Werkzeuge

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Anonymous, 24. Mai 2012.

  1. #1 Anonymous, 24. Mai 2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wollte mich mal erkundigen wo ihr eure Werkzeuge, Befestigungselemente besorgt. Geht ihr klassisch zum Obi etc. oder ordert ihr über das Internet? Hefter Weil im Internet habe ich noch nicht so grosse Erfahrungen wenn es um die Beschaffung von Werkzeugen geht. Bei Befestigungselemete etc. da braucht man sich ja die wenigsten Sorgen machen! Was könnt ihr mir da raten?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    39
    Es kommt natürlich sehr darauf an, wozu man sein Werkzeug braucht, mal gelegentlich oder öfter oder gar professionell.
    Ich hab mir schon lange abgewöhnt, irgend welche No Name Produkte zu kaufen, weil ich nicht genug Geld für was Billiges habe. Außerdem behandle ich mein Werkzeug nicht sehr sorgfältig und besonders dann muß es von sehr guter Qualität sein.
    Kleines Beispiel: Ich habe mal eine Ständerbohrmaschine von ***made for Germany gehabt, die war nach 3 Jahren im Eimer. Dann hab ich mir vor 10 oder 12 Jahren eine kleine "Flott" von 1956 für 150.- (D-Mark) ersteigert, an der ist nie was kaputt und wir bohren z.T. 25mm Löcher in Vollmaterial.
    Es macht einfach mehr Spaß,mit gutem Werkzeug zu arbeiten, es ist sogar die Verletzungsgefahr geringer, wenn Schlüssel genau passen oder Zangen nicht abrutschen.
    Elektrowerkzeug immer nur von Makita, Fein etc. hab ich lang was davon und ich brauch das Zeug täglich.
    Kauf was Gescheites!
     
  4. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Auch wenn ich zwei linke Hände habe und mich vor jeder Art von Heimwerkerrei so gut drücke, wie ich nur kann, habe ich mich eigentlich immer furchtbar geärgert, wenn ich doch mal schwach geworden bin und Werkzeug der günstigen Art im Baumarkt mitgeschleppt habe.. der billige Pinsel zum einmal Streichen hat mich in den Wahnsinn getrieben weil er haarte.. die Fellrolle war ein riesen Mist ... mal ganz zu schweigen von den Jugendsünden wie preiswerte Bohrersets oder gar 110 Bits im Sortiment kasten .. da sind die Bits schneller rund als die Schraube auf und zu allem Übel ist die Schraube dann meist auch noch versaut..

    Nee.. selbst wenn man es nur wenig nutz.. Markenwerkzeug lohnt sich immer und ist seinen Mehrpreis in der Regel auch wert. Muss ja nicht gleich die Vollprofivariante sein.. aber was im Baumarkt meist zu finden ist, erfüllt nicht mal einfache Hobbyansprüche und ist mehr auf Außen Hui getrimmt... eben Spontankauf statt erst denken, dann zuschlagen.

    Wenn man weiß, was man kaufen möchte bietet das Internet erst einmal ne Straßenpreisidee.. die muss nicht mal so weit weg sein vom Angebot des Werkzeugladens um die Ecke den man nicht ganz von der Liste streichen sollte, manchmal ist ne ordentliche Beratung auch Gold wert :)

    Ein passender Schraubendreher oder eine kraftschlüssige Nuss helfen auch bei linken Händen.. ne Säge mit ordentlichem Griff und Blatt , Feilen die auch feilen.. Schneiden, die nicht gleich aufgeben.. all das vermeidet all zu schnellen Frust und rechnen sich durch die deutlich längere problemlose Nutzungszeit.

    Hab vor 3 Wochen auch vor der Wahl gestanden, fehlende Steckschlüssel zu erstehen... eigentlich nur um ein paar Sitzschrauben los zu bekommen.. habe am Ende das dreifache vom Baumarktpreis für ein Set mit weniger Teilen ausgegeben.. aber beim Schrauben dafür sofort ein breites Grinsen im Gesicht gehabt... und so ging es mir auch mit den anderen Teilen die beilagen.. auf einmal passen Schraube und Dreher zusammen wo vorher immer ein wenig Gewackel war.. Klar zahlt man einiges nur für den Markennamen... aber das ist immer noch weniger, als man unbrauchbares Werkzeug am ende doppelt ausgibt.
     
  5. #4 simpsomania, 4. Januar 2013
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    hi zusammen,
    weiß nicht ob es noch aktuell ist, aber hier meine meinung erfahrung.

    da ich vor einem jahr eine großbaustelle angefangen habe unn das eg bis auf den betaon entkernt habe, "durfte" ich mir auch werkzeug zulegen.
    generell habe ich mir zeit gelassen bei der wahl und suche. und viel gegooglt und verglichen. das ist meiner meinung nach extrem wichtig.

    ich habe mir auch schon was im discounter geholt. nie wieder. nur sowas wie trennscheiben oder ähnlichen kleinstkram, aber nie eine maschine die mit akku oder 230volt funzt.

    geh auf die hersteller seiten unn vergleiche die daten. such das für deine anwendung raus unn googel dann nach angeboten. es soooo viele werkzeughändler die auch ganze sets anbieten. so habe ich mir meinen blauen 14volt akkuschrauber geholt, mit 2*3ah akkus, llboxx und original bits unn led lampe um die akkus ganz leer zu machen. genial das teil. ebenso ne panellsäge in blau un untergestell. wenn ich dann in den baumarkt gehe unn die armen kleinen billigen geschwister sehe, anfasse unn bewege, bekomm ich trmitleidstränen ins auge. ehrlich. so kannst du das durch jede sparte schauen. ein profi bohrhammer mit 11joule geht ab wie schmitts katz. der reist mir den arm ab, wenn ich nciht aufpasse. ein discounter teil hab ich schon zerlegt..... ohne probleme.....

    wobei dir hier jeder auf "seine" marke schwört. aber such dir das raus was dir zusagt..... egal welcher profihersteller....

    andere geben ihr geld für kippen aus, ich für gescheites werkzeug... ;-)

    gruß
    ralf
     
  6. #5 Fischotter, 4. Januar 2013
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralf,

    kann ich Dir voll und ganz Zustimmen. Hab auch das blaue Teil geholt. In der gleichen Ausstattung wie Deine, bis auf die LED Lampe. Ich hab früher auch den billigen Schrott gekauft und hab mich hinterher nur geärgert. Nach einen heftigen Streit mit meinem Finanzchef(Ehefrau), hab ich mich durchgesetzt. Das Teil hat viel Geld gekostet, aber hat sich alleine durch die Lieferbarkeit der Akkus. Die sind jederzeit, auch in Jahren, nachbestellbar.
    Qualität zahlt sich immer aus!!

    Ciao

    Peter
     
  7. #6 welfen2002, 4. Januar 2013
    welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Richtiges Profiwerkzeug ist für Gelegenheitsbastler unbezahlbar.
    Ich habe es so gemacht, dass ich bei Firmenaufgaben, Insolvenzen u.ä. mein Werkzeugbestand dahingehend aufbessere, dass ich zum bezahlbaren Preis Profiwerkzeug in meiner Hobbywerkstatt hole.

    Wie die vorherigen Schreiber auch bestätigen, es liegen Welten zwischen Hobby und Profiwerkzeugen.
    Ich habe lieber Werkzeug, dass benutzt aussieht, aber dafür auch dauerhaft funktioniert, als neues Spielzeug, dass nach kurzer Zeit den Geist aufgibt.
    ebaye, oder Google mal nach Festool, Hilti, Flex, Duss, Makita, und auch teilweise Bosch blau, alles Hersteller von brauchbarem Elektrowerkzeug, aber alles nicht bei OBI erhältlich.
     
  8. #7 Anonymous, 4. Januar 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich schwöre auf ROT mit weißer Schrift aus Liechtenstein. Der Kombihammer wiegt zwar gefühlte 25 kg, aber Betonmauern und Zimmerwände fallen vor Angst schon von selber um. Fliesenwände sind in Null komma Nix fliesenfrei.... :mrgreen:

    Den Kombihammer hatte ich bei einer Insolvenzversteigerung sehr günstig erstanden. :rund:

    Was haltet ihr von DeWalt ? In der Firma setzen die jetzt auf DeWalt und sind bisher zufrieden. Bei uns laufen die Akkuschrauber bei Schraubversuchen nahezu 15 Stunden am Tag, mit kurzen Unterbrechungen. Billigeimer gaben da schon nach wenigen Stunden auf.
     
  9. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Werden die undicht, die Billigeimer :?:
    :rund:
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 simpsomania, 8. Januar 2013
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    hm,
    stimmt alles....
    ich habe halt lange gegoogelt usw..... bis ich meine blauen maschine bekommen habe. zum teil auch auf % über nen bekannten bei werkzeughändlern.

    generell habe ich geliebäugelt nach eine tisch / standerbohrmaschine von alzmetall, flott oder ähnliches. konnte mich aber nie überwinden an so ner insolvenzversteigerng teilzunehmen.

    hat da jemand erfahrung? und wo wird sowas angeboten, bzw. wo sind infos, wann irgendwo die nächste stattfindet?

    dewalt haben unsere gas-wasser-monteure genutzt und sind auch sehr zufrieden gewesen. das zeug sieht nciht "babbisch" aus, als wenn es gleich auseinanderfällt....

    aber wie gesagt, jeder wird seine marke finden oder hat sie schon gefunden. ich ebenfalls, schaue aber trotzdem über den tellerrand und lass mich gern eines besseren belehren...... ;-)
     
  12. #10 simpsomania, 8. November 2013
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    unn wieder ein gutes beispiel wie ich finde:
    gestern abend einen sturtz ausgeschalt. in leichter dämmerung. dabei meinen akkuschrauber gsr14,4, blau, oben auf dem sturtz vergessen/liegengelassen. die ganze nacht, bei dauerregen. heute morgen erst gesehen. akku raus, unn beides kurz ins backfach vom kachelofen gelegt. da war die temperatur noch nicht hoch.

    was soll ich sagen, läuft wieder, ohne mucken......
     
Thema:

Werkzeuge