Der Trabi kehrt zurück

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Anonymous, 29. Januar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine Legende, die keiner braucht, scheint wieder aufzuerstehen: Eine sächsische Auto-Kombo will das Symbol des kalten Krieges und der automobilen Steinzeit der DDR wieder zum Laufen bringen.

    Die komplette Meldung: www.sport1.de
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich bezweifle, dass der Trabi "eine Legende (ist), die keiner braucht". Immerhin hat er über Jahrzehnte mit einfachster, reparierbarer Technik die Leute mobil gemacht. Ist etwa der Käfer eine "Legende, die keiner braucht", oder der 2 CV, oder der Fiat 500???

    Ich hab bei dem Artikel erst mal nachgeschaut, ob ein 1.April darin auftaucht, denn eine Beteiligung der Firma Herpa erscheint mir etwas unglaubwürdig und skuril?!?

    Wie auch immer:
    So ein Auto mit heutigen Standards an Sicherheit und Umweltschutz herzustellen ist m.E. unendlich schwierig bis unmöglich, ohne genau das zu zerstören, was das Auto typisch gemacht hat.

    Ein neuer Trabi hätte eben keinen Zweitaktmotor mehr, müsste Sicherheitsfeatures haben, die das Gewicht so massiv erhöhen, dass ein wesentlich größerer Motor rein müsste, der wiederum mit kompliziertester Elektrik gesteuert werden müsste, die wiederrum die Möglichkeit, das Auto selbst oder mit einfachen Mitteln zu reparieren, auf Null rerduziert. Also was soll das Ganze dann?????

    Fazit: Ein neuer Trabi hätte, ebenso wie ein neuer 2 CV, ein neuer Käfer, oder ein neuer Fiat 500 bestenfalls den Ansatz einer optischen Ähnlichkeit mit dem Original. Mehr nicht!
     
  4. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Die Vorstellung der Neuauflage des Trabbi habe ich mal beim Arzt in einer Autofachzeitschrift gelesen. Das ist allerdings auch schon über drei monate her und Infos über technische Features gab es da auch noch nicht.

    Wäre aber auch nicht Interesant, weil wie Jens schon Sagt, ist bestenfals die Optik angeleht an das Original.

    Ich plane dieses Jahr oder nächstes nen ECHTEN Trabbi Kombi mir zu besorgen. ggf. Restaurieren und dann Pimpen. Lowrider Airpump Fahrwerk und einer Aufschrift wie The Slow and the Kurios :mrgreen:

    Trabbi ist keine Legende, aber absoluter Kult. Ich bin da mal in einem Trabbi auf dem Beifahrersitz Serpentinen runtergeschmirgelt mein Kumpel in seinem Golf GT hatte keine Chance drann zu bleiben (O.K. beim hochfahren war er vorne :jaja: ) Als wir losfuhren, meinte der Fahrer nur: Endlisch habe ich mal die richtige Achslast hier vonne, dette wird gleich richtig fetzen :jaja:

    Bei dem neuen Model gibt es dann sicherlich nicht mehr den fummeliegen Benzinhahn und dann lässt sich das Teil warscheinlich auch noch per Knopfdruck starten :kotz:

    Gruß Martin
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr interessant. Aber wenn man sich mal ansieht, das VW und BMW mit eben diesen "kultigen" Design geld verdienen, ist es gar nicht abwegig einen neuen modernen Trabbi aufzulegen. Und natuerlich muss er um sich zu verkaufen moderne Technik haben. Die alte Technik will ja keiner mehr haben, ausser unser slow and curious Knuffy :mrgreen: . Are you really serious????
    Fiat zeigt ja momentan wie man das macht mit dem neuen 500er. Neue Technik, altes Design und hat man eine relativ lange Bestellzeit.
    Ob man so etwas braucht ist natuerlich eine andere Frage und die Antwort auf diese Frage ist extremst subjektiv.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das glaube ich auf der einen Seite gerne, aber er hatte doch extremst viele negative Seite, die ich mir an einem Auto nicht wuenschen wuerde. Aber simpel ist gut. Leider findet man die richtig simplen Autos heute relativ schwer.
     
  8. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    @Strider,

    Ja ich bin seriös 8) :gruebel: :pfeiff:

    Ich hatte mir mal nen alten Volvo Kombi angeschaut. Haube auf, ein Motor, eine Battrie, ne Zündspule, Kühler, Vergaser und ´n Luftfilter. Um an diesem Motor arbeiten zu können, hätte man den Motor nicht mal ausbauen müssen. Mann konnte im Motorraum quasi drumm herum laufen. Wenn Du Heute bei manchen Autos unter die Haube guckst, denkste Du hast nen Dejavue!! Weil da dann etwas ist, was aussieht wie eine Plastikmotorhaube. So ein Diagnosegerät ist auch etwas teurer als ein guter Werkzeugkasten :jaja:

    Richtig simple Autos zu finden wurde vereinfacht, seit dem Dacia den Markt bereist.

    Gruß Martin
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guten Morgen serioeser Knuffy.

    Die guten alten Volvos. Von denen konnte man ja auch die Motorhaube nicht alleine anheben. Oder war das der alte Saab???
    Der Dacia mag ja zwar relativ simpel sein, aber das war es leider auch. Da wuerde ich mich sogar eher einen Berlingo kaufen :lol: (kleiner Scherz). Charakter sollte der Wagen auch schon haben. So wie ein Defender. Aber Jambo hat mich ja darueber informiert, dass das auch nicht mehr so einfach ist. Leider. Aber Charakter hat er!!!!
     
  10. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Tach,

    Der Dacia hat aber Charakter. Zumindest der MCV hat den Charakter eines großen Kombis und ist in Preis-Leistung unschlagbar. Gut, die Qualitätsstreuung ist da sehr groß, aber ansonste o.K.

    Vom Trabbi bekommt man so ziehmlich alle Teile neu. Nagelneuer Trabbi zur Selbstmontage :mrgreen: bekommt man dann nur nicht zugelassen, weil er dann, den heutigen Ansprüchen gerecht werden muss. Also ein altes Fahrgestell mit original Brief und der rest neu. Was für eine Logik :doof:

    Gruß Martin
     
  11. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    Der Dacia (Logan) wurde hier ja schon ausführlich diskutiert. Im Grund genommen ein ganz nettes Auto, aber ich bin mal gespannt, wie die Pannenstatistik und die TÜV Mängelliste nach langer Laufzeit aussehen. Davon abgesehen ist der Logan vom Grundpreis her wirklich sehr preiswert, aber dafür bekommt man dann ein völlig "nacktes" Auto, bei dem, soweit ich weiss, auch Sicherheitsfeatures fehlen, die bei einem anderen Auto serienmäßig sind. Der Preisvergleich "hinkt" also etwas.
     
  12. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin Jens,

    das der Preisvergleich hinkt, kann man so nicht sagen. Denn selbst mit Vollausstattung ist er vergleichsweise günstig :jaja:

    Gruß Martin
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, da haben wir es. Simpel ist erwuenscht, aber der Wagen sollte trotz allem eine gute Qualitaet haben. Und genau das ist mit dem Dacia nicht gegeben. Und Charakter hat er nun ueberhaupt nicht :mrgreen: .
     
  14. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Hi hi,

    genau, die Qualität eines Mercedes, einen Charakter wie ein Defender, aber einen Preis wie der Dacia. Das perfekte Auto :jaja:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau!!!!!!
    Okay, wenn wir ueber Qualitaet reden, dann sollte die Qualitaet schon besser sein als die eines Mercedes. Wollte eigentlich nicht alle paar Kilometer anhalten muessen da wieder was kaputt ist :lol: .
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  17. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink: alle zusammen,

    ist der Kangoo wirklich so schlecht bei dem TÜV-Report?
    Habe mir da bis jetzt noch gar keine Gedanken darüber gemacht,
    da meiner mir bis heute (schnell drei mal auf Holz klopfen :bumbum: )
    noch keine Schwierigkeiten gemacht hat.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    dass man noch preiswerte Einfachstautos bauen kann, zeigt ja gerade Tata mit ihrem Nano LINK.

    Warum sollte das nicht mit einem - den Trabbi änhnelnden - Fahrzeug gehen.

    Dacia, Lada, ... - es gibt doch einige Hersteller die Autos um die 10 Tsd. Euro in Deutschland vertreiben.

    Aber ganz einfache Technik gibt es glaub ich nur noch bei den Klasse S-Fahrzeugen (Moped auf 4 Rädern).

    mfg
    Matthias
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denke man muss hier zwischen simpel und billig unterscheiden. Ein simples Auto hat meiner Meinung nach trotz allem eine hohe Qualitaet und ist sicher. Es ist einfach nur einfacher ausgestattet und kommt ohne all den modernen und groesstenteils unnuetzen SchnickSchnack aus wie z.B. das automatische Anschalten der Scheibenwischer aus.
    Billige Autos hingegen (z.B. der Tata und der Dacia) sind einfach nur billig.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Strider,

    der Original-Trabant war simpel und TEUER. Nach Zuteilung eines Trabant (Wartezeit >10 Jahre) war die erste Handlung eines jeden neuen Trabantbesitzers die Hohlraumkonservierung durchführen zu lassen.
    Aufgrund des Widerspruches Simpel - und dennoch Luxusgut wurde der Trabi gehegt, gepflegt und geliebt!

    Für den Nachfolger müsste es also (sofern er nicht nur eine optische Anlehnung an das Original darstellen soll) so sein, dass er simple Technik, mit aussreichender Qualität und aussreichenden Sicherheitsmerkmalen vereint!
    Aussreichend deshalb, weil niemand erwartet, zum Low-Cost-Preis die beste Sicherheit und Qualität zu bekommen. Qualitätsmängel können auch vom Besitzer (wie beim Original) nachgebessert werden.

    Dank moderner Technik und geschicktem Verbasteln werden die aktuellen Autos ja immer Serviceunfreundlicher. Bei jeder Kleinigkeit muss eine Werkstatt aufgesucht werden (und wenn es nur zum Lampenwechsel ist).

    Also für mich reichte für den neuen Trabat simple Technik (so wie beim Motorrad), grundlegende Sicherheitsdinge (Sicherheitszelle, ABS, Airbag), Platz für 4 und im allgemeinen ein wartungs-/servicefreundliches Auto. Da ist Aussehen und Qualität - vorausgesetzt der Preis stimmt - eigentlich nachrangig.

    mfg
    Matthias
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Matthias.

    Ich denke mal, das der Original Trabant in den damaligen Umstaenden etwas anderes war und nicht mit den heutigen Umstaenden verglichen werden kann. Abhaengig von der Situation ist es manchmal sehr wichtig etwas zu pflegen. Es war halt nicht moeglich einfach so zum Haendler zu gehen und sich einen neuen zu kaufen.
    Simple Technik muss nichts negatives sein, sondern eher im Gegenteil. Natuerlich sollten in der heutigen Zeit gewisse Aspekte auf dem neuesten Stand sein, was Umwelt- und Sicherheitstechnik mit einschliesst. Dass das seinen Preis hat ist mir bewusst. Die Einfachheit eines Autos, die ich heute zum groessten teil bei den modernen Autos vermisse bezieht sich eher auf technischen Schnick-Schnack. Es ist z.B. nicht einfach ein Auto ohne elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, etc zu finden. Es gibt sie, aber dann leider nur mit mangelhafter Sicherheits- und Umweltausstattung. Will man diesbezueglich auf einem hoeheren Niveau sein, muss man diese ganzen Gimmiks in kauf nehmen und manchmal sogar noch mehr in meinen Augen unnoetiges Zubehoer wie das automatische Anschalten der Scheibenwischer. Ich bin bis heute nicht hinter den Sinn dieser Einrichtung gekommen.
    So wie du in deinem letzten Absatz geschrieben hast reicht simple Technik aus, nicht nur auf den Trabant bezogen. Doch Sicherheit, Umwelt und meiner Meinung nach auch Qulitaet duerfen dabei nicht vernachlaessigt werden. Ich finde es sinnvoll ein Auto zu kaufen, das qualitativ nicht mit einem Fiat der 80er Jahre verglichen werden muss. Und gute Qualitaet und Einfachheit sollten sich eigentlich nicht ausschliessen. Das Problem ist nur, das die Autofirmen mit solchen Autos kein Geld verdienen koennen und es deshalb nicht anbieten. Wenn du Ausnahmen weisst, dann lass es mich bitte wissen.

    Hab einen schoenen Tag und bis bald.
     
Thema:

Der Trabi kehrt zurück