Neues beim Nemo

Dieses Thema im Forum "Citroen Nemo, Fiat Fiorino, Mercedes Vaneo, Peugeo" wurde erstellt von Wolfgang, 6. Januar 2011.

  1. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Mein Freundlicher hatte mir auf Anfrage berichtet, dass Ende nächster Woche Änderungen bzw. Neuigkeiten beim Modell Nemo bekanntgegeben werden. U. a. wird es für die Diesel-Variante ein EGS (Elektronisch geregeltes Schaltgetriebe/ohne Kupplungspedal) geben.
    Wie darf ich mir das vorstellen: muß man da schalten ohne zu kuppeln?
    Gruß Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sergeant_kang, 6. Januar 2011
    sergeant_kang

    sergeant_kang Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    die Gänge und die Kupplung werden über so eine Schaltbox mit den Servomotoren geschaltet. Den Schaltpunkt kannst du entweder Manuell bestimmen oder Automatisch von der Elektronik bestimmen lassen.
    Vorteil gegenüber normalen Automatikgetrieben liegt im Verbrauch.

    Gruß

    sergeant_kang
     
  4. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Laut dem Konfigurator von Citroen geht das schon eine ganz weile lang zu bestellen. Zumindest habe ich es
    dort schon im Dezember vorherigen jahres entdeckt. Wußte bloß nicht, daß dieses eine Neuerung darstellt.

    Schau doch einfach mal unter ALLE Hochdachkombis auf einem Blick! (Stand: 23.12.10) nach 8) .

    Der Nemo Multispace HDI 75 EGS* (55kW/75PS Diesel) fängt dann preislich bei 16.040,- € an (Listenpreis).
    • * EGS = Elektrohydraulische Getriebesteuerung


    PS: Den Fiat Qubo gibt es im übrigen auch mit einem Automatikgetriebe.
    mimPreislich fängt der dann bei 16.400,- € an
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Den schon von Anfang an. Steht aber nicht mehr in der aktuellen Preisliste (Januar 2011). Dafür gibt es jetzt beim Qubo-Diesel einen elektrischen Zuheizer. Ob der eine Webasto Standheizung ersetzen kann?
     
  6. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Werde heute mal beim Fiathändler aufschlagen und mich nach der Automatik und
    dem elektrischen Zuheizer erkundigen. Werde dann berichten, versprochen :jaja: .
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    39
    Ach Gott, Alle Jahre wieder, nein, das kann er nicht, der macht nur den Motor schneller warm beim Fahren und Heizung nebst gebläse auf volle Pulle und hat mit einem Zuheizer à la Thermotop Z nix gemeinsam und ist auch nicht aufrüstbar.
    Mich wundert, daß der nicht ohnehin schon immer serienmäßig drin gewesen sein sollte.
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Danke, Thomas.
    Wolfgang
     
  9. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    :lol:
    Die kannte mein Fiathändler noch gar nicht, aber in der momentan noch gültigen Ausgabe vom 01 August 2010
    ist diese auch nicht erwähnt worden. Er hat dann mal bei seiner Software nachgeschaut, die Grundlage seiner
    Fahrzeugbestellungen und der Kundenangebote ist und hat dort ebenfalls denn Bezug auf dieses Datum, vom
    August vorherigen Jahres, gefunden und somit ist die Preisliste vom 01 August 2010 auch noch gültig.
    Also, stehen tut diese Information nur auf der Homepage von Fiat, Prospekt und Preisliste haben diese Infor-
    mation nicht, aber . . . . . man kann sie doch tatsächlich bestellen. Die Software bietet diese als Zubehör zur
    Auswahl beim kleinen Dieselmotor (1,3 Multijet 16V mit 55kW und 75 PS) mit an. Kosten +1.200,- €. Was er
    mir leider nicht beantworten konnte ist die Frage, ob es sich um eine 5-Gang- oder 6-Gang-Automatik handelt.
    Er geht von einer 5-Gang-Automatik aus, da die Dualogic nur mit dem normalen Getriebe gekoppelt wird. Hier
    im Forum haben wir aber einen User, der diese Automatik hat und bei dem diese als 6-Gang-Automatik dekla-
    riert wurde.
    :confused: Fragen über Fragen und sollte ich noch etwas dazu erfahren, werde ich es euch auch mitteilen.

    NEIN. Siehe hierzu die Erklärung des Users Zooom.
     
  10. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Aus Langeweile gerade noch mal auf der Homepage von Fiat gewesen und . . . . auf einmal gibt es dort
    die neue Preisliste vom 03 Januar 2011.
    Und was findet man dort auf Seite 6 unter "Qubo - Sonderausstattung" "Komfort und Funktionalität" das
    "Automatisiertes Schaltgetriebe Daulogic (nur für 1,3 Multijet 16V 75 PS)"
    für 1.200,- €.

    :oops: und der hiesige Fiathändler kannte diese heute noch nicht. Peinlich, Peinlich, Peinlich :jaja: .

    :lol:
     
  11. #10 kiwiaddiction, 8. Januar 2011
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hi, so ein Automatgetriebe gibts seit 10 Jahren von ZF für Lkws und Busse. Heißt AS-Tronic. Soll Sprit sparen und die Kupplung schonen.
    Die Preisentwicklung bei Nemo und Co halte ich für bedenklich. Harte Konkurrenten sind Dacia Kombi und Renault Modus. MFG
     
  12. UNO-Air

    UNO-Air Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    ESG / Duallogic bei Nemo / QUBO

    Hallo @ All....

    Das ist mein QUBO und der hat wirklich ein automatisiertes 6-Gang Schaltgetriebe! (Duallogic bzw. EGS)
    Man kann es automatisch schalten lassen oder manuell den Gangwechsel anstossen! (plus / minus Hebel) Auch im Automatikmodus kann man jederzeit spontan einen Gangwechsel anfordern!
    Im manuellen Modus geht es übrigens sehr gut und ebenso schnell wie bei einem normalen Schaltgetriebe, wenn man VOR dem Schaltvorgang vom Gas geht (ein Kupplungspedal gibt es zum Glück ja nicht)! Die Elektronik würde natürlich auch das Gas reduzieren, aber das kann sie ja erst machen, wenn sie weiss daß geschaltet werden soll, also erst NACH dem manuellen Schaltbefehl!
    Da ich als Mensch ja schon viel früher weiss, das ich schalten werde, kann ich also, wie gehabt dem System diese Arbeit abnehmen und schon vorher vom Gas gehen und somit schaltet die Elektronik SOFORT, wenn ich den Befehl gebe!
    Schalten macht dann richtig Spaß, und es kommt ein wenig Sportlichkeit auf!
    Im komplett automatisierten Modus fahre ich nur, wenn ich mal die Hand frei haben möchte oder es mal gaaaaanz ruhig angehen lassen will! Aber vorsicht! dann kommt man sich nicht nur vor wie in einem gelähmten 40 Tonner, sondern verbraucht auch noch wesentlich mehr Sprit, da die Schaltschwellen einfach viel zu hoch liegen (zum Rauf- als auch zum Runterschalten), ergo.... ständig zu hohe Drehzahl!
    Wieso Fiat behauptet, daß der geringere Verbrauch und der geringere CO2-Ausstoss nur mit der Automatik möglich sei, ist mir ein absolutes Rätsel!

    Fazit: Wer das Kupplungspedal hasst, so wie ich im berliner Berufsverkehr mit Stop and Go, und am Schalten dennoch Spaß hat..... für den ist das Duallogic ebenso fast perfekt, wie für Leute die gaaanz locker cruisen wollen und sich an der einschläfernden Trägheit nicht stören!

    Achso.... wie unser User "thies" so schön schrieb..... er kann in seinem normalen Schaltwagen-Diesel im 4.Gang mit Standgas durch die 30 Zone kriechen.... das geht mit dem Duallogic 6-Gang Getriebe in keinem Modus (wird von der Elektronik verhindert!) Mit etwas Glück darf man den 3. Gang benutzen (mit gut 40km/h), aber meist ist es der 2.Gang!!!
    Somit wird der Mensch noch immer die sparsamere Fahrweise erzielen als die Maschine!

    Hier mal die Schaltschwellen im manuellen Modus (also ab wann das System den Gangwechsel erlaubt):
    2. Gang geht recht früh (Anfahren wird im 2. Gang erlaubt)
    3. Gang bei ca. 31 km/h (es wird bei etwa 26km/h wieder automatisch in den 2. Gang gewechselt)
    4. Gang bei ca. 44 km/h (bei etwa 38 km/h gehts zurück in den 3. Gang)
    5. Gang bei ca. 55 km/h (bei 48 km/h gehts zurück in den 4.Gang)
    6. Gang bei ca. 68 km/h (bei 60 km/h gehts zurück in den 5.Gang)

    im Automatikmodus (ECO) liegen alle Schwellen etwa 3 km/h höher.
    Da ich eigentlich immer (egal ob manuell oder automatisch) in der Schaltcharakteristik "ECO" fahre, kann ich nicht viel zum normalen Modus sagen, ausser...... da liegen die Schaltschwellen noch höher und der Motor ist nur noch am Aufheulen und das System schaltet hektisch durch die Gänge! -> UNBRAUCHBAR!

    Vielleicht noch etwas zur MSR (MotorSchleppmomentRegelung) Dieses System soll verhindern, daß der Motor bei einem Lastwechsel durch Gaswegnahme, zu stark bremst und dadurch der Wagen ins Schleudern gerät! hmmm..... ich hatte NOCH NIE zuvor ein solches System vermisst! Problem JETZT: die Bremswirkung des Motors wird derart verringert, daß es schon recht schwierig ist, in Parhäusern oder in den Bergen, ohne die normale Bremse auszukommen! Ich nutze die Motorbremse gut und gerne, ich habe, schon allein durch das Motorradfahren in den Bergen :)))))) ein gutes Gefühl dafür entwickelt, aber das MSR sabotiert perfekt jeglichen Versuch die Motorbremse richtig dosiert einzusetzen! Leider ist MSR nicht abschaltbar!

    Was funktioniert gut?......
    Das ESP stellt mich vollends zufrieden. Habe das System schon mehmals absichtlich aus der Reserve gelockt und es hat immer früh und gut reagiert und den Wagen perfekt stabilisiert!
    Auch ist der Motor relativ leise und sorgt auf der Autobahn für entspanntes "Mitschwimmen" bei 150-160 km/h! Mein höchster Autobahnverbrauch lag bei durchschnittlich 7,8 Liter (Bleifuss so oft wie möglich) maximal werden dann 9,5 - 10 Liter gesaugt! Aktuell liegt der Durchschnittsverbrauch zwischen 6,2 und 6,8 Liter!

    Übrigens war die Webasto Standheizung die beste Anschaffung überhaupt! Seit Kauf im Oktober 2009, habe ich kein einziges Mal Eis kratzen müssen! Nur gegen die Schneemassen der letzten Wochen kommt die Heizung auch nicht an, denn vorher ist die Batterie leer! 1 Mal brauchte ich deswegen Starthilfe! LACH! Aber die angetaute Schneedecke ist dann schon mit dem Scheibenwischer entfernbar! Der Rest des Schnees ist dann auch sehr leicht weggefegt!

    Mein Wünsche an Fiat:

    - Die Schaltschwellen sollten in gewissen Grenzen selbst einstellbar sein, bzw. die Automatik müsste lernfähig sein!

    - MSR müsste man für Fahrten in den Bergen dosieren können!

    - Die Rücksitzbank benötigt ein völlig neues Konzept:
    Die entfernbaren Sitze sind kompliziert, schwer und hakelig im Einbau! Die Lehne ist etwas zu steil und die
    Kopfstützen zu schwergängig! Ausserdem gehört die größere Hälfte, der 60 / 40 geteilten Bank, auf die rechte Seite

    - Die Scheibenwischergeometrie benötigt eine Optimierung! Zuviel Wasser wird mittig oberhalb des Blickfeldes des Fahrers
    geschoben und erzeugt ständig störende "Triefnasen". Eine kleine Änderung, der Längenverhältnisse der Wischerblätter,
    würde dieses Problem komplett beseitigen!

    - Schön wäre ein Dichtungsgummi unten an den hinteren Schiebetüren, damit die unteren Führungsschienen im Winter
    nicht so verschmutzen und somit die durch Kälte eingefrohrenen Führungsrollen nicht auch noch den groben, gefrorenen
    Strassendreck in der Schiene vor sich her schieben und den Lack regelrecht abschleifen!

    So, genug für "heute"!

    Alles in Allem möchte ich meinen Qubo aber nicht mehr missen, er erfüllt fast alle Erwartungen, und das bei kompakten Abmessungen und relativ günstigem Preis im Gewand eines zeitlosen Concept-Cars!
    Gleiches gilt somit für Citroen Nemo und Peugeot Bipper!

    (Ist nun doch etwas mehr geworden und ein bischen OffTopic, aber ich hoffe es hilft dennoch weiter!)


    Der UNO ;-)
     
  13. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Re: ESG / Duallogic bei Nemo / QUBO

    Danke für Deine sehr ausführlichen Infos.
    Hatte Deiner auch den faltbaren Beifahrersitz? Falls ja, könntest Du mal ein Foto im gefalteten Zustand einstellen?
    Unser Nemo läuft bisher absolut problemlos, Dein Qubo auch?
    Gruß Wolfgang
     
  14. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Und was findet man dort auf Seite 6 unter "Qubo - Sonderausstattung" "Komfort und Funktionalität" das
    "Automatisiertes Schaltgetriebe Daulogic (nur für 1,3 Multijet 16V 75 PS)"
    für 1.200,- €.

    [/quote]

    Danke, Ernie, muß ich wohl übersehen haben :rund:
    Leider gibt es das Getriebe aber nur mit dem schwächeren Motor, wie auch bei der neuesten Nemo Version. Den gibt es ja leider nur mit einem Motor (der allerdings für die Stadt vollkommen ausreicht).
    Gruß Wolfgang
     
  15. UNO-Air

    UNO-Air Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang.

    Jupp, habe auch den Variositz (war die Vorraussetzung zum Kauf) Ist leider garnicht verstellbar und hat eine etwas sehr steile Lehne! Bin schon am Grübeln, ob man eine weitere Raststellung inbekommt!!

    Unser guter "thies" hatte hier schonmal auf Wunsch Fotos seines Sitzes eingestellt!!!
    Guckst Du hier:http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?p=73278#p73278

    komplett versenkt befindet sich der Sitz auf dem Höhenniveau des Laderaumbodens! Das einzige was dann noch wirklich sehr stört, sind die Befestigungspunkte der hinteren Sitze, welche ca, 7 cm in die Höhe ragen! Wäre ich Entwicklungschef bei Fiat gewesen..... ich hätte diese Sitzkonstruktion nicht genehmigt...."NEXT!" LACH.

    Nun zeigt Opel seit Jahren wie man das erfolgreich hinbekommt, aber nein! Das ist der Tribut an die eigentlich als LKW konzipierte Plattform des neuen Fiorino, Qubo, Nemo, Bipper! Schade schade schade, aber..... es läßt Potenzial für die nächsten Baujahre! Eine seit Jahrzehnten in der Automobilbranche übliche Strategie. Wenn sie wollten, könnten sie doch schon jetzt das perfekte Auto bauen, aber.... sie wollen es nicht! Bremst den Fortschritt und ist schlecht für die Wirtschaft und die Zukunft! Es bleibt somit immer wieder spannend! ;-)

    Gruß
    Micha
     
  16. thies

    thies Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Warum nur in Anführungszeichen? ;-)

    Nein, also der Variositz ist praktisch, beim Umzug oder für den Campingumbau, allerdings ist die nicht verstellbare Lehne und die etwas schmalere Sitzfläche für Beifahrer, grade auf längeren Strecken durchaus gewöhnungsbedürftig.

    Sitze ja selbst da, wenn ich meine Verlobte fahren lasse. Wenn ne weitere Raststellung möglich ist, bin ich durchaus interessiert. Ein Umbau auf einen normalen Sitz dürfte ziemlich teuer werden, wer will schon so einen Sitz hergeben.
     
  17. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    10
    Danke, Micha!
    Ser Sitz sieht ja furchtbar aus (unten rum). Denke auf den werde ich verzichten, nur ob ich mir dann noch ein "Bett" einbauen kann, weiß ich nicht. Bin zwar nur 1,75 Mtr. kurz, aber das könnte wohl knapp werden. Dann wäre meine aktive Campingzeit eben vorbei.
    Das mit dem faltbaren Beifahrersitz ist im Kangoo doch tausendmal besser gelungen.
    Gruß Wolfgang
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    mein Qubo hat ja auch den versenkbaren Beifahrersitz. Wie oben schon gesagt, ist er nicht verstellbar in der Länge. Wie die Platzverhältnisse in der Praxis sind, kann ICH nicht sagen, mir passt jeder Sitz :D . Ich bin mit einem Freund im Oktober von Berlin nach Oberschlesien gefahren (ca.500 km) . Dieser Freund ist knapp 2m lang und recht kräftig. Er meinte, das die Sitzverhältnisse auf dem Beifahrersitz durchaus akzeptabel wären, wobei ihm die straffe Polsterung besonders zusagte.

    VG
    landy
     
Thema:

Neues beim Nemo

Die Seite wird geladen...

Neues beim Nemo - Ähnliche Themen

  1. Neues beim Nemo?

    Neues beim Nemo?: Hallo Leute, gibt es unter Euch welche, die der französischen Sprache mächtig sind? Auf der französischen Citroen Homepage kann man neuerdings...
  2. Neues beim Combo

    Neues beim Combo: Ist eigentlich eine Fortsetzung vom Thema "Russfilter" aus dem Berlingoforum, dort wirds aber langsam zu off-topic: Opel Combo 1.3CDTi wird...
  3. Ein neues Projekt steht bevor daher verkaufe ich mein .......

    Ein neues Projekt steht bevor daher verkaufe ich mein .......: Opel Combo schweren Herzens. Alle Infos findet ihr hier, wobei ich natürlich für Rückfragen und weitere Bilder gerne jederzeit auch über dieses...
  4. Neues Mitglied

    Neues Mitglied: Hallo, ich bin der Jörg, 56 Jahre jung, komme aus dem Saarland und bin seit 2 Wochen Besitzer eines Peugeot Partner Tepee Outdoor, 120 PS Benzin,...
  5. Suche neues Auto....

    Suche neues Auto....: Hallo, wir sind auf der Suche nach einem neuen HDK. Wir das sind mein Mann und ich und unsere fünf Deutschen Schäferhunde. Wir hatten einen...