Kangoo I - Welche Dachbox passt?

Dieses Thema im Forum "Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan" wurde erstellt von Anonymous, 30. Juni 2009.

  1. #1 Anonymous, 30. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Liebe Hochdachfahrer,

    das ist mein erster Beitrag im Forum, das ich bei Fragen rund um den Kangoo sehr schätze. Wir fahren einen Kangoo I (Bj. 2008) und haben dafür die originalen Querträger, die man ins Dach schraubt.

    Der Abstand der Träger ist nun aber recht groß (wie genau, müsste ich mal messen), sodass viele Boxen nicht darauf passen, weil der Maximalabstand oft nur 90 bis 99 cm betragen darf. Folgende Fragen (es gibt zwar schon einen Dachbox-Thread, aber darin wird doch etwas anderes diskutiert):

    1) Gibt es eine Art Ausleger, den man zwischen die Träger so anschrauben kann, dass der Abstand verringert würde?

    2) Welche Boxen passen überhaupt?

    3) Kann man die Box auch ein einem der Träger "kreativ" befestigen?

    Beste Grüße

    Kangist
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Guest

    Ich denke, dass das Problem tatsächlich der Abstand zwischen den Trägern ist.
    Selbst wenn Du eine Box finden würdest, die bei diesen Abständen passt, ich pers. hätte dann kein gutes Gefühl, wenn ich dann so eine Box voll beladen würde.

    Evtl. wäre ja die Nachrüstung einer Dachreling für Dich interessant.

    Sowas wie das hier (sogar mit Montageanleitung; sieht ziemlich enfach zu montieren aus):
    http://www.renaultteile24.de/product_in ... goo-1.html

    Dann muss Du natürlich auch noch wieder passende Relingträger kaufen.
    Aber was die Befestigungsmöglichkeiten einer Dachbox o.Ä. angeht, da wäre man dann natürlich sehr flexibel.

    Gruß
    Martin
     
  4. #3 Anonymous, 30. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Besten Dank

    Danke für die Antwort. Vielleicht hätte ich noch dazuschreiben sollen, dass eine Reling nicht in Frage kommt. Das Geld würde ich dafür nicht ausgeben und häßlich finde ich die Dinger außerdem.

    Zur Stabilität: Ich denke, das müsste eine Box schon aushalten. Schließlich gibt es doch andere Fahrzeuge (zB VW Bus), die auch weite Abstände haben müssten. Oder liege ich da falsch? Und oben auf's Dach kommen allein aus Gründen der Fahrphysik eh nur die leichten und großvolumigen Sachen (Schlafsäcke, Matten, Klamotten) rein.

    Beste Grüße

    Kangist
     
  5. #4 Anonymous, 30. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dachbox umbauen

    Nachtrag:

    Ich hätte eher an folgende Lösung gedacht. Eine möglichst lange Dachbox nehmen und am vorderen Querträger die Box so weit wie möglich nach hinten befestigen. In Höhe des hinteren Trägers dann neue Befestigungen an der Box anbringen. Soweit die Theorie.

    Muss mal schauen, wie man Löcher reinbohren kann, wie man sie verstärkt und wie man dann das Ganze an den Träger bindet. Vielleicht lassen sich ja auch die Haltepunkte an der Box abschrauben und versetzen.

    Rechtlich sehe ich kein Problem, weil die Box für sich ja schon als Dachlast gilt, die halt nur ordentlich anzubringen ist.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Re: Dachbox umbauen

    Ich weiss ja nicht wie es bei Dir mit z.B. Schweißen aussieht.
    Dann wäre nämlich eine Möglichkeit das Du z.B. 2 Vierkantrohre (1xlinks, 1xrechts) in Fahrtrichtung auf die Dächträger legst, diese bei den Querträgern mit je 2 Bohrungen versiehst und sie dann mit U-Schellen am Träger befestigst (in der Art in etwa, wie auch Fahradträger befestigt werden).
    Und zwischen die beiden Vierkantrohre schweißt Du dann wiederum 2 Vierkantrohre quer über das Fahrzeug und zwar genau in dem Abstand, den Du für die von Dir bevorzugte Box benötigst.
    Anschließend noch lackieren, verzinken oder ähnliches und schon hast Du einen "Grundträger" für Dachboxen, Fahrradträger u.Ä.

    Du kannst die Querträger natürlich auch verschrauben statt zu schweißen.
    Dann lägen sie aber auf den unteren Trägern auf und das ganze käme von der Bauart etwas höher.

    Gruß
    Martin

    Nachtrag:

    Du könntest ja auch evtl. direkt die Löcher für die Befestigung der Dachbox in die in Fahrtrichtung montierten Vierkantrohre bohren. Die zusätzlichen Querrohre würden dann komplett entfallen und man hätte daher auch Gewicht eingespart.
    Die Befestigung der Dachbox geschieht dann mit den Original-Befestigungsteilen.
     
  7. #6 Anonymous, 30. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hört sich gut an

    Nochmals besten Dank. Vom Schweißen verstehe ich selber nichts, aber ich kenne da jemanden. Würden 15x15-Rohre ausreichen? Oder wohl doch besser 20x20mm?

    BG Kangist
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Guest

    Guest Guest

    Re: Hört sich gut an

    Ich würde wegen der Original-Befestigungen der Dachbox vom Mass her Rohre nehmen, die auch den handelsüblichen Trägersystemen entsprechen. Mit anderen Worten: Nimm Rohre, die im Profil und Wandstärke Deinen Grundträgern entsprechen.

    Gruß
    Martin
     
  10. #8 Anonymous, 13. Juli 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Andere Lösung gefunden

    Hallo,

    also, habe jetzt Folgendes gemacht: Habe mir im Bauhaus für 99,- eine lange Box mit 370l gekauft und siehe da, an den vordersten und hintersten für Löcher vorgesehenen Stellen reingebohrt und die 1,40 Abstand der Kangooquerträger waren damit überbrückt!

    Das hätte man auch mit jeder anderen Box machen können. Die Bauhausbox hat aber den Vorteil, dass die Versteifungsrillen, die innen in Längsrichtung verlaufen, nicht unterbrochen sind. Man könnte also einfach zwei Dachlatten à ca. 1,50m reinlegen und jeweils vorne und hinten zwei Löcher durchbohren, durch die man dann die einfachen U-Bügel durchschraubt (auch ein Vorteil der Billigbox). Somit hätte man eine ganz simple wirkungsvolle Versteifung, denn allzu dick und steif ist das Material nicht.

    Mache das aber nicht, da ich die Box nicht an die Belastungsgrenze (50 kg) beladen werde und denke, dass sie das auch so aushalten wird.

    Besten Dank für die Tipps nochmal.

    Kangist
     
Thema:

Kangoo I - Welche Dachbox passt?

Die Seite wird geladen...

Kangoo I - Welche Dachbox passt? - Ähnliche Themen

  1. Renault Kangoo minicamper,welche Boxen wurden hier verwendet

    Renault Kangoo minicamper,welche Boxen wurden hier verwendet: Moin moin So habe mich nun nach langer Nicht-Anwesenheit mal wieder neu angemeldet, schade finde ich das man nach ein paar Jahren einfach so weg...
  2. Welche Anhängerkupplung (AHK) für den Kangoo G2?

    Welche Anhängerkupplung (AHK) für den Kangoo G2?: Hallo, bereits an anderer Stelle hier im Forum habe ich um kurzfristigen Rat gefragt. Da ich noch keine Antwort erhalten habe, versuche ich es...
  3. Welche Autogasanlage für den neuen Kangoo (Phase III/ G2)?

    Welche Autogasanlage für den neuen Kangoo (Phase III/ G2)?: :moin: Liebe Kangoo-Fangemeinde, nach Eingabe der entsprechenden Suchbegriffe ist es zurzeit sehr umständlich, alle Erfahrungen und Infos zum...
  4. Innenraumgeblaese Kangoo

    Innenraumgeblaese Kangoo: Mein Innenraumlüfter läuft schon geraume Zeit nur auf Stufe 2 und das mehr schlecht als recht. Da kann es ja am Widerstand im Motorregler liegen....
  5. Handbremse Kangoo Typ W nachstellen

    Handbremse Kangoo Typ W nachstellen: Guten Abend zusammen, eigentlich mach ich bei meinem Kangoo 1,5 dci fast alle Wartungen alleine, aber eine Handbremse musste ich noch nie...