Evalia "Stealth Mode"

Dieses Thema im Forum "Nissan NV200" wurde erstellt von der-Andere, 7. Juli 2012.

  1. #1 der-Andere, 7. Juli 2012
    der-Andere

    der-Andere Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in ein paar Tagen ist es soweit, der neue Evalia kommt. Ich will ihm dann auch Tagfahrlichter verpassen, wollte die aber schon immer durch einen kleinen Schalter (evtl. irgendwo unterm Lenkrad im Fußraum) abschaltbar machen, wenn ich mal wo fahre wo ich nicht leuchten will. Das kommt selten vor, ist aber z.B. der Fall wenn ich beispielsweise in den Alpen irgendwo am Waldrand abends eine kleine Lücke zum Übernachten suche, wo ich keinen störe. Dabei hab ich weiter gedacht, es wäre sinnvoll mit dem gleichen Schalter auch die Bremslichter und evtl. sogar das Rückfahrlicht zu unterbrechen.

    Am Besten denke ich mach ich das mit einem 12V-Relais, das in dem Fall 3 Öffner-Kontakte hat (gibts so eins überhaupt?), dann sind im Ruhezustand die Lichter an, was ja dauernd der Fall ist. Nun meine eigentliche Frage, wo werde ich vorne die richtigen Leitungen des Bremslichts und Rückfahrlichts finden? Wär super wenn mir da einer nen Tipp geben könnte!

    (edit:) Jetzt ist mir außerdem noch eingefallen, wenn ich rausfinde wo die vorhandenen Relais für Rückwärtslicht und Bremslicht sitzen, könnte ich die Ansteuerung derer doch einfach so mit einem 2poligen kleinen Schalter unterbrechen. Sofern ich die richtigen Leitungen finde...

    Danke und Grüße,
    Flo
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 7. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    naja ... du könntest dann auch einfach das licht ausschalten um das rückfahrlicht zu unterbinden und mit der handbremse bremsen um das bremslicht nicht zu aktivieren.

    aber generell würde ich mir da jetzt nicht so 'n kopp machen ... mehr als das dich jemand wegscheucht passiert doch nicht ... zumindest nicht im deutschsprachigen raum.

    habe auf meiner reise in 3 wochen auch vor ne nacht irgendwo in Frankreich zu pennen (es geht nach Spanien und 1400km strecke schaffe ich wohl nicht ohne schlaf :zwink: ) und da werde ich mir die scheiben blickdicht machen, so dass wirklich niemand sieht, dass jemand im auto liegt und dann soll doch jemand kommen - mir wurscht: ich hör und seh dann nix ... natürlich will der platz auch ein bisschen gut gewählt sein. irgendwo am ar... der welt, einsam und gut sichtbar von der strasse aus ist sicherlich nicht so empfehlenswert - genauso wie unfreundlich anmutende stadt- oder ortsgebiete, würde ich meinen. 8)
     
  4. #3 der-Andere, 7. Juli 2012
    der-Andere

    der-Andere Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mit Rückfahrlicht meinte ich das Rückwärtsgang-Licht. Gut, das ist ja wirklich nur beim Wenden der Fall und die Idee mit der Handbremse ist auch gut. Andererseits, wenn ich das Tagfahrlicht eh schaltbar mache, würde ich - sofern sich der Aufwand in Grenzen hält - gleich alles abschaltbar machen.

    In weiß hätte mir der Evalia übrigens am Besten gefallen, aber wie ich bei uns sehe wie auffällig die in weißer Folie eingewickelten Grasballen sichtbar sind, ist es jetzt das dark blue geworden.

    Gruß, Flo
     
  5. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Mhm.. also ich steh ja auch ab und an mal an Ecken, wo man nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen möchte bei der Anfahrt.. aber ganz ehrlich... irgendwo auf engen Waldwegen ohne Licht oder gar ohne ordentliche Beleuchtung die Evalia irgendwo im Wald 'unterziehen' gar noch rückwärts und durch die abgedunkelten Scheiben eh schon ziemlich nachtblind.. ohne Einweiser mit Rotlichtlampe und Vollkasko nebst 'wir bergen aus jedem Graben' Versicherung würde ich da ganz dringend von ab raten :) So sonderlich geländegängig ist der NV200 eh nicht...

    Wenn du Nachts nicht belästigt werden willst, lass es einfach wie einen Unfall aussehen.. da fahren dann die meisten ganz schnell weiter und haben nix gesehen :twisted:
     
  6. #5 Anonymous, 7. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol: gar keine doofe idee ... aber man sollte es bzgl. dem gestellten unfall-setting auch nicht übertreiben - bspw. & ggf. tochters lebensgroße spielzeugpuppe mit roter farbe bemalt an den strassenrand legen etc. :mrgreen: *KOPFKINO* ... das erregt dann doch unnötig aufmerksamkeit :jaja:
     
  7. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Meine ziemlich zynische Bemerkung zum Verhalten der lieben Mitmenschen bei einer vermuteten Notsituation ist eindeutig am Thema vorbei gewesen.. beruht aber leider auf einer selbst gemachten Erfahrung, die mir vor ein paar Jahren auf einer ganz normalen Landstraße widerfahren ist.... Wahr an einem SA Morgen auf der Fahrt zum Wertstoffhof, um Sperrmüll zu entsorgen und die letzten paar km gehen da über eine nichtganz so dicht befahrene Landstraße ohne nennenwerte Abzweige etc... kurzum.. wer mich am Anfang der Strecke überholt hat, wird mit einer 90%+ wahrscheinlichkeit auch an der Brücke über einen Bach vorbeigekommen sein, wo jemand beim leichtsinnigen Spielen am Radio soweit von der Fahrbahn abkam, um den ersten n Pfosten des Brückengeländers zu erwischen.. das sah ziemlich heftig aus.. war aber am Ende glimpflich abgegangen... bevor ich dort ankam, sah ich einige Fahrzeuge die Unfallstelle (die klar erkennbar nicht abgesichert war..) passieren und den Unfall einfach ignorieren.

    Erst als ich dort anhielt, fanden sich schnell weitere Mithelfer um die Unfallstelle abzusichern und den Fahrzeugführer zu betreuen, der zum Glück nur ziemlich durch den Wind war aber ansonsten am Stück..

    Bin auch mal selbst Abend an einer Stelle auf einer Wiese gestanden, wo man auch landen täte, wenn man heftig geradeaus fahren würde... als es Nacht wurde, fiel mir auf, dass praktisch jeder an der Stelle in die Bremse ging.. ein paar Meter langsam fuhr, um dann davon zu rauschen... hat ein paar Minuten, bis ich kapiert hatte, was da statt fand und bin dann hell erleuchtet von der Wiese verschwunden um ja nicht für weitere Verwirrung zu sorgen... angehalten hat aber keiner in den 30 min bis bei mir der Groschen viel..

    Zwei Erfahrungem, die mich sehr nachdenklich gemacht haben..

    Das war nun total OT.. aber meinen blöden Spruch wollte ich nicht einfach so stehen lassen.
     
  8. #7 der-Andere, 7. Juli 2012
    der-Andere

    der-Andere Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Das ist natürlich eine traurige Sache... Ich selber habe mal angehalten, als ein Fahrzeug in einer Kurve ein paar Meter in der Wiese stand. Beim Zugehen aufs Auto wurde mir schon mulmig, ich kann 1. kein Blut sehen und 2. könnte das auch eine kleine Falle sein?! Zum Glück wies mich der Fahrer gleich ab, es sei alles in Ordnung.

    Kurz zum Thema "Sichtbarkeit": Letztes Jahr hab ich in den Alpen abends in der Dämmerung mein Zelt neben dem X-Trail am Rand einer frisch gemähten Wiese aufgebaut. Anschl. noch ein Feierabendbier im Auto getrunken um dann bei fast-Dunkelheit ins Zelt zu wandern. Noch schnell das Auto zu sperren per Funk - das Blinken reichte aus um den Inhaber/Bewirtschafter dieser Wiese, der zufällig am Wirtschaftsweg auf der anderen Seite (300-400m) vorbeifuhr, auf einmal quer durch die Wiese mit Aufblendlicht auf mich zu zu kommen. Ich hab schon damit gerechnet das Zelt abzubauen und im Auto schlafen zu müssen, aber er hat wohl mit was Anderem gerechnet und wünschte mir zum Glück dann freundlich eine gute Nacht.

    Einen Ort zum Nächtigen such ich mir eigentlich noch bei Helligkeit, und fahre den dann erst in der Dämmerung an. Teilweise bieten sich dann frisch gemähte Wiesen neben Maisfeldern und/oder Waldrand an. Hier macht man nichts kaputt und sitzt nicht auf dem Präsentierteller. Ich habe also nicht vor im Dunkeln im Wald rum zu rangieren. :)
    Auf den letzten Metern, oder beim Einparken am Rand der Wiese würde ich dann aber gerne "Unsichtbar" in der Dämmerung sein. Es gab auch schon Wiesen, auf denen ich ein paar Meter fahren musste um neben einer Baumgruppe oder in einer leichten Senke ein wenig Deckung zu finden. Auch wenn es wohl die wenigsten stören wird und auch keinen Schaden anrichtet, auf einer gemähten Wiese ein paar Meter zu fahren um dann eine Nacht zu stehen, auf den Terrassen der nächsten Höfe und Häuser sollte dann trotzdem keine rotes Bremslicht und Rückwärtsgang-Licht zu sehen sein... geschweige denn Tagfahrlichter.

    Deswegen wär es echt super, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wo ich die zuständigen Relais und evtl. sogar Zuleitungen finden bzw. abzweigen könnte, der Gedanke die Ansteuerung der bereits vorhandenen Relais zu unterbrechen gefällt mir am Besten!

    Grüße, Flo
     
  9. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    0
    Könntest auch auf Parklicht schalten, falls das beim NV geht. Das ist deutlich weniger hell.

    Ok, dieser Kommentar gehört zwar zur Kategorie "Teufel an die Wand malen", aber hast du dir schon mal überlegt was TÜV, Versicherung und allgemein die Betriebserlaubnis dazu sagen? Könnte mir gut vorstellen, dass ein manipuliertes Bremslicht, die Betriebserlaubnis erlöschen lässt. Nicht dass das einer merken würde, aber falls dein Relais nicht richtig funktioniert oder du vergisst es wieder einzuschalten, bist du ohne Bremslicht unterwegs. Falls es in diesem Fall zum Unfall kommen sollte und der Wagen näher untersucht wird....
     
  10. #9 Anonymous, 8. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh daisy,

    Du hast aber wirklich ein talent, einem originellen (und nützlichen) tüftler das leben schwer zu machen ;-). Jetzt wird's anspruchsvoll ;-): um das vergesslichkeitsrisiko zu eliminieren, müsste er sich also eine schaltung bauen/programmieren, die beim nächsten starten der zündung/des motors UND ab einer gewissen mindestgeschwindigkeit selbsttätig die abgeschalteten funktionen (bzw. zumindest die bremslichter) wieder aktiviert ... :rund:

    ps: Deine bedenken sind natürlich berechtigt, deshalb war ich ja auch gespannt, wer als erster selbstverständiches in erinnerung ruft. Noch gespannter war (und bin) ich allerdings auf die erläuterung des TE, welche geniale idee er hat, das so zu verbauen, daß es keiner findet ... denn die idee an sich finde ich prima. :bravo:
     
  11. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    0
    Ja, sowas kann ich gut. :twisted: (Als Schisshase bin ich da gut geeignet. :mrgreen: )

    Da zeigt sich dann wer elektronik-Meisterbastler ist. :lol:

    Die Gründe kann ich durchaus nachvollziehen. Eine weitere einfache Lösung wäre sicher, mit Saugnäpfen ein dichtes Material (Gummi) über die Leuchten zu "pappen". Ist dann kein technisches Gimmick und man muss zur Aktivierung aussteigen.
    Die Sache mit der ZV und auch der Innenbeleuchtung finde ich auch häufig unschön. Bei der Innen-Beleuchtung reicht es zumindest nur eine Sicherung zu entfernen.
     
  12. #11 kiwiaddiction, 8. Juli 2012
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Kinners,was habt ihr nur für schräge Ideen...
    Der sicherste und unauffälliste Platz zum Übernachten ist ein Parkplatz vor einer Behörde oder eine Straße in einem Industriegebiet und nicht im Wald. Da gibts Jäger. Die schießen. Durch ein Auto durch, wenn sie es nicht sehen.
    Und das bisschen Licht,das kratzt wirklich überhaupt keinen. MFG
     
  13. #12 Anonymous, 8. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    kiwi,

    Du hast natürlich recht. Wenn wir mit dem womo unterwegs sind, dann übernachten wir auch nicht am oder gar im wald. Zum einen, weil das womo nicht geländegängig ist, zum anderen, weil es natürlich schon wegen seiner dimensionen und standardfarbe auffällt. Aber mit einem besser getarnten wär' das vielleicht schon eine alternative. Wobei ich mir da ehrlich gesagt auch ein klitzekleines bisschen genau die von Dir angesprochene sorge machen würde: ein jäger, der das womo (bzw. den evalia) übersieht, auf ein reh ballert und dabei versehentlich mich trifft.

    Bei übernachtungsplätzen verfolgen wir eigentlich zwei strategien: KEIN einsames industriegebiet, auch keine gut einsehbaren behörden- oder supermarktparkplätze, sondern ruhige EFH-wohnviertel -- im idealfall sackgasse --, wo wir dann mit einverständnis des jeweiligen grundstücksbesitzers vor dessen haus nächtigen (nicht in, sondern vor dessen grundstück -- aber freundliche angebote, auf dem grundstück zu parken, kommen durchaus vor). Daraus haben sich schon viele nette kontakte ergeben.

    Die zweite, gelegentlich verfolgte strategie ist das übernachten an einem friedhof (garantiert ruhige nachbarn ;-))
     
  14. honi

    honi Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Das mit Industriegebieten kann auch lustig werden. Mein Vater war Fernfahrer und hat auch solche Übernachtungsmöglichkeiten gesucht, wenn dann aber leicht bekleidete Damen klopfen und sich darüber beschweren, daß ihr Arbeitsplatz blockiert ist...
     
  15. #14 bonsaicamper, 8. Juli 2012
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    2
    Wir übernachten auch gern abgelegen, z.B. auf Waldlichtungen etc. Die Angst vor dem Jäger kann ich aber gut nachvollziehen. Wir hatten ein wirklich unvergessliches Erlebnis in der Toskana: früh morgens, als wir in einer idyllisch und abgelegenen Senke gerade unseren Kaffee trinken, hören wir aus verschiedenen Richtungen von den umliegenden Hügeln Schüsse. Gleichzeitig fliegen hunderte Vögel aus den Büschen um uns herum auf. Als dann Schrotkugeln - "plopp, plopp, plopp"- vom Himmel in unserem Kaffee landen, wird uns erst klar, was grad passiert.... Wir hatten uns ausgerechnet ein -natürlich illegales- Jagdrevier zum Nächtigen ausgesucht, in dem die bei vielen Italienern als kulinarische Spezialität beliebten Singvögel auf ihrem Zug gen Süden gerne Rast machen. Ihr könnt Euch vorstellen, wie schnell wir von dort wieder verschwunden sind!
     
  16. #15 Anonymous, 8. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hab gestern oder so auch eine nette geschichte über eine einsame strasse / einsamem kleinen parkplatz im ausland gelesen, wo urplötzlich ein auto sehr dich neben dem "schlafwagen" hielt und wohl ein mann ausstieg und aus dem kofferraum sowas wie ne eisensstange holte ... die waren dann natürlich auch ganz schnell richtig wach und sind losgedüst.

    für meine europareise habe ich mir auch einfach mal pfefferspray besorgt ... man weiss ja nie in welche situation man im dümmsten fall gerät ... aber ich mache mich da auch nicht so sehr verrückt - europa ist ja nun kein südamerika oder gar naher osten ;-)

    beim ADAC-shop gibt es abgesehen von den üblichen camping-platz-führern auch reine stellplatzführer - natürlich ehr gedacht für wohnmobile etc. ... aber sicherlich ist es im zweifelsfall (sofern alles um einen herum unpraktisch zum pausieren ausschaut) nicht verkehrt, noch so eine orientierungsmöglichkeit (bspw. mit GPS-koordinaten) in petto zu haben.

    ... wünsche uns wegelageren jedenalls allzeit lauschige und sichere orte zum nächtigen und zum natur geniessen! :)
     
  17. #16 der-Andere, 8. Juli 2012
    der-Andere

    der-Andere Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich will doch nur das Licht ausmachen, damit nicht jeder weiß das auf dieser Wiese da oben grade ein Auto parkt. Natürlich mach ich mir auch meine Gedanken bzgl. unfreundlichen Besuchs, und ich würde auch gerne darüber schreiben.

    Aber ich will eigentlich nur das Licht ausmachen!
     
  18. #17 Anonymous, 8. Juli 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ;-)

    bei hochdachkombi schweift man gern mal ab ... aber es zeigt ja auch, dass andere problematiken vlt. wichtiger sind, als bremslichter und rückfahrlicht ... welche beim platzieren des autos eh nur wenige sekunden an sind und vermutlich eh höchst selten bemerkt werden ... es ist also vlt. doch irrelevanter als man sich ausdenkt - es sei denn man plant machenschaften die wirklich absolut unentdeckt bleiben müssen :mrgreen:
     
  19. #18 der-Andere, 9. Juli 2012
    der-Andere

    der-Andere Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2012
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Also Parklicht wär mir immer noch zu hell, will ja quasi "unsichtbar" sein in der Dämmerung, wenn ich auf beispielsweise ner Wiese parke. TÜV, Versicherung und sonst was sag ich nix davon :). Das Einschalten passiert nur vll. 10x im Jahr, und nur für kurze Zeit, ich denke das ich daran denke gleich wieder das Ganze auszuschalten. Deswegen will ich mir auch keine Schaltung bauen, die dann evtl. doch zickt. Lieber einfach, ein Relais mit Öffner-Kontakten zwischenschalten oder eben nur die Ansteuerung der vorhandenen Relais unterbrechen. Wobei letzteres mein Favourit ist, und ich mich auf die Suche nach den Relais mache sobald der Nissan da ist. Sollte diese Woche soweit sein, aber hab gleich AHK und jetzt noch ABE-Windabweiser mitgeordert, das Verbauen nimmt bestimmt auch noch ein, zwei oder mehr Tage in Anspruch... :(

    Grüße, Florian
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 freaksound, 9. Juli 2012
    freaksound

    freaksound Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Boah, das sagen solche Leute die nachts unsichtbar irgendwo durch den Wald fahren wollen... :mhm:
    Also genau das wiederum, würde mich mehr als misstrauisch machen...
    Ein Auto welches in verlassener Gegend ohne Licht durch einsame Waldwege irrt, da wäre ich als abendlicher Spaziergänger wohl in erhöhter Alarmbereitschaft, viel mehr als wenn einfach das Licht an wäre. Hach was man sich dazu alles ausmalen könnte, vielleicht hält der gut getarnte Wagen dann an einem netten Flüßchen an und schwupps fällt eine merkwürdig ausschauende Teppichrolle aus dem Heck. Aber ich schweife ab...
     
  22. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    @Flo ... also die Themenstellung und die Geschichte dazu ist einfach zu verführerisch :)

    Hättest du einfach gefragt, welche Relais wohl defekt sein könnten, wo doch bei Dir Rückfahrlicht und Bremslampen ausgefallen sind .. :mrgreen: wäre die Fantasie wohl nicht so durchgegangen.. aber ne Evalia heimlich nachts auf ner Wiese abstellen, dass sie keiner sieht.. nicht mal bei Vollmond.. :) Da gibt das Kind im Manne keine Ruh, da will es Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer spielen :)
     
Thema:

Evalia "Stealth Mode"

Die Seite wird geladen...

Evalia "Stealth Mode" - Ähnliche Themen

  1. Evalia Diesel Tempomat

    Evalia Diesel Tempomat: Hallo ins Forum, ich starte mal gleich ne Frage. Ich habe seit gestern den Evalia Tekna DIESEL. Der Wagen hat auch nen Tempomat. In der...
  2. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  3. Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten

    Mit Nissan Evalia Diesel anders Auto fremdstarten: Hallo zusammen, der VW T4 meiner Eltern springt nicht mehr an. Ich habe den Eva im Januar 2016 neu gekauft. Spricht etwas dagegen wenn ich mit...
  4. Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?

    Stromdieb noch Thema bei neuen Evalias?: Hei, hatte bei meinem Stadtindianer von Zooom an der Heckklappe einen Ein-Ausschalter der verhinderte das bei offener Heckklappe die Batterie...
  5. Unsere Camping Varianten (Evalia)

    Unsere Camping Varianten (Evalia): Nach 10 Monate Evalia zeig ich Mal unsere Camping-Varianten: Nachdem alle vorherige Autos im Urlaub mit Eurokisten gefüllt waren, war das auch...