

    Kaufberatung GTC: Hallo zusammen, Ich habe mich hier im forum angemeldet,weil ich mich für den Grand tourneo connect interessiere, bin mir aber nicht sicher, ob es...
  2. Kaufberatung gesucht

    Kaufberatung gesucht: Hallo, wegen Familienzuwachs suche ich ein neues Auto und habe nach vielen Vergleichen heute den Evalia mit dem 110PS-Diesel probegefahren. Da er...
  3. Kaufberatung Camping-HDK

    Kaufberatung Camping-HDK: Hallo zusammen =) Bevor ich mir ein neues Auto zulege, wollte ich hier mal um Rat fragen - hier scheinen ja richtige Experten unterwegs zu sein...
  4. Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?

    Kaufberatung: Berlingo oder Kangoo?: Hallo zusammen, meine Frau und ich möchten uns einen Hochdachkombi zulegen, da bald das 2. Kind da ist und wir bislang nur zwei 3-Türer fahren....
  5. Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS

    Kaufberatung: Berlingo 1.6 VTI, 120PS: Hallo liebes HDK-Forum, nachdem ich lange passiver, nicht-angemeldeter Benutzer war, will ich das nun alles ändern und mir zum guten Einstieg...