Meinungen gefragt: Fliesen im Bad...

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von simpsomania, 12. Februar 2013.

  1. #1 simpsomania, 12. Februar 2013
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    .... sollten man nicht bis unter die Decke anbringen!!

    oder

    .... ruhig bis an die Decke!!!


    hallo gemeinde,

    stehen davor fließen im bad zu bekommen.

    haben unterschiedliche meinungen gehört. trotzdem nochmal hier nachgefragt.....

    Sind für jede Meinung offen......

    danke
    gruß
    ralf
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 12. Februar 2013
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Re: Meinungen gefragt: Fließen im Bad...

    Hallo,
    mehr Fliesen kosten mehr Geld.
    Im wesentlichen ist die Fliesenhoehe aber abhaengig von den Lueftungsmoeglichkeiten.
    Wo soll das Wasser in der Luft kondensieren?
    Nur in der Decke?
    Auf den Fliesen und spaeter in der Decke?
    Ist das Bad eher feucht oder nach dem Duschen schnell trocken?
    In der Abluft ausserhalb des Fensters?
    Ist das immer sicher machbar, zahlen die Lufterwaermung die Bewohner gern?
    Gruss Helmut
     
  4. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    in den Wohnungen, in denen ich bisher wohnte, waren Badfliesen immer nur bis ca. 1,50/1,60m Höhe angebracht. Ausnahmen: Duschecke (so hoch wie die Duschwände) und Badewanne (nicht ganz so hoch). Bautechnische Gründe dafür kenne ich nicht, aber es erscheint mir logisch und sinnvoll.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Früher hatten wir ein kleines Wannenbad und ein kleines separates WC. Die ca. 1,5m hoch gefliesten Wände im Bad waren ständig feucht und rochen entsprechend gammelig, vor allem die gestrichenen Wände. Vor 11 Jahren haben wir die Wand dazwischen rausgerissen und alles komplett umgebaut, die Wände sind bis zur Decke gefliest, die Decke selber ist mit Feuchtraumpanelen abgehängt. Die Wände sind nach dem Duschen zwar nass und feucht, nach kurzem Durchlüften ist alles wieder trocken. Es ist pflegeleicht und riecht nicht mehr so gammelig nach nasser Farbe oder nasser Tapete.
    Mittlerweile gibt es Fliesen oder Steinzeug in allen erdenklichen Mustern und Farben, da bleiben kaum Wünsche offen.
     
  6. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Nur dort Fliesen, wo nötig
     
  7. eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei uns vor 2 Jahren Bad umgebaut, deckenhoch gefliest, Deckenpanele mit Hinterlüftung und umlaufendder Schattenfuge.
    Keine Probleme mit Feuchtigkeit, gut wir haben natürlich auch ein Fenster zu stoßlüften.

    Was für mich wichtig war, ist eine umlaufende Zierfliese im Fliesenbild, bei mir so in 1,80m Höhe (abhängig von der Fliesengröße), dann sieht es nicht so aus wie ein Schwimmbecken ohne Wasser. Leider kostete so eine Zierfliese 20cmx6cm rund 6 Euro... :shock:
    Als Kontrast haben wir dann noch Bodenfliesen verlegt, die aussehen wie alte Holzdielen (45€/m2) :shock: :shock: , lockert das Ganze noch mehr auf.

    keine Wünsche offen, aber das Portemonaie ständig :roll:
     
  8. lottgen

    lottgen Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben streifen aus dem Material der Bodenfliese als Zierleiste, günstiger und sehr schön ruhig.
    Jan
     
  9. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Fliese bis oben. Feuchtigkeit kann an der Fliese kondensieren und später wieder ablüften. Aus Tapete und Mauerwerk dauert das länger.
    Die Decke sollte für Feuchtraum geeignet sein, und eine Lüftung mittels Fenster oder Lüftungseinrichtung ist Pflicht.
     
  10. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    und später sieht man die Schlieren.
    Abgesehen, dass ein Vollverfliestes Bad eine miese Akustik hat und man beim Duschen in einer Nebelkammer steht.
    Ich habe mein Bad sauber verputzt und gar nichts draufgeklebt auch keine Tapete.
    Für den Bereich des Spritzwassers habe ich einfach Glasplatten auf die Wand gebracht.
    Löcher für Amaturen und Steckdosen müssen vor der Bestellung natürlich exakt ausgemessen werden.
    http://www.myspiegel.de/lacobel-einseit ... g-393.html
    Sieht teurer aus als es ist und lässt sich auch prima sauber halten, weil es keine Fliesenfugen gibt, die als erstes Rotten.
     
  11. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Ansprüche an die Akustik im Bad halten sich in grenzen. Und in einer "Nebelkammer" stehe ich
    dann sowieso, egal was jetzt an den Wänden dran ist. Also bei uns gehen die Fliesen auch bis ganz nach
    oben und ich halte das für keinen Nachteil. Das mit den Glasplatten ist sicher eine Alternative, aber auch
    geschmacksache...
     
  12. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    So eine Glaswand stelle ich mir je nach Raumgestaltung auch recht edel vor. Doch den Vorteil beim putzen sehe ich eher bei den Fliesen. Eine Fliese auf der auch leichte Kalkablagerungen nicht gleich ins Auge stechen. Ich schätze an so einer Glaswand putzt man sich einen Wolf. Ich hasse ja auch Fenster putzen.
     
  13. welfen2002

    welfen2002 Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Ab und an mal mit dem Nano-Fensterputzmittel (Name vergessen) sauber machen. Sind noch nicht mal Tropfen an der Duschabtrennung zu sehen.
    Jetzt noch mal zu den Gründen, in einem kleinen Bad sehr viel Wandfläche zu haben, die Feuchtigkeit aufnehmen können.
    Zitat:
    Beobachtungen zeigen, dass selbst in relativ kleinen Bädern (ca. 12 m²)
    Spiegel nach dem Duschen nicht mehr beschlagen, wenn Wände und Decke
    – mit Ausnahme des direkten Spritzwasserbereiches -
    mit 1,5 mm dünnem Lehmputz an der Oberfläche beschichtet sind.
    Je größer die Lehmputzfläche, umso günstiger.
    Es hat sich gezeigt, dass die puffernde Wirkung eines Lehmfeinputzes isoliert betrachtet nur etwa eine Stunde anhält; die einer Lehmfarbe entsprechend weniger.
    Die üblichen täglichen Nutzungszyklen von Innenräumen und die damit verbundene Beeinflussung der Raumluftfeuchte dauern jedoch in der Regel zwischen 6 und 12 Stunden.
    Eine leistungsfähige Pufferung über diese Zeiträume wird durch Schichtdicken von 1,5 Zentimetern und mehr erreicht.



    Im übrigen, Lehmputz selber auf das Mauerwerk zu bringen ist ziemlich einfach. Ohne große Vorahnung habe ich sehr glatte ebene Wände hinbekommen. Wenn´s irgendwo zu beulig ist, einfach nochmal nass machen und nachbessern.
    Bei normalen Gipsputz sieht man angeflickte Stellen, außerdem ruiniert mein seine Hände, Lehm hat schon fast kosmetischen Effekt für den Bauausführenden.
    Resultat meiner Bemühungen: Keine beschlagene Spiegel nach dem Duschen (obwohl Badezimmer relativ klein ist)
     
  14. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich hab schon einiges positives von Lehmputzen gehört, kennen diesen aber nur für Wohnräume. Hier soll sich die Pufferwirkung positiv bemerkbar machen. Bin davon ausgegangen das der Einsatz in Nassräumen aufgrund hoher Feuchtigkeit und Temperatur Probleme mit sich bringt.
    Was die Nanoversielung angeht, da gab es vor längerer Zeit mal einen Radiobericht im Lokalradio zu. Angeblich können die Nanopartilel nicht nur über die Verdauung ins Blut gelangen, sondern auch von dort ins Gewebe. Ich hab mir für´s Auto auch mal was besorgt, war gar nicht schlecht. Doch nach dem Bericht hab ich den Kram aufgebraucht und nicht mehr neu gekauft.
    Wenn ich sehe was in unseren Gewässern, Flüssen und Meeren mitlerweile für Plastikmüll treibt, muss ich nicht noch mehr unnützes Zeug haben.
    Selbst in einer Zahnpaste sind mitlerweile Plastikteilchen als Schleifmittel drin. Wir vergiften uns immer mehr selber.
     
  15. #14 simpsomania, 3. März 2013
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    viel zeit ist vergangen und viele antworten kamen... danke dafür.
    folgendes:
    das kleine ürsprüngliche schlauchähnliche bad hat kein wand-wc mehr. dort klafft nun ein durchgang zum dahinterliegenden raum. zuerst war geplant in dem schlauch vorne links waschbecken, dann wc und hinten dusche. miefquirl mit nachlauf und verschlußklappe hinten werden direkt an den hinter der wand liegenden abluftschacht angeschlossen. da der neue raum, mal eine küche war, befindet sich hier ein großes fenster zur lüftung.

    der fließenleger unseres vertrauens hat uns daher geraten die fließen bis oben zu machen, weil wir die möglichkeit haben den raum easy und schnell zu lüften. im hinteren teil ist nun die badewanne unn doppelwaschtisch im entstehen.

    wir haben im wohnraum fließen in holzoptik, die täuschend acht wie laminat/parkett ausehen. im bad kommen schlichte weiße fließen an die wand und graue mit irgnedso einem muster auf den boden. und zum teil auf die ablagen und an der wand. das hat alles meine frau in der hand..... ;-)

    vielen dank für die antworten. hat uns geholfen in unserer entscheidung.
    bilder muß ich noch auf meinen blog laden..... ;-)
     
  16. #15 BauarbeiterFred, 11. Juli 2013
    BauarbeiterFred

    BauarbeiterFred Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich finde Fliesen im Bad ist das gleiche wie Selbstmord. Die Fliesen bleiben sehr feucht wenn man mal duschen war, man rutscht schneller aus als man denkt man könnte ausrutschen. Vorsicht.
     
  17. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Anonymous, 11. Juli 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir haben in allen 4 Bädern im Haus (Mehrfamilienhaus) Fliesen, jeweils komplett bis zur Decke. Auf den Fussböden jeweils spezielle Bodenfliesen, da rutscht man auch bei Nässe nicht aus. :zwink:
     
  19. Shannon64

    Shannon64 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fliesen bis hoch zur Decke finde ich erdrückend. Ich mag diese großen Fliesen und wenn man oben einen Streifen frei lässt ungefähr in dieser Breite, sieht das toll aus. Und dann in der gleichen Farbe gemalert wie die Decke.
     
Thema:

Meinungen gefragt: Fliesen im Bad...

Die Seite wird geladen...

Meinungen gefragt: Fliesen im Bad... - Ähnliche Themen

  1. Tests und Meinungen und dennoch ratlos.

    Tests und Meinungen und dennoch ratlos.: Guten Tag, nachdem ich nun einige Zeit im Internet und auch in diesem Forum unterwegs war, bin ich mit der Entscheidungsfindung noch immer nicht...
  2. "Klimawandel" - Meinungen dazu

    "Klimawandel" - Meinungen dazu: Umweltgeheule wurde ja geschlossen - hat aber auch nicht so richtig was mit dem Thema zu tun. Und zwar geht mir die ganze Klimawandel...
  3. Aufkleber! Eure Meinung ist gefragt?

    Aufkleber! Eure Meinung ist gefragt?: [IMG] Moin! Mein Kumpel, der uns bisher mit den Hochdachkombi.de Aufklebern zum Freundschaftspreis versorgt hat, steht nun leider nicht mehr zur...