Hauswasserwerk frostsicher ?!

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Big-Friedrich, 10. August 2009.

  1. #1 Big-Friedrich, 10. August 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!

    Wir wollen uns demnächst einen Brunnern bohren lassen und dort dann ein Hauswasserwerk anschliessen. Jedoch muss das Teil aus div. Gründen im Garten stehen....
    Nun habe ich mir überlegt, einen Kasten für das Ding zu mauern, damit es geschützt vor Regen steht.
    Aber wie sieht es mit Frost aus? Kann ich da Probleme bekommen?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es sei denn, der Brunnen fördert hochprozentigen Alkohol aus der Erde :mrgreen: oder gar warmes Wasser 8)

    Nur zu blöd, das Ihr habt schon alles schön Pflastern lassen. Ähhhm, wie kommt denn das Wasser aus den Brunnen zum Haus? oder sind da schon Leitungen verlegt worden? :roll:

    Oder willst Du das nur über die frostfreien Monate nutzen?
     
  4. #3 Big-Friedrich, 10. August 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Jo! Nur im Sommer! Im Winter wird alles stillgelegt.
    Der Brunnen wird gebohrt. Und zwar am Fahrradschuppen auf der kleinen Rasenfläche. Du kennst dich ja bei mir aus :mrgreen:
    Eigentlich sollten die Leitungen dann in den Fahrradschuppen gehen, aber wir wollen dort drin keinen Platz für die Pumpe verschwenden. Ausserdem wäre das Moped dann im Weg.....
    Ideal wäre die Pumpe direkt vor dem Fahrradschuppen auf dem Grünstreifen.

    Bleibt nur die Frage, ob die Pumpe es abkann, bei Frost draussen zu stehen. In Betrieb wird sie natürlich nicht genommen!
     
  5. #4 Big-Friedrich, 10. August 2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Eben hat es KLICK gemacht.
    Unter Umständen könnte ich die Pumpe ja im Herbst auch ausbauen und mit ins Haus nehmen........
    Weiß aber nicht, wie "fest" so ein Teil angeschlossen wird und ob was so eine Pumpe wiegt.
     
  6. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    das Teil ist in etwa so mit einem Standartkompressor von der Größe her zu vergleichen. So wie Du das vor hast, hat das ein Kumpel von mir auch. Er hat am Saugschlauch nen Drehverschluss und daneben eine Außensteckdose instaliert. Wenn das Teil (Wie über Winter) nicht benötigt wird kommt es in den Schuppen.
     
  7. PeterV

    PeterV Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist so wie Martin es schreibt, die Hauswasserpumpen sind gut händelbar.,

    Aber man sollte im Winter schon demontieren und Drucklos machen, wenn du nicht jedes Jahr eine neue Pumpe kaufen möchtst. :lol:

    Wenn Du die Pumpe aber demontierst, solltest du drauf achten das das Rückschlagventil an der Saugleitung bleibt, sonst mußt Du immer wieder neu ansaugen. Und das kann manmal Probleme machen und nerven.......

    Peter
     
  8. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    :jaja: Gibt es meist mit Grobschmutzfilter und wird vorne am Saugschlauch befestigt.
     
  10. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Wir haben seit 2 Jahren eine Tiefbrunnenpumpe. Kein Ein- und Ausbau weil die im Grundwasser Frostsicher aufgehoben ist. Nur die oberirdische Anlage muss Drucklos oder besser noch entwässert sein. Wir haben einfach auf ein Rückschlagventil verzichtet, und schalten die Pumpe eben per Schalter ein und aus.
    Mit Hauswasserwerken haben wir uns lange rumgeärgert. Im Herbst aus Angst vor Frost früh demontiert war man mit Stadtwasser am plätschern. Im Frühjahr zum Frühjahrsputz alles schön eingebaut, kam Väterchen Frost noch mal vorbei. Außerdem muss die Pumpe Frostsicher überwintern und steht dann oft nur im Weg.
     
Thema:

Hauswasserwerk frostsicher ?!

Die Seite wird geladen...

Hauswasserwerk frostsicher ?! - Ähnliche Themen

  1. Brunnen bohren / Hauswasserwerk

    Brunnen bohren / Hauswasserwerk: Moin,moin! Ich spiele mit der Idee, mir einen Brunnen bohren zu lassen, um ein kleines "Hauswasserwerk" anzuschliessen. Nur um den Garten zu...